Augen tränen seit der Behandlung

Zahnerkrankungen, Maul, Ohren, Augen, Gehirn- und Nervensystem (z.B. Anfallsleiden)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen des Kopfes bei Katzen
Benutzeravatar
ChrisSu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 702
Registriert: 23.02.2007 13:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitragvon ChrisSu » 16.10.2007 13:29

Na das ist doch schon mal was, das die dort einen Augenspezi haben :wink:

Das Problem des Augentränens habe ich bei Lucas auch.
Dann hat er vor einigen Wochen ein Auge zugekniffen, ab zum TA ! Da hatte er eine Augenentzündung die auch mit AB-Salbe behandelt wurde.
Ich sollte dann auch beide Augen (das andere war völlig in Ordnung) behandeln weil sowas meist sehr ansteckend ist. Nach dem zweitenmal Salbe schwoll das bis dahin gesunde Auge auch zusehends an. TK angerufen, erstmal absetzen und dann nur noch krankes Auge behandeln.
Nach 10 Tagen war es gut. Bei der Kontrolle in der TK hat dann die TÄ die Tränennasenkanäle geprüft. Mit dem Ergebnis das diese auf der einen Seite komplett zu sind (kann von Lucas' schwerer Gesichtsverletzung kommen) und auch die andere Seite schlecht durchläßt.
Wir sollen das beobachten. Solange die Flüssigkeit, die dann ja logischerweise aus dem Auge überläuft, klar und dünnflüssig ist, ist alles okay. Sobald sie sich verfärbt muß Lucas hin !

Will damit sagen das dein Verdacht mit "Kanonen auf Spatzen" schießen wohl richtig war :? Wenn an den Augen einfach "nur" die Tränenflüssigkeit überläuft ist das noch lange kein Grund direkt mit Augensalbe anzugreifen.

Warnsignale sind laut unserer Augen-TÄ (und dann direkt ab zum TA):
- Augen kneifen
- dickflüssiger, verfärbter oder milchiger Ausfluß
- Rötungen
Liebe Grüsse,
Chris mit den 7 Pfoten und für immer im Herzen, Sternenhund Teddy
Bild


Benutzeravatar
Schnurrhaar
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 25.09.2007 22:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Schnurrhaar » 16.10.2007 13:33

Ja, aber jetzt habe ich den Salat! Ich könnt mich Ohrfeigen, dass ich die Augen überhaupt erwähnt habe! Vorher war alles in Ordnung und jetzt ist die arme Miez ein krankes Häuflein Unglück!!!
Schnurrige Grüße von Schnurrhaar, Miri und Sira

Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk.
Leonardo da Vinci

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 17.10.2007 00:21

Nur keine Vorwürfe!.... Hilft ja jetzt auch nix mehr...
Hab mir auch so viele Vorwürfe gemacht, wegen unserem Süssen... damals mußte mein Mann Aufbauarbeit leisten.

Du hast doch nur das Beste gewollt!... Das kriegst Du schon wieder in den Griff :wink: ... jetzt erstmal zum Augenspezi und schauen, was der sagt.

Alle Gute! Ich drück Dich mal in Gedanken!!!! :s2431:

Liebe Grüße
Hatschmann

Benutzeravatar
Schnurrhaar
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 25.09.2007 22:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Schnurrhaar » 17.10.2007 00:25

Danke, kann ich gut gebrauchen! Die Mieze sieht zum Gotterbarmen aus. Aber sie frisst und schmust wie ein Weltmeister, Gott sei Dank! Ich hoffe das die TA morgen mehr Ahnung hat, was ihr eigentlich fehlt?
LG
Schnurrhaar
Schnurrige Grüße von Schnurrhaar, Miri und Sira



Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk.

Leonardo da Vinci

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 17.10.2007 00:29

Der Augenspezi weiß bestimmt Rat... Ich drück mal ganz fest die Daumen, dass es besser wird!!!!! :pfote:

Ich leide richtig mit, weil ich mich ein wenig an unsere Geschichte erinnert fühle... und Augenkrankheiten find ich immer ganz furchtbar :(

Viel Glück für Morgen!!!! Halt die Ohren steif! :wink:
Hatschmann


Benutzeravatar
Schnurrhaar
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 25.09.2007 22:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Schnurrhaar » 17.10.2007 12:47

Boah die Zeit will und will nicht rumgehen heut! Ich glaub ich wander aus bis es soweit ist. Hab meinen beiden Stubentiegern heut noch nichts gefüttert, weil ich ja nicht weiß, was beim TA gemacht werden muss.
Man kann ja nicht die eine Mieze füttern und der anderen nichts geben, oder? Hier sitze ich umringt von "Ich versteh die Welt nicht mehr" Katzenblicken und befinde mich echt in Erklärungsnot....
Siras Augen habe sich weder verbessert noch verschlechtert. Noch immer rotverquollen. Und Miri heult mir die Ohren voll, weil ihr dickes Fellpläutzchen rumpelt! :cry:
Schnurrige Grüße von Schnurrhaar, Miri und Sira



Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk.

Leonardo da Vinci

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 17.10.2007 12:51

:roll: Meinste denn, der TA muß eine Narkose machen? Oder wieso gibts kein Futter?... Eigentlich muß er doch nur nach den Augen schauen, oder? ... Hmmmm... Was befürchtest Du denn? Und wann ist der Termin nochmal?

Benutzeravatar
Schnurrhaar
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 25.09.2007 22:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Schnurrhaar » 17.10.2007 12:56

Ich hab keine Ahnug was die vorhaben. Wenn es an einer Vereiterung im Kiefer liegen sollte, wegen der gezogenen Zähne (an der Wurzelspitze vom Reißzahn war ja ein Granulom) kann es schon sein, dass sie mit Narkose arbeiten. Vielleicht muss sie ja geröngt werden oder was auch immer??? Ich denke halt, wenn dann will ich für alles bereit sein. Lieber mal einen halben Tag hungern. Sira ist ja schon ca.13-14 Jahre alt, da ist eine Narkose eh immer kritisch. Der Termin ist um 15.30 Uhr. Meine Nachbarin hat sich bereit erklärt mich zun begleiten.
Schnurrige Grüße von Schnurrhaar, Miri und Sira



Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk.

Leonardo da Vinci

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 17.10.2007 12:59

Ah ja... da hab ich gar nicht mehr dran gedacht, an die Kiefergeschichte... Stimmt ja, kann auch daher kommen. :(

Na dann drück ich für heute Nachmittag mal ganz feste die Daumen!!!! Alles Gute!!!!! Wird schon werden!!! :wink:

Liebe Grüße
Hatschmann

Benutzeravatar
Schnurrhaar
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 25.09.2007 22:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Schnurrhaar » 17.10.2007 17:52

So, da sind wir wieder. Nach gründlicher Untersuchung steht jetzt wohl fest, dass es eine Herpeserkrankung ist, als Überrest des Katzenschnupfens, den sie vor 6 Jahren hatte. Die Zahnlücke ist zwar ein wenig entzündet (eine AB-Spritze gabs dafür), aber nicht die Ursache für die Augenentzündung.
Hornhaut scheint nicht angegriffen, 2x tägl Tabletten (Clavaseptin), und zwei verschiedene Augentropfen (Floxal und das andere Präparat hab ich erst bestellt) 6x tägl. - das wird ein Fest! :?
Das Näschen hat sie sich an der Transportbox blutig gewetzt und muss nun auch noch mit Bepanthen Augen- und Nasensalbe eingecremt werden.
Ich hoffe das wir jetzt Fortschritte machen! :lol:
Ich habe für das wunde Mäulchen noch Traumeeltabletten besorgt und nu isset hoffentlich gut.
Schnurrige Grüße von Schnurrhaar, Miri und Sira



Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk.

Leonardo da Vinci

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 17.10.2007 17:58

Na zumindest scheint jetzt eine Ursache festzustehen... :wink:

Clavaseptin kenn ich nicht... unserer hat damals Famvir bekommen, Augentropfen und Oxytetracyclin-Augensalbe... Bei Herpeserkrankungen wirkt Lysin auch wahre Wunder. Eigentlich wird das zusätzlich immer noch gegeben.... hat auch weiter keine Nebenwirkungen und kann als Pulver einfach übers Futter gestreut oder aber in Malz- oder Käsepaste gerührt werden. :wink:

Ich hoffe, mit den neuen Medikamenten wird es bald besser!! Gute Besserung deinem Schatz!

Liebe Grüße
Hatschmann

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 17.10.2007 18:03

Ach... mir ist gerad noch eingefallen... ganz wichtig: Bei Herpes am Auge keine Kortison-Tropfen oder Creme geben!!!! Macht es nur noch schlimmer! :wink: (ist nämlich der Grund, warum unser Süsser seit 1 Jahr ein kaputtes Auge hat - der 1. TA hat Kortison-Creme gegeben... und bei Herpes ist das fatal!) Wichtig ist ein virenhemmendes Mittel, eine antibiotische Salbe, damit sich das ganze nicht entzündet und etwas zur Stärkung des Immunsystems... :wink:

Benutzeravatar
Schnurrhaar
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 25.09.2007 22:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Schnurrhaar » 17.10.2007 18:16

Ja, das mit dem Kortison hat die TA heute auch gesagt. Das ist kontraproduktiv. Salbe gabs keine, aber zwei verschiedene Tropfen. Das wird ein Theater geben...
Schnurrige Grüße von Schnurrhaar, Miri und Sira



Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk.

Leonardo da Vinci

Benutzeravatar
Schnurrhaar
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 25.09.2007 22:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Schnurrhaar » 17.10.2007 18:42

Hatschmann hat geschrieben:Na zumindest scheint jetzt eine Ursache festzustehen... :wink:

Clavaseptin kenn ich nicht... unserer hat damals Famvir bekommen, Augentropfen und Oxytetracyclin-Augensalbe... Bei Herpeserkrankungen wirkt Lysin auch wahre Wunder. Eigentlich wird das zusätzlich immer noch gegeben.... hat auch weiter keine Nebenwirkungen und kann als Pulver einfach übers Futter gestreut oder aber in Malz- oder Käsepaste gerührt werden. :wink:

Ich hoffe, mit den neuen Medikamenten wird es bald besser!! Gute Besserung deinem Schatz!

Liebe Grüße
Hatschmann


Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube die anderen Tropfen hießen Trifloman oder so ähnlich. Kann ich aber erst Morgen aus der Apo holen.
Schnurrige Grüße von Schnurrhaar, Miri und Sira



Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk.

Leonardo da Vinci

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 17.10.2007 18:43

Ja... Trifluman-Augentropfen. Hat unserer auch bekommen!



Zurück zu „Erkrankungen des Kopfes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste