Krusten an den Augen

Zahnerkrankungen, Maul, Ohren, Augen, Gehirn- und Nervensystem (z.B. Anfallsleiden)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen des Kopfes bei Katzen
Benutzeravatar
aergin
Senior
Senior
Beiträge: 70
Registriert: 11.10.2006 10:07

Krusten an den Augen

Beitragvon aergin » 03.11.2006 15:12

Hallo Zusammen

Wollte nur mal wissen ob Eure Katzen das auch haben, meine haben so Krusten an den Augenränder. Ich meine auf der Seite gegen die Nase hat es wie Sand der ausgetrocknet ist. Ist etwas schwehr zu erklähren.
Ist das normal und was macht ihr dagegen??

LG Gina


Benutzeravatar
Coschele
Experte
Experte
Beiträge: 389
Registriert: 03.08.2006 14:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Coschele » 03.11.2006 15:21

Meinst du Schlaf?

Benutzeravatar
aergin
Senior
Senior
Beiträge: 70
Registriert: 11.10.2006 10:07

Beitragvon aergin » 03.11.2006 15:52

Ja ich denke das nennt sich so

Gina

Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 03.11.2006 16:02

Chico hat das manchmal, wenn ihre Augen wieder getränt haben. Das kommt bei ihr vermutlich von einem früheren starken Schnupfen... Ich wische es ihr dann zwischendurch ab - meist mit einem feuchten Tuch, da das häufig getrocknet ist...

Benutzeravatar
tari
Experte
Experte
Beiträge: 100
Registriert: 15.09.2005 10:12
Kontaktdaten:

Beitragvon tari » 03.11.2006 16:07

Habe ich bei Francis auch schon festgestellt. Meistens hat er das nach dem Schlafen. Sieht aus wie ein Sandkörnchen oder Schlafkörnchen (wie das immer heißt), was wir auch haben, wenn wir morgens aufwachen.
Seine Augen tränen auch ab und zu.


Benutzeravatar
Coschele
Experte
Experte
Beiträge: 389
Registriert: 03.08.2006 14:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Coschele » 03.11.2006 16:11

Meine beiden haben das auch. Sie lassen es sich immer lieb wegmachen.

Benutzeravatar
maurea
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 679
Registriert: 15.10.2006 17:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Müllheim / Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon maurea » 03.11.2006 16:22

ist bei meinen beiden genauso wie bei Coschele, ist so leicht bräunlich verkrustet, oder? Das haben manche Katzen einfach, muss man eben weg machen, wenn sie es selbst beim Putzen nicht schaffen.

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 03.11.2006 17:16

Wenn es zuviel und dunkel ist, dann kommt das von einer Augenreizung. Mein TA meinte, das kann jetzt bei der trockenen Heizungsluft auftreten. Emelie hat das manchmal. Der TA hat Bepanthen Augen und Nasensalbe (für Menschen ) empfohlen. Die mache ich morgens und abends ins Auge (also reibe sie mit dem Finger leicht drüber) und nach 2 Tagen ist es dann wieder verschwunden und das Auge tränt nur noch wenig und klar.
Dustee hat das jetzt auch etwas. Allerdings ist sie noch zu scheu, daß ich Ihr die Prozedur mit dem Drüberreiben noch ersparen möchte. Macht man am besten zu zweit. Die Tube Salbe ist dann übrigens nur 1 Woche geöffnet haltbar.
LG Gwyn
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
Martha Musselmink
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4322
Registriert: 02.03.2006 11:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Martha Musselmink » 03.11.2006 18:18

Das ist der Sand, den das Sandmännchen uns - und das Sandkaterchen den Katzen in die Augen streut, da sind die Träume drin enthalten. Das Ihr das nicht wusstest. *tststs* :wink:

Nein im Ernst, das hatten alle meine Katzen, Nico und Nadja machen es sich selber weg, bei Heidi und Meo habe ich es immer vorsichtig mit dem Fingernagel weggemacht.

Wenn es nicht überhand nimmt, würde ich erst mal nicht an ihnen 'rumdoktern'.
Man kann im Leben auf vieles verzichten,
aber nicht auf Katzen und Literatur!

Bild

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 04.11.2006 18:59

Martha Musselmink hat geschrieben:Das ist der Sand, den das Sandmännchen uns - und das Sandkaterchen den Katzen in die Augen streut, da sind die Träume drin enthalten. Das Ihr das nicht wusstest. *tststs* :wink:



Das hast Du aber schön geschrieben. Aber klar, wissen wir doch :wink: Auch unsere Katzen haben ihre Träume.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Cleo
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 19.10.2005 12:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Cleo » 09.11.2006 05:58

Bei unserer kleinen Ronja kann ich das auch beobachten. Meist ist das Zeug da, wenn sie geschlafen hat, aber manchmal auch nicht... Komisch...

Hier mal ein Bild...

Bild

Im linken Auge kann man den Schleim sehen und in beiden Augen hatte sie so was wie Schlaf (leichte Kruste).

Den Schleim putzt sie sich meist selber weg, aber wenn es zu viel ist, dann machen wir das für sie. Das war bis her nur ein mal (heute morgen) der Fall.

Was kann das sein? Harmlos... Normal... Heizungsluft?
Gruß vom Claus - Dem Dosenöffner von Cleo, Lilu und Ronja
Bild

Benutzeravatar
Judith
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2363
Registriert: 23.04.2006 08:35
Vorname: Judith
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Judith » 09.11.2006 07:06

Hallo Claus,

ich würde jetzt erst Mal sagen das ist harmlos und zwar aus folgendem Grund:

Als ich Jeanny (da war sie 6 Wochen alt und noch nicht geimpft) zum ersten Mal bei der Züchterin besuchte, hatte Jeanny auch ein tränendes Äuglein. Die Züchterin sagte mir damals, dass kann bei Kitten immer mal vorkommen. Als ich Jeanny dann mit 13 Wochen abholte (zwischenzeitlich hatte sie ihre Impfungen gegen Katzenschnupfen und Seuche), war augenscheinlich alles in Ordnung ... bis ich zu Hause mit ihr war ...

Sie hat mehrmals am Tag genossen und auch immr wieder tränende Äuglein gehabt. Also bin ich trotz ärztlichem Attest (durch den TA der Züchterin) doch gleich ein paar Tage später zu meiner TÄ. Die sagte mir damals, Jeanny sei kräftig, gesund und vollkommen in Ordnung.

Aaaaber, das mit dem Niesen und den tränenden Augen könne davon kommen das Jeanny "vor" der ersten Impfung bereits mit den (Corona, Herpes ???<-- ich habe den Namen vergessen) Viren in Kontakt gekommen sein könnte. Sie meinte, dass dies gesundheitlich kein Problem sei, aber ich damit rechnen müsse das Jeanny das ihr Leben lang (niesen, immer mal tränende Augen) beibehalten könnte. Es wäre nur ein Problem, wenn ich mit Jeanny züchten wolle.

Die TÄ gab mir für Jeanny ein homöopathisches Mittel mit, dass ich ihr über 2 Wochen täglich gegeben habe um ihr Imunsystem zu stärken - das Niesen und das Tränen wurde immer weniger von Tag zu Tag. Und inzwischen (ich denke mal so seit gut 2-3 Monaten) gab es keinen einzigen Nieser mehr, oder auch nur ein Bazelchen im Auge.

Und vielleicht ist das bei deiner Ronja ja auch so ??? Aber um sicher zu gehen, solltest du besser deinen TA befragen.

Übrigens, meine Bonnie hatte ich ja auch von einem Bauernhof und Bonnie hatte ihr Leben lang dieses Problem. So in etwa 1x im Monat hatte sie für 1 oder 2 Tage tränende Augen.

Und Micky ... mit Micky hatte ich nach Bonnies Tod dieses Problem. Er hatte ein paar Monate vorher das erste Mal in seinem Leben eine heftige Erkältung und damit verbunden natürlich auch tränende Augen. Nach der Behandlung mit AB war alles wieder weg - aber wie gesagt, Monate später - als Bonnie weg war, bekam er das plötzlich wieder (ohne Erkältung). Die TÄ meinte damals, dass manche Katzen so sensibel sind, dass sie mit soetwas darauf reagieren. Da er nicht krank war, bekam er auch keine Medikamente und nach ein paar Wochen war der Spuk wieder vorbei.
Liebe Grüße von Judith, Jeanny, Fellini & Wilai :pfote:
http://liebenswerte-fellmonster.magix.net/

BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
maurea
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 679
Registriert: 15.10.2006 17:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Müllheim / Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon maurea » 09.11.2006 09:44

Meine beiden haben das auch. Aber das mit dem Schleim würde ich beobachten, wenn das öfter auftritt, vielleicht doch mal den TA fragen. Hat sie denn sonst noch Symptome, oder ist sie sonst fit?

Benutzeravatar
skippy
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2311
Registriert: 29.10.2006 11:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz
Kontaktdaten:

Beitragvon skippy » 09.11.2006 09:52

Cleo hat geschrieben:Bei unserer kleinen Ronja kann ich das auch beobachten. Meist ist das Zeug da, wenn sie geschlafen hat, aber manchmal auch nicht... Komisch...

Hier mal ein Bild...

Bild

Im linken Auge kann man den Schleim sehen und in beiden Augen hatte sie so was wie Schlaf (leichte Kruste).

Den Schleim putzt sie sich meist selber weg, aber wenn es zu viel ist, dann machen wir das für sie. Das war bis her nur ein mal (heute morgen) der Fall.

Was kann das sein? Harmlos... Normal... Heizungsluft?


deine ronja sieht aus wie ich am morgen :D! ha :D! grüsse deine ronja von mir :D lg ronja
Liebe Grüsse Ronja
mit Skippy und Kimi im Herzen und

Bild



Zurück zu „Erkrankungen des Kopfes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste