Kitten haben langfristigen Durchfall

Magen, Darm, Leber, Galle, Durchfall, Erbrechen etc

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Verdauungsorgane bei Katzen
Prinzessin Lea
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4650
Registriert: 28.10.2006 16:38
Kontaktdaten:

Beitragvon Prinzessin Lea » 20.01.2008 18:33

hallo nochmal

also meine beiden waren am anfang, als ich simba zu uns geholt hatte auch supi krank. auch durchfall war ein lästiges thema bei uns - wir haben auch ein spezialfutter von royal canin vom tierarzt bekommen.
es hilft wirklich.... auch jetzt füttern wir weiterhin royal canin sensitive- es geht beiden dadurch wesentlich besser.

sicher es ist nicht wirklich günstig (mein freund hat gestern erst die krise bekommen, als ich es gekauft habe und locker 50 euro für 10 kg ausgegeben habe) aber es wirklich gut.

am geld sollte es nicht scheitern ;)
Bild
Lieben ist eine Wagnis, wenn man es tut sollte man vorsichtig sein, denn was evtl danach kommt,... möchte man nur noch vergessen!!!


Benutzeravatar
Mira Z.
Experte
Experte
Beiträge: 128
Registriert: 19.01.2008 22:10
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Mira Z. » 20.01.2008 19:15

vielen dank dann werd ich das morgen besorgen...Habe ja jetz die Milch verdünnt Garfield tinkt ab und an mal doch Lucy hält nur die Pfote rein und spritzt damit rum und Nassfutter rühren sie gar nicht mehr an wollen nur Trockenfutter...Hoffe ich mal das wenn ich morgen das Fütter hole es auh hilft soll ich auch hühnchen mit Reis füttern oder lieber nicht!?Und das Tannacomp kennt das jemand?

Prinzessin Lea
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4650
Registriert: 28.10.2006 16:38
Kontaktdaten:

Beitragvon Prinzessin Lea » 20.01.2008 19:20

tu deinen katzen einen gefallen und nichts so viel querbeet füttern.
wenn sie wenig nassfutter zu sich nehmen bitte viel wasser hinstellen;)
Bild

Lieben ist eine Wagnis, wenn man es tut sollte man vorsichtig sein, denn was evtl danach kommt,... möchte man nur noch vergessen!!!

Benutzeravatar
Mira Z.
Experte
Experte
Beiträge: 128
Registriert: 19.01.2008 22:10
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Mira Z. » 20.01.2008 19:25

Ich stelle alle 3-4 stunden neues trinken hin aber so viel trinken sie nicht da sie aber auch nur eigentlich nassfutter bekommen haben...was soll ich machen wenn ich morgen das royal canin hole und sie trinken weiterhin so wenig?Gibt es nix was auch gut für den magen ist aber nassfutter?

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 20.01.2008 20:37

Mira Z. hat geschrieben:ok ich hole morgen das Royal aber können die auch das was du mir gesagt das nehmen obwohl sie erst 14 wochen alt sind wäre da royal kitten nicht besser?Ich hab ein Durchfall profil 1 machen lassen für 72 Euro meinst du nicht das da alles getestet wurde?Ich frag da mal beim Tierarzt nach ....

Das Intestinal hat 22% Fett, das ist auch eine gute Nahrung für Kitten! Meine sind damit auch groß (und stark) geworden :lol:
Frag bitte den Tierarzt, ob da der Giardientest mit drinne war.
Wenn der Kot hellbraun ist und seltsam riecht, das kommt mir komisch vor. Hoffe, es war nur vom Felix Futter.
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery


Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 20.01.2008 20:38

Mira Z. hat geschrieben:Giardien sind doch Parasiten oder und die waren negativ

Giardien sind Einzeller. Die müssen mit einem Speziellen Test getestet werden (oft vergessen die Tierärzte das anzufordern).
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 20.01.2008 20:43

Mira Z. hat geschrieben:Ich stelle alle 3-4 stunden neues trinken hin aber so viel trinken sie nicht da sie aber auch nur eigentlich nassfutter bekommen haben...was soll ich machen wenn ich morgen das royal canin hole und sie trinken weiterhin so wenig?Gibt es nix was auch gut für den magen ist aber nassfutter?

Doch das Royal Canin Intestinal gibts auch als Nassfutter! Es sind 100gr Beutelchen Stückchen in Soße. Die kamen hier aber nicht so gut an :roll: Naja irgendwann hab ich dann auf Hills i/d Beutelchen gewechselt. Das hat dann der Kater gefressen. DIe Mädchen haben das Trockenfutter Royal Canin Intestinal gefressen.
Wenn sie jetzt mäkelig sind, dann laß das Futter mal bis morgen verschwinden und stell nur Wasser hin. Dann haben sie morgen mehr Appetit auf das RC Intestinal.

Tanacomp ist ein Durchfallmittel für Menschen. :? Bin ich nicht so überzeugt von. Wenn Du was für Tiere holen willst: Stullmisan Pulver oder Perenterol Kapseln (nicht forte).
Aber besser oder ausreichend wäre wirklich, das Benebac oder Symbio Pet Pulver zur Darmflorasanierung zu holen.
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
Mira Z.
Experte
Experte
Beiträge: 128
Registriert: 19.01.2008 22:10
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Mira Z. » 20.01.2008 21:14

Ich werde morgen erstmal zum Tuierarzt fahren mal schaun was er meint wegen dem Fütter habe vom Tierarzt Enterogelan KH bekommen kennt das jemand? :roll: Ich denke ich werd das RC Int. holemn und vielleicht später das Hills Nassfutter den wie gesagt trinken tun sie nicht viel und dann nur Trockenfutter bringt auch nichts...Im Moment toben beide rum wie die wilden...Wenn sie doch nur den Durchfall nicht hätten mal fragen was da in diesem profil getestet wurde und wer weiss vielleicht sind die e-coli Bakterien ja schon weg und sie vertragen das Futter oder die Katzenmilch nicht was ich hoffe das es nur das ist drückt mir die Daumen ich melde mich morgen bei euch wenn ich mehr weiss :o

Benutzeravatar
Mira Z.
Experte
Experte
Beiträge: 128
Registriert: 19.01.2008 22:10
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Mira Z. » 20.01.2008 23:07

Lacht jetz bitte nicht aber ich hsb mich eben zu den kleinen gesetzt habe die Milch-Wassermischung in den Antibiotikumspritzen aufgezogen und denen damit ein bissel wenn auch echt nicht viel verabreicht vielleicht merken die ja so das man das trinkern muss was meint ihr? Oh man das ist echt nicht alles so einfach bin echt gespannt was der Onkel Doc morgen sagt.....

Benutzeravatar
Walter.fr
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1359
Registriert: 24.05.2007 18:46
Geschlecht: männlich
Wohnort: Paris

Beitragvon Walter.fr » 20.01.2008 23:45

Mira Z. hat geschrieben:Lacht jetz bitte nicht aber ich hsb mich eben zu den kleinen gesetzt habe die Milch-Wassermischung in den Antibiotikumspritzen aufgezogen und denen damit ein bissel wenn auch echt nicht viel verabreicht .....


Hallo Mira

Das ist absolut nicht zum Lachen ... ich finde Du hast genau das Richtige getan, wenn ich auch nur normales Wasser verwendet hätte ... denn Milch hat wieder einen Einfluss auf die Darmflora ... Am Wichtigsten ist aber, daß Deine Kleinen nicht austrocknen!

AB Spritzen sind IMO nicht eben sehr groß - ich würde da schon eine Nummer größer greifen... so zumindest 10 Ml und dies zumindest 2 x ... alle 3 Std.

Liebe Grüße

Walter

Sumo
Junior
Junior
Beiträge: 14
Registriert: 20.01.2008 19:22

Beitragvon Sumo » 20.01.2008 23:51

Ohje ohje,

ich gebe mal das Vorgehen einer Freundin wieder, die sich auf die Aufzucht von mutterlosen oder ungewollten Kitten spezialisiert hat:

Bei Durchfall den Kot testen lassen auf

-Giardien
-e.coli
-Kokzidien
-Chlostriden
-Canida albicans

Das sind Parasiten - da hilft Antibiotika höchstens die Darmflora noch mehr zu zerstören!

Giardien lassen sich nicht in jeder Kotprobe nachweisen. Sammeln über drei Tage ist Minimum und dann dranbleiben und putzen und desinfizieren was das Zeug hält.

Zum Aufbau der Darmflora und deren Stärkung hat sich bei ihr bewährt wechselweise Darmflora Plus von Dr. Wolz und Symbiopet zu geben.

Trockenfutter bei Durchfall ist so eine typische Empfehlung von Tierärzten, die gut an dem Futter verdienen. Trockenfutter wirkt deshalb, weil dem ohnehin schon durch den Durchfall von Austrocknung bedrohtem Körper noch mehr Feuchtigkeit entzogen wird. Soviel können die kleinen Würmer gar nicht saufen, wie sie bei Trockenfutter nötig hätten.

Beim Nassfutter bei einer leicht verdaulichen Sorte bleiben. Eventuell wäre Porta mit Huhn, angereichert mit etwas gesalzenem, milchfreiem Kartoffelpürre eine Möglichkeit - meine Freundin kocht in solchen Fällen selbst: Huhn mit Kartoffelbrei, etwas Salz etwas Kalzium und Vitamin B.

Ansonsten muss durch den Kottest abgeklärt werden, welchen Feind es zu behandeln gilt. Eine Behandlung auf Verdacht schadet den kleinen Würmern unter Umständen bis zum Tod.

Viel Glück und gute Besserung - und einen kräftigen ... an die Person, die die Kitten viel zu früh von der Mutter getrennt hat.
http://www.kritische-tiermedizin.de/

Menschen lesen Gebrauchanweisungen für Toaster, aber Tiere müssen einfach funktionieren ^^

Benutzeravatar
Walter.fr
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1359
Registriert: 24.05.2007 18:46
Geschlecht: männlich
Wohnort: Paris

Beitragvon Walter.fr » 21.01.2008 00:15

Sumo hat geschrieben:Ohje ohje,
.........Das sind Parasiten - da hilft Antibiotika höchstens die Darmflora noch mehr zu zerstören!
..........Trockenfutter bei Durchfall ist so eine typische Empfehlung von Tierärzten, die gut an dem Futter verdienen. ....... Soviel können die kleinen Würmer gar nicht saufen, wie sie bei Trockenfutter nötig hätten.

Beim Nassfutter bei einer leicht verdaulichen Sorte bleiben. ..........Eine Behandlung auf Verdacht schadet den kleinen Würmern unter Umständen bis zum Tod....


Hallo Sumo

Wir wissen hier ja noch nicht, ob es sich um Parasiten handelt ... deswegen die Empfehlungen von vielen, wie es möglich ist - die Verdauung wieder einigermaßen zu regulieren.

Ich glaube nicht, daß Tierärzte es notwendig haben am Trockenfutter zu verdienen ... wirklich nicht ! - Der Flüssigkeitshaushalt der Katzenkitten liegt mir selbst sehr am Herzen, und deswegen hab ich alle meine kleinen Pfelglinge auch immer mit Wasser (wie oben beschrieben) und mit Hills AB Nassfutter alle drei Stunden versorgt. - DIES hat bei mir bei ALL meinen kleinen Zöglingen sehr gut geholfen. Ich bin KEIN Tierarzt, und kann nur aus Erfahrung sprechen.

Eine Behandlung auf "Verdacht" lehne ich auch ab - deswegen erst mal die "sanfte" Methode ... um zu sehen ob es sich bessert. Austrocknen oder Verhungern können Sie dabei nicht - und wenn es nach 1 Woche - 10 tage nicht besser wird ( bei mir bisher nicht der Fall gewesen) dann kann man immer noch "schwere geschütze" auffahren.

Am Beginn würde ich jedoch ( wenn die Kleinen aktiv sind, spielen, umherlaufen etc) jedoch auf keine Infektion tippen.

Liebe Grüße

Walter

Benutzeravatar
Mira Z.
Experte
Experte
Beiträge: 128
Registriert: 19.01.2008 22:10
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Mira Z. » 21.01.2008 12:27

Hallo hallo..


Sooo bin grad vom Tierarzt gekommen..Also Giardien wurden bei der Kot- untersuchung mitgemacht Ergebniss absolut negativ *freu*.
Heut morgen als ich den Kot nach geschaut habe war bei Garfield eine leichte Kacki-Wurst zuerkennen...Die 6 Tage mit dem AB sind nun vorbei jetz habe ich vom Tierarzt mir was für die Darmflora geholt welche ich jeden Tag über 14 Tage hinweg geben soll.
Lucy hat heut morgen endlich mal von allein das Wasser angerührt mache echt nur noch ganz wenig Milch rein nur für die Farbe denke mal noch heut und morgen und dann lasse ich die Milch weg.
Habe eben das RC Senestiv für die Mauzies geholt welch ein Wunder Garfield hat nur so geschlungen auch Lucy hat gegessen..Bin echt mal gespannt....Morgen untersucht die Tierärztin nochmal selber den kot und dann schaun....Bin schon mal glücklich das es ein bissel besser geworden ist ich dabke euch allen aufjedenfall ersteinmal und freue mich über jede weitere Hilfe...

Benutzeravatar
Mira Z.
Experte
Experte
Beiträge: 128
Registriert: 19.01.2008 22:10
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Mira Z. » 21.01.2008 22:29

Halli Hallo,
So bin eben von der Arbeit gekommen und sieh an es waren jeweils 2 Kot Stellen im Klo ich denke und hoffe das einer von beiden Garfield gehört dennn dann wäre der Kot normal und ob ihrs glaubt oder nicht auch Lucy trinkt das Wasser mit dem kleinen Schuss Milch ich bin so Happy...Vielleicht wird ja doch nochmal alles gut :-))))))) Ich danke euch

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 22.01.2008 06:13

Mira Z. hat geschrieben:Halli Hallo,
So bin eben von der Arbeit gekommen und sieh an es waren jeweils 2 Kot Stellen im Klo ich denke und hoffe das einer von beiden Garfield gehört dennn dann wäre der Kot normal und ob ihrs glaubt oder nicht auch Lucy trinkt das Wasser mit dem kleinen Schuss Milch ich bin so Happy...Vielleicht wird ja doch nochmal alles gut :-))))))) Ich danke euch

Ja sicher! Nur Geduld! Bei so Kleinen kann der Darm ganz schön empfindlich sein. Laß sie jetzt erstmal auf dem einen Futter und Wasser (milch) trinken sie ja jetzt auch, dann werden sie in ein paar Wochen auch wieder andere Futtersorten vertragen können.
Meine mussten fast 2 Jahre alt werden, bevor ich Futter gefahrlos wechseln kann und sie keinen Durchfall mehr davon bekommen :roll: Vorher hatten sie sehr lange Giardien und entsprechend geschädigt war der Darm :roll:
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery



Zurück zu „Erkrankungen der Verdauungsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste