Augenkrankheit?

Zahnerkrankungen, Maul, Ohren, Augen, Gehirn- und Nervensystem (z.B. Anfallsleiden)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen des Kopfes bei Katzen
Benutzeravatar
grietje
Senior
Senior
Beiträge: 66
Registriert: 10.08.2007 10:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: London

Augenkrankheit?

Beitragvon grietje » 15.08.2007 09:40

Unser Struppi hat immer dunkelverkrustete Stellen in den Augenwinkel. besonders nach dem Schlafen oder wenn er draußen war. Die Tierärztin konnte mir bisher auch nicht weiterhelfen. Sie gab mir Augentropfen aber wie ihr euch denken könnt gefällt ihm die Behandlung prima. :s2020:

Habt ihr einen Rat woher das kommen könnte?
Liebe Grüße Grietje

Ich bin frei, weil ich nie Zugeständnisse gemacht habe und keinen Regeln gefolgt bin."

Andrée Putman


user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 15.08.2007 09:42

Was sagt denn die TÄin, wofür er diese Tropfen braucht?
Hat er denn wirklich was? Sonst würde sie doch keine Tropfen geben...?
Weil etwas "Schlaf" in den Augen haben Katzen doch immer mal...

Liebe Grüße
Hatschmann

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11178
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 15.08.2007 09:46

Da frag ich mich doch auch mal : was is normal...
mein Yoda hat das auch öfter mal am Tag das er so Krusten hat und dann kann man da "Fäden" von den Augenmatzen rausziehen *igitt*

Nemo hat das nich so ausgeprägt auch wenn er ab und an mal Krusten hat...

is das dann normal bei Katzen ? Meiner Freundin ihre Katzen haben das auch aber das sind auch Freigänger ...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
grietje
Senior
Senior
Beiträge: 66
Registriert: 10.08.2007 10:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: London

Beitragvon grietje » 15.08.2007 09:54

Die TÄin hatte ein Schulterzucken und sagte:" Vielleicht hatte er irgendwann mal einen Infektion und dies ist ein Überbleibsel"! Ich solle ihm die Tropfen geben wenn er es zulässt aber brauchen würde sie nicht.
Liebe Grüße Grietje



Ich bin frei, weil ich nie Zugeständnisse gemacht habe und keinen Regeln gefolgt bin."



Andrée Putman

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 15.08.2007 09:58

Na dann würd ich doch die Tropfen in die Tonne treten :D :D

Liebe Grüße
Hatschmann


Benutzeravatar
grietje
Senior
Senior
Beiträge: 66
Registriert: 10.08.2007 10:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: London

Beitragvon grietje » 15.08.2007 10:15

Habe ich schon - denn quälen will ich den Süßen nicht.

Danke Hatschmann :s1986:
Liebe Grüße Grietje



Ich bin frei, weil ich nie Zugeständnisse gemacht habe und keinen Regeln gefolgt bin."



Andrée Putman

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 15.08.2007 10:22

Meine Schätze haben das auch manchmal...Es ist bei vielen Katzen so...wenn das vermehrt auftritt, kannst du auch ganz normale Bepanthen Augensalbe geben, damit soll es weniger werden...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
Judith
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2363
Registriert: 23.04.2006 08:35
Vorname: Judith
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Judith » 15.08.2007 10:49

Hallo Grietje,

ich denke Mal Du musst Dir keine Gedanken machen und auch keine Tropfen geben. Viele Katzen haben das - kenne das von meiner Bonny. War eine Katze die auf dem Bauernhof geboren wurde - war total verfloht, voller Zecken und Ohrmilben als ich sie damals holte und sie hatte auch einen leichten Katzenschnupfen. Zurückbehalten davon hatte sie das "Augenproblem" - also mindestens alle 4 -6 Wochen haben mal die Äugelchen für 1,2 Tage getränt und immer diesen "Matz" in den Augen, vor allem nach dem Aufwachen und wenn sie von draußen rein kam.

Meine TÄ meinte damals, solange es dabei bleibt und es nichts chronischen wird oder sich eine Bindehautentzündung entwickelt, sei es eben einfach ein "Schönheitsfehler".
Liebe Grüße von Judith, Jeanny, Fellini & Wilai :pfote:
http://liebenswerte-fellmonster.magix.net/

BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
grietje
Senior
Senior
Beiträge: 66
Registriert: 10.08.2007 10:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: London

Beitragvon grietje » 15.08.2007 10:53

Ich danke euch - habe mir schon echt Gedanken gemacht.
Liebe Grüße Grietje



Ich bin frei, weil ich nie Zugeständnisse gemacht habe und keinen Regeln gefolgt bin."



Andrée Putman

Cateye
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 621
Registriert: 14.01.2007 02:13

Beitragvon Cateye » 18.08.2007 07:14

Ich kenn´ das von unserm Kater auch. Er hat das schon, seit er ein kleiner Welpe war, daß sich alle paar Tage in den Augenwinkeln sowas bildet. Ansonsten sind seine Augen aber top in Ordnung; ist manchmal halt Veranlagung und solange das Auge nicht tränt, oder sonstiges, ist das auch nicht schlimm. :)

Benutzeravatar
user_1228
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 37922
Registriert: 12.10.2006 13:42
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1228 » 19.08.2007 11:37

hallo, ich hab da mal eine frage. wollte jetzt nicht extra nen neuen threat aufmachen.

und zwar hat cleo seit heute morgen ein rotes auge, nicht geschwollen, aber sie kann es auch nicht mehr ganz öffnen.
drin im auge ist nichts. denke sie hat einen zug bekommen, weil sie öfters auf dem balkon sitzt. will morgen zum tierarzt gehen.
nun meine frage was kann ich bis dahin machen? das auge mal mit kamillentee ausreiben?

Benutzeravatar
Hope
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3449
Registriert: 26.02.2007 18:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Hope » 19.08.2007 11:49

Also reiben solltest du auf keinen Fall.
Hat sie denn auch Ausfluss? Den könntest du vorsichtig mit einem angewärmten, nassen Waschlappen wegwischen.
Ansonsten denke ich, dass du nicht viel machen kannst, solange du nicht weißt was es ist.
Tut es ihr denn offensichtlich weh?

Gute Besserung, Cleo!
Liebe Grüße Hope, Kentucky und Punkt :-D

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16437
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon hildchen » 19.08.2007 12:56

Du kannst auch vorsichtig einen dicken Klecks Bepanthen-Augensalbe darauftupfen, sie wird es dann schon selber verteilen. Aber nur die Augensalbe nicht die normale Bepanthensalbe. Das kann auf keinen Fall etwas schaden. Hab ich bei Lilly auch schon mal mit Erfolg angewendet.
Gute Besserung!
hildchen
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 19.08.2007 14:17

Hallo Ihr!
Ich verwende auch mit Erfolg die Bepanthen Augen und Nasensalbe!
Bei Emelie gegen die roten Krusten, die sind nach nur 2 Tagen Behandlung auf nimmer wiedersehen verschwunden.
Und als sie mal Zug hatte wie jetzt bei Ivonne, hat es auch innerhalb weniger Tage geholfen.
Einfach einen Klecks auf das Auge streichen (sie wird es instinktiv schließen), der Wirkstoff geht auch ins Auge und heilt dort. Ist etwas einfacher als Tropfen.
Die Salbe darf man nur max. 1 Woche verwenden, danach die Tube wegwerfen. Nie Nase und Augen damit gleichzeitig behandeln!
Gibts im 2 er Pack etwas günstiger in der Apo, als nur 1 Tube.
Mein TA hatte das damals empfohlen, er meinte auch vom Staub und Heizungsluft in der Wohnung (zu trocken im Winter) können so rote Krusten kommen.
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
user_1228
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 37922
Registriert: 12.10.2006 13:42
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1228 » 19.08.2007 14:59

danke. nein klar reibe ich nicht. nur etwas abtupfen. die augensalbe hab ich leider nicht da. habe im moment urlaub, wenn ich gearbeitet hätte. hätte ich sie ganz schnell besorgen können im krankenhaus. naja ich denke dann fahr ich früh zum tierarzt. der verschreibt sicher tropfen oder eine salbe. jetzt muss erst mal der kamillentee herhalten.

habe jetzt 3 mal mit dem kamillentee ausgewaschen und es sieht schon besser aus. evtl. müssen wir morgen gar nicht zum tierarzt. mal sehen



Zurück zu „Erkrankungen des Kopfes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste