Arielles Augen

Zahnerkrankungen, Maul, Ohren, Augen, Gehirn- und Nervensystem (z.B. Anfallsleiden)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen des Kopfes bei Katzen
Benutzeravatar
Fabian
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 723
Registriert: 06.02.2006 07:38
Wohnort: Wiesbaden

Arielles Augen

Beitragvon Fabian » 05.07.2006 16:11

Hey

Ich brauche Euren Rat

Arielle hat öfter mal etwas entzündete Augen,geht aber meistens von Allein wieder weg.Rötlich Katzen neigen ja dazu
So nun mein Problem diesmal ist es aber ziemlich extrem und wird auch nicht wirklich besser.Ich weiß zum TA gehen
Die Sache ist nur die selbst wenn es mir gelingen würde Arielle zum TA zubekommen,es ist immer eine Lebensaufgabe sie in ie Transportbox zubekommen :( Der TA würde mir Tropfen verschreiben für die Augen wie immer und wer gibt Sie Ihr,es gibt keinerlei Möglichkeit Arielle die Tropfen ins Auge zumachen.Hat einer von Euch vielleicht irgendetwas was auch hilft und ich es vielleicht übers Futter geben kann.Arielle ist ein sensibelchen und wenn ich Sie zum TA gebracht habe läßt sie sich dann wieder 1 Jahr von niemandem anfassen,ist kein Witz.Also irgendeine Idee bitte bitte :?:
Gruß Susanne mit Arielle und Tarzan und seit dem 16.03.06 Sam

In Memoriam Fabi :pfote: Bild
http://zergportal.de/baseportal/Tierfriedhof/detail&Id==547

--Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk --Leonardo Da Vinci


Benutzeravatar
Fabian
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 723
Registriert: 06.02.2006 07:38
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon Fabian » 05.07.2006 16:43

Hey Andrea!

Unser TA gibt dann immer Antibiotikum Spritzen,aber wie bekomme ich Arielle jeden Tag zum TA :?:
Gruß Susanne mit Arielle und Tarzan und seit dem 16.03.06 Sam



In Memoriam Fabi :pfote: Bild

http://zergportal.de/baseportal/Tierfriedhof/detail&Id==547



--Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk --Leonardo Da Vinci

Mariah
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5685
Registriert: 18.09.2005 02:18

Beitragvon Mariah » 06.07.2006 08:59

Andrea hat geschrieben:ist es nicht möglich, dass Du die Spritzen selber gibst.
Ich kenne mich da nicht so aus, aber das müßte doch möglich sein.
Die Spritzen werden doch nicht in die Venen gesetzt, sondern unter die Haut, insofern kann das doch nicht so schwer sein.



Ich denke nicht, dass es so gut ist wenn jemand der keine Ahnung davon hat die Spritzen einfach irgendwo reinsetzt. Das sind sicher Antibiotika und wie schnell hat man z. B. einen Muskel erwischt wo man keinen vermutet...
Dein Tierarzt kommt auch nicht nach Hause? Also unsere kommt, wenns gar nicht anders geht, aber das war bisher nur bei unserem Hund der Fall.

Benutzeravatar
Fabian
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 723
Registriert: 06.02.2006 07:38
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon Fabian » 06.07.2006 09:16

Tja bei Menschen kenne ich mich auf Grund meiner Krankheit mit Spritzen aus,muß alle 2 Tage spritzen,aber bei Tieren??
Unser TA kommt nicht ins Haus,nur bei einem Notfall.Ich habe jetzt aus der Apotheke wieder so Kügelchen mit einer Bachblütenmischung,hoffe das es etwas hilft.Es sieht auch heute nicht mehr ganz so schlimm aus.Na mal hoffen
Gruß Susanne mit Arielle und Tarzan und seit dem 16.03.06 Sam



In Memoriam Fabi :pfote: Bild

http://zergportal.de/baseportal/Tierfriedhof/detail&Id==547



--Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk --Leonardo Da Vinci

Benutzeravatar
Korat
Experte
Experte
Beiträge: 473
Registriert: 29.06.2006 08:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitragvon Korat » 06.07.2006 10:23

Das kommt mir sehr bkannt vor..... Bijou ist genauso......
Sie hat BKH oft trännende AUgen und wenn es schlimm ist bleibt mir auch da nichts anderes übrig als Augentropfen.

Die sind bei ihr wesentlich einfacher zu verabreichen.

Einfach so festhalten und Augentropfen ist nicht.......
In Handtücher einwickeln... danach sah ich aus wie frisch vom Fleischer....

Mittlerweile wende ich die Bijou Methode an.

Ich schnappe Bijou, knie mich auf den Boden und klemme sie zwischen die Knie. füsse sind unter po übereinandergeschlagen.

Dann setze ich mich leicht auf sie. (wirklich nur leicht)! Aufgrund dessen reißt sie ihre schönen großen Augen auf und ich kann von oben die Tropfen hinein fallen lassen.

Da Bijou nun schon 10 Jahre bei mir ist, kann ich aus Erfahrung sagen, dass diese Methode die einzigste ist, die wir beide unbeschadet und ohne großen Streß überstehen. ^^


Benutzeravatar
Fabian
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 723
Registriert: 06.02.2006 07:38
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon Fabian » 06.07.2006 11:32

@eis

Ja wäre toll wenn Du da mal überlegen könntest wie das Antibiotikum heißt.Hab heute morgen bei unserem TA angerufen/Urlaub.Hab dann bei der Vertretung angerufen,er wollte mir keine Auskunft geben.Ich müßte mit Arielle vorbei kommen :?: Guter Rat :(
Antibiotikum bekomme ich dann aber eh nur mit Rezept,oder??
Gruß Susanne mit Arielle und Tarzan und seit dem 16.03.06 Sam



In Memoriam Fabi :pfote: Bild

http://zergportal.de/baseportal/Tierfriedhof/detail&Id==547



--Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk --Leonardo Da Vinci

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7860
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Beitragvon Ronjasräubertochter » 06.07.2006 12:48

hallo

unsere Ronja bekommt so kügelchen EUPHRASIA D12 2stück täglich in kaustangen von Aldi und ihr auge iszt schon viel besser, sie hat keinen Tränenkanal und das linke Auge läuft immer frage ma deine TÄ
:wink:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17482
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon SONJA » 07.07.2006 06:25

Hallo Susanne,

es gibt hier auch das Schüßler Salz Nr. 8 Natrium Chloratum D6 für Katzen:

Tränenfluß, Bindehautentzündung, trockene Augen, Fließschnupfen; ....

Das wäre ja vielleicht auch etwas? Vielleicht mal mit dem TA abklären...

Die Tropfen (natürlich ohne Alkohl) können über das Wasser oder Futter gegeben werden.

lg
sonja
...

Benutzeravatar
Fabian
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 723
Registriert: 06.02.2006 07:38
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon Fabian » 07.07.2006 17:08

@sonja

Hey ich hab mir das Schüßler Salz jetzt in der Apotheke bestellt.Das sind aber Kügelchen?Weißt Du zufällig wie die dosiert werden?
Genau wie die Tropfen oder wie
Gruß Susanne mit Arielle und Tarzan und seit dem 16.03.06 Sam



In Memoriam Fabi :pfote: Bild

http://zergportal.de/baseportal/Tierfriedhof/detail&Id==547



--Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk --Leonardo Da Vinci



Zurück zu „Erkrankungen des Kopfes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste