Hornhautverletzung Augensalbe

Zahnerkrankungen, Maul, Ohren, Augen, Gehirn- und Nervensystem (z.B. Anfallsleiden)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen des Kopfes bei Katzen
user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 24.06.2007 23:51

Die Creme, die Du bekommen hast, kenne ich nicht, aber in der Regel werden die Cremes bei Hornhautverletzungen gegeben, damit sich das Auge nicht entzündet. Daher ist sie sehr wichtig.

Wenn Du unsicher bist, ob du sie länger als 5 Tage verwenden kannst, sprich das lieber mit dem TA ab bzw. ruf an und erkundige dich nochmal.

Die meisten Augenmedikamente sind für Menschen gedacht, daher kann man mit dem Beipackzettel immer nur begrenzt was anfangen. Unser Kater hat viele Wochen Salben und Tropfen fürs Auge bekommen, obwohl lt. Beipackzettel die Medikamente auch nur kurz gegeben werden durften. Vielleicht beruhigt Dich das etwas :wink: .

Liebe Grüße
Hatschmann


Benutzeravatar
die_da
Experte
Experte
Beiträge: 326
Registriert: 23.06.2007 16:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Beitragvon die_da » 25.06.2007 00:04

Hallo,

ich habe gelesen, dass Deine Salbe Kortison enthält. Ich würde also wirklich vielleicht raten, da nochmal einen anderen (Deinen) Tierarzt zu befragen....
Meine Tierärztin hatte mir Regepithel-Augensalbe und antibiotische Tropfen mitgegeben.
Die Salbe ist dafür da, der Hornhaut bei der Vernarbung zu helfen - die Tropfen haben ein Antibiotikum (gegen bakterielle Entzündungen).

Ob da also noch Kortison gegeben werden muss, halte ich für übertrieben.

Welche Tropfen hast Du denn?

Drück Dir die Daumen, dass bei Dir alles wieder gut wird!

Lieber Gruß
Heike

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 25.06.2007 05:53

die_da hat geschrieben:Hallo Katrin,

oh, das tut mir leid... :cry:

Habe gerade noch mal mit der Tierärztin gesprochen. Sie sagte, wenn es nur ein kleiner Schnitt ist, verheilt es notfalls auch so. Die Salbe unterstützt nur die Heilung.
Ich sollte es einfach versuchen, ggf. nur die Tropfen geben (damit es sich nicht noch entzündet).
Hat mich etwas beruhigt. Notfalls Montag noch mal zum Arzt....

Wahrscheinlich war es bei dem "Straßenkätzchen" eine größere Verletzung? Hattest Du das nach Deiner Behandlung damals noch mal vom Tierarzt ansehen lassen?


Ja, natürlich. Aber unser TA auf Aegina in GR ist kein Augenspezi - eigentlich auch kein Katzenspezi (eher Hunde). Und in D haben die TÄ alles versucht, aber es war zu spät..

Aber keine Angst, die Katze ist heute auch quietschfidel , auch einäugig..

Alles Gute für Deine süße Maus..

Lg Katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 25.06.2007 08:31

Hab gerade gelesen, dass die Salbe Kortison enthält.
Da hab ich schlechte Erfahrungen mit gemacht. Normalerweise wird bei Verletzungen eine antibiotische Salbe gegeben, damit sich das Auge nicht entzündet. Aber Kortison?

Frag lieber nochmal den TA, ob Kortison wirklich ratsam ist.
Wie verträgt Fieby denn die Salbe?

Liebe Grüße
Hatschmann

Benutzeravatar
die_da
Experte
Experte
Beiträge: 326
Registriert: 23.06.2007 16:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Beitragvon die_da » 25.06.2007 12:37

Hallo Hatschmann,

mein Reden.... davon halte ich auch gar nichts!
Wie gesagt, meine hat Tropfen (Antibiotikum) und Salbe mit Vitamin A etc.... eher harmlos, um die Heilung bzw. Vernarbung zu unterstützen.


Katrin,

noch eine Frage: Hattest Du am Auge denn irgendwas bemerkt bzw. gesehen?

Gruß
Heike


Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 25.06.2007 14:35

Nein, habe ich nicht - ich habe es dem Katzenschnupfen zugeordnet, weil alle 3 Geschwister Katzenschnupfen hatten..

Lg katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
KaterKenny
Experte
Experte
Beiträge: 208
Registriert: 14.10.2006 21:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der Nähe von Trier
Kontaktdaten:

Beitragvon KaterKenny » 25.06.2007 18:25

Hallo...

1g Augensalbe enthalten:
Neomycinsufat 5mg, Hydrocortisonacetat 5mg, Ölige Lösung von Vitamin A (1Mio. IE/g) 5mg entspricht 5000 IE Vitamin A, Lidocainhydrochlorid 1H2O 10mg.

Habe keine Tropfen mitbekommen, nur die Salbe. Sie hat einmal beim Tierarzt Tropfen reinbekommen.

Und sie verträgt sie gut. Stelle nichts gegenteiliges fest.
***Katzen sitzen immer an der falschen Seite einer Tür. Lässt man sie raus, wollen sie rein - lässt man sie rein, wollen sie raus.*** :-)
von Yolanda, Florida

***Wo immer sich eine Katze niederlässt , wird sich das Glück einfinden.*** von Stanley Spencer

Benutzeravatar
die_da
Experte
Experte
Beiträge: 326
Registriert: 23.06.2007 16:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Beitragvon die_da » 27.06.2007 15:40

Hydrocortisonacetat ... also Kortison!

Das hat ja nicht gleich erkennbare Nebenwirkungen, aber auf Dauer. Und man muss ja nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen... :wink:

Warst Du denn nochmal bei Deinem Tierarzt?
Oder ist sie wieder gesund?

Benutzeravatar
die_da
Experte
Experte
Beiträge: 326
Registriert: 23.06.2007 16:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Beitragvon die_da » 27.06.2007 15:58

übrigens, meine kleine Maus scheint alles überstanden zu haben - sogar so gut wie ohne Medikamente! :D


Bild

Lass es aber morgen nochmal vom TA bestätigen....

Benutzeravatar
Hope
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3449
Registriert: 26.02.2007 18:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Hope » 27.06.2007 20:51

Schön zu hören! :flower:
Liebe Grüße Hope, Kentucky und Punkt :-D

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 27.06.2007 20:56

ist die süss :herzen2: :herzen2: :herzen2:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
die_da
Experte
Experte
Beiträge: 326
Registriert: 23.06.2007 16:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Beitragvon die_da » 28.06.2007 12:29

Schlafen Eure Katzen eigentlich auch immer auf dem Rücken? :lol:

Benutzeravatar
purraghlas
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2241
Registriert: 10.10.2006 14:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nordwürttemberg

Beitragvon purraghlas » 29.06.2007 14:30

Der Hans-Dieter hat zur Zeit auch eine Hornhautverletzung durch eine Schlägerei. Bei ihm ist das sehr problematisch, weil es das gesunde Auge betrifft, denn das andere ist total trüb.
Er ist am Anfang mit Oxytetracyclin und Floxal behandelt worden, da das aber wohl nicht so das Mittel der Wahl war, wurde das O. durch Regepithel ersetzt.
Alles war super, die Delle auf der Hornhaut bei der TÄ schon nicht mehr zu sehen, da wurde bei der Nachuntersuchung festgestellt, daß er einen weißlichen Strich (zum Glück ganz klein) auf dem Auge hat, der vorher definitiv nicht da war.
Er hat also wieder geschlägert. :evil:

Was soll ich auch machen mit 2 Ex-Streunern und Kampfkatern, die aus Krankheitsgründen im Haus bleiben müssen?
Wenn es nicht so verläuft, wie erhofft, muß ich mit ihm zu einer Augenspezialisten.
Ute

Keine Schneeflocke in der Lawine wird sich je verantwortlich fühlen.
(Stanislaw Jerzy Lec)


Bild

Benutzeravatar
die_da
Experte
Experte
Beiträge: 326
Registriert: 23.06.2007 16:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Beitragvon die_da » 29.06.2007 14:38

Hans-Dieter? Der passt aber namenstechnisch zu meiner Ilse.... ;-)

Ohje, das ist ja blöde.... Bei Ilse war es (auch) nur ein kleinerer Ritz. Ich habe es weder mit den Tropfen, noch der Salbe wirklich geschafft....
War gestern nochmal beim TA und sie sagte, es wäre alles von selbst wieder komplett verheilt!

Was ich damit sagen will, ich glaube Katzen haben bei zumindest kleineren "Wehwehchen" nomalerweise ganz gute Selbstheilungskräfte.

Hatte ihr allerdings auch etwas Arnika unter`s Futter gemogelt - keine Ahnung, ob das auch half, schaden kanns glaub ich generell nicht...
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar
purraghlas
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2241
Registriert: 10.10.2006 14:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nordwürttemberg

Beitragvon purraghlas » 29.06.2007 14:42

Ich kann mir mit einem praktisch einäugigen Kater keine Experimente leisten.
Ich würde auch jede OP vornehmen lassen, wenn er auch nur eine winzigste Seheinschränkung behalten würde. Er ist ja ein leidenschaftlicher Freigänger. Da muß ich möglichst viel Sehkraft erhalten.
Ute

Keine Schneeflocke in der Lawine wird sich je verantwortlich fühlen.
(Stanislaw Jerzy Lec)


Bild



Zurück zu „Erkrankungen des Kopfes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste