Unser Kater hat Schmerzen, was tun?

Zahnerkrankungen, Maul, Ohren, Augen, Gehirn- und Nervensystem (z.B. Anfallsleiden)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen des Kopfes bei Katzen
user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 06.09.2007 22:50

Hi Sanne !

Mach Dir mal keine Sorgen .... wir helfen hier gerne und nerven kannst Du gar nicht !! Musst Dich nicht bedanken.

Ich habe von diesem Medikament schon mal gehört ... aber kenne es selber nicht. Die Einstellung auf dieses Medikamt ist , glaube ich, ist nicht so einfach. Mehr weiß ich dazu leider nicht ....

Schön, daß es Deiner Maus soweit erst mal besser geht, das freut mich !!


Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 06.09.2007 23:19

susi hat geschrieben:Hallo,
langsam habe ich tatsächlich das Gefühl zu nerven, aber es ist schon beruhigend sich mit Tierfreunden auszutauschen!
Ich bin so erleichtert!!!
Katerchen frisst wieder ganz gut. Durchfall und erbrechen sind vorbei und er ist sehr agil. Gestern bekam er ja ein halbes Glas Babynahrung, dank Eurer Tipps und gestern habe ich einfach sein Herzmedikament auf die Hälfte reduziert. Da ich ja Krankenschwester bin, weiß ich zumindest was beim Menschen eine Überdosierung bewirken kann. Vielleicht kam daher sein Durchfall und erbrechen. Da er es sowieso nur bis zur OP nehmen soll, werde ich es eine Woche vor der OP wieder auf eine Tablette erhöhen. Eigentlich sollte er es erst eine Woche vor OP bekommen, aber da wir auf keinen Termin kamen wurde aus einer Woche drei Wochen Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit dem Medikament Fortekor 2,5 mg?
Ich wollte mich nochmals ganz herzlich für Eure Hilfe bedanken!
Schön, dass es Euch gibt!!!
Leider kann ich die wenigsten, von anderen besorgten Tiermamas/Vätern gestellten Fragen beantworten, da unser Katerchen selten krank war aber ich versuche mein bestes.
Liebe Grüße
Susi


Du nervst überhaupt nicht, frag alles was du willst... :wink:

Ich freue mich sehr das es deinem Schatz wieder besser geht, aber zu dem Medikament kann ich dir leider nichts sagen, sorry... :?

Bedank dich nicht, wir freuen uns auch sehr das es dich gibt... :kiss:

Und man lernt durch das Forum hinzu...auch du... :wink: lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

susi
Experte
Experte
Beiträge: 147
Registriert: 29.08.2007 10:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon susi » 06.09.2007 23:34

Danke für Eure netten Antworten!
Das Schöne ist: Er putzt sich wieder! Das hat er schon lange nicht mehr gemacht. Und er heult gerade, weil er wieder Hunger hat. Jetzt bekommt er Nachschub.
Ich hoffe, Euren "Lieblingen" geht es auch soweit gut?
Einen schönen Abend/Nacht wünsche ich allen!
Liebe Grüße
Susi

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 06.09.2007 23:37

susi hat geschrieben:Danke für Eure netten Antworten!
Das Schöne ist: Er putzt sich wieder! Das hat er schon lange nicht mehr gemacht. Und er heult gerade, weil er wieder Hunger hat. Jetzt bekommt er Nachschub.
Ich hoffe, Euren "Lieblingen" geht es auch soweit gut?
Einen schönen Abend/Nacht wünsche ich allen!
Liebe Grüße
Susi


Dankeschön der Nachfrage...Jasmina hatte eine Blasenreizung sie hat eine Spritze bekommen am Dienstag Antibiotikum und morgen nochmal...dann ist wieder alles ok...gott sei dank habe ich es früh genug gemerkt, es hätte auch eine Blasenentzündung werden können...Gott sei dank war dem nicht so...

Aber sonst geht es beiden prima...

Gute Nacht...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

susi
Experte
Experte
Beiträge: 147
Registriert: 29.08.2007 10:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon susi » 07.09.2007 00:29

Hallo Ela,
dann wünsche ich Jasmina gute Besserung!
Ja, wie gut dass Du es rechtzeitig erkannt hast.
Ich wünsche Dir auch eine gute Nacht!
Sanne (Susi)


Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 07.09.2007 00:39

susi hat geschrieben:Hallo Ela,
dann wünsche ich Jasmina gute Besserung!
Ja, wie gut dass Du es rechtzeitig erkannt hast.
Ich wünsche Dir auch eine gute Nacht!
Sanne (Susi)


Das ist aber lieb von dir, danke... :s1986: lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 07.09.2007 13:39

Hallo Susi
Schon das dein Schatz etwas gegesen hat...es freut mich für euch :D
Muss man aber jetzt nicht schauen das er die andere Nahrung zu sich nimmt (Katzen Nahrung)....ich meine, vor allem wegen OP ? Mit der Babynahrung habe ich immer unser Kaninchen aufgepäpelt, wenn er nicht essen wollte :D
Weiss nicht...

Wegen dem Medikament kann ich dir nichts sagen, habe keine Erfahrung.
Hoffe und wünsche dir nur das beste für dein Schatz, vor allem das die OP gut verläuft :wink:
Daumen sind gedrückt.
LG, Vesna
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

susi
Experte
Experte
Beiträge: 147
Registriert: 29.08.2007 10:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon susi » 07.09.2007 14:14

Hallo Vesna,
danke für das Daumendrücken!
Das kann Sammy gut gebrauchen.
Die Babynahrung hat er nur Vorgesternabend erhalten wegen des Durchfalls. Seit gestern morgen geht es ihm wieder gut. Jetzt frisst er wieder das normale Futter, zwar weniger als sonst, aber besser als die letzten Tage. Ich habe alles mögliche an Futtersorten gekauft und das "Teuerste" schmeckt ihm bisher am besten. Er wird zur Zeit ganz schön verwöhnt, aber das darf er auch.
Selberkochen werde ich nicht mehr für ihn, dass hat er auch nicht vertragen, vielleicht liegt es an meinen Kochkünsten?
Weshalb bis Du im Forum? Geht es Deiner "Samtpfote" auch nicht gut?
Liebe Grüße
Susi

susi
Experte
Experte
Beiträge: 147
Registriert: 29.08.2007 10:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon susi » 12.09.2007 15:48

Hallo,
ich muss mir mal wieder etwas von der Seele schreiben!
Nachdem Sammy nun wieder einigermaßen gut frisst und auch so sehr gut drauf ist, hat er gestern wohl einen Herzanfall, anders kann ich es nicht beschreiben, gehabt. Nachdem meine Tochter zu Besuch kam, war er vor Freude dermaßen aufgedreht, dass er durch die Wohnung sauste, Kratzbaum hoch und wieder runter und sich gar nicht wieder beruhigte.
Plötzlich war er auf dem Sofa am röcheln, dabei fiel mir ein dass er soetwas letztes Jahr schon zweimal hatte, doch ich dachte damals er hätte Fell verschluckt. Dieses Mal war es besonders schlimm!
Er röchelte und hatte irgendetwas dunkles am Maul. Erst dachte ich er hätte etwas verschluckt. Dieses lange lilafarbene spitze etwas, was aus dem Maul ragte war seine Zunge. Soetwas habe ich noch nie gesehen. Es sah einfach schrecklich aus! Nachdem ich beruhigend auf ihn eingesprochen und gestreichelt hatte, ging es wieder vorbei und er war wieder der Alte. Als mein Mann das hörte sagte er gleich, er wird Sammy nicht operieren lassen. Das wird er nie im Leben überstehen. Ich fragte ihn, ob er Sammy lieber verhungern lassen würde?
Wir werden am 20.9 den TA über das Vorgefallene informieren. Vielleicht hat er ja noch eine bessere Idee.
Aber diesen Anblick werde ich wohl nie wieder vergessen. Es sah aus, als hätte Sammy eine Ratte verschluckt und der Schwanz der Ratte würde aus dem Maul sehen. Schrecklich!!!
Nun traue ich mich schon gar nicht mehr mit ihm zu toben, obwohl er mich dazu animiert.
Ich hoffe, Euren Lieblingen geht es gut oder besser!
Liebe Grüße
Susi

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 12.09.2007 15:53

Susi...hast du das deinem TA berichtet ?
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon Cuilfaen » 12.09.2007 15:58

bitte warte damit nicht bis zum 20.9.!!! Es wäre z.B. möglich, dass dein Schatz aufgrund eines Herzleidens Wasser in der Lunge hat und daher bei Anstrengung und Aufregung nicht mehr genug Sauerstoff bekommt. Manchmal erklärt das auch, warum ein Tier nicht gut frisst...
Ich hab jetzt auf die Schnelle nur die ersten zwei Seiten dieses Threads überflogen, aber wurde denn mal das Herz oder die Lunge genauer untersucht?
Bitte ruf zumindest mal den TA an und schilder ihm die Symptome!

Halt uns auf dem Laufenden, ja?
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 12.09.2007 16:09

Hallo Sanne !

Mensch das tut mit leid ... und erschreckt mich sehr ....

Du kannst damit nicht bis zum 20 ten warten. Bitte setze Dich vorher mit dem TA in Verbindung ! Es könnte was mit der Lunge oder gar dem Herzen sein ... so hört es sich an ... Du hast keine Zeit zu warten.

Ich drücke die Daumen , daß alles gut wird.

Versuche ihn still zu halten ... daß er sich nicht überanstrengt.

Ich knuddel Dich !!

REGINE
Junior
Junior
Beiträge: 40
Registriert: 10.09.2007 19:45

Beitragvon REGINE » 12.09.2007 16:14

susi hat geschrieben:Plötzlich war er auf dem Sofa am röcheln, dabei fiel mir ein dass er soetwas letztes Jahr schon zweimal hatte, doch ich dachte damals er hätte Fell verschluckt. Dieses Mal war es besonders schlimm!
Er röchelte und hatte irgendetwas dunkles am Maul. Erst dachte ich er hätte etwas verschluckt. Dieses lange lilafarbene spitze etwas, was aus dem Maul ragte war seine Zunge. Soetwas habe ich noch nie gesehen. Es sah einfach schrecklich aus! Nachdem ich beruhigend auf ihn eingesprochen und gestreichelt hatte, ging es wieder vorbei und er war wieder der Alte.


Liebe Susi,

mein 12 Jahre alter Kater ist auch Herzkrank wie sich jetzt herausgestellt hat. Die Tierärztin verordnete ihm: Prilium. Die Tierheilpraktikerin empfahl fürs Herz auch das homöopathische Mittel: Crategus D3 Globuli.

Vielleicht wäre dies ja eine gute Möglichkeit für Deinen Kater. Ich würde an Deiner Stelle rasch handeln und es mit dem Tierarzt besprechen.

LG Stiena :milch:

susi
Experte
Experte
Beiträge: 147
Registriert: 29.08.2007 10:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon susi » 12.09.2007 16:45

Hallo,
danke für die vielen Antworten!
Es ist aber so, dass wir nun schon den dritten Tierarzt aufgesucht haben, beim vorletzten Mal war Sammy in einer Tierklinik und es wurden wirklich alle Organe untersucht. Es ist leider schon bekannt, dass er einen schweren Herzschaden hat. Eigentlich ist er auch nicht Narkosefähig, aber es muss etwas unternommen werden. In seinem Maul macht sich schon wieder eine Entzündung breit, er riecht erbärmlich und Antibiotikum wirkt nach der langen Zeit nicht mehr. Wenn man keine Probe aus seinem Kiefer entnimmt um zu sehen was es nun tatsächlich ist, oder durch die Narkose die Möglichkeit hat, mal tiefer in den Hals zu schauen um zu wissen wogegen man nun ankämpfen muss, dann wird er früher oder später verhungern.
Für sein Herz bekommt er ja auch das Fortekor 2,5 mg.
Wenn er nicht so guter Dinge wäre, würde ich mir fast wünschen, dass er bei der Narkose einschläft. Das hört sich jetzt ganz hart an, aber ich möchte nicht, dass er mal irgendwann richtig leidet. Das möchte ich ihm nicht zumuten.
Und wenn er, so wie jetzt, neben mir liegt und seelig schläft, dann möchte ich es doch nicht.
Ach Mensch, hoffentlich ist bald der 20.9 vorbei.
Liebe Grüße
Susi

susi
Experte
Experte
Beiträge: 147
Registriert: 29.08.2007 10:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon susi » 20.09.2007 19:01

Hallo,
wollte nur kurz berichten, dass wir den heutigen OP Termin für Sammy abgesagt hatten!
Mein Mann und ich haben sehr lange überlegt, aber dieses Risiko wollten wir doch nicht eingehen, zumal unser Katerchen immer weiter abbaut. Er frisst kaum noch, etwas abgekochte Hähnchenbrust, alles andere verweigert er. Nun wiegt er 5,5 Kilo, tobt kaum noch, will ab und zu noch schmusen, ansonsten schläft er.
Heute waren wir wieder bei unserer Tierärztin, die hat sich aus den Klinken die Befunde zufaxen lassen und überlässt uns die Entscheidung, fragt sich allerdings auch, ob wir unserem Katerchen diese große OP, bzw. Narkose zumuten möchten.
Sie sagte uns, dass wir uns langsam mit dem Gedanken vertraut machen müssten, Sammy, sollte er weiterhin körperlich so abbauen, einschläfern zu lassen.
15 Jahre begleitet er uns nun schon! Wir mögen gar nicht daran denken!
Liebe Grüße
Sanne



Zurück zu „Erkrankungen des Kopfes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste