3. Impfung für Grundimmunisierung

Imfpschutz

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Impfungen der Katze
Benutzeravatar
Sanniwerner
Experte
Experte
Beiträge: 240
Registriert: 03.08.2008 16:49
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wiesbaden

3. Impfung für Grundimmunisierung

Beitragvon Sanniwerner » 10.10.2008 17:01

Als ich neulich beim TA war meinte dieser in einer Studie wäre rausgekommen dass man Kitten jetzt 3x impfen soll für die Grundimmunisierung. Das heißt in der 3. , 12 und in der 16. Woche.
Hat jemand von euch schon mal was davon gehört? Mir war das nämlich neu.
Ganz liebe Grüße von Lilly, Jojo und Susi

Bild


Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19898
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Beitragvon Mackica » 10.10.2008 17:46

Hatte mir meine Tä auch gesagt... dass die zweimal zuwenig seien, die wollte Mirie auch gleich n drittes Mal impfen, hab ich aber gesagt möchte ich nicht, und wenn sie zehnmal sagt dass das irgendwo stand dass das besser sei.
Halt ich für Schwachsinn. Warum denn bitte?
Ehrlichgesagt wird mir hierzulande eh zuviel geimpft, egal ob beim Mensch oder beim Tier. :?
Andere Studien zB besagen dass man nach der Grundimmunisierung gar nimmer impfen brauch. Das find ich zwar auch ehrlichgesagt zuwenig, aber zu beginn gleich ne dreifache Grundimmunisierung wüd *ich* meinen Mäusen net unbedingt antun wollen.

Hab da viel im Netz zu gelesen, weil ich hier auch überlege nach der ersten Jahresimpfe nach der Grundimmunisierung alle meine Mäuse nur noch alle zwei oder drei Jahre impfen zu lassen weil das völlig ausreichen soll. Hab ich mich aber noch nicht zu 100% entschieden, muss ich zugeben. ;)
Die Meinungen der Experten und das was sich dafür hält gehen da halt weit auseinander. Schätze mal das muss man wirklich auf die eigene Kappe nehmen, die Entscheidung.
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild

Benutzeravatar
Sanniwerner
Experte
Experte
Beiträge: 240
Registriert: 03.08.2008 16:49
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon Sanniwerner » 10.10.2008 17:54

ich fand es halt auch irgendwie komisch.. deswegen wollte ich hier mal nachfragen wie ihr das seht..
Ganz liebe Grüße von Lilly, Jojo und Susi



Bild

Benutzeravatar
user_1228
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 37922
Registriert: 12.10.2006 13:42
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1228 » 10.10.2008 18:28

das sie mit 3 wochen schon geimpft werden sollen kenne ich gar nicht. das wäre doch viel zu früh.
Bild Ivonne mit Cleo und Loui ! Meine Mäuse, ich VERMISSE euch und werde euch nie vergessen!

Bild

Benutzeravatar
Sanniwerner
Experte
Experte
Beiträge: 240
Registriert: 03.08.2008 16:49
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon Sanniwerner » 10.10.2008 20:16

sry da hab ich mich verschrieben. das sollte 8. woche sein :oops: :roll:
Ganz liebe Grüße von Lilly, Jojo und Susi



Bild


Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 10.10.2008 20:20

Der Grund ist folgender : nach einer Katzenausstellung sind einmal viele NFO eines Züchters elendig an Katzenseuche gestorben, obwohl sie 2 mal geimpft waren. Dann begann man zu forschen. Es kam raus, daß die Kitten mit 8 Wochen noch maternale Antikörper im Blut hatten, daher konnte kein Impfschutz aufgebaut werden. Nach der 2. Impfe hatten sie etwas SChutz, aber lange nicht ausreichend, eine Seuche abzuwehren. Es sind nur die Tiere gestorben, die kurz vor 1 Jahr alt waren, also die 3. Impfe noch nicht stattgefunden hatte. Sie wären geschützt gewesen, wenn sie diese Impfe gehabt hätten. So hab ich die GEschichte verstanden.
Hat man vor auf Ausstellung zu gehen oder die Katze hat sonstwie viel Virusdruck, dann ist es "sinnvoll" 3 mal zu impfen als Kitten.
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
spike
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1862
Registriert: 29.09.2005 08:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bedburg-Hau
Kontaktdaten:

Beitragvon spike » 11.11.2008 08:17

Ich glaube das hast Du falsch verstanden; Jutta :wink:

Mit der 3. Impfung das gibt´s schon länger als die Tragödie beim Norweger Züchter. Wir waren auch auf dieser Ausstellung anwesend und schon lange vorher hat mich mein Tierarzt darauf hingewiesen das es ein neues Impfschema gibt. Ich glaube ich hatte damals darauf hin einen Thread eröffnet!?
Die Kitten sollten mit 8,12, und 16 Wochen geimpft werden. Viele Tierärzte sagen diesbezüglich aber nichts, vielleicht aus Unwissenheit, keine Ahnung.
Das Problem sehe ich ganz woanders; Tiere die aus dem Ausland importiert werden sind zwar geimpft, aber gegen ganz andere Virenstämme als sie bei uns vorherrschen. Daher kommen die "Impfversager". Das ist meine Vorstellung, kann mich aber auch täuschen.

lg Sabine
'Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig.


http://www.bkh-von-krohne-kleve.de

Benutzeravatar
Judith
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2363
Registriert: 23.04.2006 08:35
Vorname: Judith
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Judith » 11.11.2008 09:09

Sowohl Sabine, als auch Jutta haben Recht ... :wink: ... hier stehen alle Informationen drin

http://www.katzen-album.de/forum/posting.php?mode=editpost&p=339775

zum Thema 3 x Impfen und der Sache mit den Norwegern, die an Katzenseuche gestorben sind.
Liebe Grüße von Judith, Jeanny, Fellini & Wilai :pfote:
http://liebenswerte-fellmonster.magix.net/

BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 11.11.2008 09:56

Ich hatte es so verstanden, daß in einige Catterys (die Seiten habe ich abgesurft) einige Jungtiere nach nur 2 Impfungen nicht genügend hohe Antikörpertiter hatten.
Ich habe mich jetzt an die Impfempfehlung von Merial gehalten und 3 mal geimpft (die Kleinen), da Carla auch ziemlich früh geimpft wurde. Für eine Ausstellungskatze (und Zuchtkatze) ist ja das Infektionsrisiko um ein vielfaches höher als für Wohnungskatzen. Meine drei alten sind nach dem alten Schema geimpft, aber so wie ich es verstanden habe, ist nach der 3. Impfung mit 1 Jahr dann auch das Risiko nicht mehr so groß und die TIter sind in vollem Umfang aufgebaut.
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
spike
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1862
Registriert: 29.09.2005 08:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bedburg-Hau
Kontaktdaten:

Beitragvon spike » 11.11.2008 10:15

Ich beschreibe mal wie ich es verstehe :wink:

Die Kitten sind zu Anfang durch die Antikörper der Mutter geschützt die über die Milch aufgenommen werden. Krankheitserreger werden abgetötet (beim Kitten). Das Immunsystem der Kitten bildet in der Phase wo sie über die Mutter geschützt sind, keine eigenen Antikörper.
Irgendwann wird ein Kitten aber mit Keimen in Kontakt kommen, in diesem Moment fängt das Kitten Immunsystem an zu arbeiten. Die mütterlichen Antkörper sinken und die eigenen des Kittens steigen.
Diese Phase ist sehr kritisch, die Kitten sind empfänglich für Krankheiten, insbesondere gegen die Krankheiten gegen die die Mütter geschützt sind.
In dieser Zeit sind Impfstoffe unwirksam, die mütterlichen Antikörper im Kitten neutralisieren den Impfstoff. Das nennt man "immunologische Lücke". Sie ist aber notwendig damit das Kittenimmunsystem hochfährt.
Kitten können ab der 5ten Woche eigene Antikörper bilden.

So, ich weiß jetzt nicht mehr vorauf ich hinaus wollte :lol:
'Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig.


http://www.bkh-von-krohne-kleve.de

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 11.11.2008 11:50

spike hat geschrieben:Ich beschreibe mal wie ich es verstehe :wink:

Die Kitten sind zu Anfang durch die Antikörper der Mutter geschützt die über die Milch aufgenommen werden. Krankheitserreger werden abgetötet (beim Kitten). Das Immunsystem der Kitten bildet in der Phase wo sie über die Mutter geschützt sind, keine eigenen Antikörper.
Irgendwann wird ein Kitten aber mit Keimen in Kontakt kommen, in diesem Moment fängt das Kitten Immunsystem an zu arbeiten. Die mütterlichen Antkörper sinken und die eigenen des Kittens steigen.
Diese Phase ist sehr kritisch, die Kitten sind empfänglich für Krankheiten, insbesondere gegen die Krankheiten gegen die die Mütter geschützt sind.
In dieser Zeit sind Impfstoffe unwirksam, die mütterlichen Antikörper im Kitten neutralisieren den Impfstoff. Das nennt man "immunologische Lücke". Sie ist aber notwendig damit das Kittenimmunsystem hochfährt.
Kitten können ab der 5ten Woche eigene Antikörper bilden.

So, ich weiß jetzt nicht mehr vorauf ich hinaus wollte :lol:

Wahrscheinlich darauf, daß ich geschrieben habe, daß Carla früh (vor der 8. Woche zum ersten Mal ) geimpft wurde. Da hat sie noch voll getrunken.
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
Judith
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2363
Registriert: 23.04.2006 08:35
Vorname: Judith
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Judith » 11.11.2008 18:08

Sabine hat es richtig schön beschrieben. Fakt ist aber wohl auch, dass kein Tierarzt und kein Impfstofferstller mit Sicherheit sagen kann, ab welchem Zeitpunkt die Seuche-Impfung auch voll wirkt.

Durch den Vorfall bei den EarlGreys damals und deren Aufruf, haben viele Züchter -leider vorwiegend nur Norweger- den Titer bei ihren Kitten bestimmen lassen und dabei kam eben heraus das unabhängig vom Impfstoff viele Kitten die nach dem alten Schema geimpft worden waren (8 und 12 Woche) einen ungenügenden, um nicht zu sagen wirkungslosen, Impfschutz aufwiesen. Während Kitten, die später geimpft wurden, also mit 12 und 16 Wochen, fast alle einen genügenden hohen Titer aufwiesen.
Liebe Grüße von Judith, Jeanny, Fellini & Wilai :pfote:
http://liebenswerte-fellmonster.magix.net/

BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19898
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Beitragvon Mackica » 11.11.2008 18:08

Verzeiht mir Unwissenden die evt für Züchter dämliche Frage... :wink: Aber könnte man die Miezen dann net einfach trotzdem nur zweimal, aber dafür später impfen lassen? :s2462:
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19898
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Beitragvon Mackica » 11.11.2008 18:10

Judith hat geschrieben:Während Kitten, die später geimpft wurden, also mit 12 und 16 Wochen, fast alle einen genügenden hohen Titer aufwiesen.


Okay, das beantwortet meine Frage ja eigentlich. :)
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 11.11.2008 19:38

Mackica hat geschrieben:Verzeiht mir Unwissenden die evt für Züchter dämliche Frage... :wink: Aber könnte man die Miezen dann net einfach trotzdem nur zweimal, aber dafür später impfen lassen? :s2462:
natürlich ist es besser die Kitten später zu impfen. Genauso wie es auch besser ist, sie länger beim Muttertier zu lassen. Aber alle Kittenkäufer wollen die Kleinen möglichst Jung, daher werden sie meist mit knapp 12 Wochen der Mutter entrisssen.
Bacio war 14 Wochen als sie zu uns kam und ich muss sagen, das es ein gutes Alter war! Die Mutter hatte sie komplett "abgestoßen" und sie war durchgeimpft und gechippt.
Während Carla mit nur knapp 12 Wochen noch ein völliges quiekendes Baby war und ich noch so gut wie alle Impfungen und Chippen nachholen musste, sowie den Leukosetest.
Aber erklär das mal Käufern, warum Du ein Kitten erst mit 14-16 Wochen verkaufst :roll: Auf Bauernhöfen bekommen sie die Kitten meist schon mit 6 Wochen nachgeschmissen. Meinen Arbeitskollegen konnte ich gerade noch davon abhalten einen so jungen, schwachen Kater in dem Alter zu nehmen. SIe haben dann auf meinen Rat hin, regelmäßig Kittenfutter zum Bauern gebracht und den Kleinen erst mit 12 Wochen geholt und sind super happy mit ihm.
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery



Zurück zu „Impfungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste