Ben - die unendliche Geschichte

Magen, Darm, Leber, Galle, Durchfall, Erbrechen etc

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Verdauungsorgane bei Katzen
Benutzeravatar
deldo1
Experte
Experte
Beiträge: 128
Registriert: 23.03.2006 12:29
Wohnort: Delmenhorst

Ben - die unendliche Geschichte

Beitragvon deldo1 » 23.10.2006 13:45

Hallo ihr Lieben,

nach laaaanger Zeit schaue ich hier mal wieder rein und wie soll's auch anders sein: mit einem Problem!
Bens Geschichte kennt ihr ja (Durchfall, Bauchspeicheldrüse, leichte Nierenprobleme usws. usw.)

Ich habe Ben vor längerer Zeit (ca. vor 3 Monaten )auf NaFu der Firma ARRAS umgestellt. Das TroFu war für seine Nieren nicht gut. Er frißt dieses Futter auch begeistert und trotzdem mußte ich jetzt wieder umstellen wegen seiner Leber. Er bekommt jetzt Animonda Carny und Schmusy. Davon jeweils die Sorten mit wenig Fleisch und viel Fisch. Alles auch gar kein Problem. Auch dieses Futter haut er mit Begeisterung weg, ABER in der Größenordnung von fast 600 g in 24 Stunden!!!! Er frißt den ganzen Tag und auch nachts rund um sich zu und nimmt nicht ein Gramm zu! Aktuelles Gewicht seit 5 Monaten 3,5 kg.

Nach erneuten Untersuchungen wurde jetzt festgestellt, dass seine Gallensäure auf 3.2 umol/g hoch ist (Referenzwert <2.5). Der TA meinte, da müssen wir was tun und hat eine Behandlung mit Sufonamid und Trimethoprim für 3-5 Tage vorgeschlagen.

Das Problem ist nur, dass Ben keinen Durchfall hat (wird bei solch hohen Werten oft angenommen, weil die Werte wegen einer bakteriell bedingten Dekonjugation im Dickdarm so hoch sind).

Ich denke, dass sein Problem die BSD ist. Das kann doch nicht sein (auch nicht altersbedingt), dass er soviel frißt und nichts zunimmt?
Ich frage mich natürlich auch, ob ich ihm die medikamentöse Behandlung zumuten muss aufgrund der hohen Werte?

Kennt sich jemand damit aus?
Liebe Grüsse
Ben
mit seiner Dosine Bärbel



*Unsere Katzen lehren uns Gelduld*


Zurück zu „Erkrankungen der Verdauungsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste