Würmer????

Parasiten, Zoonosen, Haut- & Fellerkrankungen, Katzenflöhe, Milben, Zecken, Würmer, Giardien, Schuppen, allergische Hauterkrankungen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Haut, Parasiten und Zoonosen bei Katzen
Benutzeravatar
Schneckerl
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 778
Registriert: 06.06.2006 19:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Schneckerl » 09.06.2006 23:33

Naja ok ... danke an euch alle ...

Ich werd jetzt einfach mal abwarten und schauen wie es sich entwickelt ... und wenn es schlimmer wird oder so kann ich immernoch zum TA gehen ...

Danke euch auf jedenfall mal für eure zahlreichen Antworten und natürlich auch für eure Hilfe!!!!!
Ganz liebe Grüße
Mely & Kiki & Leo


nudeln
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1214
Registriert: 18.04.2006 15:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

Beitragvon nudeln » 09.06.2006 23:46

Schneckerl hat geschrieben:is alles net so einfach wenn man eigentlich kein auto hat .. is bissl kompliziert mit kater im BUS!!!!


ich will dir jetzt kein vorwurf machen oder so aber wenn ich nicht recht wüßte was mit meinem kater is dann würd ich auch den kater mit in bus nehmen... solange man ein katzenkörbchen hat und er nicht frei rumläuft... warum nicht... besser sich einmal seltsam angucken lassen als am ende n kranken kater... man muss ja nicht einen bus nehmen von dem man weiß das der restlos überfüllt...
Laß dich durch nichts erschrecken und verliere nie den Mut; denn ich, der Herr, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst! (Josua 1,9)

Asouna
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 555
Registriert: 08.12.2005 13:05
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Asouna » 09.06.2006 23:49

@nudeln

Also ich würde mit meinem Kater auch nur im allerallerhöchsten Notfall mit dem Bus fahren, denn der Macht totalen Rabatz. Nicht nur, dass er maunzt, als wollte man ihn erwürgen, nein, er würde auch unter allen Umständen versuchen aus der Transportbox rauszukommen :!:
Bild Es grüßen Asouna und ihre beiden Tiger:

:katze2: :pfote: Mücke Cleopatra von Quietsch ( 6 ) und
:katze3: :pfote: Benny von Maunz ( 8 )

nudeln
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1214
Registriert: 18.04.2006 15:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

Beitragvon nudeln » 09.06.2006 23:58

na ja... haste auch wieder recht... ich hab vielleicht ein bißchen zuviel an meinen robin gedacht... weil meiner mauzt zwar auch aber is eigentlich relativ friedlich wenn er zum ta muss...
wenn man natürlich sone kleine bombe dahinzwingen muss is das natürlich schwierig...
Laß dich durch nichts erschrecken und verliere nie den Mut; denn ich, der Herr, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst! (Josua 1,9)

Benutzeravatar
Monchichi
Experte
Experte
Beiträge: 400
Registriert: 22.04.2006 23:07
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Osnabrück

Re: Würmer????

Beitragvon Monchichi » 10.06.2006 00:42

Schneckerl hat geschrieben:Hallo,

Weil er zur zeit immer so komisch is nach dem er auf dem Klo war, außerdem liegt er nur noch rum und bewegt sich nicht mehr so viel.
Naja noch is mir aufgefallen das er das Nassfutter in der früh total schlecht frisst ... und ü+bermäßig viel am Saufen ist!!


Ich will ja nicht zu pessimistisch sein und auf die Gefahr hin,
daß ich mich hier jetzt unbeliebt mache,
aber ich hoffe das arme Tier lebt nächste Woche noch !!

Ein Kater mit acht Monaten,der nur noch rumhängt,schlecht futtert,
mega viel trinkt,sich komisch benimmt nach dem Klogang und dazu noch unsauber wird,
also da wäre bei mir aber alles egal,
hauptsache dem Katerchen wird geholfen!
Da ist doch Not am Mann,der Kleine leidet doch.....

Ich hatte selber lange Zeit keinen
Führerschein und lebte alleine,hatte kaum Geld durch meine Trennung vom Mann,
aber wenn die armen Tiere was haben dann muß man denen doch helfen!!!!!!!!!!!!!
Auch mitten in der Nacht wenn es sein muß !!
Egal wie,es gibt IMMER einen Weg!!!

Ich habe meine Katze mal auf dem Arm zum Tierarzt getragen,
4 km weit weg war der TA!
An den Bahngleisen kam gerade ein Zug, sie bekam so Angst,
daß sie lang an mir runterpieselte,na und dann lief ich eben so naß weiter zum Tierarzt!

Ich verstehe es nicht und finde es traurig!

Manch einer von uns Menschen kommt nachts mit sowas
mit Blaulicht ins Krankenhaus....
Mensch bin ich froh,daß ich reden kann
und sagen kann wenn ich was habe.....

Aber wenn er es dann bis nächste Woche noch gerade so eben schafft,dann ist ja alles ok ,oder ???
LG von Monchichi Bild

Zum Andenken in Liebe an meinen geliebten Tiger,
unseren geliebten Streuner Teddy,mein geliebtes Omakätzchen Lieschen und unseren Opi Hope!
Bild


Benutzeravatar
Martha Musselmink
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4322
Registriert: 02.03.2006 11:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Martha Musselmink » 10.06.2006 09:51

@Monchichi

Da finde ich jetzt entscheiden übertrieben!

Eine acht Monate alte Katze, die mal nicht so aktiv ist und mal weniger frisst, ist nicht gleich todsterbenskrank! Und die Tatsache, dass sich Mely mit der Bitte um Rat und Hilfe an dieses Forum gewandt hat und auch die Art und Weise, wie sie über Puma schreibt, zeigt doch, dass ihren Kater liebt und dass sie ihn nie ‚verrecken’ lassen würde. Und wie Heidi sagt, niemand kennt das eigene Tier besser als man selbst und Mely hat ihren Puma ja unter Beobachtung.

Zugegeben, ich hatte Mely auch geraten zum TA zu gehen und ich hätte es wahrscheinlich auch selbst getan, aber es ist ihre Entscheidung, und wir haben nicht das Recht, sie ‚in Ferndiagnose’ zu verurteilen, weil sie nicht so handelt, wie wir es tun würden.


@Alle

Im Allgemeinen denke ich sollten wir uns zurückhalten mit direkten oder indirekten Angriffen gegen andere Katzenbesitzer. Das sollte die Geschichte vor wenigen Tagen mit der anderen Katze, die Blut im Urin hatte, uns eigentlich gelernt haben. Wir können Menschen, die sich mit der Bitte um Rat an dieses Forum wenden, diesen Rat geben. – Schon die Tatsache, dass sich diese Menschen ins Internet begeben haben und nach Hilfe suchen, zeigt ja, dass sie ihrem Tier auch helfen WOLLEN. – Aber wir sind alle hier – vielleicht von wenigen Ausnahmen abgesehen – keine echten Fachleute und können daher nur unfachgemäße Ratschläge geben, die sich aus der (oft langjährigen) Erfahrung ergeben, die wir mit unseren eigenen Katzen haben. Unsere ‚Diagnosen’ sind daher bestimmt oft genug einfach auch einfach falsch oder überzogen. Insbesondere da wir ja auch nicht wissen, ob ein Katzenbesitzer nicht auch mal hysterisch reagiert und die Symptome einfach in seiner Hysterie übertreibt und überbewertet (ist mir selbst oft genug passiert). Einen Menschen dann aber dafür zu verurteilen, dass er die ihm erteilten Ratschläge nicht annimmt, das nenne ich Intoleranz – und davor sollte man sich hüten!

Ich wollte damit jetzt niemanden angreifen oder verletzen. Ich weiß, wir alle hier lieben unsere Katzen über alles und wir würden ALLES für sie tun – ich auch! Und wenn wir hören, dass es einer Katze schlecht geht, dann tut uns das weh und wir wollen helfen. Aber wir sollten dabei nicht übers Ziel hinausschießen und die Gefühle anderer Menschen verletzen.

In der Hoffnung, mich jetzt damit nicht unbeliebt gemacht zu haben – das tät mir leid, denn ich habe die sympathische, katzenverrückte Truppe hier in den letzten Wochen richtig lieb gewonnen –, wünsche ich Euch allen ein schönes (Fußball-)Wochenende!!! Puma wünsche ich gute Besserung!

Liebe Grüße
M.M.
Man kann im Leben auf vieles verzichten,
aber nicht auf Katzen und Literatur!

Bild

Benutzeravatar
Jasmin
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2864
Registriert: 15.10.2005 09:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Jasmin » 10.06.2006 09:56

Asouna hat geschrieben:@nudeln

Also ich würde mit meinem Kater auch nur im allerallerhöchsten Notfall mit dem Bus fahren, denn der Macht totalen Rabatz. Nicht nur, dass er maunzt, als wollte man ihn erwürgen, nein, er würde auch unter allen Umständen versuchen aus der Transportbox rauszukommen :!:


Mit Micky im Bus geht ohne Probleme obwohl er im Auto Radau macht. Und noch lieber wird er zu Fuss gebracht, da ist er an der frischen Luft und es gibt viel zu sehen. Wenn mir der Weg zu weit ist um den Kater zu tragen bind ich den Korb auf das Fahrrad und schiebe das Rad.
Liebe Grüsse Bild
Jasmin
BildBildBildBildBild

Asouna
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 555
Registriert: 08.12.2005 13:05
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Asouna » 10.06.2006 12:50

Unsere Mücke habe ich auch einmal in der Transportbox zum TA getragen. Sie hatte einen OP Termin und meine Mutter war nicht da -> kein Auto :!:
Allerdings wiegt Mücke auch 2 Kilo weniger als Benny und der Termin musste unbedingt sein, da sie sich einen Eckzahn im Kampf abgebrochen hatte und nun der Stumpf entfernt werden musste.
Es ging, sie war recht ruhig, aber zwischendurch hat sie schon gemaunzt und versucht aus dem Korb rauszukommen. Ich hab mich ja eh gewundert, dass ihr von dem Geschaukel nicht schlecht geworden ist :wink:
Bild Es grüßen Asouna und ihre beiden Tiger:



:katze2: :pfote: Mücke Cleopatra von Quietsch ( 6 ) und

:katze3: :pfote: Benny von Maunz ( 8 )

Benutzeravatar
Judith
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2363
Registriert: 23.04.2006 08:35
Vorname: Judith
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Judith » 10.06.2006 16:19

Martha Musselmink hat geschrieben:@Alle

Im Allgemeinen denke ich sollten wir uns zurückhalten mit direkten oder indirekten Angriffen gegen andere Katzenbesitzer. Das sollte die Geschichte vor wenigen Tagen mit der anderen Katze, die Blut im Urin hatte, uns eigentlich gelernt haben. Wir können Menschen, die sich mit der Bitte um Rat an dieses Forum wenden, diesen Rat geben. – Schon die Tatsache, dass sich diese Menschen ins Internet begeben haben und nach Hilfe suchen, zeigt ja, dass sie ihrem Tier auch helfen WOLLEN. – Aber wir sind alle hier – vielleicht von wenigen Ausnahmen abgesehen – keine echten Fachleute und können daher nur unfachgemäße Ratschläge geben, die sich aus der (oft langjährigen) Erfahrung ergeben, die wir mit unseren eigenen Katzen haben. Unsere ‚Diagnosen’ sind daher bestimmt oft genug einfach auch einfach falsch oder überzogen. Insbesondere da wir ja auch nicht wissen, ob ein Katzenbesitzer nicht auch mal hysterisch reagiert und die Symptome einfach in seiner Hysterie übertreibt und überbewertet (ist mir selbst oft genug passiert). Einen Menschen dann aber dafür zu verurteilen, dass er die ihm erteilten Ratschläge nicht annimmt, das nenne ich Intoleranz – und davor sollte man sich hüten!

Ich wollte damit jetzt niemanden angreifen oder verletzen. Ich weiß, wir alle hier lieben unsere Katzen über alles und wir würden ALLES für sie tun – ich auch! Und wenn wir hören, dass es einer Katze schlecht geht, dann tut uns das weh und wir wollen helfen. Aber wir sollten dabei nicht übers Ziel hinausschießen und die Gefühle anderer Menschen verletzen.

In der Hoffnung, mich jetzt damit nicht unbeliebt gemacht zu haben .....
Liebe Grüße
M.M.


Hallo Martha,

da bisher keiner auf deinen Beitrag reagiert hat - was ich merkwürdig und auch ein bisschen traurig finde - möchte ich das nun gerne tun.
Ich persönlich kann nur sagen: Dein Beitrag hat mich mal wieder zum Überlegen angeregt und ich finde es gut WAS und WIE du es geschrieben hast.

Denn auch ich habe bei dem letzten Beitrag (Blut im Urin) "gezetert" und war auch hier kurz davor es wieder zu tun. Denn bei mir kommen die Erinnerungen hoch, wie es bei meiner Bonnie war und das sie innerhalb von wenigen Tagen sterben musste. Ich habe mir und mache mir noch heute teilweise Vorwürfe, obwohl mir meine TÄ gesagt hat, dass es dazu keinen Grund gebe.

Aber mir ist durch das was du geschrieben hast wieder mal bewusst geworden, dass sich eben nicht jeder so geschickt ausdrücken kann und das DAS geschriebene Wort manchmal anders rüber kommt, als das gesprochene Wort.

Und was die Intoleranz angeht - tja, wir Menschen neigen wohl dazu nach Toleranz zu schreien, aber sie oft selbst nicht leben zu können. Zumindest dann nicht, wenn Andere nicht so reagieren und agieren, wie WIR es selbst für richtig halten.

Dann braucht es nur noch ein paar die sich "verbünden" - sprich augenscheinlich der geichen Meinung sind - und schon ist von Toleranz nicht mehr viel zu spüren. Dazu kommt, dass wir Menschen wohl doch so etwas wie Herdentiere sind - wenn einer brüllt und schreit, ziehen andere oftmals ganz schnell nach.

Dies soll jetzt bitte nicht als Vorwurf aufgefasst werden - ich beziehe mich nämlich selbst mit ein - sondern eher als Gedankenanstoss zu dem was Martha geschrieben hat.

Denn meinem Gefühl nach hat sie nicht nur einfach mal was runtergeschrieben, sondern sich Gedanken und die Mühe gemacht uns darauf aufmerksam zu machen, wie wir uns ab und zu mal verhalten und damit eventuell über's Ziel hinaus schießen ....
Liebe Grüße von Judith, Jeanny, Fellini & Wilai :pfote:
http://liebenswerte-fellmonster.magix.net/

BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Monchichi
Experte
Experte
Beiträge: 400
Registriert: 22.04.2006 23:07
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Osnabrück

Beitragvon Monchichi » 11.06.2006 00:44

@Martha Musselmink
Martha Musselmink hat geschrieben:@Monchichi

Da finde ich jetzt entscheiden übertrieben!

Eine acht Monate alte Katze, die mal nicht so aktiv ist und mal weniger frisst, ist nicht gleich todsterbenskrank!


Es ging hier meiner Meinung nach nicht NUR darum,
daß Puma nur MAL nicht so aktiv ist und nur MAL weniger frißt!

Lies doch bitte nochmal ganz genau nach,
was ich schrieb und was auch vorher Mely
hier in ihren Postings geschrieben hat!
Hier nochmals :
*Ein Kater mit acht Monaten,der nur noch rumhängt,schlecht futtert,
mega viel trinkt,sich komisch benimmt nach dem Klogang und dazu noch unsauber wird!*

Also ich kann mir nicht vorstellen,
daß das nur eine kleine Unpäßlichkeit ist!
Und ich habe auch Mely nicht vorgeworfen,
daß sie ihren Kater "verrecken" lassen würde....!

Und bitte lies Deine erste Antwort hier in diesem Tread
nochmal durch, finde ich schon komisch,sorry !

@all
Vielleicht bin ich intollerant ,kann sein,
aber ich persöhnlich finde auch weiterhin,
daß ein Tierarztbesuch bei solchen Symptomen
schnellstmöglich erfolgen sollte !
Und ich hatte gehofft Mely dazu bringen zu können
mit Puma schnell zum Tierarzt zu gehen...
Wahrscheinlich habe ich die falschen Worte gewählt und
auch übertrieben!
Wenn das so ist,dann entschuldige ich mich hiermit bei Mely!

Entschuldige bitte Mely,war nicht so gemeint !

Ich wollte niemanden angreifen,
ich liebe Tiere und möchte nicht das sie leiden!
Tut mir leid ,
bei sowas bin ich dann wohl ein schlechter Ratgeber
und ich werde mich in Zukunft aus solchen
Ratsuche-Treads raushalten!

Alles Gute für Puma !!!
LG von Monchichi Bild



Zum Andenken in Liebe an meinen geliebten Tiger,
unseren geliebten Streuner Teddy,mein geliebtes Omakätzchen Lieschen und unseren Opi Hope!
Bild

Benutzeravatar
Martha Musselmink
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4322
Registriert: 02.03.2006 11:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Martha Musselmink » 11.06.2006 10:15

Guten Morgen!

Es freut mich, dass Ihr mir meinen Beitrag nicht krumm genommen habt, sondern ihn vielmehr positiv aufgenommen habt. Ich bin erleichtert!!!!

@Monchichi

Ich wollte nicht Dich persönlich angehen! Es tut mir leid, wenn das so rübergekommen sein sollte. BITTE ENTSCHULDIGE!!!
Hab Dir auch ne PN geschrieben.

Liebe Grüße an alle
M.M.
:mond:
Man kann im Leben auf vieles verzichten,

aber nicht auf Katzen und Literatur!



Bild

Benutzeravatar
Monchichi
Experte
Experte
Beiträge: 400
Registriert: 22.04.2006 23:07
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Osnabrück

Beitragvon Monchichi » 12.06.2006 00:31

@Martha Musselmink

Habe Dir auch ne PN geschrieben !!

@eis

Ich denke Du meinst mich mit Deinem letzten Absatz!
Ich habe meinen Tonfall nach Martha`s Posting überdacht
und habe mich in meinem letzten Beitrag bei Mely entschuldigt!
Ich schrieb auch, daß ich mich in Zukunft bei solchen
Ratsuchen raushalten werde!
Ich habe meinen Fehler eingesehen und mich dafür entschuldigt,
werde aber Mely jetzt auch noch eine PN schicken!
Mehr kann ich aber leider nicht machen !

Ich hoffe das es Puma mittlerweile wieder besser geht !
LG von Monchichi Bild



Zum Andenken in Liebe an meinen geliebten Tiger,
unseren geliebten Streuner Teddy,mein geliebtes Omakätzchen Lieschen und unseren Opi Hope!
Bild

Benutzeravatar
Schneckerl
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 778
Registriert: 06.06.2006 19:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Schneckerl » 13.06.2006 18:13

Hallo,

ich sollte ja bescheid sagen wie es bei meinem Puma weiter geht!

Na dann kann ich nur alle beruhigen ... es ist wieder alles in Ordnung ... er säuft wieder normal und der redest funktioniert auch wieder!

Er hat jetzt ne Kiste als neues Spielzeug bekommen und mit der fetzt der immer durch die ganze Wohnung !!!

Also nochmal danke an alle!
Ganz liebe Grüße
Mely & Kiki & Leo

Benutzeravatar
Martha Musselmink
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4322
Registriert: 02.03.2006 11:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Martha Musselmink » 13.06.2006 20:37

:flower:

Schön, dass es Puma wieder besser geht!!!
Man kann im Leben auf vieles verzichten,

aber nicht auf Katzen und Literatur!



Bild

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Beitragvon Ronjasräubertochter » 14.06.2006 11:29

freut mich das es Puma besser geht :flower2:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !



Zurück zu „Haut, äußere & innere Parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast