Hilfe! Eitriger Abszess mitten am Ohr!!

Zahnerkrankungen, Maul, Ohren, Augen, Gehirn- und Nervensystem (z.B. Anfallsleiden)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen des Kopfes bei Katzen
Lilly
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 27.01.2006 04:34
Wohnort: Albertshofen

Hilfe! Eitriger Abszess mitten am Ohr!!

Beitragvon Lilly » 27.01.2006 04:57

:?: :?: :?: :?: :?: :?:

Hallo,

erstmal schön zu wissen dass es Ihr Katzenforum gibt!

Ich habe ein großes Problem: Mein 3/4 Jahre alter Kater Lucky hat ein Abszess mitten am Ohr, bzw. am Kopf, genau vor dem Gehörgang!

Ich hatte es bis heute auch gar nicht gemerkt.
Er hat ganz saubere Ohren (keine braunen Punkte od. Flecken im Ohr).. Vor drei Tagen ist mir ein 5mm großer schwarzer Punkt (genau wie das bei Abszessen ist) aufgefallen.. Ich dachte aber, dies sei ein "Grind" aufgrund einer kleinen Verletzung oder Kratzwunde - er ist ja Freigänger - und habe es nicht weiter beachtet... Er hatte auch keinerlei Anzeichen dass es ihm nicht gut ging, hat gefressen, gespielt..

Heute abend dann, muss er sich den Abszess aufgekratzt haben (oder er ging von selbst auf) und jetzt ist seine ganze Backe geschwollen und das Eiter läuft raus!!!
Da ich selbst mal einen hatte, weiß ich wie schlimm-weh das tut!!

Was soll ich jetzt tun?? Soll ich gleich zum Tierarzt oder kann ich noch etwas abwarten (das Wochenende) oder diesen selber behandeln? Gibt es Medikamente (z. B. Antibiotika) die helfen?

Zudem ist mir aufgefallen, dass er "kleine Haarbüschel" verliert.. (Lucky ist eine Kurzhaarkatze). Diese sahen ebenfalls aus, als hätte sich ein "Grind" gelöst, auf dem ein Büschel Haare wächst...

Hat dies einen Zusammenhang??

Bitte, bitte bitte helfen Sie mir!! Ich mache mir große Sorgen!! :(

Vielen Dank im Vorraus!!
"Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten Gesellschafter, die man sich wünschen kann." (Pablo Picasso)

:-)


Benutzeravatar
Akasha
Experte
Experte
Beiträge: 242
Registriert: 19.10.2005 07:38
Wohnort: Herford
Kontaktdaten:

Beitragvon Akasha » 27.01.2006 09:45

Hallo Lilly

Also von einen Abszess kann ich momentan ein lied singen, einer meiner Kater hatte auch einen ziemlich grossen sogar und zwar direkt neben dem seinem Po. Ich fürchte ja das ihn da einer meiner anderen Fellnasen beim toben oder spielen ein bisschen reingebissen hat und es sich dann entzündete. Solche Abszesse reifen meistens so ca. 1 bis 2 Wochen bevor sie aufbrechen, gut es ist auf jedenfall immer wenn sich der Abszess nach aussen öffnet. Habe das am Freitag festgestellt, es war ein ziemlich dicker Klumpen. Am nächsten morgen dann als ich nach schaute hatte sich der Abszess schon geöffnet und hinterlies ein ziemliches loch was auch sehr tief war und aus dem Eiter lief. Wir haben das Loch dann mit Sabeitee so oft wie möglich am tag gespült ausserdem bekam er noch Hepar Sulfuris B30 das ist ein homöopathiesches mittel was verhindert das sich die Wunde von aussen schliesst. Er bekam davon 2 mal 5 stk. Ich kann nur sagen....tolle sache bis jetzt ist alles super gut verheilt und das grosse Loch schliesst sich dann von innen, durch das spülen mit dem Salbeittee wird die von Bakterien befreit. Auf keinen fall sollte sich eine Robe von aussen drauf bilden weil es sich dann ansonsten wieder neu bilden kann.
Es hat jetzt eine Woche gedauert und es sieht super gut aus, ist schon fast wieder zu geheilt, ich würde diese art jedesmal wieder durchführen :)). Wir führen die behandlung allerdings auch noch die nächsten weiter durch, er bekommt die Pillen und wir spülen die Wunde noch 3 mal am tag.

Wünsche deiner Mieze gute besserung.

lg Petra
Die Birma: Ein Fell so hell wie Elfenbein und weich wie Samt & Seide, Augen so blau wie das tiefe Meer auf Pfoten weiß wie Schnee mit einem Herz aus Gold dass nur für Ihren Menschen zu schlagen scheint.

Benutzeravatar
Akasha
Experte
Experte
Beiträge: 242
Registriert: 19.10.2005 07:38
Wohnort: Herford
Kontaktdaten:

Beitragvon Akasha » 27.01.2006 10:47

eis hat geschrieben:Hallo Lilly,

ich würde den Kater heute noch zum TA bringen. So kann festgestellt werden, ob es sich wirklich um entzündete Wunden handelt.

Von einer Eigenbehandlung mit Hausmitteln oder homöopathischen Wirkstoffen rate ich ab. Auch diese Sachen sollten mit dem TA abgeklärt werden, weil dadurch das Krankheitsbild verfälscht wird und im ungünstigsten Fall die Sache verschlimmern kann.



Dazu kann ich nur sagen, das es sich hier nicht um Eigenbehandlung handelt sondern das von einer Tierheilpraktikerin verschrieben wurde die am Samstag sich den Kater angeschaut hat und auch an den folgenden Tagen immer wieder nach schaute.
Ich würde niemals irgendwas auf eine kappe behandeln...mal so nebenbei bemerkt sprach ich auch nicht davon das Lilly es in dem Fall genauso machen soll sondern nur wie es bei meinem Kater war und wie es angeschlagen hat.
Die Birma: Ein Fell so hell wie Elfenbein und weich wie Samt & Seide, Augen so blau wie das tiefe Meer auf Pfoten weiß wie Schnee mit einem Herz aus Gold dass nur für Ihren Menschen zu schlagen scheint.

Benutzeravatar
Akasha
Experte
Experte
Beiträge: 242
Registriert: 19.10.2005 07:38
Wohnort: Herford
Kontaktdaten:

Beitragvon Akasha » 27.01.2006 11:12

Hallo eis,

ist vollkommen richtig das sehe ich genauso, ich hätte in meinem Fall auch nicht gewusst ob es sich nun wirklich um einen Abszess handelt oder nicht und was man da tun kann/muss, genau aus dem Grund habe ich es von einer THP beurteilen lassen.
Auch ich halte nichts von Eigenbehandlungen, zumal man nie genau weiss ob es auch die richtige Behandlung für das Tier ist. Aus diesem Grund sage ich auch immer.....lieber von erfahren Leuten beurteilen lassen.

lg Petra
Die Birma: Ein Fell so hell wie Elfenbein und weich wie Samt & Seide, Augen so blau wie das tiefe Meer auf Pfoten weiß wie Schnee mit einem Herz aus Gold dass nur für Ihren Menschen zu schlagen scheint.

Benutzeravatar
Akasha
Experte
Experte
Beiträge: 242
Registriert: 19.10.2005 07:38
Wohnort: Herford
Kontaktdaten:

Beitragvon Akasha » 01.02.2006 18:08

Hallo Lilly,

wie siehts aus mit dem Abszess? Hoffe gut.
Die Birma: Ein Fell so hell wie Elfenbein und weich wie Samt & Seide, Augen so blau wie das tiefe Meer auf Pfoten weiß wie Schnee mit einem Herz aus Gold dass nur für Ihren Menschen zu schlagen scheint.


Benutzeravatar
Akasha
Experte
Experte
Beiträge: 242
Registriert: 19.10.2005 07:38
Wohnort: Herford
Kontaktdaten:

Beitragvon Akasha » 03.02.2006 07:15

Hmm, ich würde gerne wissen wie es ausgegangen ist......aber ich glaube hier kommt wohl keine Antwort mehr :(.
Die Birma: Ein Fell so hell wie Elfenbein und weich wie Samt & Seide, Augen so blau wie das tiefe Meer auf Pfoten weiß wie Schnee mit einem Herz aus Gold dass nur für Ihren Menschen zu schlagen scheint.



Zurück zu „Erkrankungen des Kopfes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste