zu viel nach ZahnOP

Zahnerkrankungen, Maul, Ohren, Augen, Gehirn- und Nervensystem (z.B. Anfallsleiden)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen des Kopfes bei Katzen
Benutzeravatar
DiamondTear
Senior
Senior
Beiträge: 76
Registriert: 10.02.2007 03:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wiesbaden

zu viel nach ZahnOP

Beitragvon DiamondTear » 08.08.2007 01:22

Hallo...
langsam summiert sich alles... es fing damit an, dass meinem Kater ca. vier o. fünf Zähne gezogen wurden. Die eine Stelle verheilte nicht gut und war entzündet, also bekam er Antibiotika. Manchmal war er in der Zeit gut drauf... aber häufig ziemlich träge. Die TÄ meinte das sei normal... da er noch Schmerzen habe wg. der OP. Dann verheilte die besagte stelle ganz gut aber die Stelle drüber blutete noch immer und die Nickhaut des Auges drüber war gerötet und das auge tränte. Um festzusetellen ob es am Knochen liegt wollte die TÄ meinen Kater erneut in Narkose legen und unter die Haut schauen. So, am Tag der Narkose (die nicht stattfand) war er super fit und dem Auge und der Wunde ging es plötzlich wieder gut. Auffällig war jedoch sein Trinkverhalten, also checkte die TÄ erstmal die Nierenwerte... alles okay. Da es dem Kater aber sowieso besser ging hat die TÄ gemeint wir sollten jetzt doch erstmal warten....

Ja, erst gings dem Kater echt gut, aber jetzt nicht mehr. Die wunden im Mund sehen zwar gut aus, aber jetzt sind beide Nickhäute gerötet.
:roll:

Beim letzten Blutbild (vor 4 Monaten bei ner anderen TÄ) war alles okay... jetzt hab ich das Blut doch nochmal einschicken lassen, die TÄ war aber der Meinung, dass der Kater fit sei und sie sich nicht unbedingt vorstellen könne, dass sich jetzt was geändert hat, aber sie meinte auch sicher ist sicher....

ich drehe jetzt langsam echt durch... dem Kater gehts eigentlich recht gut.... aber die augen .... :-(
wenn mein Kater glücklich ist, bin ich es auch....
ist er nicht glücklich, bin ich es auch nicht.


Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 08.08.2007 16:23

Ja man ist dann immer unruhig. Zahnfleischentzündungen sind schwer zu behandeln.Aber vielleicht muss man auch noch ein
bisschen warten.
Warte doch erst mal das Blutbild ab und guck dann mal, ob
und was sich geändert hat.
Vielleicht erholt sich das Katerchen eben auch ein bisschen langsamer
als andere.

Drücke die Daumen, dass Katerchen schnell wieder fit wird!
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
DiamondTear
Senior
Senior
Beiträge: 76
Registriert: 10.02.2007 03:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon DiamondTear » 08.08.2007 16:39

den Augen geht es viel schlechter... die Nickhaut hat sich noch weiter vorgeschoben... fahre gleich zur TÄ mein Kater sucht ständig dunkle Ecken... scheint als wäre die ganze OP echt in die Augen gezogen :-(
wenn mein Kater glücklich ist, bin ich es auch....

ist er nicht glücklich, bin ich es auch nicht.

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon Cuilfaen » 08.08.2007 16:41

viel Glück beim TA!
Ich hoffe, der Süße wird schnell wieder gesund, das war ja wirklich viel in letzter Zeit!
Halt uns auf dem Laufenden, ja?
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
DiamondTear
Senior
Senior
Beiträge: 76
Registriert: 10.02.2007 03:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon DiamondTear » 09.08.2007 01:59

also ich war bei der TÄ.... die Zähne sind echt am verheilen... der Kater hatte nur so viel Stress, dass er jetzt ne Nickhautentzündung hat. Anders kann sie sich das auch nicht erklären... Blutwerte waren in ordnung und jetzt bekommt er Augentropfen (Antibiotika).
Da ich bald in den urlaub fahre bin ich mit meinen Katzen in frankurt (Elternhaus, hier ist der Kater groß geworden) er fügt sich hier immer ganz schnell ein... ich glaube das war jetzt alles zu viel für ihn.... er ist ziemlich Aggressiv und will erstmal seine Ruhe haben.

Ich lass ihn jetzt mal bis morgen Abend ganz in ruhe und gucke dann wie er drauf ist.

Bin aber wieder erleichtert... mal gucken wies weiter geht. In der letzten Zeit waren wir sehr oft bei der TÄ und er musste ständig ins Körbchen und einmal mussten wir mit dem Bus fahren... das war Stress pur mal wieder: Abwarten und Tee trinken :s2462:
wenn mein Kater glücklich ist, bin ich es auch....

ist er nicht glücklich, bin ich es auch nicht.



Zurück zu „Erkrankungen des Kopfes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste