Hornhautverletzung Augensalbe

Zahnerkrankungen, Maul, Ohren, Augen, Gehirn- und Nervensystem (z.B. Anfallsleiden)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen des Kopfes bei Katzen
Benutzeravatar
die_da
Experte
Experte
Beiträge: 326
Registriert: 23.06.2007 16:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Hornhautverletzung Augensalbe

Beitragvon die_da » 23.06.2007 16:33

Hallo zusammen,

ich verzweifel.... :(

Gestern hat sich mein sonst so liebes Kätzchen beim Spielen eine Hornhautverletzung am Auge zugezogen.

Der Tierarzt meinte, es wäre nicht soo schlimm und gab mir eine Augensalbe und Tropfen mit.

Aber wie anwenden? Sie ist sonst echt lieb und geduldig, aber dabei hört alles auf. Sie flutscht mir sofort weg und ich komme beim besten Willen nicht ins Auge, höchsten mal "drum herum"...

Hat jemand Erfahrungen?
Erstens wie man diese Prozedur anstellt?
Zweitens überhaupt mit dieser Art Verletzung?

Dank und Gruß
Heike


Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 23.06.2007 17:18

Hallo Heike

Erst mal, herzlich willkommen :D
Habe leider - Gott sei Dank - keine Erfahrung mit solchen Verletzungen.
Aber hast du es schon mal zu zweit probiert...jemand aus der Familie oder Freund, gute Freundin.....

Bin mir sicher, es melden sich sicher noch paar Leute mit grosse Erfahrung :D

LG
Vesna

Bild
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 23.06.2007 18:33

Die Salbe muß unbedingt ins Auge, wenn es sein muß, mit festhalten.

Hornhäute sind überaus empfindlich und können bei Nichtbehandlung zu extremen Schäden bis hin zum Verlust des Auges führen, da sie sich zersetzen.

Eine gute Vernarbung ist nur mit der Salbe gegeben.

Lg katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
Hope
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3449
Registriert: 26.02.2007 18:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Hope » 23.06.2007 18:40

Mit Hornhautverletzungen kenn ich mich auch nicht gut aus. Dafür leider mit Augensalbe bzw. -tropfen verabreichen :roll: . Am besten funktioniert es wirklich zu zweit: Einer hält die Katze fest, der andere zieht sanft das Augenlid nach unten und gibt die Salbe hinein. Wenn die Katze sich sehr wehrt, nicht stillhalten will und kratzt, dann wickel sie vorsichtig in ein Handtuch ein.
Liebe Grüße Hope, Kentucky und Punkt :-D

Benutzeravatar
die_da
Experte
Experte
Beiträge: 326
Registriert: 23.06.2007 16:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Beitragvon die_da » 23.06.2007 20:21

Danke erstmal....

ohje Katrin, mach mir keine Angst!
Hast Du selbst mal sowas mit Deiner Katze gehabt?

Wohne leider alleine, das ist also so eine Sache, da immer jemanden zum festhalten zu finden. Katastrope :(


Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 23.06.2007 20:28

Nein, nicht mit meiner Katze. Poppys Auge war eh nicht zu retten..

Aber mit einem von mir betreuten Straßenkätzchen.

Ich habe sie nicht täglich 2 x gefunden und es auch nicht ganz so ernst genommen damals.

3,5 Monate später ist ihr nach der Vermittlung das Auge entfernt worden, da es nicht mehr zu retten war.. :cry: :cry: Gott sei Dank hatte ich mal wieder super Adoptiveltern..

Und von den Adoptiveltern einer anderen Katze von mir weiß ich, wie ernst ihr TA die Hornhautverletzung, die bei einer Balgerei der Griechen entstanden ist, genommen haben.

Ich will dir keine Angst machen, nur helfen, die Situation total ernst zu nehmen, da ich ja damals einen gravierenden Fehler gemacht habe.

Lg katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
die_da
Experte
Experte
Beiträge: 326
Registriert: 23.06.2007 16:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Beitragvon die_da » 23.06.2007 20:44

Hallo Katrin,

oh, das tut mir leid... :cry:

Habe gerade noch mal mit der Tierärztin gesprochen. Sie sagte, wenn es nur ein kleiner Schnitt ist, verheilt es notfalls auch so. Die Salbe unterstützt nur die Heilung.
Ich sollte es einfach versuchen, ggf. nur die Tropfen geben (damit es sich nicht noch entzündet).
Hat mich etwas beruhigt. Notfalls Montag noch mal zum Arzt....

Wahrscheinlich war es bei dem "Straßenkätzchen" eine größere Verletzung? Hattest Du das nach Deiner Behandlung damals noch mal vom Tierarzt ansehen lassen?

Benutzeravatar
Hope
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3449
Registriert: 26.02.2007 18:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Hope » 23.06.2007 21:03

Mit dem Handtuch funktionierts zur Not auch allein. Ich versuchs mal zu beschreiben, wie ich das alleine mache: Du legst ein Badetuch bereit und kniest dich auf den Boden, dann wickelst du das Handtuch einfach einmal um den ganzen Katzenkörper rum, so dass nur noch der Kopf rausguckt. Auf den Teil, in dem keine Katze ist, kniest du dich drauf. Die Katze klemmst du vorsichtig zwischen die Beine, dann hast du beide Hände frei.
Liebe Grüße Hope, Kentucky und Punkt :-D

Benutzeravatar
die_da
Experte
Experte
Beiträge: 326
Registriert: 23.06.2007 16:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Beitragvon die_da » 23.06.2007 21:15

Danke Hope,

aber danach werd ich glaub ich ganz furchtbar gehasst! :lol:

Benutzeravatar
kittiluci
Junior
Junior
Beiträge: 40
Registriert: 22.04.2007 10:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: babenhausen
Kontaktdaten:

Beitragvon kittiluci » 24.06.2007 21:49

ohh die arme katze hoffentlich geht es ihr bald wieder besser und das mit dem handtuch ist echt eine gute idee wirklich musst du mal ausprobiren es kann schon sein das deine katze danach nicht gleich wieder schmusen kommt aber mit der zeit berughigt sie sich schon wieder :lol:
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt:
durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 24.06.2007 21:51

Alles Liebe und Gute für deinen Schatz...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
die_da
Experte
Experte
Beiträge: 326
Registriert: 23.06.2007 16:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Beitragvon die_da » 24.06.2007 22:15

... das kleine Ding scheint sehr gute Selbstheilungskräfte zu besitzen! Heute schaut sie wieder ganz normal, mit beiden Augen! :D

Habe das mit der Salbe nun erstmal gelassen und auch nur einmal am Tag Tropfen.... So wie die Tierärztin ja auch sagte.
Die Woche werde ich noch mal zur Kontrolle gehen und hoffe das es wieder okay ist!

Vielleicht haben Katzen tatsächlich 7 Leben? Jedenfalls lässt sich die kleine Maus nicht so schnell unterkriegen :love: :P

Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar
KaterKenny
Experte
Experte
Beiträge: 208
Registriert: 14.10.2006 21:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der Nähe von Trier
Kontaktdaten:

Beitragvon KaterKenny » 24.06.2007 23:37

Hallo....ja ich bin auch mal wieder hier....

Also meine Fieby kam am Donnerstagabend mit nem tränenden Auge nach Hause. Da hab ich mir noch weiter keine Gedanken gemacht. Doch Freitagmittag war das Auge schon total zugeklebt und geschwollen. Hab beim Tierarzt angerufen ( meine ist natürlich im Urlaub, wie immer wenn man mal was hat ausser der Reihe), also bin ich zu nem anderen. Er machte dann erstmal ne allgemeine Untersuchung. Hatte kein Fieber. Dann hat er ins Auge geschaut, hat aber so nichts gesehen. Danach hat er so ne gelbliche Flüssigkeit reingetropft für die Hornhaut zu überprüfen. Und da hat man nen riesen Kratzer nach einer Minute gesehen. Hat sich wohl geprügelt. Keine Ahnung wie sie sich den zugezogen hat. Er hat ihr Tropfen reingetan und mir ne Antibiotikasalbe mitgegeben und hat gesagt ich soll die 5-6 mal tgl. und das ne Woche lang verabreichen. Dann wieder kommen. Nur jetzt hab ich in der Packungsbeilage gelesen und da steht man sollte die Behandlungsdauer von 5 Tagen nicht überschreiten. Was meint ihr?
Mittlerweile sieht das Auge wieder besser aus. Tränt zwar noch, aber ist nicht mehr verklebt und man merkt an der Fieby selbst das es ihr wieder besser geht. d.h. sie ist nicht mehr gereizt und spielt auch wieder.

Kennt jemand diese Salbe? Dermamycin-Augencreme.
Achso und sie lässt sich ganz einfach die Salbe verabreichen. Das erste mal musste mein Freund sie festhalten, damit ich sie verabreichen konnte, aber jetzt hält sie ganz ruhig.

Ausserdem hat der Tierarzt zu mir gesagt das es mit viel Glück ganz verheilt und die Fieby keine Probleme mit dem Sehen behält. Mach mir schon etwas Sorgen, das sie ne Beeinträchtigung behält.

Liebe Grüsse
Mira
***Katzen sitzen immer an der falschen Seite einer Tür. Lässt man sie raus, wollen sie rein - lässt man sie rein, wollen sie raus.*** :-)
von Yolanda, Florida

***Wo immer sich eine Katze niederlässt , wird sich das Glück einfinden.*** von Stanley Spencer

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 24.06.2007 23:40

Hi schön das du mal wieder da bist... :flower:

Also ich würde lieber den behandelnden TA fragen was er dazu sagt wegen der Dauer der Salbe...

Lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
KaterKenny
Experte
Experte
Beiträge: 208
Registriert: 14.10.2006 21:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der Nähe von Trier
Kontaktdaten:

Beitragvon KaterKenny » 24.06.2007 23:47

Na ich warte bis meine Tierärztin am Mittwoch wieder kommt. Dann geh ich mal zu ihr. Mal schauen was sie sagt. Danke für deine Antwort Ela.
***Katzen sitzen immer an der falschen Seite einer Tür. Lässt man sie raus, wollen sie rein - lässt man sie rein, wollen sie raus.*** :-)

von Yolanda, Florida



***Wo immer sich eine Katze niederlässt , wird sich das Glück einfinden.*** von Stanley Spencer



Zurück zu „Erkrankungen des Kopfes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste