HILFE kitten sterben uns weg

Aufzucht von Kitten

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
nesmo
Senior
Senior
Beiträge: 90
Registriert: 01.04.2014 18:32
Vorname: Nesime
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bielefeld

HILFE kitten sterben uns weg

Beitragvon nesmo » 01.04.2014 19:38

Hallo gemeinsam.
Es ist mein erster beitrag und hoffe das man mir hier weiterhelfen kann.
Am 29.3.2014 FREITAG haben die wehen bei meiner perserdame eingesetzt und sie hat 6 kitten bekommen.
Die erste kam um 22 uhr und die letzte um 01.11 uhr. Ich versuche direkt soviel wie moglich zu erzahlen damit man mir auch weiterhelfen kann. Hier kommen die gewichte der kitten nach der geburt.
Nr.1= 68 gr
Nr.2= 77 gr
Nr.3= 76 gr
Nr.4= 93gr
Nr.5=76 gr
Nr.6= 106 gr

Die mama hat nicht alle nachgeburteb aufgegessen. Es ist ihre erste geburt. Blutgruppenprobe wurde auch durchgefuhrt bei mama und papa. Wir wollten einmal kitten bekommen bevor wir sie kastrieren. Wollten auch 2 von den dkitten behalten und die anderen hatten auch schon ein platz sicher bei bekannten. Wir waren in der schwangerschaft 3 mal beim TA zur untersuchung und ultraschall. AM samstag morgen sind wir dann in die tierklinik weil wir den verdacht hatten das eine nachgeburt gefehlt hat. So haben wir die mama und die kitten direkt zur tierklinik gebracht, was auch bei unsum die ecke ist. Dort wurde sicherhaltshalber die myma auch geròngt, um sicherzugehen das da keine babys mehr im bauch sind und ultraschall um festzustellen ob die nachgeburt noch drin ist. Die arztin hat eine spritze gegeben damit sich die gebaermutter reinigt was auch wehen einleitet damit die nachgeburt rauskommt. Die babys wurden auch alle mituntersucht und da sie fast alle zu dunn waren hat sie mir empfohlen alle 2 stunden nachzufuttern und an mamas zitze anzulegen. Ersatzmilch haben wir benutzt cmr.
Nach der futterung wurden bauch und analbereich mit einem lauwarmen tuch massiert. Auch kot haben sie abgelassen und uriniert. Habe immer darauf geachtet das sie einen weichen bauch haben, damit sie keine verstopfung bekommen. Teilweise sogar 20 minuten massiert.
Die babys haben aber teilweise nur noch mehr abgenommen. Die mama hat sich gut um ihre jungen gekümmert. Machmal aber zu wenig sauber geleckt.manchmal waren die 2 verstorbenen kitten nass gepinkelt an den hinteren beinen, war das etwa ein anzeichen. Ich gebe jetzt mal die gewichte danach an.
Tag1 abends:
Nr.1= 70 gr
Nr.2= 80gr
Nr.3= 78gr
Nr.4= 92 gr
Nr.5= 78 gr
Nr.6= 102 gr

Tag 2 morgens:
72; 84; 76; 87; 82; 95
Tag 2 abends:
71; 83; 78; 92; 78; 97
Tag 3 morgens:
73; 83; 77; 83; 79; 94
Tag 3 abends:
70; 87; 73; 82; 80; 96

Kitten nr.6 hat die anderen babys quasi garnicht an die zitze gelassen, war nur selber dran, wie ist das moglich, dass es so drastisch an gewicht verloren hat?
Heute morgen um 4 uhr bin ich wieder zum futtern aufgestanden, da lagen alle auf einem haufen bis auf einen. Der war kraftlos und erschöpft und wollte auch nicht die flasche. War auch unterkühlt. Die heizung im katzenzimmer ist nachts uber auf 20º habe aber trotzdem eine wärmeflasche in ein handtuch gewickelt und in die wurfkiste gelegt. Bei der nächsten futterung heute morgen sah ich dann das es leider zu spät war ich war entsetzt traurig habe mich schuldig gefühlt. Im zweiten moment habe ich gemrkt das es 2 waren die gestorben sind. Kitten Nr.1 und .nr.3. Ich habe versucht mit mund zu mund beatmung massage aber es war zu spaet sie waren schon steif und kalt. So wollte ich gerade nach den anderen schauen das noch einer schwächelt. Ausgerechnet kitten nr.6, was am staerksten war. Nur noch 80gr.
Sofort habe ich die klinik angerufen die haben mich erwartet. Mama die noch gesunden kitten und die 2 verstorbenen direkt mitgenommen.
Der zustand aller kitten sind kritisch, heute ist tag 4 und ich habe alle routinekontrollen durchgefuehrt. War sogar ubervorsichtig und habe lieber einmal mehr geschaut als zu wenig. Gewichtsreduzierung in den ersten 48 std ist normal meinte der arzt als ich am 2. Tag angerufen habe. Habe teilweise kaum geschlafen.
Die kitten sind jetzt mit der mutter in der klinik und versuchen auf die beine zu kommen, der zustand ist immernoch kritisch. Sind unterkuhlt werden mit waermelampe aufgewaermt haben infusion bekommen, damit die flussigkeit im korper haben.. Mama wurde blut abgenommen. Und werden dort unter aufsicht behandelt.

was habe ich denn falsch gemacht? Habe ich nicht gut genug aufgepasst. Kann das sein das die kitten viellciht andere kfankheiten haben. Ich habe solche schulgefuhle und weiß echt nicht mehr weiter. Bin mit dem gedanken nur bei den kleinen, und hoffe das sie durchkommen. Woran liegt das, dass sie so viel gewicht verloren haben. Kann mir einer weiterhelfen?


Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2691
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: HILFE kitten sterben uns weg

Beitragvon Mrs Spock » 01.04.2014 20:08

Tut mir sehr leid um die Kleinen :cry: .

Leider kann ich dir nichts Hilfreiches schreiben da ich mich mit Kittenaufzucht nicht auskenne. Aber es melden sich sicher noch welche die Erfahrungen haben.

Ich hoffe, dass es die anderen Kleinen schaffen und drück ganz fest die Daumen. Alles Liebe und viel Kraft!
[Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen Bild

Benutzeravatar
spike
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1862
Registriert: 29.09.2005 08:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bedburg-Hau
Kontaktdaten:

Re: HILFE kitten sterben uns weg

Beitragvon spike » 01.04.2014 20:32

Hallo,

das tut mir sehr leid mit den Kleinen.
Das ist die erste Geburt für deine Katze. Für sie ist diese Situation auch fremd, auch wenn man sagt das Tiere instinktiv handeln. Trotz allem kommt es vor das
einige Katzenmütter total überfordert sind wenn sie auf einmal 6 Babys in der Wurfkiste liegen haben.

Es ist richtig das die Kitten in den ersten Tagen an Gewicht abnehmen. Zuviel Wärme die man nicht dosieren kann, wie es bei einer Wärmeflasche der Fall ist kann
so kleine Kitten regelrecht austrocknen lassen. Also ganz vorsichtig damit.
Die Kitten finden auch nicht sofort die Zitzen der Mutti, bei manchen dauert auch das ein paar Tage. Wenn man anfängt zuzufüttern muss man das wirklich nur "Tröpfchenweise" machen.
So schlimm es sich auch anhört, aber ohne Erfahrung bist du alleine mit einer Handaufzucht überfordert. Im schlimmsten Fall versterben die Kitten dann oft daran das der Magen-Darm Trakt nicht
richtig funktioniert. Also die Verdauung ist lebenswichtig. Wie bei Kindern gibt man z.b. Sab Simplex in die Milch oder Fencheltee.

Ich würde die Mutter mit den Kitten aus der Klinik holen weil das für alle nur Stress bedeutet...............

Es gibt viele Züchter die dir in solch einer Situation zu Seite stehen und Hilfe anbieten weil jeder Züchter das Gefühl der Hilflosigkeit kennt.
Hör dich doch bitte mal in deiner Nähe um und greife zum Telefon.

Alles Gute für die Kleinen und natürlich für die Mutter.

Sabine
'Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig.


http://www.bkh-von-krohne-kleve.de

Benutzeravatar
nesmo
Senior
Senior
Beiträge: 90
Registriert: 01.04.2014 18:32
Vorname: Nesime
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bielefeld

Re: HILFE kitten sterben uns weg

Beitragvon nesmo » 01.04.2014 20:45

spike hat geschrieben: Zuviel Wärme die man nicht dosieren kann, wie es bei einer Wärmeflasche der Fall ist kann
so kleine Kitten regelrecht austrocknen lassen. Also ganz vorsichtig damit.

Die Kitten finden auch nicht sofort die Zitzen der Mutti, bei manchen dauert auch das ein paar Tage. Wenn man anfängt zuzufüttern muss man das wirklich nur "Tröpfchenweise" machen.

So schlimm es sich auch anhört, aber ohne Erfahrung bist du alleine mit einer Handaufzucht überfordert. Im schlimmsten Fall versterben die Kitten dann oft daran das der Magen-Darm Trakt nicht
richtig funktioniert. Also die Verdauung ist lebenswichtig. Wie bei Kindern gibt man z.b. Sab Simplex in die Milch oder Fencheltee.

Ich würde die Mutter mit den Kitten aus der Klinik holen weil das für alle nur Stress bedeutet...............

Es gibt viele Züchter die dir in solch einer Situation zu Seite stehen und Hilfe anbieten weil jeder Züchter das Gefühl der Hilflosigkeit kennt.
Hör dich doch bitte mal in deiner Nähe ...


Vielen dank erstmal fur die antwort..
Also die waermeflasche habe ich erst reingepackt als ich heute fruh um 4 gemrkt hybe das eines der der kitten sehr schwach und unterkuhlt war. Davor hat die mama die kitten aufgewaermt und das zimmer auf 20º geheizt.

Ich bin mittlerweile am uberlegen ob ich nicht genug zugefuttert habe. Ich habe immer 2 ml auf alle 6 kitten verteilt.

Habe grad nochmal in der klinik angerufen und nach dem zusatnd gefragt.. 2 von den gehts es einigermaßen gut. Und den beiden anderen nicht so. Einer von beiden schluckt nicht und die sind noch etwas unterkuhlt. Die mama kummert sich wohl um die kleinen..

Ich habe in meiner naehe nur einen zuchter gefunden der leider momentan keine kitten aufnehmen kann. Daher mochte ich die kleinen nicht mit nach hause holen, weil ich nicht wüsste wie ich im notfall handeln soll.

Benutzeravatar
Dieter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2143
Registriert: 01.12.2011 23:14
Geschlecht: männlich

Re: HILFE kitten sterben uns weg

Beitragvon Dieter » 01.04.2014 20:49

Herzlich willkommen.

Bei der Mutter scheint der Milchfluss zu versiegen.
Wenn es ihre erster Wurf war kann es passieren das vor lauter Erschöpfung die Nachgeburt nicht gefressen wird.
Ihr müsst Euch Kittenaufzuchtmilch besorgen und sie versuchen selber damit aufpäppeln.
Hier gibt es auch Züchter die können dazu noch mehr brauchbare Tipps geben.
Sehe gerade die erste ist bereits da.
Bild
Bild
http://www.pfoetchenverein-dessau.de/news.php
Katzen sind keine Haustiere, sie haben nur uns als Personal, trotzdem sind sie der Ruhepool unserer Seele!


Benutzeravatar
spike
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1862
Registriert: 29.09.2005 08:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bedburg-Hau
Kontaktdaten:

Re: HILFE kitten sterben uns weg

Beitragvon spike » 01.04.2014 21:23

Zwei ml auf sechs Kitten verteilt ist viel zu wenig. Als Maßstab sagt man ungefähr 10 % des Eigengewichts. Ist aber auch nur eine ca. Angabe.
Die Milch zum zufüttern ist auch gut, man sollte immer nur bei einer Sorte bleiben und nicht wechseln.

Je mehr man die Kitten zufüttert um so weniger Milch produziert die Mutti. Man sollte also immer so wenig wie möglich zufüttern, sie müssen immer noch allein
versuchen bei Mutti zu trinken. Natürlich ist es schon wichtig das sie bei Kräften bleiben.

Viel Erfolg
Sabine
'Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig.


http://www.bkh-von-krohne-kleve.de

Benutzeravatar
nesmo
Senior
Senior
Beiträge: 90
Registriert: 01.04.2014 18:32
Vorname: Nesime
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bielefeld

Re: HILFE kitten sterben uns weg

Beitragvon nesmo » 01.04.2014 21:51

spike hat geschrieben:Zwei ml auf sechs Kitten verteilt ist viel zu wenig. Als Maßstab sagt man ungefähr 10 % des Eigengewichts. Ist aber auch nur eine ca. Angabe.
Die Milch zum zufüttern ist auch gut, man sollte immer nur bei einer Sorte bleiben und nicht wechseln.

Je mehr man die Kitten zufüttert um so weniger Milch produziert die Mutti. Man sollte also immer so wenig wie möglich zufüttern, sie müssen immer noch allein
versuchen bei Mutti zu trinken. Natürlich ist es schon wichtig das sie bei Kräften bleiben.

Viel Erfolg
Sabine

Ich korrigiere nochmal. Habe grad nachgeschaut. Es sind 10ccm also 10 ml. Ich war verwirrt weil da zwei zahlen drauf stehen.

Benutzeravatar
nesmo
Senior
Senior
Beiträge: 90
Registriert: 01.04.2014 18:32
Vorname: Nesime
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bielefeld

Re: HILFE kitten sterben uns weg

Beitragvon nesmo » 02.04.2014 07:46

Habe grade wieder ein anruf von der klinik bekommen und in der nacht sind wieder 2 kitten vertsorben. Mittlerweile bin ich echt verzweifelt. Woran liegt das nur das uns die babys wegsterben? Es kann doch nicht dran liegen das ich nicht aufgepasst habe, oder nicht genug erfahrung habe. Sonst muessten die aerzte in der klinik ja alles in den griff bekommen. Was haben wir nur falsch gemacht? Wir werden die kleinen heute abholen, damit sie in der klinik unter stress leiden. Ob sie nun dort bleiben oder zuhause wird es ja an der sache nix aendern. Kann mir hier denn keiner wieterhelfen?

Benutzeravatar
Dieter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2143
Registriert: 01.12.2011 23:14
Geschlecht: männlich

Re: HILFE kitten sterben uns weg

Beitragvon Dieter » 02.04.2014 10:03

Ich sehe Du bisst verzweifelt und voller Schuldgefühle.
Es hört sich hart an hier schlägt das Schicksal sehr hart zu.
Du aber brauchst dir keine Schuld geben, hasst alles gemacht was ein verantwortungsvoller Mensch tun kann?
Hasst sie in ärztliche Hilfe gegeben und überall erkundigt was Du noch tun kannst.
Und wenn nur eins übrig bleibt, die Mutter es auch gut übersteht.
Damit hasst Du mehr getan wie viele andere.
Es bleibt nur zu hoffen das der Rest es schafft.
Sagen die in der TK wenigstens was sie tun, denn sie müssten diejenigen sein die in der Lage sind optimal zu helfen.
Bei mir sind die Daumen gedrückt das nicht noch mehr, den zu frühen Weg über die Brücke gehen müssen.
Sie haben es verdient von Dir ein lebenswertes Katzenleben zu haben!
Also Kopf hoch die Tränen aus den Augen gewischt.
Bild
Bild
http://www.pfoetchenverein-dessau.de/news.php
Katzen sind keine Haustiere, sie haben nur uns als Personal, trotzdem sind sie der Ruhepool unserer Seele!

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7164
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: HILFE kitten sterben uns weg

Beitragvon sabina » 02.04.2014 10:12

hallo
es tut mir sehr leid um die kitten :cry:
spike ist züchterin, ihre tipps sind also sehr gut und haben grossen erfahrungswert :wink:
du solltest auch die mama zufüttern, mit aufzuchtsmilch, hochwertiger nahrung und vitaminpaste :wink:
die kitten zufüttern und aber auch immer wieder an mamas zitzen andocken, bis sie saugen können.
etwas fencheltee der aufzuchtsmilch zusetzen, um blähungen vorzubeugen. die kitten nie auf dem rücken liegend füttern, sonst kann flüssigkeit in die lunge gelangen! immer in bauchlage zufüttern und danach mit einem warmen feuchten frottetüchlein das bauchi massieren, bis sie absetzen können.
es ist sehr schwer, solch kleine würmchen am leben zu erhalten. wenn du jemanden kennst, der gerade auch kitten hat, könntet ihr versuchen, der "amme" die kitten unterzuschieben. ich hab das mal gemacht mit einem fundkätzchen, das noch keine feste nahrung zu sich nehmen konnte. allerdings war das kitten doch schon ca. 3 wochen alt. nach einer nacht hat die amme das kitten angenommen (es sollte eben den geruch der anderen katzis an sich haben) und es ist ein starker grosser kater daraus geworden.
auch die nacht durch müsst ihr zufüttern, sonst ist die nahrungspause zu lange, wenn die mama zu wenig milch hat. also leider so alle 3 stunden wecker stellen und zufüttern.
die wurfkiste sollte schön warm sein und an einem ruhigen ort, wo die mama möglichst wenig gestresst wird. raum etwas abdedunkelt, kaklo in der nähe, futter zur freien verfügung für die mama und natürlich wasser und eben aufzuchtsmilch für die mama.
das ist so das, was ich beisteuern kann.
ich halte fest die daumen!!!
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7863
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: HILFE kitten sterben uns weg

Beitragvon Ronjasräubertochter » 02.04.2014 12:03

tut mir sehr leid :cry: :cry:
kann leider nichts beitragen außer :s1958: :s1958: :s1958: :s1958:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
nesmo
Senior
Senior
Beiträge: 90
Registriert: 01.04.2014 18:32
Vorname: Nesime
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bielefeld

Re: HILFE kitten sterben uns weg

Beitragvon nesmo » 02.04.2014 12:28

Danke fur die tollen tipps habe jetzt die kitten in die mama abgeholt. Der eine ist leider ziemlich unterkühlt habe eine waermeflasche druntergelegt und hoffe das es durchkommt. Sie ist sehr schlapp und bewegt sich auch kaum gewogen 70gr wieso wolleb die nur nicht zunehmen. Die mama hat auch kein interesse mehr an ihren babys. İch weiß echt nicht mehr weiter...

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: HILFE kitten sterben uns weg

Beitragvon LaLotte » 02.04.2014 13:13

Es tut mir sehr leid, dass die 4 Babys es nicht geschafft haben :(

Sind die verstorbenen Kleinen auf evtl. Organschäden oder nicht ausgereifte Körperfunktionen untersucht worden? Es ist schwer nachzuvollziehen, dass sie nicht zunehmen, obwohl sie bei der Mama getrunken haben und zugefüttert wurden. Wurden die Kitten auf Blutgruppenunverträglichkeit getestet?

Leider kann ich mit praktischen Tipps nicht weiterhelfen, da ich keine Erfahrung mit Kittenaufzucht habe. Nach allem, was ich bislang gelesen und von anderen mitbekommen habe, musst du dir aber keine Vorwürfe machen. Du bist schon gut vorbereitet und fürsorglich vorgegangen.
Die Verzweiflung, Hilflosigkeit und Trauer sind schon schlimm genug...

Ich kann mir vorstellen, dass die Mama mit ihren 6 Babys einfach überfordert war. 6 Kitten ist schon ein ordentlich großer Wurf, zumal für eine Perserin und für einen ersten Wurf. Sicher ist sie selber ja auch noch jung. Der Klinikaufenthalt wird die Situation nicht verbessert haben.

Kannst du sicherstellen, dass die Babys in den nächsten Tagen alle 2, später alle 3 Stunden gefüttert und massiert werden? Wenn nicht, wäre es sicher besser, dass du versuchst eine Amme für sie zu kriegen. Wenn keine Züchter verfügbar sind, könntest du im Tierheim fragen, oder bei einem Katzenhilfeverein. Auf irgendeiner Pflegestelle gibt es sicher eine Katze mit einem Wurf.

Ich drücke fest die Daumen, dass die beiden Kleinen es schaffen und zu großen und kräftigen Katzen heranwachsen :s1958:
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
nesmo
Senior
Senior
Beiträge: 90
Registriert: 01.04.2014 18:32
Vorname: Nesime
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bielefeld

Re: HILFE kitten sterben uns weg

Beitragvon nesmo » 02.04.2014 15:12

Danke fur den trost von allen. İm tierheim habe ich nachgefragt nach einer amme. Die waren ziemlich unfreundlich und haben mich am telefon zur sau gemacht, das ich es haette uberlegen sollen bevor die katze traechtig wurde. İch habe ym hilfe gebeten und die haben mich wirklich dumm angemacht. Mittlerweile habe ich die temperatur auf 38 grad hochbekommen und sie liegen jwtzt unter mamas bauch. Aber der schwaechere offnet sein mund immer soo weit auf als ob es nachh luft schnappen mochte. Der ist auch ziemlich ruhig und gibt kein laut von sich. Und wenn ich es an mamas zitze lege saugt der nicht. Er nimmt die zitze nicht einmal in den mund.İch hoffe nur das er es schafft. Jetzt nimmt der aich nicht die flasche

Benutzeravatar
Dieter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2143
Registriert: 01.12.2011 23:14
Geschlecht: männlich

Re: HILFE kitten sterben uns weg

Beitragvon Dieter » 02.04.2014 16:32

Versuche es mit einen kleinen Läppchen getränkt mit der Aufzuchtmilch.
Schiebe einen Zipfel davon in das Mäulchen es müsste zubeißen dabei kommt wenigsten etwas in sein M.
Ich habe das früher bei Lämmern so gemacht und das immer mit Erfolg, es könnte hier auch funktionieren?
Bild
Bild
http://www.pfoetchenverein-dessau.de/news.php
Katzen sind keine Haustiere, sie haben nur uns als Personal, trotzdem sind sie der Ruhepool unserer Seele!



Zurück zu „Kitten-Aufzucht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste