Wurmkur

Parasiten, Zoonosen, Haut- & Fellerkrankungen, Katzenflöhe, Milben, Zecken, Würmer, Giardien, Schuppen, allergische Hauterkrankungen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Haut, Parasiten und Zoonosen bei Katzen
Benutzeravatar
Judith
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2363
Registriert: 23.04.2006 08:35
Vorname: Judith
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Judith » 19.09.2006 10:55

Also mir geht das wie vielen hier - ich bin auch total durcheinander. Auch ich habe vor viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiielen Jahren mal gelernt: Wurmkur muss nur sein, wenn Katze Würmer hat (also Kot kontrollieren).

Doch zwischenzeitlich hat mir meine TÄ gesagt: Nein, wenn die Würmer schon im Kot zu sehen sind, dann ist die Katze stark befallen. Also deshalb bei Freigänger besser alle 3 - 4 Monate eine Wurmkur verabreichen.

Mmmmhh, um ehrlich zu sein, bei meinen Lastrami habe ich mir nie viele Gedanken gemacht. Die haben etwa 1x im Jahr eine Wurmkur bekommen und gut war. Und Impfungen haben meine Beiden nach der Grundimmunisierung dann auch erst wieder nach 10 Jahren erhalten.

Aber seit ich Jeanny habe, sehe ich das alles nicht mehr ganz so locker. Denn auch wenn man den Norwegern nachsagt sie seien noch sehr ursprünglich und robust und noch nicht "ver"züchtet, denke ich das die Rassekatze an sich, doch nicht so wiederstandsfähig ist wie die "normale" Hauskatze.

Wie seht ihr das?
Liebe Grüße von Judith, Jeanny, Fellini & Wilai :pfote:
http://liebenswerte-fellmonster.magix.net/

BildBildBildBildBildBild


Benutzeravatar
Judith
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2363
Registriert: 23.04.2006 08:35
Vorname: Judith
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Judith » 19.09.2006 11:01

Coschele hat geschrieben:Die Kitten nehmen die Würmer über die Muttermilch auf die Würmer können noch einige Wochen nach dem Absetzen ausschüpfen. Alle Kitten haben also Würmer.


Dazu habe ich jetzt aber auch noch eine Frage. Du schreibst alle Kitten haben Würmer. Aber wenn die Mutterkatze regelmäßig entwurmt wird und gar keine Würmer hat, wie können dann durch die Muttermilch Wurmlarven übertragen werden? Das ist doch eigentlich unlogisch.
Liebe Grüße von Judith, Jeanny, Fellini & Wilai :pfote:
http://liebenswerte-fellmonster.magix.net/

BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 19.09.2006 14:55

Judith hat geschrieben:
Coschele hat geschrieben:Die Kitten nehmen die Würmer über die Muttermilch auf die Würmer können noch einige Wochen nach dem Absetzen ausschüpfen. Alle Kitten haben also Würmer.


Dazu habe ich jetzt aber auch noch eine Frage. Du schreibst alle Kitten haben Würmer. Aber wenn die Mutterkatze regelmäßig entwurmt wird und gar keine Würmer hat, wie können dann durch die Muttermilch Wurmlarven übertragen werden? Das ist doch eigentlich unlogisch.


Ja, so habe ich meine Züchterin auch verstanden. Sie hat die Katzen nur im Haus, also keine Freigänger (ausser die beiden Kater haben je ein Freigehege im Garten) und damit hat sie keine Würmer im Bestand. Sie kontrolliert immer den Kot auf Wurmbefall (oder Eier?).
Daher können wohl von den wurmfreien Müttern keine Eier auf das Jungtier übertragen werden :roll: Meine Theorie...
Ich habe im Gespräch der Züchterin auch nicht reingeredet, da sie ja Tierheilpraktikerin ist und sich wohl auskennt. Ich bin da ja ahnungslos.
Ich werde dann jeweils mein neues Kitten aber auch dem Tierarzt vorstellen und einmal entwurmen lassen. Danach dann denke ich die ganze Rasselbande 1 mal jährlich, solange sie keinen Freilauf haben.
LG Gwyn
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Mariah
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5685
Registriert: 18.09.2005 02:18

Beitragvon Mariah » 20.09.2006 09:12

Jetzt mal ne andere Frage...früher gabs doch (ich glaube von Gimpet) Wurmkur-Tabletten ganz normal im Tiergeschäft zu kaufen. Das waren ganz kleine bräunliche Tabletten die stark nach Knoblauch gerochen haben...ist aber schon seeeeehr lange her. Kennt die jemand noch? Und warum gibts die nicht mehr? Die Dose war so ähnlich wie die von den Käserollis, nur kleiner.

Benutzeravatar
Coschele
Experte
Experte
Beiträge: 389
Registriert: 03.08.2006 14:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Coschele » 22.09.2006 12:39

@ Gwynhwyfar und Judith

So genau kenn ich mich auch nicht aus. Aber Hauskatzen können auch Würmer bekommen. Wir Menschen bringen sie in die Wohnung. Toller Ort für Würmer und anderes sind z.B Fußmatten. Wir streifen uns die Schuhe ab und die Katze wälzt sich darauf...
Ich glaub so einen sterilen Haushalt, daß man Würmer ausschließen kann, hat nur Michael Jakson.
Meine Theorie: Wurmkur= Chemiekeule. D.h ne Trächtige Katze darf bestimmt keine Wurmkur machen und während sie ihre Jungen säugt bestimmt auch nicht. In der Zeit hat sie bestimmt schon Würmer aufgenommen und diese Weitergegeben.
Meine TÄ hat gesagt:es wäre utopisch zu glauben, daß man seine Katze Wurmfrei haltern kann. Es geht eher darum aufzupassen, daß es nicht zu viele Würmer werden.

LG Coschele


Mariah
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5685
Registriert: 18.09.2005 02:18

Beitragvon Mariah » 22.09.2006 12:41

Coschele hat geschrieben:Ich glaub so einen sterilen Haushalt, daß man Würmer ausschließen kann, hat nur Michael Jakson.



*lol* Ich glaub, bei dem is es gar nicht sooo sauber... :wink: Jedenfalls nicht mehr :lol:



Zurück zu „Haut, äußere & innere Parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste