Dicke Lippe

Zahnerkrankungen, Maul, Ohren, Augen, Gehirn- und Nervensystem (z.B. Anfallsleiden)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen des Kopfes bei Katzen
Benutzeravatar
falca
Senior
Senior
Beiträge: 56
Registriert: 30.06.2006 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Island

Dicke Lippe

Beitragvon falca » 19.07.2007 22:37

Hallo ihr alle.
Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.
Meine kleine Kätzin Frau Merkel hat eine dicke Lippe. Es fing vor zwei Tagen ganz klein an. Ich wunderte mich nur, dass auf einmal was rosafarbenes unterm Schnäuzchen zu sehen war. Gestern war es merklich geschwollen, wie man auf dem verwackelten Bild ja ein wenig erkennen kann.
Bild
Heute war ich bei der Tierklinik und die TÄ wusste aber keinen Rat. Auch ihre Kollegin war recht ahnunglos. Sie vermuteten eine Allergie, da sie meinten, es wäre keine entzündliche Schwellung. Die Kleine verhält sich auch überhaupt kein bisschen anders als sonst. Fressen, spielen, putzen, alles normal. Selbst anfassen darf man die Stelle ohne Probleme.
Ich soll mir laut TÄ erst Sorgen machen, wenn die Stelle nach ca. einer Woche noch nicht abgeschwollen ist.
Aber ihr kennt das ja, es beschäftigt mich doch.
Vielleicht hat ja einer von euch eine Idee? Schönen Dank schonmal.

Carola


Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 19.07.2007 22:39

Hallo Carola, könnte sie vielleicht gestochen worden sein...?

Hast du denn was für deine Maus bekommen? lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17482
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon SONJA » 19.07.2007 22:40

Das hätte ich jetzt auch getippt, ein Stich von einem Insekt ?

lg
sonja
...

Wheezie
Experte
Experte
Beiträge: 303
Registriert: 11.04.2007 23:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hoch im Norden

Beitragvon Wheezie » 19.07.2007 22:44

Hallo,
auch ich würde einen Insektenstich vermuten.
Da ist Apis D6 angesagt, mehrfach täglich 5 Kügelchen( ist ein homöopathisches Mittel; gibts in der Apotheke).
Guten Erfolg,
Anja
Ein Leben ohne Katzen ist denkbar, aber sinnlos (frei nach Loriot)

Benutzeravatar
Shorty1701
Experte
Experte
Beiträge: 414
Registriert: 27.12.2006 19:22
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Shorty1701 » 19.07.2007 22:46

Hallo...

Davon habe ich auch noch nicht gehört... Dachte auch an einen Insekten- oder Wespenstich.. ?! Kannst du das denn ausschließen ?

Auf dem Bild sieht man die Schwellung sehr gut, dachte eher, dass es die Zunge is.. Aber so dick is da ja auch nicht... :oops:


Ich wünsche der kleinen Fellnase aber auf jeden Fall alles Gute und dass es nichts Ernstes ist...
Es gibt hundert gute gründe, eine Katze zu haben. Wobei einer schon vollauf genügt !!!


Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 19.07.2007 22:54

Aber würde es ihr bei einem Stich nicht weh tun,wenn man es berührt?

Hmmmm,aber was es ein könnte.... vielleicht eine Art Gerstenkorn :? :?:
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]
Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 19.07.2007 22:55

Oje ... komisch ! Also wir hatten mal ein Insektenstich am Auge. Das Auge wurde sofort total dick , und war dann am nächsten Auge schnell wieder weg. Weiß nicht ob sich eine Schwellung vom Insekt so langsam entwickelt :? .

Vielleicht könntest Du noch mal bei einem anderen TA oder Praxis nachfragen. Evtl. ist woanders sowas bekannt.

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 19.07.2007 22:55

Gibt es Herpes bei Katzen? :?
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 19.07.2007 22:56

ela2706 hat geschrieben:Gibt es Herpes bei Katzen? :?


Gibt es , aber ich weiß nicht wie das aussieht.

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 19.07.2007 22:56

Wonnie hat geschrieben:Oje ... komisch ! Also wir hatten mal ein Insektenstich am Auge. Das Auge wurde sofort total dick , und war dann am nächsten Auge schnell wieder weg. Weiß nicht ob sich eine Schwellung vom Insekt so langsam entwickelt :? .

Vielleicht könntest Du noch mal bei einem anderen TA oder Praxis nachfragen. Evtl. ist woanders sowas bekannt.


Hallo Wonnie...tat es deinem Schatz denn weh wenn du ihn berührt hast? lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 19.07.2007 23:00

ela2706 hat geschrieben:Hallo Wonnie...tat es deinem Schatz denn weh wenn du ihn berührt hast? lg ela


Nein, es tat ihm gar nicht weh. Er hat nicht gezuckt o.ä. wenn ich drübergestreichelt habe.

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 19.07.2007 23:01

Wonnie hat geschrieben:
ela2706 hat geschrieben:Hallo Wonnie...tat es deinem Schatz denn weh wenn du ihn berührt hast? lg ela


Nein, es tat ihm gar nicht weh. Er hat nicht gezuckt o.ä. wenn ich drübergestreichelt habe.


Dann könnte es ja passen, aber es sind eben nur Vermutungen... :?
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 19.07.2007 23:01

Nagut,dann könnte es doch ein Stich sein.

Aber die jucken doch,oder :? :oops: :?:
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]

Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 19.07.2007 23:07

Baby_red hat geschrieben:Aber die jucken doch,oder :? :oops: :?:


Jucken wohl schon (kenne ich von mir am Auge :? ) aber Linus z.B. hat sich dort nicht vermehrt gekratzt oder so.

Nur was mich wundert ist, daß die Schwellung sich in dem Fall jetzt so langsam entwickelt hat. Ich habe Linus gefüttert und da war nichts, 15 Min. später hatte er ein total zugeschwollenes Auge. Es hielt auch nicht lange an, über Nacht war es fast weg.

Benutzeravatar
falca
Senior
Senior
Beiträge: 56
Registriert: 30.06.2006 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Island

Beitragvon falca » 20.07.2007 01:39

Also ich jetzt nochmal ;-) Vielen Dank, ihr seid wirklich lieb, so schnell zu antworten.

Insektenstich kann ich zu 99,99% ausschliessen. Die beiden Kätzchen sind nur drinnen und selbst draussen gibt's hier so gut wie keine Insekten. Was Stechendes habe ich diesen Sommer überhaupt noch nicht fliegen sehen!

Die Schwellung ist jetzt unverändert, seit ca. 36 Std. und sie scheint die Kleine überhaupt nicht zu kümmern. Die zwei Ärztinnen, die drauf guckten, vermuten halt am ehesten eine Allergie gegen irgendwas. Sie meinten, man könnte vielleicht irgendeine beruhigende Salbe draufschmieren (fragt mich nicht was - hab's nicht recht verstanden, da fehlt das Vokabular). Aber die Stelle an der Lippe ist natürlich für Salbe denkbar ungeeignet. Das wird sofort abgeschlabbert. Sie (die Ärzte) waren aber vor allem verwundet, nicht beunruhigt, da es der Kleinen ja so gut geht, und sie es nicht mal unangenehm findet, wenn man an der Stelle rumdrückt. Also werd ich auch erstmal abwarten.



Zurück zu „Erkrankungen des Kopfes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste