Dicke Lippe

Zahnerkrankungen, Maul, Ohren, Augen, Gehirn- und Nervensystem (z.B. Anfallsleiden)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen des Kopfes bei Katzen
user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 20.07.2007 10:47

Also ich deke auch es ist kein Insektenstich ... wobei meine auch keine Freigänger sind und gestochen wurden , es muss ja nur mal was durchs Fenster etc. kommen - geht schnell.

Ja, beobachte es erst mal. Wenn es sich nicht bessert würde ich aber schon noch mal zum TA gehen. Auch wenn es dem Süßen derzeit keine Unannehmlichkeiten macht , es muss ja nicht erst dazu kommen ... und eine Ursache muss es ja haben und die sollte trotz allem gefunden werden !


Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11178
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 20.07.2007 11:06

@falca

Also meine beiden sind auch drinne Katzen und trotzdem ist mein kleiner beinahe mal erstickt weil er wohl eine Wespe oder ähnliches gefressen hat und sein Hals zuschwoll ohne Ende...

Da nich mal der Arzt sich das erklären kann gehe ich auch eher von einem Stich aus...
Ansonsten fällt mir nur ein zu einem anderen TA zu gehen...

Es muss ja auch mal wieder abschwellen...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 20.07.2007 11:19

teufelchentf hat geschrieben:Da nich mal der Arzt sich das erklären kann gehe ich auch eher von einem Stich aus...


Aber hat die Schwellung sich bei Euch nach dem Stich so langsam entwickelt und hat so lange angehalten ??

Bei uns war es , daß das Auge nach dem Stich SOFORT zugeschwollen war (innerhalb 10 Min.) , den Abend über anhielt , am nächsten Morgen aber schon wieder fast nicht mehr zu sehen war.

Ich kann an einen Stich nicht glauben, weil es so lange andeuert , aber evtl. kann es verschieden verlaufen .... hmm ....

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11178
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 20.07.2007 11:25

ich war etwa ne Std einkaufen und als ich wieder kam röchelte er schon seltsam...dann hab ich noch ein paar Minuten gewartet weil ich dachte er hat was im Hals (weil er auch würgte)...und dann hab ich kapiert das er keine Luft bekommt und der Hals zugeschwollen is...

Also hat nich mehrere Std gedauert...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 20.07.2007 11:28

teufelchentf hat geschrieben:ich war etwa ne Std einkaufen und als ich wieder kam röchelte er schon seltsam...dann hab ich noch ein paar Minuten gewartet weil ich dachte er hat was im Hals (weil er auch würgte)...und dann hab ich kapiert das er keine Luft bekommt und der Hals zugeschwollen is...

Also hat nich mehrere Std gedauert...


Ja eben, das meine ich. Falca schreibt ja, daß es schon vor 2 Tagen klein anfing und so lange anhält. Deswegen kann ich an einen Stich nicht glauben. Das verläift schneller.

Hmm ..... glaube ich würde noch vor dem Wo-End nen anderen TA befragen - sicher ist sicher.


Benutzeravatar
falca
Senior
Senior
Beiträge: 56
Registriert: 30.06.2006 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Island

Beitragvon falca » 20.07.2007 11:33

Schönen Dank nochmal.
Also Insektenstich ist wirklich soooo unwahrscheinlich, da es hier quasi keine Insekten gibt. Und schon gar nichts, was sticht. Keine Bienen, Wespen, Mücken - nada. Wir hatten gerade mal eine Fliege im Haus in den letzten 6-8 Wochen.
Ich bilde mir ein, die Schwellung ist heute minimal zurückgegangen oder auf jeden Fall nicht grösser geworden. Es sieht ein bisschen so aus, als ob sie etwas "getrocknet" wäre. Weiss nicht, wie ich das beschreiben soll. Ich bilde mir ein, es sieht ein kleines wenig krustig oder verkrumpelt aus.
Habe nochmal bein TA angerufen und die sagen, ich solle mal Zinksalbe probieren. Mal gucken, wie lange ich die Kleine davon ablenken kann, sich die Lippen sauber zu lecken!

Vielen Dank für eure Beiträge!

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 20.07.2007 12:15

Es muss aber eine Ursache dafür geben... :? reicht es denn aus mit der Zinksalbe, muss nicht bzgl. einer Allergie (natürlich gegen was auch immer) aber trotzdem was gegeben werden? lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
falca
Senior
Senior
Beiträge: 56
Registriert: 30.06.2006 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Island

Beitragvon falca » 20.07.2007 14:31

@ela
Ich weiss auch nicht.. Ich vertraue aber den Tierärzten soweit, dass ich das erstmal ruhig abwarte. Wie gesagt gibt es ausser der optischen Veränderung keinerlei Anzeichen dafür, dass irgendwas gesundheitlich nicht stimmt. Die Kleine fühlt sich nicht im mindesten unwohl. Fast kommt's mir vor wie ein verfrühter Pubertätspickel :wink:
Ich weiss nicht, ob ich ihn beharrlich kleiner gucke, aber ich habe das Gefühl er schwillt langsam ab. *freu*

Du hast natürlich recht, dass es gut wäre, der Ursache auf den Grund zu kommen und vielleicht kommen wir (ich & Ärzte) ja auch noch dahinter. Hier herrscht aber schon eine etwas andere Haustierkultur als in Deutschland, schon weil die Idee Haustier hier noch nicht so alt ist. Ist eben eher wie auf dem Bauernhof, Tiere sind entweder Nutztiere oder werden schlicht "geduldet". Und da reicht es, wenn sie "gesund" sind. Die verhätschelte Familienmitglied-Haustier-Variante mit der dazugehörigen Verantwortung and Sorge der "Besitzer" um das Tier als Individuum ist halt noch recht neu. Klingt jetzt ein bisschen komisch, aber so kommt es mir jedenfalls vor. Nicht, dass die Tierärzte nicht hilfsbereit und kompetent wären (hoffe ich jedenfalls!), aber im Gegensatz zu Deutschland kommt mir alles eine Spur pragmatischer vor, wenn du verstehst, was ich damit meine. Ist vielleicht auch eine kulturelle Sache, sich immer gegen alles eventuelle absichern zu wollen und Ursachen auf den Grund zu gehen, als eine Veränderung/Entwicklung einfach hinzunehmen. Mir fällt es jedenfalls manchmal ein bisschen schwer, als Antwort ein Achselzucken anzunehmen. Alle anderen können hier aber scheint's gut damit umgehen :)

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 20.07.2007 14:51

Hmmm ob ich damit zurecht kommen würde, naja ich weiss nicht... :roll:

Aber wenn man es nicht anders kennt, dann ist das schon was anderes... :?

Hab schön ein Auge darauf und ich hoffe natürlich sehr für dich das es bald wieder weg geht und man bei der Maus nichts mehr davon sieht...

Knuddel sie mal lieb von mir...Alles Liebe und Gute für deinen Schatz...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
falca
Senior
Senior
Beiträge: 56
Registriert: 30.06.2006 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Island

Beitragvon falca » 21.07.2007 00:04

So, neuester Stand:
Die Schwellung geht merklich zurück und es ist so eine Art weicher Schorf auf der Lippe zu sehen. Ich glaube, jetzt weiss ich auch, was es ist! Ich bin mir ziemlich sicher, dass es eine Verbrennung ist. Also nicht an offener Flamme oder Herd, sondern eine durch Reibung.
Von mir gibt es ein altes Foto mit genauso einer Wunde auf der Nase, nachdem mich einer meiner ersten Laufversuche schwungvoll der Länge nach auf den Teppich beförderte. :oops:

Ich vermute mal, meine Kleine ist bei einem der zahlreichen Jagdspielchen irgendwo abgerutscht oder zu kurz gesprungen und mit der Unterlippe einen Stuhl-, Sessel- oder Sofabezug entlang gerutscht.

Ach, bin ich erleichtert :) Ihr geht's ja sowieso schon die ganze Zeit prima!
Vielen Dank noch mal an alle für die prompten Antworten!

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 21.07.2007 00:18

Na, das hört sich doch ganz gut an. Also allgemeines Aufatmen! War Frau Merkel wohl ein wenig übermütig und hat eine "dicke Lippe" riskiert, wa?

Sag mal: wie kommste denn auf die Namen "Willy Brandt" und "Frau Merkel"? Find ich ja total ungewöhnlich!

Bist aber nicht zufällig die deutsche Botschafterin auf Island, oder? :s1941:

Liebe Grüße
Hatschmann

Benutzeravatar
falca
Senior
Senior
Beiträge: 56
Registriert: 30.06.2006 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Island

Beitragvon falca » 21.07.2007 00:59

@hatschmann

nee, nee :wink:
Aber die Hintergrundsgeschichte der Namen gehört nicht wirklich hierher. Schicke ich dir per PN.

Benutzeravatar
wunderwusel
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 29.03.2009 00:53
Vorname: Anja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Monschau

Beitragvon wunderwusel » 29.03.2009 01:04

Hallo,
auch wenn es schon ein bissel her ist, vielleicht kannst Du Dich noch erinnern, denn mein Gizzie hat genau dasselbe.

Genau wie du war ich etwas verdutzt und dachte, was ist das denn, da ist rosa, wo sonst kaum etwas Rosanes zu sehen ist... - lässt er die Zunge raushängen?

Es sieht genauso aus wie bei Frau Merkel, er hat anscheinend keine Schmerzen, Appetit wie immer, vielleicht ein ganz kleines bissel gedämpfter...

Für Mücken und anderes Stechgetier ist es zu früh. Und ich mach mir wirklich Sorgen. Habe gerade irgendwo etwas über "dicke Lippe" bei eosinophilem Granulom gelesen...

Wie lange hat es insgesamt gedauert, bis Frau Merkel mit allem durch war? Und ist es seitdem wieder gekommen oder hattest Du Ruhe? Warum passiert so etwas immer nur am WE?

Liebe Grüße,
Anja und die Katzen

Benutzeravatar
falca
Senior
Senior
Beiträge: 56
Registriert: 30.06.2006 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Island

Beitragvon falca » 29.03.2009 17:56

Armer Gizzie.

Es ist wirklich schon sehr lange her! Ich weiss aber noch, wie besorgt ich war.
Letztendlich ist die Schwellung einfach zurückgegangen. Insektenstich war definitiv nicht die Ursache und wie gesagt, nach einigen Tagen veränderte sich die Oberfläche der Wunde sehr in Richtung Abschürfung.
Die kleine war ja damals noch ein rabaukendes Jungkätzchen und konnte ihre Sprünge noch nicht so einschätzen und wird einfach irgendwo blöd abgerutscht sein.
Ich hoffe, bei deinem Grizzie ist es auch so harmlos. Wenn er allerdings spielt und frisst wie gewohnt, klingt das schon mal ganz gut. Unsereins hat ja auch ab und zu mal eine Schramme oder eine Beule, nur können wir anderen erzählen, woher sie stammt!
Drücke ganz fest die Daumen!
Bild

Benutzeravatar
Pinky
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 580
Registriert: 04.11.2007 15:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Kontaktdaten:

Beitragvon Pinky » 21.07.2009 18:55

Hallo,
sorry wollte kein neuen Thead auf machen.Mikesch hat auch eine Dicke unterlippe.Sieht genau so aus wie auf dem bild.
War es auch von Innen bei dir dick?

LG
eva
Bild Bild Bild



Zurück zu „Erkrankungen des Kopfes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste