Hilfe, HCM Diagnose

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Hilfe, HCM Diagnose

Beitragvon Mozart » 10.03.2015 17:48

Ich selbst zähle zur "Jede-Katze-ist-anders-Fraktion". :wink:
Es gibt solche, die Einzelkatze sind und es bleiben sollten und anderen geht es besser wenn noch ein Kumpel da ist.
Zwei Beispiele:
Ich hatte früher zwei Katzen, zwei Schwestern. Aus menschlicher Sicht verstanden sie sich prima: toben, zanken, schlafen - alles machten sie zusammen. Als Snoopy dann alleine bliebt, blühte sie auf.

Kasimir, wir dachten er ist der typische Einzelkater. Mit Ninifee - das klappte garnicht (er spürte, dass sie krank war), er ließ sie links liegen bestimmt). Dann kam Angel, keine Liebe, aber Zuneigung. :wink: Und unser Youngster Nemo, der darf auch heute mit drei Jahren bei Kasimir "die Sau raus lassen". Kater Kasimir, auch der Prächtige genannt, leckt ihn sogar. :shock: Ich kann mich nur wundern.

Ich sehe es auch wie Kuro: erst einmal schauen wie die Medikation anschlägt. Und wenn der Gesundheitszustand stabil ist, kann man über einen Kumpel nachdenken. Die Option müsste aber immer sein, dass der neue Kumpel oder die Kumpeline zurück kann, wenn es nicht funzt. Denn anders wäre es negativer Stress, und der wäre schädlich.

Lasst Euch ein bisschen Zeit. :s1958:

(Off topic: noch zwei Beiträge, dann kannst Du mit den Bilder los legen :s2451: )
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee


Benutzeravatar
Loni
Junior
Junior
Beiträge: 39
Registriert: 07.03.2015 16:10
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe, HCM Diagnose

Beitragvon Loni » 11.03.2015 11:19

Ich bin der gleichen Meinung, dass jede Katze anders ist und ich muss sagen, dass soweit ich das alles beurteilen kann, scheint es Loni gar nicht zu stören, dass sie alleine ist. Jetzt gerade können wir leider auch gar nicht an eine zweite Katze denken, da unsere Wohnung zu klein ist, die kleine Samtpfotten brauchen schon deren Revier:) Außerdem ist das mit der Diagnose viel zu neu. Vielleicht in der Zukunft, wie Kuro sagte, wenn sich alles etwas eingependelt hat...

Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Hilfe, HCM Diagnose

Beitragvon Kuro » 12.03.2015 03:55

Darf ich mal neugierig sein und fragen wie groß Eure Wohnung ist?
Your life depends on your ability to master words.

Benutzeravatar
Loni
Junior
Junior
Beiträge: 39
Registriert: 07.03.2015 16:10
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe, HCM Diagnose

Beitragvon Loni » 12.03.2015 15:43

Hehe, hab ich gerade im anderen Thread geschrieben - 55km² - zwei Zimmer sind es. Also, richtig klein klein

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16437
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Hilfe, HCM Diagnose

Beitragvon hildchen » 12.03.2015 16:05

:lol: 55 km² sind riiiiiiesig! Oder meinst Du 55 m²?
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.


Benutzeravatar
Loni
Junior
Junior
Beiträge: 39
Registriert: 07.03.2015 16:10
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe, HCM Diagnose

Beitragvon Loni » 12.03.2015 16:53

Haha, voll vertippt und wie man sieht, war ich auch nie gut in Mathe :oops:

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7863
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Hilfe, HCM Diagnose

Beitragvon Ronjasräubertochter » 12.03.2015 19:48

hatte damals 45 qm mit 2 katzen und Balkon und meine waren glücklich sie haben ihren Balkon geliebt :wink:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Hilfe, HCM Diagnose

Beitragvon Kuro » 13.03.2015 06:20

Ich hab nur knapp 50 m², also das geht meiner Meinung nach schon. Ich habe halt viele Möglichkeiten an den Wänden geschaffen, Regale etc. Viele Katzen lieben die Höhe ja ohnehin und somit ist das auch Erweiterung. Die Bodenebene, wie sie für uns wichtig ist, zählt nicht als einziger Bereich bei Katzen.
Your life depends on your ability to master words.

Benutzeravatar
Loni
Junior
Junior
Beiträge: 39
Registriert: 07.03.2015 16:10
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe, HCM Diagnose

Beitragvon Loni » 13.03.2015 13:33

Da gebe ich dir Recht, so lange Katzen die Möglihkeit haben, irgendwo rauf zu springen oder zu klettern, sind sie eitens glücklich. Wir waren aber bevor wir Loni bekommen haben öfters zu Besuch in einem Tierheim, wo man zu den Katzen gehen konnte und mit ihnen spielen konnte, oder einfach streicheln usw., das war so eine Art Programm für Tierliebhaber und damit die Kitties auch Kontakt zu Menschen haben und beschäftigt sind. Da haben wir mit den Pfegern gesprochen, weil der ursprüngliche Plan war, dass wir eine oder zwei Katzen aus dem Tierheim adoptieren (kurz darauf hat uns das Schicksal oder der Zufall zu Loni geführt). Wie auch immer, die Leute im Tierheim haben immer gesagt, dass unsere Wohnung zu klein für zwei Katzen ist. Als wir später Loni adoptiert haben und ich mich durch tausenden online Beiträgen zum Thema eine zweite Kittie zu einer bereits vorhandenen Katze, die vorher immer alleine war, stand auch immer, dass man genug Platz braucht, damit man beide Katzen langsam an einander gewöhnt - am Anfang die neue Katze in ein separates Zimmer mit eigener Katzentoilette und allem drum und dran und dann langsam die Sozialisation mit der vorhandenen Katze angehen. Deshalb haben wir immer gedacht, dass wir einfach nicht genug Platz haben und dass es dann den Kätzchen nicht gut gehen wird. Also, haben wir beschlossen zu warten, bis wir eine größere Wohnung haben und dann zu schauen. Weil wir auch nicht wollten, dass wir eine zweite Katze adoptieren und sie ggf. dann wieder zurück oder weg geben müssen, wenn es mit Loni nicht klappt, das wäre einfach nur gemein und wir beide könnten es auch nicht übers Herz bringen...

Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Hilfe, HCM Diagnose

Beitragvon Kuro » 13.03.2015 16:30

Ich habe damit keine persönliche Erfahrung. Aber ich habe Vieles gelesen, hier im Forum. Es gibt Fälle, da war die Trennung auf zwei Räume notwendig. Ebenso habe ich von Fällen gelesen, und damit würde ich auch anfangen, sie nicht zu trennen, sondern erst einmal zu schauen, was passiert und je nachdem zu unterscheiden. Das hängt natürlich auch von vornherein vom Charakter der Tiere ab und ich würde diesbezüglich immer darauf achten ein eher ruhiges weibliches Tier für Loni zu holen, das auch so einigermaßen in ihrem Alter liegt (also weder Kitten noch Senior). Ob sich das dann bei Euch auch noch so bewährt, ist immer eine Frage, die auf einem völlig anderen Blatt steht. Nur, wenn es gar nicht funktioniert, würde ich sie räumlich trennen, um gar nicht erst Revierverhalten in den einzelnen Räumen aufkommen zu lassen. Ich habe aber z. B. auch Shiyuu bei ihrem Einzug hier nicht sich verkrümeln lassen. Sie hatte das kurz gemacht, als ich meinem Vater (der uns gefahren hatte) noch etwas gezeigt habe und kaum dass er weg war, habe ich sie genommen, mir auf den Schoß gelegt und dort brachte sie die nächsten sechs Stunden schlafend zu. Sie hat nie wieder versucht sich zu verkriechen, sondern ich war sofort ihre Bezugsperson (was man beim ersten Tierarztbesuch nach bereits sechs Tagen auch gemerkt hat). Und ebensogut würde ich halt erst einmal versuchen die Tiere gleich zueinander zu lassen, natürlich unter einer gewissen Aufsicht, aber auch nicht zu auffällig.

Was den Platz betrifft, da herrschen ebenfalls ganz unterschiedliche Meinungen. Da es ja um die Zusammenführung geht, bei dem, was Du angeführt hast, halte ich es vor allem für wichtig eine räumliche Trennung vornehmen zu können, z. B. durch Wohn- und Schlafzimmer. Solange das gegeben ist, halte ich 55 m² durchaus für machbar bei zwei Katzen. Hier gab es auch mal eine Umfrage zu dem Thema und Du siehst, es gibt durchaus auch diese Verhältnisse dort, wenn auch nicht nur.

Also, von der Größe der Wohnung würde ich mich für ein zweites Tier noch nicht abschrecken lassen. :)
Your life depends on your ability to master words.

Benutzeravatar
Loni
Junior
Junior
Beiträge: 39
Registriert: 07.03.2015 16:10
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe, HCM Diagnose

Beitragvon Loni » 16.03.2015 10:44

Ich bin jetzt erstmal nur auf ihre Gesundheit und auf den Arzttermin morgen konzentriert... Habe mittlerweile tierische Angst, was der Arzt jetzt noch weiteres sagen wird...

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7863
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Hilfe, HCM Diagnose

Beitragvon Ronjasräubertochter » 16.03.2015 12:32

bin in gedanken bei dir liebe Loni :wink:
und für morgen :s1958: :s1958: :s1958: :s1958: und einen tee für dich :2880:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
Loni
Junior
Junior
Beiträge: 39
Registriert: 07.03.2015 16:10
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe, HCM Diagnose

Beitragvon Loni » 16.03.2015 14:38

Vielen lieben Dank, Ronja! Ich hoffe, dass morgen keine unerwartete bzw schlimmere Aussagen kommen! Als die Diagnose kam habe ich mich gefühlt, als ob man mir das Herz rausgerissen hätte, drauf gesprungen hätte (ein paar Mal) und es mir dann wieder ins Brustkorb gestopft hätte... Ich habe mich jetzt mit der Diagnose einigermaßen abgefunden, dank euch allen und auch euren Erfahrungen, habe aber trotzdem gerade so viel Angst, was die Untersuchung morgen alles mit sich bringen wird...

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7863
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Hilfe, HCM Diagnose

Beitragvon Ronjasräubertochter » 16.03.2015 15:36

mir ging es bei Mimi nicht anders liebe Loni
aber die angst bleibt auch wenn es meiner süßen im moment gut geht ist eine scheiß krankheit :cry: :cry:
bin immer wieder froh wenn die süße mich morgends begrüßt oder ich mal ausser haus war und sie kommt mir entgegen :wink:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Hilfe, HCM Diagnose

Beitragvon Mozart » 16.03.2015 20:47

Verstehe zu gut wie Du Dich fühlst. Ich drücke die Daumen, dass es gute Nachrichten gibt morgen. :s1958:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste