Schorfartige Verkrustung im Fell   

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Schorfartige Verkrustung im Fell

Beitragvon Saavik » 04.05.2007 22:04

Hallo, ich hab in der Suche nix passendes gefunden, falls es doch was gibt, bitte Link geben nd bei falschem Thema bitte verschieben ;)

Also folgendes: Lieschen hat seit drei Tagen "mal wieder" so eine Art Schorf im Fell, der mit der Zeit los geht, aber auch kleine Fellbüschel mit nimmt.

Sie hatte das früher schon mal, da dachte ich, es wäre beim Balgen mit Sheila zu ein paar Kratzern gekommen und dachte mir nichts weiter bei, dann verschwand es, bis vorgestern, da hab ich beim Kraulen links und rechts am Hals wieder solchen Schorf gefunden, aber die beiden haben sich seit bestimmt 10 Tagen nicht mehr in der Wolle gehabt...

Was könnte das sein??? - wir haben nichts geändert, sie bekommt das gleiche Futter, das Waschmittel wurde nicht gewechselt, Putzmittel sind nach wie vor die gleichen... sie trägt zwar mittlerweile ihr Geschirr, aber den ersten Schorf hatte sie lange davor bereits gehabt, zumal das Geschirr da nicht hinkommt und am Rücken nichts ist.
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...

Saavik

Benutzeravatar
Patin
Patin
 
 
Vorname: Nicky
 
Beiträge: 5378
Registriert: 02.01.2007 17:10
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland
Alter: 32


Meine Katzen:
Caruso vom Schöndorfer Wald
Lisa
Pussy
Sheila
Simbasa´s Carol

Beitragvon Couchpanther » 04.05.2007 22:20

Hallo, Nicky.

Sind Deine Miezen Freigänger oder Wohnungskatzen? Mister Bond hatte auch 2 kleine verschorfte Stellen am Hals. Die stammten von Zecken, die ich entfernt habe, an denen er aber vorher schon gekratzt hat (deswegen meine Frage wegen Freigänger). Die Stellen hat er sich selber aufgekratzt, naja und Katzenkrallen sind halt nicht wirklich sauber (hatte sich wohl ein wenig entzündet). Habe dann die Stellen mit etwas Johanniskrautöl mit einem Wattestäbchen abgetupft (nimmt den Juckreiz und fördert die Wundheilung). Jetzt ist alles in Ordung. Aber Vorsicht: Johanniskrautöl erhöht die Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht. Nicht anwenden bei weißen Katzen oder hellen Fell-Stellen (könnte sonst Sonnenbrand geben). Außerdem verfärbt das Öl helles Fell in einem wunderschönen Orange-Ton :wink: ... ist aber harmlos und selbst dann unbedenklich, wenn die Katze daran leckt (ist halt homöopathisch).

Grüße vom Panther

PS: im Zweifelsfall natürlich erst den TA befragen.
Hunde haben Frauchen und Herrchen - Katzen haben Personal

Couchpanther

Experte
Experte
 
 
Beiträge: 312
Registriert: 25.09.2006 08:54
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid
Alter: 49

Beitragvon Couchpanther » 04.05.2007 22:26

Äääähhh, Nicky.

Nochwas Anderes. Wenn es sich definitiv nicht um verschorfte Kratzer oder Insektenbisse (Stiche) handelt, könnte es auch ein Hautpilz sein. Das kann der Tierarzt anhand einer Probe feststellen. Dann ist ein TA-Besuch unumgänglich. Das wird von alleine nämlich nicht besser (im Gegenteil).

Gruß vom Panther
Hunde haben Frauchen und Herrchen - Katzen haben Personal

Couchpanther

Experte
Experte
 
 
Beiträge: 312
Registriert: 25.09.2006 08:54
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid
Alter: 49

Beitragvon Saavik » 04.05.2007 22:33

Hi Panther :)

Nein, keine Zecken oder so, beide sind absolute Wohnungskatzen, nur Sheila war schon mal an der Leine im Hof.

Befürchte auch, das es sich um einen Pilz handeln könnte, aber woher???, Lisa frisst nur Trockenfutter und klaut auch nicht bei Sheila od so *grübel*

Montag wollen wir eh zum TA, weil die beiden ihre Impfungen brauchen, da soll sich der Ta, das auch mal ansehn, hoffe blos, das ihn Lisa nicht zu sehr zerkratzt wegen ihres Männeproblems :roll:
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...

Saavik

Benutzeravatar
Patin
Patin
 
 
Vorname: Nicky
 
Beiträge: 5378
Registriert: 02.01.2007 17:10
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland
Alter: 32


Meine Katzen:
Caruso vom Schöndorfer Wald
Lisa
Pussy
Sheila
Simbasa´s Carol

Beitragvon Couchpanther » 04.05.2007 22:50

Tja, Nicky, mit Pilzerkrankungen ist das so ´ne Sache. Bei Menschen reicht mitunter eine Kombination aus viel Streß in Verbindung mit herabgestzter Immunabwehr (z.B.: Grippe im Anflug). Kann viele Ursachen haben. Hat auch nix mit Verletzung oder Hygiene zu tun. Der Kater meiner Mutter hatte auch mal einen üblen Hautpilz (keiner weiß wo der herkam). Fing oben auf dem Kopf an und zog sich 2 Wochen später über den ganzen Rücken bis zum Schwanzansatz (armer Kerl). Wurde dann behandelt mit Puder und Tinktur und Spritzen zum Aufbau der Immunabwehr. Katerchen hat es alles geduldig ertragen. Ist aber schon viele Jahre her.

In Deinem Fall würde ich vieleicht doch einen TA-Besuch empfehlen, bevor es schlimmer wird. So auf Verdacht im Dunkeln selber rumzudoktern kann die Sache nur unnötig in die Länge ziehen, außerdem könnte es die Miezen auch ganz schön piesacken. Juckreiz ist eine üble Last, weil Katz´ nicht mehr zur Ruhe kommt.

Gruß vom Panther
Hunde haben Frauchen und Herrchen - Katzen haben Personal

Couchpanther

Experte
Experte
 
 
Beiträge: 312
Registriert: 25.09.2006 08:54
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid
Alter: 49

Beitragvon ela2706 » 05.05.2007 10:19

Hi Nicky, hoffe das es nichts schlimmes ist...(Pilz etc)...hier werden Daumen und :pfote: :pfote: ganz fest gedrückt...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

ela2706

Benutzeravatar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
 
 
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 19:06
Wohnort: NRW
Alter: 34


Meine Katzen:
Jasmina
Muck

Beitragvon Saavik » 05.05.2007 14:12

also:
da unser erwählter TA auch Samstags Sprechstunde hat und zum Impfen kein Termin nötig ist (bei der alten TA mit Mausi war das GANZ ANDERS...) waren wir gerade da:

Im Prinzip meint der TA, das es alles sein könnte, wir haben jetzt das Geschirr profilaktisch abgenommen und ein Rivanol-Tinktur bekommen, damit soll ich den Schorf zwei bis drei mal am Tag betupfen, ist es in einer Woche nicht besser, solln wir nochmal kommen und dann schaut er sichs nochmal an und gibt uns Antibiotika mit, da er das ganze so leicht wie möglich behandeln will :)
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...

Saavik

Benutzeravatar
Patin
Patin
 
 
Vorname: Nicky
 
Beiträge: 5378
Registriert: 02.01.2007 17:10
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland
Alter: 32


Meine Katzen:
Caruso vom Schöndorfer Wald
Lisa
Pussy
Sheila
Simbasa´s Carol

Beitragvon Biene » 05.05.2007 14:26

Na dann wünsch ich euch, das dieses
Schorf so schnell wie möglich
verschwindet, und keine weitere Behandlung
mehr nötig ist :)
Knuddel die süße mal ganz lieb von mir.
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild

Biene

Benutzeravatar
Moderatorin
Moderatorin
 
 
Beiträge: 16893
Registriert: 16.11.2006 14:16


Meine Katzen:
Minka
Sammy
Timo

Beitragvon Saavik » 05.05.2007 15:11

Danke :)

Ich knuddel sie grad seit 20 Min. nachdem sie paar Mal gefaucht und geknurrt hat, ist der TA -Besuch schon wirder vergessen :lol:
Hoffentlich muss sie nächste Woche nicht wieder hin, sie aus ihrem Baum zu "Pflücken" ist nicht wirklich lustig :?
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...

Saavik

Benutzeravatar
Patin
Patin
 
 
Vorname: Nicky
 
Beiträge: 5378
Registriert: 02.01.2007 17:10
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland
Alter: 32


Meine Katzen:
Caruso vom Schöndorfer Wald
Lisa
Pussy
Sheila
Simbasa´s Carol


Zurück zu Symptome

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste