Leukose-Impfung

Imfpschutz

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Impfungen der Katze
Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Leukose-Impfung

Beitragvon Mozart » 03.10.2010 12:12

Guck auch mal hier in der Infothek.

Deine Katze, wird sie Freigängerin, oder bleibt sie nur im Haus? Wenn die Cats als Wohnungskatzen gehalten werden,
dann würde ich nicht impfen. So sind auch die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission der Tierärzte.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee


Benutzeravatar
happy1
Junior
Junior
Beiträge: 48
Registriert: 01.08.2010 16:34
Geschlecht: weiblich

Re: Leukose-Impfung

Beitragvon happy1 » 23.10.2010 10:46

Mozart hat geschrieben:Guck auch mal hier in der Infothek.

Deine Katze, wird sie Freigängerin, oder bleibt sie nur im Haus? Wenn die Cats als Wohnungskatzen gehalten werden,
dann würde ich nicht impfen. So sind auch die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission der Tierärzte.


Meine Cats sind keine Freigänger sie leben im Haus und im 250qm gesichertem Freigehege. Wegen dem Freigehege lasse ich Leucose impfen.
Die kleine Loise hat die Impfung gut vertragen, in 4 Wochen wird nochmal nachgeimpft.
Danke für den Link ist sehr informativ.

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19898
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Re: Leukose-Impfung

Beitragvon Mackica » 23.10.2010 12:01

Thaayo und Mirie sind ja gegen Leukose geimpft, Banshee sollte auch immer, ist aber zuletzt daran gescheitert dass meine alte Tierärztin sich geweigert hat der Katze ohne Narkose Blut abzunehmen. Sie sind Wohnungskatzem sollen aber evt nächstes Jahr in gesicherten Freigang. Wenn alles klappt halt, das steht noch nicht fest. Daher haben wir mit unserer neuen TÄ geeinigt zu schauen was nächstes Jahr wird, sie meinte jetzt nämlich auch auf Dauer würd sie reine Wohnungskatzen auch nicht gegen Leukose impfen lassen. heute haben sie also nochmal die Impfe bekommen, ab nächstem Jahr schauen wir ob das mit nem Freigehege klappt, wenn nicht gibts denke ich auch keine Leukoseimpfung mehr.
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild

Sahmet
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 791
Registriert: 16.10.2010 09:47
Geschlecht: weiblich

Re: Leukose-Impfung

Beitragvon Sahmet » 23.10.2010 15:43

Ich lese grade von Peichl, Monika: Haustiere impfen mit Verstand.

Sie meint zur Leukose-Impfung, das Wesentliche sei die Identifizierung der Virusträger mittels Tests. Wohnungskatzen brauchten die Impfung nicht. Wenn man impfen wolle, dann nur nach Test und nur Kitten unter einem Jahr, da ältere Katzen eine gute körpereigene Abwehr hätten.
Wenn man doch impfen will, dann ein adjuvansfreies Produkt, zur Vermeidung der Risiken von Impfsarkomen. Das Risiko eines Sarkoms sei größer als das Risiko, an Leukose zu erkranken.
Auch häufige Impfungen bieten nach dem Stand der Forschung keinen sicheren Schutz vor Leukose.

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Leukose-Impfung

Beitragvon Mozart » 23.10.2010 20:06

Ich würde immer einen Freigänger gegen Leukose nach vorherigem Test impfen lassen.
Bei Wohnungskatzen genügt die Impfung gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche.
Wenn die Katze aber zum Beispiel im Urlaub in einen anderen Haushalt geht, wo
dann auch Katzen sind, da sieht das anders aus.

Leider werden auch Tierhalter heute "impfmüde" - das kann fatale Folgen haben.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee



Zurück zu „Impfungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste