Nicht mehr Impfen

Imfpschutz

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Impfungen der Katze
Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Nicht mehr Impfen

Beitragvon vilica65 » 11.07.2007 20:56

Hallo zusammen

Meine Kollegin und machen uns schon lange Gedanken unsere Katzen nicht mehr zu Impfen.
Wir haben sie jetzt 8 bw. 9 Jahren immer geimpft.
Die zwei sind reine Wohnung – Terrassen Katzen.
Habe auch mit unseren Züchterin gesprochen…sie meint auch das muss wirklich nicht mehr sein.
Es geht uns nicht um die kosten, sondern um die ganzen Nebenwirkungen.
Was meint ihr?
Ich hoffe auf eure Antworten.

LG, Vesna
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna


Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 11.07.2007 21:00

Hallo Vesna,

ich habe auch lange hin und her überlegt,und für mich beschlossen meine Katzen nicht mehr zu impfen.

Ich kenne eine Katze,die ist freigängerin und auch schon älter und wurde nur die ersten Jahre/Jahr geimpft.
Wobei ich bei Freigängern die Tollwutimpfung wohl weiterhin alle 3 Jahre geben würde.

Ich glaube mit einem bestimmten Alter haben die Katzen genug Abwehrkräfte bekommen,daß es nimmer nötig ist.

Hunde werden ja auch ab einem bestimmten alter nimmer geimpft,soweit ich weiß :wink:
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]
Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 11.07.2007 21:04

Hunde werden ja auch ab einem bestimmten alter nimmer geimpft,soweit ich weiß


Hallo Nadine

Das über Hunden muss ich mich noch informieren...habe es nämlich noch nicht gehört.
Bella ist jetzt auch 7 Jahre alt.
Danke für deine Anwort :wink:

LG, Vesna
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
pepper
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1272
Registriert: 26.06.2007 19:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Falkensee
Kontaktdaten:

Beitragvon pepper » 11.07.2007 21:58

hi vesna,die gleichen gedanken gehen mir schon seit 5 jahren durch den kopf,denn seit dem habe ich meine jetzt 11 jährige yorki hündin auch nicht mehr impfen lassen.mein peppy ist jetzt 8 monate alt und ich denke das ich auch nicht mehr impfen werde,die tiere kommen ja kaum irgendwie raus,der hund geht auch bloss noch um die ecke (sie hat keine grosse lust mehr zum laufen ),die züchterin von peppy macht es seit 4 jahren auch nicht mehr,sie züchtet nur so hobbymässig,da hat sogar der ta abgewunken und gesagt wenn sie nicht rauskommen ,ist es nicht unbedingt notwendig.meine tä bestätigte es mir vor ein paar wochen auch.warum soll man seinen tieren den stress dann antun,obwohl sie zu uns nach hause kommt.kastrieren lass ich ihn übrigens jetzt auch zu hause.lg. andrea und peppy :s1967:
Bild

Die Freundschaft einer Katze ist nicht weniger zuverlässig als die eines Hundes ,nur wohlüberlegter .Ihre Achtung und Zuneigung muss man sich verdienen!

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 11.07.2007 22:01

Hallo Andrea

Habe morgen auch ein TA besuch :roll: (die Katzen)
Ich habe mich fast entschlossen, jetzt will ich schauen wie unser TA reagiert :?:

Danke für deine Anwort, Andrea
LG, Vesna
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna


Benutzeravatar
pepper
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1272
Registriert: 26.06.2007 19:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Falkensee
Kontaktdaten:

Beitragvon pepper » 11.07.2007 22:06

hi vesna,ich denke ja alle werden nicht so reagieren,sie verdienen doch an uns katzen besitzer ,bei uns ist es nur so ich kenne sie sehr gut aus bekannten kreise ...ich denke da wird sie etwas vielleicht aussprechen was andere tä nicht sagen würden aus finanziellen gründen ?gehst du schon lange zu deinem ta ?dann würde ich mal nachbohren.lg andrea und peppy :D
Bild



Die Freundschaft einer Katze ist nicht weniger zuverlässig als die eines Hundes ,nur wohlüberlegter .Ihre Achtung und Zuneigung muss man sich verdienen!

Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 11.07.2007 22:13

Mein TA hatte damals gesagt,wenn ich mich gegen das Impfen entscheide kann er das verstehen,ich solle aber dennoch jedes Jahr zur kontrolluntersuchung vorbei kommen.
Er impft auch schon mit dem neuen 3 Jahres Tollwutimpfstoff und ist in den Sachen eigentlich immer recht "modern".

Er meinte auch,ich solle ende des Jahres nochmal nachfragen,ob die anderen Impfungen (Schnupfen/Seuche) auch für 3 Jahre freigegeben wären.

Was Tollwutimpfungen angeht,die würde ich bei Freigängern/Hunden nicht unbedingt weg lassen.
Wenn irgenwann mal Tollwut im Umkreis ist,und die Tiere sind nicht geimpft hat man keine absicherung falls jemand auf die Idee kommt und sagt z.B. deine Katze hat Tollwut.Sie kann dan eingeschläfert werden... :?
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]

Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 11.07.2007 22:32

Ja Andrea, wir gehen zu unseren TA schon volle 9 Jahren und eins muss ich sagen, bin sehr zufrieden mit ihm...mit allen seinen Mitarbeitern auch.
Und an uns verdient er in den sinne genug....bei zwei Katzen und einem Hund ist immer etwas zu tun :lol:
Und unsere Järlichen kontrollen machen wir regelmässig und Bluttest usw.

Sehe wie er morgen reagiert...tue es berichten.
LG, Vesna


Ja Nadine...Bella ist immer gegen Tollwut geimpft worden...wir reisen mit ihr immer....D,A,KRO,I...und wegen Bella würde ich mich dann noch richtig informieren.
Sie wird schon halbjärlich entwurmt und Katzen auch...das sie ja nicht etwas einschläppt.

Danke für eure Antworten
LG, Vesna
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 12.07.2007 04:58

Wenn eine Katze 10-12 Jahre regelmäßig geimpft wurde, hat sich eine gewisse "Boosterwirkung" eingestellt.

Lebt die Katze recht separiert, ist Impfen nicht mehr nötig. Das muß man aber von Katze zu Katze betrachten.

Da ich zum Beispiel viel mit kranken Katzen zusammen komme (Tierschutz, Quarantänestation) und auch 2 Schupfer habe, muß ich später mal schauen.

Ich werde dann abschätzen, ob ich das Impfen einstelle oder nur die Intervalle verlängere (2-3 Jahre).

Im Moment gibts noch für alle jährlich die Impfung.

Und Snoopy fängt ja gerade erst an - er wurde von seiner besitzerin ja nie geimpft.

Lg Katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11178
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 12.07.2007 07:48

@lulu39
was sind den Schupfer ? *gg*

Also ich lasse meine Kaninchen nich impfen weil sie eh nur drinne sind (auch die, die draußen waren hatte ich nich impfen lassen)...
Meine Katzen sind geimpft, auch wenn sie in der Wohnung sind...
Die sind aber auch erst 1+2 Jahre alt !
Das mit dem Katzenschnupfen fand ich immer schon schlimm...meine Freundin hatte eine Katze die das hatte und das is echt unangenehm...
Mein kleiner Kater Schnupft auch etwas bzw neist oft...aber der TA konnt nix schlimmes fest stellen...Nase läuft auch nich...is also nich der schlimme Katzenschnupfen ...

Was die Zukunft bringt weiß ich nich...arg teuer is das impfen ja nich...
Frage mich nur ob das mit dem impfen überhaupt so Gesund ist auf Dauer oder ob es die Synthome nich auch verschlimmern oder gar ausbrechen lassen kann...

Man liest zu viel in irgendwelchen Foren und läßt sich leicht verunsichern ...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 12.07.2007 09:41

teufelchentf hat geschrieben:@lulu39
was sind den Schupfer ? *gg*


...


Katzen mit chronischem Katzenschnupfen..

Lg katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11178
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 12.07.2007 09:42

lulu39 hat geschrieben:
teufelchentf hat geschrieben:@lulu39
was sind den Schupfer ? *gg*


...


Katzen mit chronischem Katzenschnupfen..

Lg katrin

Das war ein Gag...weil du das "n" vergessen hattest...
Aber der is jetzt zur Tür raus *lach*
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 12.07.2007 09:49

Ich habe das mal mit unserem Tierarzt besprochen.
Wenn genügend Antikörper vorhanden sind, dann kann man vom Impfen
absehen, aber das muss man dann erst einmal untersuchen lassen.

Unsere Zwei - Wohnungskatzen bzw. Kasimir Ausgang an der Leine - werden nur gegen Katzenschnupfen/Katzenseuche geimpft. Und wahr-
scheinlich werden wir in 7 oder 8 Jahren eine Untersuchung auf Antikörper machen lassen und dann entscheiden, ob weiter geimpft werden muss.
Lies aber auch mal hier: http://www.katzen-album.de/forum/ftopic770.html
Insbesondere das Thema "Impfsarkom" hat mich sehr nachdenklich
gemacht.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 12.07.2007 13:09

Hallo zusammen

Wir waren heute mit den beiden Katzen heute beim TA.
Bimbo müsste noch eine Spritze bekommen gegen Milben, dann haben wir grad Kiki auch mitgenommen. :wink:
Dann würden noch Ohren geputzt….bei Kiki ist ja das meiste Dreck in Ohrmuscheln aber Bimbo hat Ohrmuscheln immer sauber.
Aber was ist heute aus seinen Ohren raus gekommen, :roll: das konnte ich nicht glauben :?: …so viel Dreck….das ist fast peinlich.
TÄ meinte ob er ab und an die Bauern in der nähe geht besuchen und dort in Mist herumwühlt. :roll:

Jetzt zum Impfen…will noch einmal wiederholen, es geht nicht um das Finanzielles sondern um das ganze was man so liest.
Ich muss einfach sagen, ich weiss nicht mehr was denken. :oops:
TÄ meinte; über die ganze Impfungen können wir schon reden, vielleicht das wir alle 1 ½ Jahre dann Impfen, aber was ihr persönlich Sorge macht, sind die Schnupfen Impfungen.
Da weiss sie selber nicht was denken, sie meint Schnupfen Impfungen wären von ihr ausgesehen sehr wichtig.
Sie möchte dass wir noch mit dem Chef reden, das ist unser TA, aber diese Woche hat er Nachtdienst.

Bimbo muss in zwei Wochen noch einmal Ohren putzen, dann können wir auch mit dem „Chef“ reden. :D
Was mir imponiert hat; die TÄ meinte auch das die Impfstoff Hersteller das Impfen ja alle Jahre empfehlen…aber eben, sie möchten verdienen.

Schaue wir dann, was unser TA meint.
LG, Vesna
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
pepper
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1272
Registriert: 26.06.2007 19:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Falkensee
Kontaktdaten:

Beitragvon pepper » 12.07.2007 17:15

Hallo Vesna ich hab was gefunden was dich vielleicht interessiert,,du gehst auf diese seite www.katzenimpfenmitverstand.de/ueberdasbuch.shtml ,das buch heisst :Katzen impfen mit verstand,da steht alles wissenswerte drin,auf der seite klicke mal dann "haustierimpfung direkt an.ich denke du findest alles was du wissen möchtest.das buch hat monika peichl geschrieben. lg.andrea und peppy :s1954:
Bild



Die Freundschaft einer Katze ist nicht weniger zuverlässig als die eines Hundes ,nur wohlüberlegter .Ihre Achtung und Zuneigung muss man sich verdienen!



Zurück zu „Impfungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast