Unser Kater hat Schmerzen, was tun?

Zahnerkrankungen, Maul, Ohren, Augen, Gehirn- und Nervensystem (z.B. Anfallsleiden)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen des Kopfes bei Katzen
susi
Experte
Experte
Beiträge: 147
Registriert: 29.08.2007 10:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon susi » 16.10.2007 23:01

Hallo Ihr Lieben,
es freut mich sehr, dass Ihr alle Anteil nehmt an dem Gesundheitszustand unseres Katerchen!
Tja, wie geht es ihm?
Er hat seine guten und auch seine schlechten Tage. Mal liegt er nur herum, was allerdings sehr selten geworden ist. Mal wiederum ist er ganz der "Alte". Teilweise tobt er herum, jagt sogar wieder Fliegen (besser als nichts). Er frisst mal sehr gut, mal wiederum schlecht. Zur Zeit hält er sein Gewicht konstant mit 5,7 Kilo. Was mir nur zu denken gibt ist, dass er manchmal, allerdings selten, sein Fressen wieder im Schwall erbricht. Das war sonst eigentlich nicht so extrem. Aber, er hat Hunger!!!
Vielleicht sollte ich mal angeben was er von der Tierheilpraktikerin an Medikamenten bekommt, falls das erlaubt ist. Ich glaube schon dass es ihm hilft, entgegen meinen Erwartungen.
Also, er bekommt Vetokehl Not morgens und abend 7 Tropfen, Traumehl morgens und abends 1/2 Tablette und Meraurius-Heel morgens und abends 1/2 Tablette. Normalerweise müsste es ihm inzwischen wieder sehr schlecht gehen, aber das ist jetzt nicht der Fall.
Hat irgend jemand Erfahrungen mit diesen Medikamenten?
Wie geht es Euch und Euren Fellnasen?
Ich freue mich wirklich über jede Antwort!!!
Liebe Grüße
Sanne


Benutzeravatar
Schnurrhaar
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 25.09.2007 22:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Schnurrhaar » 17.10.2007 00:30

Traumeel kenne ich. Das nimmt man unter anderem bei entzündetem Zahnfleisch. Gibst du ihm die Tablette so oder löst du sie in Wasser? Die Firma Heel ist ganz gut glaube ich.
http://www.heel.de/public/tiermedizin/ Dort kannst du selbst nachschauen. Ich drücke euch weiterhin die Daumen!
LG
Schnurrhaar
Schnurrige Grüße von Schnurrhaar, Miri und Sira

Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk.
Leonardo da Vinci

susi
Experte
Experte
Beiträge: 147
Registriert: 29.08.2007 10:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon susi » 17.10.2007 10:19

Hallo Schnurrhaar,
danke für den Link!
Die Tabletten müssen wir mörsern und mit seiner Vitaminpaste verrühren, sonst nimmt er sie nicht. Die Tropfen verteilen wir über sein Fressen, dann geht auch das.
Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag!
Viele Grüße
Sanne

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 17.10.2007 11:16

Hallo Sanne !!

Schön von Euch zu hören !

Na ... so schlecht hört es sich ja nicht an. Man muss ja auch das Alter und den Zustand bedenken. Es freut mich zu hören, daß es der Maus also soweit, den Umständen entsprechend, gut geht.

Zu den Medis kann ich leider nichts sagen ... da kenne ich mich nicht aus.

So ein Erbrechen kann auf die Galle oder Leber hinweisen. Das hatten wir seinerzeit mit unserem Pepsi. Er hat zeitweise sein Futter unverdaut erbrochen und dann wieder gefressen. Er hat auch was homöopathisches bekommen und dann war es wieder gut.

susi
Experte
Experte
Beiträge: 147
Registriert: 29.08.2007 10:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon susi » 02.11.2007 11:52

Hallo Wonnie und alle Anderen,
wollte nochmal einen kurzen Zwischenbericht geben!
Wonnie, ich habe gesehen dass Du nun Moderatorin bist. Meinen Glückwunsch! Darüber freue ich mich!!!
Geht es Dir und Deinen Fellnasen soweit gut?
Die Tierheilpraktikerin musste nun eingestehen, dass unser Katerchen auf ihre Medikamente nicht besonders anspricht. Er riecht weiterhin aus dem Maul, aber ansonsten ist er gut drauf. Meistens jedenfalls.
Sie meint allerdings, dass sie ihm noch etwas Zeit bei guter Lebensqualität schenken kann. Und die gute Lebensqualität ist bei ihm vorhanden. Er frisst mal mehr mal weniger, wiegt jetzt 5,4 Kilo, nimmt also stetig etwas ab, leider nie zu.
Er ist noch immer unser "Partykater". Immer wenn wir Besuch haben, am Wochenende waren es 10 Personen wegen Geburtstag, liegt er zwischen uns und genießt den Lärm. Unglaublich!
Jedes Jahr Sylvester besteht er darauf, auf den Balkon gelassen zu werden. Je lauter desto besser.
So, leider muss ich bald zur Arbeit. Ich wünsche allen einen schönen Nachmittag!
Liebe Grüße
Sanne


Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 02.11.2007 11:58

Hoffe das ihr ihm noch etwas guter Lebensqualität schenken könnt und das er noch einige Zeit bei bleiben kann :wink:
Alles, alles gute für dein Schatz :D
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 02.11.2007 12:13

susi hat geschrieben:Hallo Wonnie und alle Anderen,
wollte nochmal einen kurzen Zwischenbericht geben!
Wonnie, ich habe gesehen dass Du nun Moderatorin bist. Meinen Glückwunsch! Darüber freue ich mich!!!
Geht es Dir und Deinen Fellnasen soweit gut?
Die Tierheilpraktikerin musste nun eingestehen, dass unser Katerchen auf ihre Medikamente nicht besonders anspricht. Er riecht weiterhin aus dem Maul, aber ansonsten ist er gut drauf. Meistens jedenfalls.
Sie meint allerdings, dass sie ihm noch etwas Zeit bei guter Lebensqualität schenken kann. Und die gute Lebensqualität ist bei ihm vorhanden. Er frisst mal mehr mal weniger, wiegt jetzt 5,4 Kilo, nimmt also stetig etwas ab, leider nie zu.
Er ist noch immer unser "Partykater". Immer wenn wir Besuch haben, am Wochenende waren es 10 Personen wegen Geburtstag, liegt er zwischen uns und genießt den Lärm. Unglaublich!
Jedes Jahr Sylvester besteht er darauf, auf den Balkon gelassen zu werden. Je lauter desto besser.
So, leider muss ich bald zur Arbeit. Ich wünsche allen einen schönen Nachmittag!
Liebe Grüße
Sanne



Hallo Sanne !!

Ich habe diese Woche schon an Dich und Deine Maus gedacht und gehofft , daß es Euch allen gut geht. Es freut mich sehr, von Dir zu hören.

Schade, daß die Medis der THP nicht anschlagen ... Aber schön ist es wiederum zu hören, daß es Deinem Schatz soweit gut geht und er noch einige Zeit bei guter Lebensqualität genießen darf , das freut mich wirklich sehr !

Hattest Du eigentlich schon einmal das Suanatem1 bekommen ?? Das ist ein sehr gut verträgliches AB welches nur im Mundraum wirkt. Ich hatte es einmal für Kasi als er eine totale Zahnfleischentzündung hatte , der Geruch war nach einem Tag weg und ds Zahnfeisch sehr schnell wieder besser. Meine Freundin bekomme es immer für ihren Kater der auch ein starkes chronischen Zahnfleischleiden hat.

So wie Du es schilderst , scheint es Eurer Maus aber dennoch gut zu gehen. Ich hoffe sehr Ihr habt noch eine lange schöne Zeit !

Halte uns weiter auf dem Laufenden.

Ja, bei uns ist soweit alles gut. Der kleine Linus wurde kastriert. Seine Nierenwerte waren schlecht und er muss nun strikt Nierendiät bekommen. Nächste Woche müssen wir noch einmal zur Kontrolle hin , aber er macht schon einen guten Eindruck.

Danke für Deine Glückwünsche :wink: .

susi
Experte
Experte
Beiträge: 147
Registriert: 29.08.2007 10:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon susi » 04.11.2007 00:32

Hallo Vesna,
danke für die guten Wünsche!
Gebe ich gerne an Dich und Deine Lieblinge weiter!!!

Hallo Wonnie,
dann wünsche ich Deinem Linus gute Besserung und auf das sich die Nierenwerte wieder verbessern. Frisst er denn seine Diätnahrung?
Sammy hat tatsächlich das erste seit Monaten wieder zugenommen. Heute morgen hatte er 100 Gramm mehr auf der Waage. Das man sich über dieses bisschen Gewicht so freuen kann, dass kann nur ein echter Tierfreund nachempfinden.
Heute hat er richtig "reingehauen". Erst hat er mich um 6.00Uhr morgens völlig ausgehungert aufgeweckt. Normalerweise hätte ich ihn um diese Uhrzeit zum Teufel gejagt, aber inzwischen freut man sich ja über jeden Hunger den er verspürt. Dann hat er über den Tag verteilt eine 400 Gramm Dose und einen ganzen gedünsteten Seelachs verdrückt. Naja, eine Portion Seelachs.
Vielleicht hilft ja doch die Arznei von der Tierheilpraktikerin. Gestern hat sie ihm irgendetwas gespritzt und er bekommt seit einiger Zeit abends eine drittel Pipette von so einem Zeugs dessen Namen ich nicht entziffern kann.
Das Antibiotikum, dass Du mir empfohlen hattest kenne ich nicht. Eigentlich geht es ihm jetzt ohne Chemie besser. Er hat jahrelang Antibiotikum und Kortison erhalten und die Wirkung wurde immer schwächer.
Heute abend blüht er wieder richtig auf. Mein Sohn hat wieder seine "Gang" eingeladen und Katerchen darf nicht in das Zimmer weil er immer nur Unruhe hineinbringt. Nun liegt er demonstrativ vor dem Zimmer und wartet darauf, dass die Tür sich öffnet und er wieder ein(an)greifen kann.
So, eine gute Nacht wünsche ich allen, die auch noch nicht schlafen können.
Liebe Grüße
Sanne

susi
Experte
Experte
Beiträge: 147
Registriert: 29.08.2007 10:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon susi » 15.11.2007 19:35

Hallo,
muss mir mal wieder etwas von der Seele schreiben!
Nachdem es Katerchen ja wieder sehr gut ging, baut er inzwischer doch wieder ab. Seit gestern liegt er nur noch herum, kann nicht fressen, man sieht förmlich wie er möchte, aber nicht kann.
Also waren wir heute bei der Tierärztin statt bei der Tierheilpraktikerin.
Jetzt kann man ganz deutlich einen Tumor oben links am Oberkiefer, vielmehr am Zahnfleisch sehen. Wenn wir Katerchen nicht bald von seinem Elend erlösen, wächst der Tumor noch heraus.
Mein Mann hat mich beschimpft, ich wäre eine Tiertöterin wenn ich ihn einschläfern lassen sollte, nur daran denken würde. Er bekam seine cholerischen Anfälle, kommt manchmal vor wenn er sich hilflos fühlt.
Aber unser Kater hat wirklich Schmerzen, man merkt es ihm an.
Jeder Mensch würde in diesem Zustand Morphium erhalten, aber unser Kater muss da durch, nur weil mein Mann ihn nicht hergeben kann. Wir hängen alle an dem Tier, meine Tochter, mein Sohn, ich, aber keiner führt sich so auf.
Letztendlich habe ich ihm gesagt, alle weiteren Entscheidungen trägt er nun ganz allein, ich halte mich da raus.
Allen noch einen schönen Abend!
Liebe Grüße
Sanne

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 15.11.2007 19:43

Hallo Sanne ! :cry:

Mensch ... das sind ja traurige Nachrichten ... :cry:

susi hat geschrieben:Letztendlich habe ich ihm gesagt, alle weiteren Entscheidungen trägt er nun ganz allein, ich halte mich da raus.


Aber bitte denke an Deinen Kater .... überlasse nicht alles Deinem Mann ... Er steht jetzt neben sich , er hat Panik und will seinen Schatz nicht verlieren ... Du musst jetzt entscheiden ! Erkläre Deinem Mann, daß zum Lieben auch das Loslassen gehört :cry: . Dein Mann kann Eurem geliebten Kater keinen größeren Liebesbeweis erbringen als ihm die Schmerzen zu nehmen. Er will doch nicht zusehen wie sich der Kater den Schmerzen erlegt und irgendwann irgendwo leblos liegt .... er würde sich Vorwürfe machen.

Es ist nicht einfach , aber so wie Du es erzählst , wird es das Beste sein die Maus zu erlösen :cry: .

Es tut mir schrecklich leid ... Fühl Dich gedrückt :cry: . Ich wünsche Euch beiden viel Kraft ...

susi
Experte
Experte
Beiträge: 147
Registriert: 29.08.2007 10:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon susi » 15.11.2007 20:07

Liebe Wonnie,
nett, dass Du immer gleich zur Stelle bist! Wirklich!
Mein Mann steckt den Kopf in den Sand. Katerchen bekommt wieder sein Antibiotikum, das Teil in seinem Mund riecht wirklich erbärmlich, und somit wird es schon wieder.
Ich rede schon sehr lange auf ihn ein, auch das Sammys Zeit nur noch begrenzt ist, aber nun sieht die Sache eben anders aus.
Ich weiß wirklich nicht was ich noch machen soll!
Unserem Kater geht es wirklich schlecht. Hoffentlich schläft er bald einfach ein.
Liebe Grüße
Sanne

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 15.11.2007 20:16

Mensch Sanne, wenn ich das lese kommen mir direkt die Tränen :cry: ... Mach Deinem Mann klar, daß wenn er Sammy liebt er ihn gehen lassen muss , er will doch nicht, daß sein Schatz sich quält , oder ?? Er liebt ihn doch ... dann will er ihm doch auch keine Schmerzen zufügen. Das ist doch so kein Leben mehr .... Mach Deinem Mann klar, daß er nicht nur an sich denken soll , sonder an den Kater .... :cry: ...

Ich hoffe sehr, Du kannst Deinen Mann schnellstens umstimmen :cry: ...

Wir mussten ja unseren Pepsi im März gehen lassen :cry: ... Es war auch sehr schwer für uns , seine Schwester ist ja nur ein halbes Jahr vor ihm gegangen. Pepsi hatte Wasser in der Lunge und hatte schon ne Zeit nicht mehr gefressen. Er war schwach und man konnte sehen, daß er einfach nicht mehr wollte. Meine TÄ sagte uns, daß er noch ein paar Tage "schaffen" würde .... Unser Schmerz war unsagbar groß ... aber wir haben ihn gehen lassen. Nur ihm zuliebe :cry: ... Natürlich hätte ich ihn noch bei mir haben wollen , jeden einzelnen Tag ... aber nicht wenn meine Maus für mich die Schmerzen ertragen muss. Nein, er sollte sich nicht nur für mich quälen.

Vielleicht läßt Du deinen Mann dieses einfach mal lesen. Vielleicht können wir ihn gemeinsam überzeugen :cry: .

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16437
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon hildchen » 15.11.2007 21:09

Hallo Sanne,
das tut mir unendlich leid für Euch, aber mehr noch für das Katerchen!
Vielleicht weiß Dein Mann gar nicht, dass Katzen ihre Schmerzen nicht zeigen und wirklich denkt es geht ihm noch gut?
KAnnst Du Deinen Mann nicht mit zum TA nehmen, der ihm das dann auch noch mal erklärt, wenn er auf Dich nicht hören mag?
Leider gibt es Menschen, die meinen, wenn man etwas ignoriert, geht es von selber weg :cry:
Wenn Dein Mann ihn so sehr liebt, wie er sagt, und das glaube ich ihm auch, dann sollte er auch den letzten Weg mit ihm gehen. D. h. das Katerchen sollte auf seinem Arm einschlafen.
Aber für so etwas sind sehr viele Männer einfach zu feige. Schade.
Jedenfalls halte ich Dir und dem Katerchen ganz fest die Daumen, dass das Leid bald ein Ende hat!
Weiß Dein Mann wie sehr menschliche Krebspatienten an ihren Schmerzen leiden???
... und Dich umarme ich mal virtuell sehr feste. Halt die Ohren steif.

Traurige Grüße
hildchen
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7165
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 16.11.2007 10:57

hallo sanne
gott, was für eine schreckliche situation...rein gefühlsmässig kann man deinen mann ja verstehen, aber er drückt sich vor der verantwortung. hab auch um meinen schatz gekämpft, aber immer den tierarzt gefragt, ob mein kater schmerzen hat. das thema ist lebensqualität, und wenn dein armes katerchen leidet, sollte man ihn erlösen, so schwer es ist. in der natur geschieht das auch, kranke tiere werden schwach, verkriechen sich zum sterben oder werden von anderen tieren getötet. hart, aber wahr...
bis ihr die schwere entscheidung getroffen habt, hol wenigstens starke schmerzmittel beim tierarzt, damit euer tier nicht so leiden muss!!!
etwas kannst du deinem mann vielleicht noch sagen: ein "natürlicher" tod zuhause ist leider nicht so, dass das tier einfach einschläft. ich kann kaum darüber schreiben, aber mein kater hat einen todeskampf gehabt (er ist unerwartet zuhause gestorben) und ich kann bis heute dieses bild nicht vergessen....sag deinem mann, dass er euren geliebten tiger in würde gehen lassen soll..das ist liebe...
sei ganz fest umarmt in dieser schrecklichen zeit!! wie sind für dich da!
lg, sabina mit morpheus und cosmo im herzen

Benutzeravatar
Shorty1701
Experte
Experte
Beiträge: 414
Registriert: 27.12.2006 19:22
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Shorty1701 » 18.11.2007 20:49

2 Tage später... Mein ganzes Gefühl habt ihr... Ich kann euch, dich und deinen Mann ganz genau verstehen... Aber ich habe auch so viel Gefühl für deinen Kleinen Engel...

bin so sprachlos...
Es gibt hundert gute gründe, eine Katze zu haben. Wobei einer schon vollauf genügt !!!



Zurück zu „Erkrankungen des Kopfes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste