Ab wann spricht man von Durchfall?

Magen, Darm, Leber, Galle, Durchfall, Erbrechen etc

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Verdauungsorgane bei Katzen
Drottning

Beitragvon Drottning » 06.09.2006 10:58

@ Faye: Du beobachtest das schon eine Weile, es ist ein Kitten und du gehst nicht zum Tierarzt???? Ich bin sprachlos..... :cry: :cry: :cry:

Lies bitte mal hier: http://www.katzen-album.de/forum/viewtopic.php?p=53507#53507 Und dann überleg dir, was du machst....


Benutzeravatar
mayflower19
Experte
Experte
Beiträge: 331
Registriert: 19.07.2006 00:29
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Beitragvon mayflower19 » 06.09.2006 14:16

Noch mal zum Thema wie oft:

Meine machen definitiv mehrmals am Tag groß, denn wenn ich das Klo saubermache (jedenTag!) sind mindestens 5-6 Häufchen drin. Kann nicht sagen, wer mehr macht, da beide beide Klos benutzen.
Meistens sind es kleine, dunkle "Würstchen", manchmal aber auch etwas hellere, breiigere Häufchen. Kommt immer drauf an, was sie vorher zu fressen bekommen habe...
Aber sie sind kerngesund - es gibt also Katzen, die mehrmals am Tag machen!
Liebe Grüße,

Bild
Bild

Benutzeravatar
Faye
Senior
Senior
Beiträge: 78
Registriert: 14.07.2006 20:22
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Faye » 06.09.2006 18:56

Ich hab mir nix dabei gedacht, denn er hat schon vom ersten tag an so gekackert. Also denke ich mal das es auch schon bei der Züchterin so gewesen ist, ich rufe sie nachher aber noch mal an und frage ob er das auch schon vorher hatte.

Drottning

Beitragvon Drottning » 06.09.2006 20:01

Eigentlich ist es egal, ob es schon bei der Züchterin so gewesen ist, oder nicht! Es ist nicht normal!!!! Du solltest zum Tierarzt gehen.... Bitte!!!!!

Benutzeravatar
Faye
Senior
Senior
Beiträge: 78
Registriert: 14.07.2006 20:22
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Faye » 06.09.2006 20:49

Ja das mache ich aufjedenfall. Ich weiß das das nicht normal ist, ich hab jetzt erstmal das Nassfutter weggelassen und nur Trockenfutter dagelassen. Morgen mache ich ihm Reis und Hühnchen. Und ich rede mal mit der Züchterin. Wenn es nicht besser wird gehe ich sofort zum Arzt.


Drottning

Beitragvon Drottning » 06.09.2006 20:53

Reis und Hühnchen ist super!!! Und wenn sie das schon vorher hatte, könntest du vermutlich bei der Züchterin einen Preisnachlass aushandeln, aber da kenne ich mich nicht aus, da ich noch nie eine Katze beim Züchter gekauft habe.....

Trockenfutter ist eher nicht so gut, da durch den Durchfall dem Körper schon Flüssigkeit entzogen wird. Sie müsste Unmengen trinken, um das auszugleichen.

Benutzeravatar
Faye
Senior
Senior
Beiträge: 78
Registriert: 14.07.2006 20:22
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Faye » 06.09.2006 21:01

Achso gut zu wissen.....und wenn ich ihm Kamillentee zum trinken anbiete, das müsste ja auch den Magen etwas beruhigen. Also ich geb das meinen Kaninchen immer wenn sie Durchfall haben und es geht immer super weg.

Benutzeravatar
Coschele
Experte
Experte
Beiträge: 389
Registriert: 03.08.2006 14:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Coschele » 06.09.2006 21:25

Wenn er schon länger nicht so dollen Stuhl hat solltest du auf alle Fälle gleich morgen früh hin! Am bestens ne Stuhlprobe mitnehmen damit sich dein TA das anschauen kann.

Wenn er jetzt wirklich schon so lange Durchfall hat sind die Darmwände stark beansprucht und das bekommst du mit Kamille nicht wieder hin.

Benutzeravatar
Miracle
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1239
Registriert: 29.08.2005 20:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südlich der Milchstraße ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon Miracle » 09.09.2006 10:08

Biba hatte als er etwa 1 Jahr alt war auch so eine Phase, keine Futterumstellung und nix, tierärztlich alles abgeklärt - Kater gesund. Und trotzdem war der Kot eher breiig.

Ich gab damals auf Anraten der Tierärztin täglich einen halben Kaffeelöffel Heilerde. Nach ca. 6 Wochen war alles wie es sein soll und seither nie wieder anders.
Astrid und
Bild

Drottning

Beitragvon Drottning » 09.09.2006 14:34

@Faye: Was hat der Tierarzt gesagt?

@Miracle: Aber du hattest es mit dem Tierarzt abgeklärt - und das ist erst mal wichtig!!!!

Benutzeravatar
Miracle
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1239
Registriert: 29.08.2005 20:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südlich der Milchstraße ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon Miracle » 10.09.2006 10:45

Drottning hat geschrieben:@Miracle: Aber du hattest es mit dem Tierarzt abgeklärt - und das ist erst mal wichtig!!!!



Äääähhhh, klar, ich geb grundsätzlich keine Arznei ohne vorher beim Tierarzt nachzufragen. Nicht mal Homöopatisches, oder einfach nur Tee. Auch wenn ich hier im Forum etwas lese, dass bei einer Katze gewirkt hat frag ich sicherheitshalber bei meiner TÄ nach.

Ich weiß, dass es auch Behandlungsmittel gibt, auf die z.B. Mensch und/oder Hund ansprechen, die bei Katzen total verkehrt wären, bzw. sogar evtl. eine Verschlechterung bedeuten könnten.

Ich finde es ist immer notwendig zumindest mit dem Tierarzt zu sprechen. Natürlich ist jeder Besuch beim TA für meine Kleinen Stress, aber ich ruf halt immer vorher an. Die TÄ kennt meine 3 und entweder ich bekomme dann einen Rat, oder sie sagt, sie muss das Tier sehen. Und dementsprechen wird dann auch reagiert.

Selbstdiagnostik kann ich an mir üben, da bin ich selber schuld, wenn es mir hinterher vielleicht schlechter geht. Für meine Katzen hab ich die Verantwortung, und das ist WICHTIG!


Also mein Tipp mit der Heilerde ist auch nur dazu gedacht, dies mit dem jeweiligen TA abzuklären. Der muss dann ja auch entscheiden, ob dies in Frage käme und in welcher Dosierung.
Astrid und
Bild

Drottning

Beitragvon Drottning » 10.09.2006 10:50

Ich hab dir auch nix unterstellt, wollte das nur noch mal klar machen - und finde es auch gut, dass du es noch mal deutlich schreibst - weil ich teilweise das Gefühl habe, dass viele nicht zum Tierarzt gehen, sondern sich überall und nirgends Tipps holen. Das finde ich einfach bedenklich. Wenn es bei dem einen Tier "normal" ist, das es etwas dünneren Kot hat, ist es das eben bei dem nächsten noch lange nicht....

Gut, dass du's auch noch mal deutlich gemacht hast!

Benutzeravatar
Miracle
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1239
Registriert: 29.08.2005 20:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südlich der Milchstraße ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon Miracle » 10.09.2006 11:08

Deshalb hab ich es auch jetzt nochmal so ausfühlich geschrieben.

Ich finde auch, dass Faye mit dem Lütten zuerst zum Tierarzt gehen muss. Einfach um Abzuklären, ob er nicht vielleicht etwas ernsthaftes hat. Da hilt dann nämlich weder Kamillentee noch Heilerde :roll:

Und je länger ein Kärtzchen Durchfall hat um so schlimmer kann es ausgehen. Und je jünger das Tier ist, um so heftiger ist die Gefahr, dass es sich nicht oder nur mit evtl. Spätfolgen wieder erholt.

Ich bin lieber einmal mehr, als einmal zu wenig beim TA.
Astrid und
Bild



Zurück zu „Erkrankungen der Verdauungsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste