Zahnschmerzen

Zahnerkrankungen, Maul, Ohren, Augen, Gehirn- und Nervensystem (z.B. Anfallsleiden)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen des Kopfes bei Katzen
Benutzeravatar
DiamondTear
Senior
Senior
Beiträge: 76
Registriert: 10.02.2007 03:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wiesbaden

Zahnschmerzen

Beitragvon DiamondTear » 19.07.2007 13:53

Hallo...
mein Kater hat einen total enzündeten Zahn (der wird auch demnächst gezogen)... hat aber Jemand ne Idee, wie ich die nächsten Tage seine Schmerzen lindern kann? Ich denke, dass ihm das ganz schön weh tut :-/
Irgendwas, ein Hausmittel oder sowas?
wenn mein Kater glücklich ist, bin ich es auch....
ist er nicht glücklich, bin ich es auch nicht.


Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 19.07.2007 13:55

Warum kann der TA das nicht gleich machen?
Wenn ein Tier schmerzen hat,kann er doch nicht "demnächst" einen Thermin machen?

Ich würde ihn aber auch nicht unnötig mit Schmerzmitteln zupumpen :?
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]
Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Benutzeravatar
Teddy
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 44274
Registriert: 11.10.2006 18:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das weiß der Wichtel

Beitragvon Teddy » 19.07.2007 14:30

Mmmhhh, also da Du schreibst, dass der Zahn demnächst gezogen wird, warst Du schon beim TA, oder?

War der Zahn da auch schon entzündet?
Hast Du ein Medikament vom TA mitbekommen?

Wie ist das Freßverhalten Deiner Fellnase?

P.S: Du schreibst, die nächsten Tage.....nee, das geht nicht - bitte ruf nochmal Deinen TA an, bitte!

Wir wissen doch selbst, wie furchtbar Zahnschmerzen sind....
der Mensch GLAUBT die Katze zu erziehen
die Katze WEISS den Menschen zu erziehen
(von mir)

Wheezie
Experte
Experte
Beiträge: 303
Registriert: 11.04.2007 23:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hoch im Norden

Beitragvon Wheezie » 19.07.2007 14:44

Hallo,
in solchen Fällen tut Arnica gute Dienste. Wenn nicht vorhanden, in der Potenz D30 besorgen und so alle 30 minuten 5 Globuli ins Mäulchen, oder im Trinkwasser auflösen.
Hab aber noch was gefunden:
-Hilfreich sind Spülungen mit Salbeitee, aus einer Einmalspritze ohne Nadel
-5g zu gleichen Teilen von Arnica Urtinktur, Calendula Urtinktur und Myrrhe Urtinktur, davon einen TL auf ein Glas warmes Wasser, ebenfalls spülen.
-Eine Leinsamenkompresse: Eine Handvoll wird unter ständigem Rühren zu Brei gekocht(ich denke mal, mit Wasser) anschliessend auf ein Leinentuch gestrichen und eingeschlagen aufgelegt. Wenn das mit der Katze zu machen ist...

Riecht die Katze aus dem Maul? Speichelt sie? Und ist die Zunge belegt? Ist der Zungenrand entzündet? Kann sie fressen?
Soo viele Fragen...
Wenn du sie beantwortest, kann ich dir vielleicht noch was anders sagen, falls meine Vorschläge nicht helfen.
Aber vielleicht passt das ja schon. Viel Erfolg,
Anja :s1582:
Ein Leben ohne Katzen ist denkbar, aber sinnlos (frei nach Loriot)

Benutzeravatar
DiamondTear
Senior
Senior
Beiträge: 76
Registriert: 10.02.2007 03:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon DiamondTear » 19.07.2007 15:43

ja ich war bei der tierärzitn... wg. etwas anderem, da ist die entzündung aufgefallen, aber mein kater hat erst ein paar tage später anzeichen gemacht dass es ihm weh tut. Nein keine Medikamente. Er frisst sehr gut... solang es Nassfutter ist.... Danke für denTip mit Arnica
wenn mein Kater glücklich ist, bin ich es auch....

ist er nicht glücklich, bin ich es auch nicht.


Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 19.07.2007 19:11

Eigentlich dürfte es ja kein Problem sein, den Zahn zu ziehen. Ein entzündeter Zahn ist nie gut, vor allem nicht über das Wochenende. Ich würde den Zahn morgen ziehen lassen.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 19.07.2007 19:52

Mozart hat geschrieben:Eigentlich dürfte es ja kein Problem sein, den Zahn zu ziehen. Ein entzündeter Zahn ist nie gut, vor allem nicht über das Wochenende. Ich würde den Zahn morgen ziehen lassen.


genau meine Meinung :!:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16339
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon hildchen » 19.07.2007 21:33

Hmm, also mit 20 möchte ich mal behaupten, hatte man wahrscheinlich bei guter Zahnpflege noch nie einen vereiterten Zahn. Und somit keine Ahnung, was das für Schmerzen sind!
Ich hab es mehr als einmal erlebt, und ein Mal aus Verzweiflung nachts versucht, meinen Zahn mit einer Kombizange rauszureißen!
Bitte, lass das arme Katertier nicht so leiden!
Alles Gute
hildchen
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 19.07.2007 21:50

hildchen hat geschrieben:H
Ich hab es mehr als einmal erlebt, und ein Mal aus Verzweiflung nachts versucht, meinen Zahn mit einer Kombizange rauszureißen!
Bitte, lass das arme Katertier nicht so leiden!
Alles Gute
hildchen


Hildchen, wenn ich das lese, tut mir mein Zahn weh. :wink:
Und für das Katertier wünsche ich mir, dass es den Zahn morgen los ist!
Katzen können ja schwer zeigen, dass sie Schmerzen haben.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Ni-Laan
Experte
Experte
Beiträge: 126
Registriert: 11.01.2007 21:01
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Erftstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Ni-Laan » 20.07.2007 14:15

Hallo DiamondTear,
Bitte geh so schnell es wie möglich zum TA.Mein Katertier hatte Anfang des Jahres ähnliches,leider machte auch er sich nicht bemerkbar und litt wohl still vor sich hin ,erst als es wohl wirklich schlimm wurde zeigte er das er Schmerzen hatte,er schrie richtig vor Schmerz,da bin ich vor Angst wirklich sofort mit ihm zu TA gefahren,der ganze Kiefer war entzündet und zwei Zähne mussten raus wovon einer sich im Kiefer verdreht hatte,14 Tage nach dem Arztbesuch gefiel mir mein Katertierchen überhaupt nicht und ich war fast täglich mit meinem TA in Kontakt,erst danach wurde es langsam besser.Und glaube mir die Entzündung bei Deinem Katerchen wird nicht besser in den kommenden Tagen,eher schlimmer,also besser sofort mit ihm zum TA...

Den Unterschied konnte ich jetzt sehen,vergangene Woche fauchte meiner beim fressen von Trofu plötzlich schmerzhaft auf,sah mich mit tränenden Augen an und wurde sehr anhänglich,alles Zeichen die er das letzte Mal nicht zeigte,da wir wußten das noch ein fauliger Zahn da war,der letztes Mal aber noch viel zu fest im Kiefer verankert war um ihn zu ziehen,der TA meinte das er ,wenn er den Zahn ziehen würde Gefahrt laufen würde dem Katerchen den Kiefer zu brechen,was wir nun wirklich nicht wollten.Ich mir also das Katertier geschnappt und mit ihm zum TA gefahren und den Zahn ziehen lassen.Am nächsten Morgen war er schon wieder ganz der alte,meckerte herum und forderte sein Futter und seine Schmuseeinheiten ein....

lieber Gruß
Ni-Laan
Lerne um zu leben,lebe um zu lernen



Zurück zu „Erkrankungen des Kopfes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste