Zahnfleichentzündung

Zahnerkrankungen, Maul, Ohren, Augen, Gehirn- und Nervensystem (z.B. Anfallsleiden)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen des Kopfes bei Katzen
Benutzeravatar
Hope
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3449
Registriert: 26.02.2007 18:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Hope » 09.10.2007 09:46

Gute Besserung, Abeni!

Bitte schreib doch, was der TA gesagt hat...
Liebe Grüße Hope, Kentucky und Punkt :-D


Schmusakatze
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1507
Registriert: 20.05.2007 17:11
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Schmusakatze » 09.10.2007 09:51

Hallo^^

Ich werde auf jedenfall euch bescheid geben was der Ta gesagt hat :D

was meint ihr soll ich mal an geld mitnehmen das weiß ich nie genau??


lg jessica

Benutzeravatar
Angel11
Experte
Experte
Beiträge: 169
Registriert: 24.01.2008 17:25
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Österreich

Beitragvon Angel11 » 25.01.2008 22:55

:s2441: So grabe hier mal rum!

Meiner hat ne Zahnfleischentzündung, er ist noch beim Zahnen, TA hat es entdeckt bei der letzten Kontrolle, sagte soll ihn Trofu mit größere Brocken geben und Öl mit Salbei angesetzt (selbst gemacht) geben ins Futter oder pur nur 1 TL!
Zum Glück schlechte meiner das Öl mit Salbei gierig auf, Trofu umgestellt auf Royal Canin für Maine Coonie 31, frisst er gerne und kaut mehr rum!
Also es passt nur in den Mund zur Kontrolle gucken ist nicht einfach bei ihm, er hat nur ganz leichte Entzündung bei einem Zahn der rauskommt!

Stimmt ja das Waldkatzen die Neigung zu Zahnfleischentzündungen haben! :s2462:
Bin gespannt was eure Erfahrungen mit so was waren und mit was ihr behandelt habt, jeder das seinige! :s2444:
LG Angel
Bild

Katzen sind Tiger in Kleinformat!

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19906
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Beitragvon Mackica » 26.01.2008 00:12

Angel11 hat geschrieben::s2441: So grabe hier mal rum!

Meiner hat ne Zahnfleischentzündung, er ist noch beim Zahnen, TA hat es entdeckt bei der letzten Kontrolle, sagte soll ihn Trofu mit größere Brocken geben und Öl mit Salbei angesetzt (selbst gemacht) geben ins Futter oder pur nur 1 TL!
Zum Glück schlechte meiner das Öl mit Salbei gierig auf, Trofu umgestellt auf Royal Canin für Maine Coonie 31, frisst er gerne und kaut mehr rum!
Also es passt nur in den Mund zur Kontrolle gucken ist nicht einfach bei ihm, er hat nur ganz leichte Entzündung bei einem Zahn der rauskommt!

Stimmt ja das Waldkatzen die Neigung zu Zahnfleischentzündungen haben! :s2462:
Bin gespannt was eure Erfahrungen mit so was waren und mit was ihr behandelt habt, jeder das seinige! :s2444:


Hab momentan mit meine (Siam)Kater das gleiche Problem, aber leider scheint das was Langwierigeres zu werden, da bisher keine Meidkamente angeschlagen haben. :(

Ich putz ihm mittlerweile ab und an auf Anraten des TA die Zähne (wenn auch unter Protest), und er bekommt so ziemlich jeden Tag ein Stück rohes Putenfleisch, oder ein Hühnerherz. Das reinigt gut die Zähne, und schmeckt ihm noch. ;)
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild

Benutzeravatar
Angel11
Experte
Experte
Beiträge: 169
Registriert: 24.01.2008 17:25
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Österreich

Beitragvon Angel11 » 26.01.2008 16:38

:s2444: Hoffen wir beide das es gut wird, zum Glück es es eine kleine Stelle nur bei mir, habe heute reingeguckt sieht besser aus!

Es sind die letzten Zähne die rauskommen oben hinter den grossen Eckzähnen!
LG Angel

Bild



Katzen sind Tiger in Kleinformat!


Benutzeravatar
FrauMonte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2621
Registriert: 19.03.2008 14:11
Geschlecht: weiblich

Beitragvon FrauMonte » 14.10.2008 23:51

Hallo,

meine beiden Katzen haben eine Zahnfleischentzündung.
Mich würden die Ursachen interessieren, was es ausgelöst hat.
Ansteckend ist es ja nicht, also muss es irgendwas sein, was ich beeinflussen kann - oder liege ich da falsch?

Wie wird das denn behandelt - AB, Mundspülungen ?

Danke für die Infos
Liebe Grüße Louis, Wilma und FrauMonte

Benutzeravatar
camithecat
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 65260
Registriert: 03.04.2007 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: Unterallgäu

Beitragvon camithecat » 14.10.2008 23:53

FrauMonte hat geschrieben:Hallo,

meine beiden Katzen haben eine Zahnfleischentzündung.
Mich würden die Ursachen interessieren, was es ausgelöst hat.
Ansteckend ist es ja nicht, also muss es irgendwas sein, was ich beeinflussen kann - oder liege ich da falsch?

Wie wird das denn behandelt - AB, Mundspülungen ?

Danke für die Infos


Zahnfleischentzündungen können viele Ursachen haben.
Riechen sie denn stark?

Benutzeravatar
FrauMonte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2621
Registriert: 19.03.2008 14:11
Geschlecht: weiblich

Beitragvon FrauMonte » 15.10.2008 00:02

Nein - und wenn unmerklich.
Sie haben auch keinen Zahnstein und fressen in letzter Zeit sogar mehr NaFu.
Hatte überlegt ob es nicht durch das Erbrechen der Haare kommt, da ist ja immer etwas reizender Magensaft dabei...aber ob es das ist?
Liebe Grüße Louis, Wilma und FrauMonte

Benutzeravatar
camithecat
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 65260
Registriert: 03.04.2007 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: Unterallgäu

Beitragvon camithecat » 15.10.2008 00:07

Wie schon gesagt - es kann viele Ursachen haben
Von einer "einfachen Reizung" über virenbedingte Entzündung bis zu einer Nierenerkrankung.
Bei all diesen "Erkrankungen" ist eines der Symptome ein entzündestes Zahnfleisch.

Wenn es nicht besser wir würde ich die Schätze mal zum TA "schleppen" und der soll es sich ansehen.


Es gibt ein tolles Mittel, das man direkt auf das Zahnfleisch gibt.
Ist eine Salbe in der Tube. Nur weiss ich leider nicht mehr wie es heisst :?
Zum Aruftagen brauchst du aber - je nach Temprament der Katze - Schutzkleidung :wink:

Benutzeravatar
FrauMonte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2621
Registriert: 19.03.2008 14:11
Geschlecht: weiblich

Beitragvon FrauMonte » 15.10.2008 00:14

ist das AM auch für den Menschen zugelassen?

Habe heute mit ihnen Mäulchen aufmachen geübt und es festgestellt. Ich warte mal noch 7 Tage ab - und dann geht es eh zum Doc.
Liebe Grüße Louis, Wilma und FrauMonte

Benutzeravatar
camithecat
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 65260
Registriert: 03.04.2007 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: Unterallgäu

Beitragvon camithecat » 15.10.2008 00:17

Unsere Tierärztin meinte damals, dass das ganz gut schmeckt, sie hat es selber schon probiert :roll: :roll:
Behalt es aber bitte im Auge - wir waren damals so blöd und unwissend, dass Kami vor Schmerzen nicht mehr gefressen hat bis wir gemerkt haben was los ist.

Benutzeravatar
FrauMonte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2621
Registriert: 19.03.2008 14:11
Geschlecht: weiblich

Beitragvon FrauMonte » 15.10.2008 00:26

Vielen Dank, melde mich die Tage bestimmt nochmal deshalb.
Liebe Grüße Louis, Wilma und FrauMonte

Benutzeravatar
camithecat
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 65260
Registriert: 03.04.2007 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: Unterallgäu

Beitragvon camithecat » 15.10.2008 00:31

FrauMonte hat geschrieben:Vielen Dank, melde mich die Tage bestimmt nochmal deshalb.


Tu das - und soblad der Mundgeruch stärker wird - ab zum TA
Dann ist wirklich "höchste Eisenbahn" :wink:

Benutzeravatar
Saraba
Senior
Senior
Beiträge: 70
Registriert: 12.10.2008 14:52
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Worms

Beitragvon Saraba » 15.10.2008 00:35

Also mit einer Zahnfleischentzündung würd ich sofort ab zum TA.

Meine Leika wurde auch behandelt wegen einer "harmlosen" Zahnfleischentzündung, ihr wurden die Zähne gezogen und am Ende kam in einer Tierklinik heraus, dass das nur ein Symptom einer Niereninsuffizienz war und dann wars zu spät, Leika hat es nicht mehr geschafft... das ist als wenn man einen Hirntumor mit Kopfschmerztabletten behandeln würde... also ich kann dir nur raten zu einem guten TA zu gehen, muss ja nichts schlimmes sein. Ich drücke dir die Daumen

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 15.10.2008 08:53

FrauMonte hat geschrieben:Hallo,

meine beiden Katzen haben eine Zahnfleischentzündung.
Mich würden die Ursachen interessieren, was es ausgelöst hat.
Ansteckend ist es ja nicht, also muss es irgendwas sein, was ich beeinflussen kann - oder liege ich da falsch?

Wie wird das denn behandelt - AB, Mundspülungen ?

Danke für die Infos


Hallo Frau Monte,
Ninifee hatte viel damit zu tun als sie in der Pubertät war. Aber auch einige
andere haben da ihre Erfahrung mitgemacht. Es muss nicht immer eine
Autoimmunkrankheit sein. Ninifee bekam eigentlich nur die Dentisept-Salbe
guck auch mal hier: http://www-vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?TAK/05000000/00052272.01?inhalt_c.htm und das hat gut geholfen.
Ursache bei ihr war der Zahnstein gewesen.
Das mit dem Auftragen - ja ist nicht so einfach. Wir haben da den T-Shirt
Trick. Der funzt prima :wink:
Homöopathisch kann man das z.B. mit Traumel-Tabletten unter Futter gegeben
unterstützen.


Lasse aber erst mal den Doc den Blick drauf werfen. Keine Panik, gelle! :wink:
Mit der Salbe bekommt ihr das vielleicht gut in den Griff.
Weitere Diagnostik würde ich erst mal dann machen lassen, wenn das nicht
anschlägt.

Berichte mal, was der Doc meint.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee



Zurück zu „Erkrankungen des Kopfes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste