FIP Impfung

Imfpschutz

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Impfungen der Katze
Benutzeravatar
Mira
Experte
Experte
Beiträge: 410
Registriert: 02.09.2006 22:02
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dresden

FIP Impfung

Beitragvon Mira » 18.06.2007 18:03

Da wir Kati nicht alleine lassen möchten, möchten wir uns irgendwann wieder eine Katze holen. Besser gesagt, für uns steht fest, dass wir 2 Katzen ein Zuhause bieten möchten.

Zwar steht es jetzt noch nicht zur Debatte, aber da Kati 100%ig die Coronaviren in sich trägt, wollen wir vorsichtshalber die nächsten Katzen gegen FIP impfen lassen. Solange wie der Impfschutz noch nicht da ist, werden wir die beiden neuen Katzen auch von Kati vernhalten.
Ab welchen Alter ist ein FIP-Impfung möglich und ist eine Nachimpfung nötig?

Viele liebe Grüße
Mira


user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 18.06.2007 18:14

Ich bin der Meinung gegen FIP kannst Du ab der 14 ten Woche impfen und es wird auch nachgeimpft (glaube innerhalb 3 Wochen). Meine mich zu erinnern, daß es bei uns so war.

Es wird sich aber sicherlich noch jemand melden, der es ganz genau weiß.

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 18.06.2007 19:03

Und was soll das bringen?

FIP-Impfungen sind mehr als umstritten und Humbuk nach meiner Meinung.

Um dagegen zu impfen, mußt Du 100 %tig wissen, das die Katze nie, aber auch nie mit Corona-Viren in Kontakt kam, ansonsten weckst Du die Viren auf. Und den nachweis kann keiner erbringen..

Wenn Deine Katze positiv ist, such noch eine dazu und gut.

Lg Katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 18.06.2007 19:07

Ich würde eine Corona Trägerin auch nicht Impfen lassen.
Das kann erst recht dazu führen,daß es mutiert :?

Wobei ich eh nicht gegen FIP impfen würde...

Wie Katrin schon sagte,eine andere Corona Trägerin dazu,und gudd is :wink:
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]
Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Benutzeravatar
Mira
Experte
Experte
Beiträge: 410
Registriert: 02.09.2006 22:02
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dresden

Beitragvon Mira » 18.06.2007 19:19

Das macht mich jetzt aber baff. Ich dachte die FIP Impfung schadet nicht, aber das sie sogar eine Mutierung begünstigen können... Das macht mir doch ein wenig Angst. Mein Tierarzt sagte nichts dergleichen. Er sagte nur, dass es keinen 100 %igen Schutz gibt und die Impfung manchmal nicht wirkt, aber nicht schaden könnte.
Kati werde ich nicht impfen, dass ist ja eh sinnlos, sie hat die Coronaviren bereits, aber das habe ich gleich nachdem ich sie bekommen hatte erfahren.

Viele liebe Grüße
Mira



Zurück zu „Impfungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste