Hirnschaden bei Kitten

Zahnerkrankungen, Maul, Ohren, Augen, Gehirn- und Nervensystem (z.B. Anfallsleiden)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen des Kopfes bei Katzen
Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Hirnschaden bei Kitten

Beitragvon Cuilfaen » 10.11.2011 11:15

@ Tanja: naja, ich kann das schon verstehen.
Ich mein, die Tierärzte und Pfleger dort müssen doch auch arbeiten können. Sonst ist doch keinem Tier geholfen.
Und der kleine Balou ist ja nicht deren einziger Patient.
Stell dir mal vor, jeder Besitzer würde die totale Welle machen und darauf bestehen, dass er/sie sofort Informationen zu seinem Tier von der TÄ persönlich bekommt und am Besten noch eine ausführliche Erklärung dazu und wenn die TÄ gerade im OP ist, dann bitte sofort danach.
In der Zeit kann ein anderes Tier (vielleicht deins?) nicht behandelt werden.
Eine feste Anrufzeit hat da schon Sinn für den geregelten Klinikablauf und die beste Betreuung...
Und Testergebnisse kann man ja GsD auch wirklich meistens schnell von der Sprechstundenhilfe am Empfang erfahren.

Trotzdem ist die Warterei natürlich nervenaufreibend und furchtbar.
Ich hoffe, du bekommst heute endlich einen Befund, Luzy!
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild


Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11178
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Hirnschaden bei Kitten

Beitragvon teufelchentf » 10.11.2011 12:11

Wenn man ein Kind hat lässt man sich auch nicht abspeisen :roll:
Aber das ist jetzt OT
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
luzy
Senior
Senior
Beiträge: 83
Registriert: 23.10.2011 22:50
Geschlecht: weiblich

Re: Hirnschaden bei Kitten

Beitragvon luzy » 10.11.2011 12:16

Also ich hab da schon Verständnis für, auch wenne s mich zermürbt..die vierbeiner sind dort wichtiger als die Zweibeiner.......

und das ist ja schon mal ok.
Also mein 11:30 Uhr Telefontermin war mal wieder Klasse denn wie immer weiß ich nix oder nicht viel....denn die Zuständige Neurologin hat noch nicht mit dem Stationsarzt gesprochen.....

Alle Tests waren negativ das Gehirnwasser wurde noch nicht besprochen.
Das Liquid ist untersucht aber was dabei raus kam besprechen die Beiden heute Nachmittag- er will sich zwischen 15 und 16 Uhr bei mir melden...
Sollte etwas dazwischen kommen soll um 17 Uhr wieder anrufen ;-) den Satz den kenn ich ja schon.....und die Numemrm ist auch erst ab 17 Uhr erreichbar ;-)))))
Aber gut.
Tja und dann hat der liebe Doc mir noch was gestanden....Balou hatte gestern und heute keine Anfälle mehr also haben sie Ihm den Katheder entfernt.
Und dabei hat er dem kleinen Balou aus versehen in die Pfote geschnitten...das sei Ihm noch nie passiert und es tut Ihm furchtbar leid...er hat es geklammert und Balou ht wenig gejammert also durch die ganzen Medis nicht viel mitbekommen, aber es tut Ihm furchtbar leid......

Naja ist halt so....aber es war Ihm peinlich dass es Ihm passiert ist hoffentlich ruft er dann auch früher wie 17 Uhr an! DAs ist er mir und Balou schuldig.....
Wenns gut läuft darf er auch schon Morgen heim...aber ich wüßte halt schon gern was sie vermuten....
Ich soll Ihn am besten im dunklen halten und seperieren die nächsten Tage.......und rund um die Uhr sollte jemand da sein...wie soll das gehen?????
Habschon überlegt ob ich Ihn mit in die Arbeit nehme oder so.....mal sehen.....wir werden eien LÖsung finden, habe aber irgendwie ein komisches Gefühl dass da noch ein Haken ist an der ganzen Sache......kann mich noch nicht freuen......

Benutzeravatar
luzy
Senior
Senior
Beiträge: 83
Registriert: 23.10.2011 22:50
Geschlecht: weiblich

Re: Hirnschaden bei Kitten

Beitragvon luzy » 10.11.2011 12:19

teufelchentf hat geschrieben:Wenn man ein Kind hat lässt man sich auch nicht abspeisen :roll:
Aber das ist jetzt OT

also bei meiner Tochter bin ich den Ärzten 3 Monate lang hinterhergelaufen!!!!!!!!!!!!!!! Einer wollte mich in die Klappse stecken weil ich "Gespenster" sehe...es wäre alles ok.....ich hab dann drauf bestanden dass sie operieren, und er meinte: keine Mutter lässt einfach Ihr Kind aufschneiden ich sei verrückt! Und raus kam, dass sie nen Tumor hatte, den sie am MRT übersehen hatten !!!! Also so einfach ist das mit den Göttern in weiß nicht!!! Egal ob für die Zwei oder Vierbeiner......und ich bin verdammt hartnäckig!!!!
Aber man muß Ihnen zwischendrin auch Zeit geben......und abwarten......

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11178
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Hirnschaden bei Kitten

Beitragvon teufelchentf » 10.11.2011 12:56

Ich bins halt anders gewöhnt, mein TA ruft mich zurück und gut...

Ich bin sehr gespannt was raus kommt bzw. ob überhaupt was raus kommt...denn langsam glaub ich da nich
mehr dran das es eine tatsächliche Diagnose gibt...

Aber gut das er schon keine Anfälle mehr hatte!
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.


Benutzeravatar
Tina45
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1409
Registriert: 10.11.2008 14:21
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Hirnschaden bei Kitten

Beitragvon Tina45 » 10.11.2011 13:00

Göttern in weiß, sollte man vertrauen , aber wer heute nicht hartnäckig genug ist, erlebt böse Überraschungen.

Ob Tier oder Mensch. Man sammelt so seine eigenen Erfahrungen.

Daumen sind weiter gedrückt für den kleinen Balou

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Hirnschaden bei Kitten

Beitragvon vilica65 » 10.11.2011 13:43

aber hat der kleine noch immer das zittern und wie ist er sonst so ...haben sie nichts gesagt ?
und was heisst, sie werden wegen liquor heute besprechen.... zwischen ihnen (doc's) oder mit dir und sie resultaten schon da ?
mensch....das ist nicht zum aushalten....

was es kliniken angeht....das ist mir alles bekannt, habe das gleiche mit unsere bella erlebt wo sie 5 tagen im spital war.
daumen sind weiter gedruckt :s1958: :s1958: :s1958:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
luzy
Senior
Senior
Beiträge: 83
Registriert: 23.10.2011 22:50
Geschlecht: weiblich

Re: Hirnschaden bei Kitten

Beitragvon luzy » 10.11.2011 14:02

also sie müssen unetrweinander die liquor tests besprechen und dann melden sie sich bei mir....

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Hirnschaden bei Kitten

Beitragvon vilica65 » 10.11.2011 16:08

hoffe....du hörst etwas gutes :wink:
muss auch auf TA telefon warten - kikis BB
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
crazygerman
Experte
Experte
Beiträge: 113
Registriert: 31.10.2011 12:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Hirnschaden bei Kitten

Beitragvon crazygerman » 10.11.2011 16:46

Will ja nicht nerven, aber haste schon was gehoert???? Druecke immer noch meine total abgestorbenen Daumen!!!!
Sabine

Benutzeravatar
luzy
Senior
Senior
Beiträge: 83
Registriert: 23.10.2011 22:50
Geschlecht: weiblich

Re: Hirnschaden bei Kitten

Beitragvon luzy » 10.11.2011 17:15

ich werd jetzt dann langsam zum amokläufer...........................
also die neurologin ist krank udn zwar erkältet und hat keine stimme und drum kann der stationsarzt die info nicht abrufen wie die ergebnisse vond er punktion sind.
Und das wäre jetzt auch nicht wichtig, weil Balou wieder krampft und sowieso noch bleiben muß..........
jetzt müssen sie sehen dass sie die Krämpfe in den Griff bekommen.
Er bekommt nen neuen Zugang....wieder ein Pfötchen rasieren....
und vor Samstag darf er nicht heim...morgen um 11 :30 Uhr soll ich wieder anrufen......

Benutzeravatar
Tina45
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1409
Registriert: 10.11.2008 14:21
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Hirnschaden bei Kitten

Beitragvon Tina45 » 10.11.2011 17:27

sind wir nicht im Zeitalter des Computers ?

Benutzeravatar
luzy
Senior
Senior
Beiträge: 83
Registriert: 23.10.2011 22:50
Geschlecht: weiblich

Re: Hirnschaden bei Kitten

Beitragvon luzy » 10.11.2011 17:50

jo oder faxen faxen......ich muß es nicht verstehen.....nur einfach Morgen wieder anrufen ;-)

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Hirnschaden bei Kitten

Beitragvon vilica65 » 10.11.2011 20:01

ach mensch...da wird man ja irre...oder wirklich zu 'nem amokläufer :roll:
und der kleine hat schon wieder krämpfe....ach gott, was ist es nur ?
es muss ein *gift* sein was sein körperli belastet / vergiftet....ich frage mich, mein gott, ich bin ein leihe.... aber wäre es nicht versuch wert ihm anstatt nicht geben, wie er jetzt war (ohne medis) einfach infusion geben....körper durchspülen
es tönt blöd...nicht war :oops:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7139
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Hirnschaden bei Kitten

Beitragvon sabina » 10.11.2011 21:12

da würd ich aber auch schon längst die wände hochklettern!!! :? :roll:
es muss doch möglich sein, dass die tierarztgehilfin dieser neurologin die unterlagen einsehen kann. denn solange die im dunkeln tappen, was denn nun los ist, kann der kleine nicht richtig behandelt werden :(
ich glaube, ICH würde denen persönlich solange den empfangspult "blockieren", bis jemand herausfindet, was denn jetzt sache ist...
es gibt doch vielleicht einen stationschef, einer, der den überblick hat (also sowas wie n chefarzt). ich würde dem mal auf die pelle rücken, irgend jemand muss doch bescheid wissen!
ich bewundere deine geduld! ich wär schon reif für die klapsmühle :(
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen



Zurück zu „Erkrankungen des Kopfes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste