Kätzchen frisst wenig, hat Durchfall und verliert Gewicht

Magen, Darm, Leber, Galle, Durchfall, Erbrechen etc

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Verdauungsorgane bei Katzen
Benutzeravatar
Teddy
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 44274
Registriert: 11.10.2006 18:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das weiß der Wichtel

Beitragvon Teddy » 24.10.2007 08:16

Gatito hat geschrieben:Hallo,

ganz traurige Nachrichten:
Unser Mickylein hat die Nacht leider nicht überlebt.

Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe

Werner aus La Palma


:cry: :cry: :cry: ....was ist nur passiert?

Es tut mir so leid! :cry:

Fühl' Dich lieb gedrückt! :cry:

Traurige und mitfühlende Grüsse
Kirsten


Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7164
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 24.10.2007 08:49

hallo werner
tut mir sehr sehr leid für euch! leider sind katzen meister im tarnen, wenns ihnen schlecht geht. und wenn sie dann was zeigen, ist es oft schon ein notfall...
ich wünsche euch viel kraft.
lg, sabina mit morpheus

Gatito
Junior
Junior
Beiträge: 10
Registriert: 20.10.2007 21:35
Geschlecht: männlich

Beitragvon Gatito » 24.10.2007 21:45

Wenn wir den Tierarzt richtig verstanden haben, bestand der Verdacht, daß die Erkrankung durch von Micky verspeiste Eidechsen verursacht wurde.
Wir haben hier keine direkten Nachbarn, so daß eventuell ausgelegtes Rattengift als Ursache ausgeschlossen werden kann.

Die Echsen sind vielfach Krankheitsträger. Man kann den Jagdtrieb der Kätzchen ja nicht unterbinden.
Vermutlich sind gerade junge Kätzchen insofern besonders empfindlich.

Wir haben jetzt noch unsere Maya. Bis jetzt topinordnung. Hoffen wir, daß es so bleibt.

Nochmals vielen herzlichen Dank
und sonnige Grüße von La Palma

Werner

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 24.10.2007 21:52

Gatito hat geschrieben:Wenn wir den Tierarzt richtig verstanden haben, bestand der Verdacht, daß die Erkrankung durch von Micky verspeiste Eidechsen verursacht wurde.
Wir haben hier keine direkten Nachbarn, so daß eventuell ausgelegtes Rattengift als Ursache ausgeschlossen werden kann.

Die Echsen sind vielfach Krankheitsträger. Man kann den Jagdtrieb der Kätzchen ja nicht unterbinden.
Vermutlich sind gerade junge Kätzchen insofern besonders empfindlich.

Wir haben jetzt noch unsere Maya. Bis jetzt topinordnung. Hoffen wir, daß es so bleibt.

Nochmals vielen herzlichen Dank
und sonnige Grüße von La Palma

Werner


Ohje, gegen die Eidechsen kannst Du natürlich nix machen!
Es tut mir sehr leid um den Kleinen :cry:
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7164
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 25.10.2007 09:08

hallo werner
oje, hab ich voll recht gehabt mit den echsen...die haben z.t. halt auch kontaktgifte, was sich alleine durch berührung fatal auswirken kann. mein hund, den ich in indonesien gerettet und wieder aufgepäppelt hatte, hat einen riesigen abszess am hals gemacht nur durch berührung mit nem frosch. wir konnten ihn, da es lokal war, mit antibiotica nochmals retten. einen monat später ist er von einem hundehasser erschlagen worden...
man kann sich da nur mit "karma" trösten...
liebe grüsse
sabina mit morpheus



Zurück zu „Erkrankungen der Verdauungsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste