Fast jeden Morgen - kann das normal sein??

Magen, Darm, Leber, Galle, Durchfall, Erbrechen etc

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Verdauungsorgane bei Katzen
Benutzeravatar
mistermaus
Junior
Junior
Beiträge: 10
Registriert: 07.09.2007 08:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 52525 Heinsberg

Fast jeden Morgen - kann das normal sein??

Beitragvon mistermaus » 20.11.2007 20:48

:roll: Seit einiger Zeit hat mein Katerchen jeden 2. bis 3. Morgen etwas Erbrochenes neben seiner Katzenkiste liegen. Es ist eigentlich immer klar, außer heute Morgen, da war etwas Futter dabei. Es ist auch nie viel, ein bis zwei kleine Pfützen, jeweils die Menge, die auf einen Eßlöffel passt. Es sind auch so gut wie keine Haare drinnen. Eben nur morgens, bevor wir aufstehen. Schlafen tut er eigentlich immer viel, wird gegen Abend munter und tobt rum, wie ein Irrer. Macht auf keinen Fall einen kranken Eindruck. Frisst gut und wird jede Woche ca. 200 g schwerer. Stuhlgang ist auch normal.
Kann mir jemand da weiter helfen? Ich möchte nicht schon wieder zum TA rennen. :s2454:
Ganz liebe Grüße aus NRW
Euer
mistermaus und Fritzi
"Die kleinste Katze ist ein Meisterwerk."
Leonardo da Vinci


Benutzeravatar
mistermaus
Junior
Junior
Beiträge: 10
Registriert: 07.09.2007 08:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 52525 Heinsberg

Beitragvon mistermaus » 20.11.2007 21:03

Vielleicht sollte ich noch ergänzen - Fritzi ist inzwischen 6 Monate alt, ein rot/crem/weißer Perserkater mit sehhr langen Haaren und die werden von ihm sehr oft geputzt... Ich bürste dem Kleinen täglich die Haare und lasse mir damit sehr viel Zeit, ist eine liebe Gewohnheit für ihn geworden. Wenn ich mir sein Schminkkoffer schnappe, liegt er schon neben seinem Kissen und wartet, dass es endlich los geht. :s2469:
Ganz liebe Grüße aus NRW

Euer

mistermaus und Fritzi

"Die kleinste Katze ist ein Meisterwerk."

Leonardo da Vinci

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 21.11.2007 09:19

Also normal ist das sicherlich nicht. Auch wenn das Erbrochene klar ist.
Und Du schreibst er erbricht schon seit längerem. Da Katzen ja nicht
sprechen können und wir nicht wissen, wie es ihnen wirklich geht :wink: ,
würde ich zumindest mal den Doc anrufen. Ich würde es auf alle Fälle abklären lassen.

Berichte dann doch mal wie es weiter mit dem Kleinen geht.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
miezi1956
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1075
Registriert: 10.03.2006 14:04
Wohnort: Thüringen

Beitragvon miezi1956 » 21.11.2007 09:26

Guten Morgen,

kann es sein, dass Ihr Pflanzen stehen habt, an denen er kaut, die ihm
aber nicht bekommen?

Im Zweifelsfall würde ich aber immer den Kontakt zum TA suchen.
Liebe Grüße von Ute mit Samtpfötchen Miezi (seit 23.06.2002), Oskar (seit 17.12.2005) und immer in meinem Herzen Söckchen (seit 23.10.2006, gest. 18.07.2015)


Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier ebenso geahndet wird wie das Verbrechen am Menschen.
(Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar
mistermaus
Junior
Junior
Beiträge: 10
Registriert: 07.09.2007 08:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 52525 Heinsberg

Beitragvon mistermaus » 21.11.2007 13:26

Hallo und guten Morgen!
Also an unsere Pflanzen kommt er nicht ran, außerdem habe ich alles, was für Katzen schädlich ist rausgeschmissen.
Ich habe mich gestern Abend noch durch einige Themen gelesen. Es sieht mir beinahe nach einer Allergie aus. Ob ich da wohl richtig vermute? Und wogegen, das Katzenstreu oder das Futter.... Da kommt dann sicher der TA wieder ins Spiel. Er ist im Grunde ja gesund und munter. Mein Schwager meint: "Katzen spucken schon mal wegen den Haaren". Was bringt es, wenn ich ihm Katzengras kaufe? Oder gibt es ein wirksames Mittel, wie z.B. eine Paste (als Leckerli bekommt er von mir eine Vitaminpaste), die den Abgang der Haare im Darm erleichtert? Futtermäßig kann man ja da auch etwas geben, nur ist er für diese Futtersorten noch zu jung.
Vielen Dank für weitere Tips..... :s2462:
Ganz liebe Grüße aus NRW

Euer

mistermaus und Fritzi

"Die kleinste Katze ist ein Meisterwerk."

Leonardo da Vinci


Benutzeravatar
Teddy
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 44274
Registriert: 11.10.2006 18:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das weiß der Wichtel

Beitragvon Teddy » 21.11.2007 13:41

Es gibt z.B. Malzpaste.

Aber da es doch so häufig ist und wohl immer morgens, würde ich mit einem Gespräch mit dem TA nicht zögern, zumindest telefonisch.
der Mensch GLAUBT die Katze zu erziehen
die Katze WEISS den Menschen zu erziehen
(von mir)

Benutzeravatar
Tamara
Experte
Experte
Beiträge: 112
Registriert: 31.08.2007 19:16
Wohnort: Nähe München

Beitragvon Tamara » 21.11.2007 13:51

Es könnte sich um eine Futtermittelunverträglichkeit handeln. Wieviel wiegt denn dein Kater jetzt und was gibst du ihm zu futtern? Also welche Marke?

Gibst du ihm denn eine Möglichkeit seine Haarballen, die sich im Magen sammeln, los zu werden? Normalerweise fressen freilebende Katzen Gras und da sie es nicht verdauen können, brechen sie es mit den Haarballen wieder aus. Sonst kommt es zu Verstopfungen. Ich empfehle dir eine Paste vom TA. Die Pasten die es im Supermarkt zu kaufen gibt, muss man fast täglich geben. Die vom TA nur einmal die Woche. Von den Miezen wird die auch recht gerne gefressen.
Somit hast du auch nicht das Problem, dass du ständig aufwischen musst, sondern die Haare kommen dann ganz unkompliziert hinten wieder raus.
Liebe Grüße
Tamara



Zurück zu „Erkrankungen der Verdauungsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste