Hilfe !!! Krampfanfälle

Zahnerkrankungen, Maul, Ohren, Augen, Gehirn- und Nervensystem (z.B. Anfallsleiden)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen des Kopfes bei Katzen
Schwarzbär
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 26.02.2007 23:34

Beitragvon Schwarzbär » 04.03.2007 20:24

hey ihr!

Ich hatte in den letzten tagen mehrere Gespräche mit meinem TA und er hat ihn sich höchstgenau angeschaut. Ich habe ihn darum gebeten das mit einem Antiepileptikum auszuprobieren. Seit 4 Tagen bekommt Findus nun Lubinaletten. Die Krampfanfälle haben sich enorm verbessert. Er hat sie zwar immer noch und auch in relativen kurzen abständen (5-20min, je nachdem wie sehr er entspannt ist), jedoch gleicht so ein anfall eher einem zwinkern bzw. einem nicken und er fällt nicht mehr um oder knallt gegen eine Wand.
Ich denke mit den Lubinaletten bin ich auf dem richtigen weg! Ich soll 2 Tabletten am Tag verabreichen, eine sehr starke Dosierung, ab morgen soll ich dann runterdosieren. Leider hat das Medikament Nebenwirkungen: Findus hat Heisshunger-attacken, was jedoch nur auf Dauer für sein Gewicht zum Nachteil ist. Was jedoch gravierender ist, ist dass er unheimlich müde wird und sein Hinterteil sehr *wabbelig* ist (er wackelt manchmal richtig mit dem Hintern und seine Hinterläufe scheinen müde zu sein). Ich denke/hoffe mit dem Runterdosieren kriege ich das in den Griff!!!


Schwarzbär
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 26.02.2007 23:34

Beitragvon Schwarzbär » 04.03.2007 20:32

Selbstverständlich ist damit die Ursache noch nicht bekannt, ich weiss... Aber das wichtigste ist erst einmal besser geworden, die Auswirkungen der Ursache. Ich kann verstehen, dass es vllt. schlau wäre sich mit einer Tierklinik in Verbindung zu setzen. Sollte es aber etwas im Bereich des Gehirnes sein bringt es mir auch nicht viel das in Erfahrung gebracht zu haben. Die Tiermedizin ist nicht so stark ausgebildet wie die humane, und so kann evtl. eine Ursache ausgemacht werden, aber zu 90% nicht behandelt werden. Und da möchte ich doch lieber meinem Findus den Stress ersparen und hoffen, dass ich das jetzt ganz in den Griff bekomme. Versteht mich bitte nicht falsch, wäre es ein komplizierter Bruch oder dergleichen wäre ich schon längst bei einer Tierklinik!

Schwarzbär
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 26.02.2007 23:34

Beitragvon Schwarzbär » 04.03.2007 20:39

Ich freue mich enorm, dass ihr mir soo viele Antworten schreibt! Ich bin echt glücklich, dass es solche Foren gibt, in denen man sein Gewissen erleichtern kann.
Ich danke euch 1000mal für eure Beiträge und das Wissen, dass es noch Tierliebhaber gibt :P
Auch wenn es noch nicht ganz abgeklungen ist bin ich zuversichtlich und erleichtert.
Falls es aber noch Anregungen und Ideen geben sollte schreibt doch bitte ^^ ich lese jeden einzelnen sehr gerne!


@Bienchen:
Das mit dem Ohr ist zwar noch nicht komplett abgeheilt aber der TA sagt, dass das nichts miteinander zu tun hat. Er hat ein Röntgenbild vom Gehörgang gemacht. Da sieht man ganz deutlich ein schwarzes Loch drauf, der Gehörgang. Wäre dieses Loch nicht zu sehen, dann wäre es zugeeitert und dann wäre es eine mögliche Ursache. Aber so wie es ist, kann es nichts miteinander zu tun haben. Trotzdem Danke für den Tipp ;-)

Dany75
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1190
Registriert: 13.11.2006 21:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogenrath

Beitragvon Dany75 » 04.03.2007 20:49

Hallo Schwarzbär!

Schön, daß es Findus schon etwas besser geht!

Hoffentlich bekommst Du ihn gut eingestellt auf die Lubinaletten. Wenn er so müde davon wird und schlapp auf den Beinen, wäre es ja schön, wenn Du bald von der Dosierung her runtergehen kannst. Ist ja kein schöner Zustand.
Aber das wichtigste ist erstmal, daß sie ihm wohl helfen.

Ich drück Dir ganz fest die Daumen, daß er weiter solche Fortschritte macht.

Berichte doch bitte, wie es weitergeht.

Viele liebe Grüße

Dany
Bild
Wenn sie Dich dessen erachtet, wird eine Katze Dein Freund sein, niemals Dein Sklave.



Zurück zu „Erkrankungen des Kopfes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste