Erbrechen

Magen, Darm, Leber, Galle, Durchfall, Erbrechen etc

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Verdauungsorgane bei Katzen
Benutzeravatar
Juli
Experte
Experte
Beiträge: 129
Registriert: 29.09.2005 23:02
Wohnort: Albstadt

Erbrechen

Beitragvon Juli » 11.01.2008 12:39

Also meine Katze Leyla war schon immer eine die ab und zu mal gespuckt hat aber seit sie letztes Jahr ziemlich Probleme mit dem Magen hatte und da lange täglich gespuckt hat ist irgendwie der Wurm drin. Alle paar Tage spuckt sie und eigentlich immer nachts und das ist meistens Futter und das nicht grad zu wenig. Der Tierarzt meinte das manche Katzen einfach so sind und meine das einfach tun würde aus Langeweile oder weil sie halt eh so ne komische sei aber es kommt mir langsam doch komisch vor. Will schon langsam morgens gar nicht mehr die Treppe runterkommen weil ich nicht weiß was mich wieder erwartet. Nun meinte er es gibt seit diesem Jahr ein neues Medikament was irgendwie die Übelkeit im Gehrin ausschält. Gabs bis jetzt wohl nur für Hunde. Nun weiß ich auch nicht was ich tun soll?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Katzen lieben Menschen viel mehr als sie es zugeben wollen,
aber sie besitzen soviel Weisheit,
das sie es für sich behalten.


Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon Cuilfaen » 11.01.2008 12:47

äh? Wie bitte? Katzen sind so???? Normal???
Ich glaub ich hör nich richtig!

Was wurde denn bisher diagnostisch gemacht?
Blutbild?
Röntgen?
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
Teddy
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 44274
Registriert: 11.10.2006 18:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das weiß der Wichtel

Beitragvon Teddy » 11.01.2008 12:47

Also ich finde es gar nicht gut von dem TA, so ein Medikament verabreichen zu wollen. :?
Hat er deine Süße denn mal gründlich untersucht?

Ich würde als erstes mal den TA wechseln und eine zweite Meinung einholen.
der Mensch GLAUBT die Katze zu erziehen
die Katze WEISS den Menschen zu erziehen
(von mir)

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 11.01.2008 13:22

Zunächst muss ja mal erst abklären welche Ursache das Erbrechen
hat.
Mit Ausnahme vom Erbrechen weil Haarballen nach "draußen"
befördert werden, ist nichts normal.
Lies auch mal hier.
Empfehle Dir dringend einen anderen TA aufzusuchen.

Edit: Deinen Thread verschiebe ich mal in ein anderes Forum :wink:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Juli
Experte
Experte
Beiträge: 129
Registriert: 29.09.2005 23:02
Wohnort: Albstadt

Beitragvon Juli » 12.01.2008 11:38

Danke für eure Antworten....Also ein Röntgenbild wurde schon gemacht da war nix auffällig. Blutbild hat man bis jetzt noch nicht gemacht weil er ja eh meint es sei nix. Werde auf jeden Fall nächste Woche mal in die Tierklinik gehen zum schauen was die sagen, weil von diesem Medikament halte ich auch nix und von fast jedem Tag den Teppichboden auf den Knien zu schrubben auch nix mehr :?

LG Juli
Katzen lieben Menschen viel mehr als sie es zugeben wollen,

aber sie besitzen soviel Weisheit,

das sie es für sich behalten.



Zurück zu „Erkrankungen der Verdauungsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste