Honig

Parasiten, Zoonosen, Haut- & Fellerkrankungen, Katzenflöhe, Milben, Zecken, Würmer, Giardien, Schuppen, allergische Hauterkrankungen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Haut, Parasiten und Zoonosen bei Katzen
Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2270
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Honig

Beitragvon Felinae » 29.04.2017 05:55

Ich drücke ganz fest die Daumen und bin natürlich gespannt, ob'sie bei Pelle genauso gut wirkt wie bei Henry.


Benutzeravatar
mary1katze
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2061
Registriert: 17.03.2011 10:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Deutschland

Re: Honig

Beitragvon mary1katze » 30.04.2017 06:56

Ich wünsche Euch auch, dass es schnell wirkt :s1958: :s1958:
Liebe Grüsse

Marion mit Minka (und Luna für immer im Herzen, gest. 19.02.2015)

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7542
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Honig

Beitragvon Khitomer » 30.04.2017 10:43

Wie oft sollte man den Honig eigentlich auftragen? Ich mach das jetzt morgens und abends während der Hauptmahlzeiten. Und ich tu die Tube mit dem Honig auf die Heizung, dann ist der Honig etwas flüssiger und einfacher aufzutragen.

Pelle mag es entschieden weniger gerne, wenn ich ihm den Honig drauf tu als mit dem Desinfektionsmittel Chlorhexidin vorher. Aber da muss er durch.
Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2270
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Honig

Beitragvon Felinae » 01.05.2017 08:16

Ich hab' den Honig auch morgens und abends drauf gemacht und vorher etwas erwärmt.

Henry fand es total sch.... den drauf zu bekommen und seine Kumpel wohl auch denn sie haben eifrig dabei geholfen das Klebezeug aus seinem Fall zu bekommen.
Das es trotzdem wirken konnte... ein kleines Wunder.

Benutzeravatar
Finalein
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1246
Registriert: 13.04.2013 14:09
Vorname: Lia
Geschlecht: weiblich

Re: Honig

Beitragvon Finalein » 02.05.2017 17:49

Mh....Honig also. Shani hat grad 5 solcher Wunden.
Da sich zwei infiziert hatten, haben wir Antibiothika gegeben, vorher Silbercreme.
Wenn ich das so sehe, dann bestelle ich auch mal den Honig.
Den kann er sich nicht abkratzen, weil er schon seit Wochen mit Kragen rumläuft.
Bild
Liebe Grüße von den Fellnasen Mika, Shani, Finchen und Dosi Lia


Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7542
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Honig

Beitragvon Khitomer » 02.05.2017 17:54

Weisst du, ich bin eigentlich ganz froh, dass pelle den Honig nach dem Essen weg schleckt - sonnst hätte ich den auf dem Sofa oder sonst wo verschmiert :shock:
Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Finalein
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1246
Registriert: 13.04.2013 14:09
Vorname: Lia
Geschlecht: weiblich

Re: Honig

Beitragvon Finalein » 02.05.2017 17:58

Das ist dann der Nachteil.
Bild
Liebe Grüße von den Fellnasen Mika, Shani, Finchen und Dosi Lia

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7542
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Honig

Beitragvon Khitomer » 04.05.2017 16:56

Hallo an alle Honigleckermäulchen.

Ich finde, die Honigtherapie schlägt bei Pelle nicht so richtig an.

Meine nächste Vermutung ist darum, dass es bei Pelle vielleicht eine Pilzinfektion ist. Ich hab eben meinen TA angerufen. Der glückliche Zufall wollte es, dass gelich ein TA am Aperat war, den ich dann löchern konnte. Er meint, ich kann mit 1 % Chlorhexidin behandeln oder auch mit Surolan. Letzteres hab ich nich zu hause. Ich werd das mal übers WE anwenden.
Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22021
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Honig

Beitragvon Räubertochter » 05.05.2017 12:52

Hi Khito,
wenn Du den Verdacht auf eine Pilzinfektion hast, ruf Claudia an. Für einen gesunden Organismus sind die Pilze, die ja immer da sind, kein Problem.
Nur ein angeschlagenes Immunsystem kann damit nicht mehr umegehn, und die Pilze feiern Party.
Wenn Du nur von außen arbeitest, eleminierst Du ggf. die Pilze, aber nicht das Problem. Das wird sich u.U. nach innen verlagern

Und ohne Hautgeschabsel und geneuer Diagnostik würde ich nicht ins Blaue auf Pilze therapieren.

Viele Grüße
Stefanie :s2439:
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja & Pauli

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7542
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Honig

Beitragvon Khitomer » 05.05.2017 17:39

Räubertochter hat geschrieben:Für einen gesunden Organismus sind die Pilze, die ja immer da sind, kein Problem.


Da hast du recht, das hab ich inzwischen auch gelesen. Ich weiss aber nicht wirklich, was ich davon - also von Pelles wunden Stellen - halten soll. Die TA hatte auch gesagt, es erinnere sie etwas an eosinophiles Granulom. Wenn es das ist, dann lange nicht so aggressiv, wie es bei Rico war. Bei Rico kaen fast täglich neie Stelle dazu, bei Pelle bleibt es mehr oder weniger gleich. Ich denke, ich werde nächste Woche nochals zum TA gehen.

Im Prinzip ist Pelle duchgecheckt. Er hat eine SDÜ, die behandelt wird. Er hat eine HCM, die wir seit ca 4 Wochen behandeln. - Ich überleg mal grad... Wir haben die Hautveränderungen vor der Jahresuntersuchung gesehen, also bevor er die neuen Medis bekommen hat. Daran kann es also auch nicht liegen.

Und ja, ich hab auch schon gedacht, Pelle bei Claudia anzumelden. Mein Problem ist nur, dass ich soeben Masai angemeldet hab wegen seiner Augen und ich traue es mir nicht zu, mehr als eine Katze gleichzeitg zu behandeln - neben Gina und Pelle, die ja auch täglich Medis bekommen. Und bei Masai weiss ich nicht, wie schwer oder einfach er es mir machen wird. Er wird Augentropfen bekommen und da müssen wir sicher üben.

Ich kann ja schon mal beginnen, Pelles Krankengeschichte zusammenzutragen.
Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22021
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Honig

Beitragvon Räubertochter » 06.05.2017 13:00

Hi Khito,
Claudia und ich behandeln ja nun völlig unterschiedlich, sie mit Bioresonanz und ich mit klassicsher Homöopathie.
Ich stehe dir natürlich auch gerne jederzeit zu Verfügung, wenn Du mit Pelle einen anderen weg gehen möchtest.
Ich wäre auf jeden Fall vorsichtig, dass Imunsystem anzukurbeln, wenn der TA auf Eosinophilie tippt, dann würde das nochmehr überreagieren. Man müsste eher gucken, die Lebenskraft grundsätzlich zu stärken. Und das kann, meiner Meinung nach, nur die klassische Homöopathie :wink:
Aber Bioresonanz ist natürlich auch eine Möglichkeit dem auf die Spur zu kommen.

Melde Dich, wenn Du magst! Ist aus der Ferne nicht ganz einfach, aber vielleicht können wir ggf. per skype oder Video arbeiten.

Ganz vile liebe Grüße
Stefanie
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja & Pauli



Zurück zu „Haut, äußere & innere Parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste