Zusammenhang von Impfung und Nierenversagen

Imfpschutz

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Impfungen der Katze
Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7385
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Zusammenhang von Impfung und Nierenversagen

Beitragvon Khitomer » 05.04.2012 20:34

Es geht ja nicht darum, nicht mehr zu impfen, sondern nicht zu überimpfen, da einige der Impfstoffe längere Wirksamkeit haben als nur 1 Jahr. Und wenn grad der Impfstoff, der im verdacht steht, die Nieren zu schädigen, eine Wirksamkeit von 3 Jahren hat, dann werde ich den sicher nicht jährlich impfen.

Schau mal nach, welcher Impfstoff dein TA verwenden und dann versuch heraus zu finden, welche Wirkdauer der Hersteller angibt.
Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...


Benutzeravatar
ulze
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 819
Registriert: 21.09.2011 00:06
Vorname: Ulrike
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Zusammenhang von Impfung und Nierenversagen

Beitragvon ulze » 09.04.2012 00:24

Also bei dem ganzen Stress mitm TA-Besuch hab ich ganz vergessen hier nochmal zu schauen. Naja zu spät.
Jetzt ist es eh zu spät.
Also Tapsi hat jetzt Nobivac RCP bekommen, also Schnupfen und Seuche......Aber keine Leukämie. Noch nie. Hab auch wieder nicht gefragt warum, vielleicht wurde er getestet. Muss ich nochmal anrufen.
Tollwut muss erst nächstes Jahr sagte die Ärztin. Hatte er bis jetzt die Grundimmunisierung die vor 1 Jahr fertig war.

Also es ist kompliziert. Bei Mensch und Tier finde ich.
Ich meine für mich kann ich ja locker entscheiden mich nicht impfen zu lassen, ist ja dann mein Problem. Aber wenn man beim Tierchen was falsch entscheidet, blöd. Impft man nicht und er bekommt die Krankheit wird man nimmer froh. Impft man und bekommt Impfschäden das Gleiche. Wobei einem wohl die wenigsten Tierärzte ehrlich sagen würden "hey das kommt weil er jedes Jahr gegen Katzenseuche geimpft wurde" Ne das machen die leider nicht. Genauso wie beim Menschen die Impfschäden die später auftreten nicht erkannt werden......
Jetzt hab ich wieder ein Jahr um neu zu überlegen. :roll:
Liebe Grüße von Uli & Tapsi

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16420
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Zusammenhang von Impfung und Nierenversagen

Beitragvon hildchen » 09.04.2012 13:02

Wenn Ihr nicht in einem Tollwut-Gebiet lebt, würde ich auf diese Impfung verzichten, sie ist ein ziemlicher Hammer.
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.



Zurück zu „Impfungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast