Erbrechen nach dem Fressen

Magen, Darm, Leber, Galle, Durchfall, Erbrechen etc

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Verdauungsorgane bei Katzen
Benutzeravatar
nikebaby
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1320
Registriert: 31.07.2006 15:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schifferstadt
Kontaktdaten:

Erbrechen nach dem Fressen

Beitragvon nikebaby » 07.11.2006 13:46

Hallo Ihr Lieben!

Ich mache mir etwas Sorgen um meine Nike, Sie hat in der letzten zeit (ca 2 Wochen) jetzt schon drei mal morgens direkt nachdem Sie gefressen hatte neben den Napf erbrochen - und dann aber weitergefressen! Sons ist sie quietschfidel und mir ist nichts aufgefallen! Ich würde es ja auch gerne mal mit anderem Futter versuchen, aber Sie frisst zur zeit leider nur die Beutel vom Aldi.... :roll:
Kann es sein dass sie zu arg schlingt? Denn Sie frisst schon schnell...
Morgen soll Sie geimpft werden, da frag ich dann auch gleich mal noch beim TA nach, aber vielleicht kann mir ja vorher schon jemand helfen!!
Vielen vielen Dank!
Lisa


Mariah
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5685
Registriert: 18.09.2005 02:18

Beitragvon Mariah » 07.11.2006 13:52

Minnie hat auch solche Phasen, wo sie zweimal am Tag oder so das Essen wieder erbricht, dann aber weiterfrißt, das dauert aber auch nur mal nen Tag lang. Laut meiner Tierärztin passiert das, weil sie zu schnell schlingt, deswegen hatte ich mal größeres Futter gekauft, dass gekaut werden muß. Da wurde es besser.

Benutzeravatar
nikebaby
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1320
Registriert: 31.07.2006 15:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schifferstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon nikebaby » 07.11.2006 14:03

vielen dank für die schnelle antwort, dass beruhigt mich sehr!!!
Leider kann ich kein größeres Futter holen, da Nike die Katzenseuche hatte als Baby und vom Körper und Gebiss her auch so klein geblieben ist, größere Sachen kann se gar net kauen.... oder ich versuche ihr immer wieder kleine portionen zu geben, aber dann wird sie Susi alles wegfuttern... gar nicht so einfach...

Benutzeravatar
maurea
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 679
Registriert: 15.10.2006 17:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Müllheim / Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon maurea » 07.11.2006 14:05

Ich denke auch, dass es am Schlingen liegt. Hat Sie denn noch das Milchzahngebiss? Meine Simba hat nämlich auch noch gaaanz winzige Zähnchen und man kann staunen, was sie alles zerbeissen kann, da sind große Stücken kein Problem. Ich würde es schon mal mit anderem Futter probieren, bei dem die Stücken etwas größer sind - wenn sie es wirklich nicht schafft, dann kannst du sie ja immernoch mit der Gabel etwas kleiner machen...

Mariah
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5685
Registriert: 18.09.2005 02:18

Beitragvon Mariah » 07.11.2006 14:10

nikebaby hat geschrieben:gar nicht so einfach...


Stimmt, da ist es wirklich nicht ganz leicht. Also das Futter das ich hatte war das Siamesen-Futter von RC, das sind schöne große runde Bröckchen. Vielleicht fragst du den TA nochmal um Rat, vielleicht kann der da was empfehlen.


Benutzeravatar
nikebaby
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1320
Registriert: 31.07.2006 15:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schifferstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon nikebaby » 07.11.2006 14:12

ich hab das schon öfters probiert mit größeren stücken aber sie versuch dann sie neben dem napf zu zerlegen - das klappt aber net und dann wird damit durch die ganze wohnung getobt und die stücke bleiben unterm sofa liegen! zudem fressen die 2 zur zeit eh nur das futter aus den beuteln alles andere wird nicht angeschaut.... grrr wieviele angerochene dosen animonda cary ich weggeschmissen hab.... :roll:

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 07.11.2006 14:23

Hallo Lisa ! :D

Mein Großer hatte auch gerade wieder so eine Phase :? .

Ich hatte schon vor einem halben Jahr so eine Zeit, daß er sich ca. 2 Wochen lang direkt nach dem Fressen erbrochen hat :oops: . Das Essen ist in ganzen Stücken wieder raus :? . Es war aber nicht jeden Tag und auch nicht nach jedem Fressen. Ich dachte mir damals auch nichts dabei, habe gedacht, daß er bestimmt nur zu hastig frisst.

Jetzt, nach vergangener Zeit hat mein Großer es wieder so gehabt, daß er nach dem Fressen angefangen hat alles zu erbrechen :oops: .

Ich bin dann doch mal zu TA und wir haben ein Blutbild gemacht. Es hat sich dann ergeben, daß die Leber und Nierenwerte abweichend waren. Jetzt hat er ein Homöopathisches Mittel bekommen welches ich seinem Fressen bis zum Aufbrauchen begemsicht habe.

Nunmehr hat es sich wieder gelegt :D .

Ich würde also auch mal den TA ansprechen wenn Du eh hin willst.

Wonnie :flower:

Benutzeravatar
nikebaby
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1320
Registriert: 31.07.2006 15:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schifferstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon nikebaby » 07.11.2006 14:28

oh ok, werde Morgen direkt mal fragen! Kannst du mir vielleicht sagen wie das Mittel hieß? Weil wenn dann würde ich das schon auch gerne homöopathisch behandeln....

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 07.11.2006 14:32

Hmmm .... also ich habe es gerade gestern im Müll geworfen weil wir durch waren und das Fläschen leer. Aber ich schaue nach wenn ich wieder zu Hause bin (zur Zeit am Arbeitsplatz :mrgreen: ). Evtl. habe ich es noch. Melde mich dann heut Abend.

Wonnie :flower:

Benutzeravatar
nikebaby
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1320
Registriert: 31.07.2006 15:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schifferstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon nikebaby » 07.11.2006 14:37

oh vielen vielen Dank für Deine Mühe Wonnie!!!!
Das wäre echt ganz toll! Denn homöopathisch ist mir echt lieber als das was man als sonst so von TA bekommt....
Lisa

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 07.11.2006 14:39

Kein Problem, mache ich doch gerne ! :wink:

Wonnie :flower:

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8064
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im Kiefernwald

Beitragvon Scrat » 07.11.2006 18:36

Hallo!

Wir hatten mit unserer Susi (8 1/2) auch das Problem.

Zuerst haben wir ihr kleinere Portionen gegeben. Jede Fütterung dauerte dann so eine halbe Stunde. Zuerst ging es gut, dann erbrach sie auch bei kleinen Portionen.

Daher wurde heuer beim jährlichen Tierarztbesuch ein Blutbild gemacht. Es wurden abweichende Nierenwerte festgestellt. Sie bekam ein Medikament namens Fortekor 2,5 und die Ernährung wurde umgestellt. Das Nassfutter von Hill's hat sie zweimal erbrochen; wir haben es mit dem Renal von Royal Canins (Huhn und Rind) ausgetauscht, das sie gut verträgt. Susi (heißt nur gleich , ist aber ein Tiger) verträgt nun auch das andere Futter, das sie Leo aus seinem Napf klaut. Sie hat nie mehr erbrochen.

Alles Gute für deine Süsse

:milch: :pfote:

Kann nur Zeit nicht gut tippen, eine Katze liegt auf meiner Hand und ein Schwanz wedelt vor meinen Augen.

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 08.11.2006 11:21

Hallo Nikebaby !

Hmm .... leider konnte ich die Flasche mit dem Namen des homöoathischen Mittels nicht mehr finden. Wollte gleich gestern Abend draußen in unserer Mülltonne nachsehen aber gestern ist auch der Müll abgeholt worden und die Flasche war weg :twisted: .

Ich kann mich leider auch nicht erinnern wie das Zeug hieß :oops: . Es war so´ne braune mittelgroße Flasche und man kann die Flüssigkeit nur über eine Spritze aufziehen und es dann über das Futter geben. Es hat keine Schrauböffnung :roll: .

Vielleicht kannst Du ja Deinen TA danach fragen. Evtl. kommt er ja darauf was es ist. Hömöopathisch stand drauf.

Tut mir leid, daß ich Dir nun doch nicht helfen konnte :( .

Melde Dich aber bitte was sich bein TA ergeben hat.

Wonnie :flower:

Benutzeravatar
nikebaby
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1320
Registriert: 31.07.2006 15:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schifferstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon nikebaby » 09.11.2006 12:56

Hallo,
also gesterns waren wir beim TA zum impfen und da hab ich dann gleich mal gefragt, Sie meinte, dass das so wie ich es beschrieben habe eher vom zu schnellen fressen kommt und hat sie jetzt erst mal komplett durchgecheckt! War alles ok und ich warte jetzt erst mal wieder ab denn jetzt war wieder gar nichts mehr...
Aber vielen Dank noch mal für eure Hilfe!! :wink:
Lisa

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 09.11.2006 12:59

Hallo !

Na, das hört sich doch dann gut an.

Durchgecheckt ?? Wurde auch ein Blutbild gemacht ??

Wonnie :flower:



Zurück zu „Erkrankungen der Verdauungsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste