Pankreatitis

Magen, Darm, Leber, Galle, Durchfall, Erbrechen etc

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Verdauungsorgane bei Katzen
Nostra
Experte
Experte
Beiträge: 157
Registriert: 13.10.2006 15:47

Pankreatitis

Beitragvon Nostra » 19.12.2006 21:25

Hi ihr Lieben,
Fina hat, nach zwischenzeitlicher Besserung, wieder seit einiger Zeit Durchfall bzw. sehr, sehr weichen Kot, außerdem fast ständig Hunger. Somit waren wir mal wieder beim TA, der auf Schildrüse tippte, da war aber alles okay. Letzte Woche wurden die Werte der Bauchspeicheldrüse nachgefordert und heute haben wir das Ergebnis, sie hat eine Bauchspeicheldrüsenentzündung.
Der TA fragte, ob sie durchgehend Durchfall hätte - ne, hat sie nicht, mal ist es ein, zwei Tage normal, dann wird es wieder dünner. Daraufhin meinte er, wir sollten über die Feiertage noch abwarten und beobachten, wenn sich nichts ändert, gäbe es eine "Tabletten-Kur".
Jetzt hab ich gegoogelt und alles, was ich da lese (bis auf das, was so speziell ist, dass ich es gar nicht verstehe) macht mir doch Angst.
Kennt sich jemand von euch damit aus?
Vom Durchfall/sehr weichem Kot und dem Fressverhalten abgesehen benimmt sich Fina nicht so, als ginge es ihr irgendwie schlecht. Sie tobt wie eine Irre durch die Wohnung, ist auf ihre Art schmusig, spielt und kämpt mit Rasmus, eben alles "normal".
Liebe Grüße


Bibi113
Senior
Senior
Beiträge: 56
Registriert: 17.12.2006 18:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Augsburg

Beitragvon Bibi113 » 19.12.2006 21:33

Hallo Frauke,

unsere älteste hatte vor 2 Jahren eine Bauchspeicheldrüsenentzündung und seitdem kann die Bauchspeicheldrüse keine Enzyme mehr produzieren. Sie bekommt sie zu jeder Mahlzeit dazu und trotzdem hat sie oft Durchfälle und Probs mit Unsauberkeit beim großen Geschäft. Ich habe mich viel mit der Krankheit beschäftigt und weiss ein wenig was drüber.

Hast Du vom TA eine Kopie der Blutwerte bekommen bzw. könntest Du eine bekommen? Dann kann ich mir die mal anschauen wenn du möchtest. Wie alt ist deine Mietze denn und seit wann hat sie Probleme mit der Bauchspeicheldrüse? Waren die Schilddrüsenwerte und die anderen Werte (besonders Nieren- und Leberwerte) in Ordnung? Welche Tabletten möchte der TA denn geben?

ja ich weiss viele Fragen :-)

Nostra
Experte
Experte
Beiträge: 157
Registriert: 13.10.2006 15:47

Beitragvon Nostra » 19.12.2006 21:54

Hi Bibi,
Blutwerte hab ich nicht, könnte ich aber sicher bekommen. Schilddrüsenwerte waren ein ganz klein bisschen erhöht, lt. TA aber "noch im normalen Bereich", Leber, Niere waren vollkommen okay.
Fina ist 4 Jahre alt, wir haben sie gemeinsam mit ihrem Sohn Rasmus im September aus dem TH übernommen. Die ersten ca. 1 1/2 Wochen war alles okay, dann fing es mit Durchfall an - bei beiden, bei ihr aber mehr. Eine Kotprobe ergab Würmer, also wurden beide noch mal entwurmt, danach hatte Rasmus einen MD-Virus, woraufhin beide Schonkost (Hipp-Fleischgläschen und Hüttenkäse) bekamen, da war alles okay, Kot fest, kein übermäßiges Fressen. Aber nach kurzer Zeit (ca. eine Woche) fing bei Fina eben wieder der Durchfall und der übermäßige Hunger an.
Welche Tabletten der TA geben will, weiss ich leider nicht - mein Mann hat mit ihm telefoniert und natürlich an alle Fragen, die ich sofort gestellt hätte, nicht gedacht (Männer eben...).
Ich werd selbst morgen noch mal beim TA anrufen und ihn ausfragen, aber bis dahin wollte ich mich informieren, damit ich dann alle wichtigen Fragen stellen kann.
Liebe Grüße

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 19.12.2006 22:03

Hatte das am Anfang wo Jasmina noch klein war. Sie hatte Durchfall und Blut mit im Kot bin sofort mit ihr zum TA

sie hatte eine Darmentzündung. War unendlich froh wie das wieder weg war...
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 19.12.2006 22:12

ela2706 hat geschrieben:Hatte das am Anfang wo Jasmina noch klein war. Sie hatte Durchfall und Blut mit im Kot bin sofort mit ihr zum TA

sie hatte eine Darmentzündung. War unendlich froh wie das wieder weg war...

Hallo Ela!
Wie ist denn die Darmentzündung wieder weg gegangen? Cortison?
Ich doktore ja auch schon seit 4 Wochen mit Emelie rum! Der Kot ist grad wieder im Labor und wird auf alles untersucht.
LG Gwyn
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery


Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 19.12.2006 22:16

Sie hat diät-fressen bekommen und Spritzen (auch gegen das Fieber) was sie hatte. Sie hatten erst Verdacht auf FIP das waren die schlimmsten drei Tage für mich bis zum Ergebnis. Aber gott sei dank....falscher Alarm.

Sie hat dann noch ne Wurmkur bekommen gegen Geradien-Parasiten (oder wie auch immer sie geschrieben werden) und dann war auch wieder gut.

Sie meinte die kleinen fangen die sich schnell ein da sie immer mit den Schnürsenkel spielen und man bringt von draussen so allerlei mit.
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 19.12.2006 22:21

Hm Fieber haben sie keines bisher :roll: Habe jetzt auch Diätfutter von Hills und auch von Royal Canin.
Hoffe bald kommt der Befund aus dem Labor wegen den Giardien.
Heute waren sie noch gar nicht auf dem Klöchen...hoffe sie sind jetzt nicht verstopft...
LG Gwyn
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 19.12.2006 22:24

Gwynhwyfar hat geschrieben:Hm Fieber haben sie keines bisher :roll: Habe jetzt auch Diätfutter von Hills und auch von Royal Canin.
Hoffe bald kommt der Befund aus dem Labor wegen den Giardien.
Heute waren sie noch gar nicht auf dem Klöchen...hoffe sie sind jetzt nicht verstopft...
LG Gwyn


Giardien genau :wink:

Weisst du ich wusste auch nicht das sie Fieber hat. Sitze beim Arzt und sie meint wie verhält sich Jasmina denn so.

Ich meinte ganz normal als wenn nichts wäre....

Da meinte die TA Jasmina hat über 39 Grad Fieber.

:shock:

mir ist das Herz fast stehen geblieben.

Und da meinte sie das ist so heimtückisch für die Krankheit FIP

Katze lässt sich nichts anmerken. Durchfall. Blut im Kot. Und Fieber.

Aber der liebe gott hat es gut mit uns gemeint :wink:
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Bibi113
Senior
Senior
Beiträge: 56
Registriert: 17.12.2006 18:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Augsburg

Beitragvon Bibi113 » 19.12.2006 22:26

Hallo Frauke,

wurde neben Würmer auch mal auf Giardien getestet? Wobei man da mehrere Tage Kot sammeln muss da nicht bei jedem Stuhlgang welche ausgescheiden werden.

Das mit der Angst wegen FIP glaube ich Dir. Wir haben letztes Jahr ein Kitten daran verloren und es war endlos schlimm.

Wäre klasse wenn der TA dir eine Kopie der Blutwerte gibt oder dir genau sagt welche Werte ausserhalb der Norm sind und wie hoch oder niedrig. Wobei eine Kopie die unkompliziertere Variante wäre.

Dass die Nieren- und Lebewerte okay sind ist super.

Frage den TA auf jeden Fall wie die Tabletten heissen, die er ihr geben möchte. Und ob sie mit einer Pankreatitis nicht Fieber hätte oder Schmerzen. Wenn ich mich richtig erinnere hatte unsere Lissy Fieber und eben auch Schmerzmittel bekommen. Sie war aber während der akuten Erkrankung auch sehr schlapp usw..

Das mit dem DAuerhunger hat sie auch. Kommt daher meint der TA dass die Nahrung durch die fehlenden Enzyme, auch wenn man mit der Nahrung welche zuführt extra, nicht gut genug verarbeitet wird.

Frage bitte auch ob Glukose und Fruktasewerte in Ordnung sind. Denn in der Bauchspeicheldrüse wird ja auch Insulin gebildet. Manchmal sind "nur" die Enzymproduktion gestört, aber manchmal auch die Insulinproduktion.

ja mehr fällt mir spontan nicht ein ausser ihr eine gute Besserung zu wünschen und melde dich unbedingt gleich wenn du was weisst

knuddels an dich und Mietz

Frederika
Experte
Experte
Beiträge: 251
Registriert: 17.10.2006 09:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im Schwobaländle

Beitragvon Frederika » 20.12.2006 17:37

Hallo,

mein Freddy hatte akute Pankreatitis,aber ich kann dir eigentlich auch nicht soviel dazu sagen,denn bei uns ging das alles so schnell....Was sehr auffallend war,war,dass er rapide vom Dickerle zum Strich in der Landschaft wurde und dass er gar nix fressen wollt,also wirklich überhaupt nix...
Außerdem war er extrem ausgetrocknet und da halfen auch die Infusionen nicht mehr wirklich viel....
Und wenn ich das bei dir so lese,erkenn ich als einzigste Paralelle den Durchfall,aber auch den hatte mein Freddy immer und dauernd....

Ich denk mal,dass bei meinem Süssen noch was anderes mitgespielt hat,aber der Ursprung war die Pankreatitis und die verlief bei anders als bei euch....

Also,Kopf hoch und lass dich mal drücken und ich hoffe,dass es bei euch keine Pankreatitis ist und wenn dann muß sie nicht so blöd ausgehen,wie bei uns....

Aber denk jetzt bitte nicht,dass ich dich runter ziehen will,ganz und gar nicht....Denn wie gesagt,ich bin da echt kein Fachmann....

Ich drück euch fest die Daumen und denk an euch,auch wenn ich mich wahrscheinlich wieder ungelenk ausgedrückt haben sollte....

Liebe Grüsse und Drücker

Alex
Es heißt,nicht der Mensch sucht sich die Katze,sondern die Katze sucht sich ihren Menschen aus...

Bibi113
Senior
Senior
Beiträge: 56
Registriert: 17.12.2006 18:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Augsburg

Beitragvon Bibi113 » 20.12.2006 19:56

Hallo Alex,

das dachte ich mit dem "nur" Durchfall und ohne Fieber, Schmerzen auch eher. Wobei der Durchfall z.B. durch eine fehlende Enzymproduktion der Bauchspeicheldrüse kommen kann aber halt auch andere Auslöser haben kann (Würmer, Giardien, Infekte usw.).

Nostra
Experte
Experte
Beiträge: 157
Registriert: 13.10.2006 15:47

Beitragvon Nostra » 20.12.2006 23:41

Hi ihr Lieben,
den TA hab ich noch nicht erreicht (ich hatte heute so viel Stress, dass ich es tagsüber nur einmal probiert hab und dann erst wieder, als die Praxis schon zu war), aber morgen ganz bestimmt, und die Infos und Werte vom Blutbild werd ich dann hier posten, aber:
ich bin irgendwie ratlos und gleichzeitig sehr positiv gestimmt. Seit gestern wird Finas Kot von Mal zu Mal fester,dazu hat sie heute das allererste Mal bei der Morgenfütterung was im Napf gelassen (normalerweise frisst sie ihr Futter auf und drängelt dann noch Rasmus von seinem Napf weg).
Außerdem hab ich heute länger gearbeitet und somit gab´s die zweite Katzenmahlzeit ca. 3 Stunden später als normal. Und auch da blieb was übrig. Okay, nur für kurze Zeit, dann machte sich Fina über ihre und Rasmus´ Reste her - aber dass sie überhaupt vom Futterplatz weggeht, so lange noch was da ist, hab ich bisher nicht erlebt.
Fieber hat sie nicht und auch keine Schmerzen, soweit ich das beurteilen kann. Wir haben vorhin wild gespielt (wobei mal wieder ein Teil der Tapete im Flur dran glauben musste), danach gab´s Schmusestunde...
echt, wenn ich mir nur den heutigen Tag ansehe würde ich sagen, die Katze ist gesund und fühlt sich wohl.

@Alex: Keine Angst, du ziehst mich nicht runter - ich hab ja nach Erfahrungen gefragt, und dass da schlimme dabei sein könnten, damit habe ich gerechnet. Was ihr mit Freddy erleben musstet, tut mir sehr leid.

Auf alle Fälle mach ich mir momentan keine allzu großen Sorgen, Fina geht es augenscheinlich gut (sie und Rasmus maunzen hier gerade rum, weil sie ins Bett wollen, da gehen sie aber erst hin, wenn ich auch drin liege) und ich denke, wir können ruhig noch mal ein paar Tage abwarten.
Liebe Grüße



Zurück zu „Erkrankungen der Verdauungsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste