Entwarnung: "Nur" Blähungen...

Magen, Darm, Leber, Galle, Durchfall, Erbrechen etc

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Verdauungsorgane bei Katzen
user_1257
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5616
Registriert: 16.10.2006 21:18
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ruhr.2010
Kontaktdaten:

Entwarnung: "Nur" Blähungen...

Beitragvon user_1257 » 06.03.2007 17:26

Huhu!
Wir fahren jetzt gleich direkt mal zum TA.
Beim Menschen ist dunkler, fast schwarzer Kot ja kein gutes Zeichen.

Wie siehts bei Katzen aus?
Cleo hat nach 3 Wochen ohne Kotzerei in den letzten beiden Tagen wieder häufiger Erbrochen.
Außerdem "erzählt" oder jammert sie zur Zeit sehr viel.

Kotkonsistenz ist normal wie immer, uns ist halt jetzt die sehr dunkle Farbe aufgefallen.

Oh man, ich hoffe, es ist nix Schlimmes :?
Zuletzt geändert von user_1257 am 06.03.2007 18:31, insgesamt 1-mal geändert.


user_1257
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5616
Registriert: 16.10.2006 21:18
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ruhr.2010
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1257 » 06.03.2007 17:30

Nee, hat sie nicht. Heute morgen gab es Futter mit Leber...

Mein Freund dreht hier auch schon am Rad und macht die Welle. Er vermutet Blut aus Magen oder Darm!?

Lieber einmal zu viel abchecken lassen als einmal zu wenig.
Ich werde berichten.

Benutzeravatar
Kleine Maus
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 945
Registriert: 01.02.2007 13:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Kleine Maus » 06.03.2007 17:30

Kann dir leider auch nicht helfen, wünsche aber deiner Fellnase nur das beste und das es nichts schlimmes ist. Meld dich mal wenn du was genaues weißt.
Das Schnurren einer Katze ist die beste Beruhigung, die ich mir vorstellen kann.

Benutzeravatar
Cleo
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 19.10.2005 12:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Cleo » 06.03.2007 18:00

Wir drücken auch die Daumen und hoffen, dass es nichts schlimmes ist!
Berichte mal was der TA sagt!
Gruß vom Claus - Dem Dosenöffner von Cleo, Lilu und Ronja
Bild

user_1257
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5616
Registriert: 16.10.2006 21:18
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ruhr.2010
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1257 » 06.03.2007 18:25

So, wieder zurück.

Erstmal Entwarnung: der Kot war nicht schwarz, sondern nur seeehr dunkelbraun. Im TA-Licht wirkte er sofort anders als in unserem Badezimmer :oops:

Dann meinte der TA, sie sei ziemlich aufgebläht, wir haben berichtet, dass sie wohl Fisch nicht verträgt (den sie aber auch schon lange nicht mehr bekommt) und es jetzt halt bei Leber aufgefallen sei.

Er hat uns noch mal CIME 200 und Baktisel-Pulver mitgegeben. In 10 Tagen sollen wir wiederkommen, wenns nicht besser wird in den nächsten 2-3 Tagen natürlich früher.

Also vermutlich hat sie des öfteren mal einen Pups quer sitzen gehabt. Ist ja bei uns Menschen auch nicht angenehm, wenn wir Blähungen haben.

Hoffen wir mal, dass es mit den Medikamenten schnell besser wird.


Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8065
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im Kiefernwald

Beitragvon Scrat » 06.03.2007 18:25

Hallo Daniela,

nur zu deiner Beruhigung: dunkler Kot kann bei Menschen auch bei einer Eisenkur auftreten.
Da Cleo aber auch erbricht und viel maunzt, ist es sicherlich richtig den TA aufzusuchen.

Alles Gute für deine Süsse und hier werden fest die Daumen und Pfoten gedrückt, dass es nichts Schlimmes ist.

Bild
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)

user_1257
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5616
Registriert: 16.10.2006 21:18
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ruhr.2010
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1257 » 06.03.2007 18:28

Ach ja, danke fürs Daumen- und Pfotendrücken an alle!

Benutzeravatar
Kleine Maus
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 945
Registriert: 01.02.2007 13:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Kleine Maus » 06.03.2007 18:46

Hey das hört sich doch schon mal ein wenig besser. Drücke deiner Cleo alle Daumen und Pfötchen, dass sie der Pups :oops: nicht noch weiter ärgert. Berichte bitte weiter, wie es ihr geht.
Das Schnurren einer Katze ist die beste Beruhigung, die ich mir vorstellen kann.

user_1257
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5616
Registriert: 16.10.2006 21:18
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ruhr.2010
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1257 » 07.03.2007 07:10

Moin zusammen!

Hm, der Leckerchenstangen-Trick zum Verabreichen von 1/8 Tablette funktioniert nicht mehr. Ich hab die Tablette heute morgen 3x verabreicht, erst bei der Malzpaste habe ich sie danach nicht wieder gefunden.

Wir werden jetzt wieder kleinere Portionen anbieten. Sie schlingt zwar nicht mehr so wie nach der Kastration, aber vielleicht kommt ihr kleiner Magen doch besser damit zurecht. Zum Glück hat sie das Futter mit dem Baktisel-Pulver ohne Probleme genommen.

Heute morgen um kurz nach vier wurde ich vom "Pumpgeräusch" wach. Erst konnte ich es noch gut in den Traum einbauen, das ging aber nicht mehr, als wir klar war, was ich da höre.
Zum Glück macht sich Cleo immer rechzeitig auf den Weg in den (gefliesten) Flur, bevor sie sich übergibt. Auch, wenn dann die Hälfte leider doch manchmal auf dem Teppich landet. Aber ins Bett oder auf ihren Schlafplatz hat sie sich noch nie übergeben.
Naja, um Viertel nach vier wischen macht Spaß :roll: Aber Ihr kennt sowas sicher auch.
Danach kam Cleo ins Bett gehüpft, legte sich schnurrenderweise auf mich drauf und ratterte in einer Tour in mein Ohr... Da war an Schlaf nicht mehr wirklich zu denken.
Ich glaube, heute Nachmittag ist ein Mittagsschläfchen fällig :wink:



Zurück zu „Erkrankungen der Verdauungsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste