Nickhäute

Zahnerkrankungen, Maul, Ohren, Augen, Gehirn- und Nervensystem (z.B. Anfallsleiden)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen des Kopfes bei Katzen
Benutzeravatar
Elbspatz
Experte
Experte
Beiträge: 373
Registriert: 19.09.2007 14:01
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das wunderschöne Elster an der Elbe

Nickhäute

Beitragvon Elbspatz » 17.10.2007 13:39

Hallo!

Mein Prinz zeigt sehr häufig seine Nickhäute, manchmal guckt er grade so vorbei. Das hatte noch keine meier Katzen so. Was meint Ihr? :?
Viele miezige Grüße Nicole
Bild


Benutzeravatar
Schnurrhaar
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 25.09.2007 22:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Schnurrhaar » 17.10.2007 13:47

Das deutet auf eine Erkrankung hin, Nickhäute sieht man bei einer gesunden Katze nicht. Ich würde mit ihm zum TA gehen.
LG
Schnurrhaar
Schnurrige Grüße von Schnurrhaar, Miri und Sira

Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk.
Leonardo da Vinci

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 17.10.2007 13:54

Hallo Nicole,

diese Info: "Beidseitiger Nickhautvorfall
Ein beidseitiger Vorfall des dritten Augenlids kann bei der Katze spontan auftreten. Es wird vermutet, dass Giftstoffe, die von Darmparasiten und/oder bei Magen-Darm-Leiden freigesetzt werden, zu einer Störung der Nervenversorgung der Nickhautmuskulatur führen. Die Unterscheidung von weiteren Ursachen (Bindehautentzündungen, Verletzungen des Auges, Entzündungen der Iris, neurologische Ausfälle durch Trauma und Mittelohrentzündugen), die auch nur einseitig auftreten können, ist notwendig. Falls keine weiteren Augen- und Krankheitssymptome festgestellt werden, ist eine Entwurmung zu empfehlen. Die Symptome verschwinden manchmal erst nach mehreren Wochen."
habe ich im Netz gefunden.
Quelle: http://www.svk-asmpa.ch/katze/augen/augen2.htm

Wie Schnurrhaar schrieb: lieber den TA fragen - sicher ist sicher :wink:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Elbspatz
Experte
Experte
Beiträge: 373
Registriert: 19.09.2007 14:01
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das wunderschöne Elster an der Elbe

Beitragvon Elbspatz » 17.10.2007 18:57

hm :? , hört sich ja nicht so toll an. Wenn ich mal scharf nachdenke muss ich sagen das das auch erst seid ein paar Tagen so ist und er hat auch seid ein paar Tagen etwas breiigen Stuhl. Morgen muss ich eh mit den beiden zum TA (nachimpfen). Werde gleich fragen bevor er impft. Wurmkur wurde erst gemacht. :?
Viele miezige Grüße Nicole

Bild

Benutzeravatar
Schnurrhaar
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 25.09.2007 22:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Schnurrhaar » 17.10.2007 18:59

Gute Idee, da bist du dann auf der sicheren Seite. Ein TA, der sein Salz wert ist wird die Nickhäute ohnehin als Warnsignal betrachten und ihn untersuchen.
LG
Schnurrhaar
Schnurrige Grüße von Schnurrhaar, Miri und Sira



Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk.

Leonardo da Vinci



Zurück zu „Erkrankungen des Kopfes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste