Suche "Hausmittelchen" gegen (leichten) Durchfall

Magen, Darm, Leber, Galle, Durchfall, Erbrechen etc

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Verdauungsorgane bei Katzen
schnitthepper
Experte
Experte
Beiträge: 112
Registriert: 10.08.2007 22:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Bad Kissingen

Beitragvon schnitthepper » 12.10.2007 11:28

Hallo Katzenmami,

Akupunktur beim Tier - kenne ich als Laserakupunktur. Tut nicht weh, es werden mit einem "elektronischen Abtaster" die Punkte behandelt. So, als ob Du mit einem Kugelschreiber auf dem Fell arbeitest. Katzen halten da gerne ruhig, weil sie spüren, daß es hilft.

Aussage THP - ich kann mir vorstellen, daß er/sie ohne das Tier gesehen zu haben, sich nicht aus dem Fenster beugen möchte. Daher die vorsichtige Aussage. Vielleicht gibt derjenige auch keine telefonische Beratung? Für mich wäre THP trotzdem die Wahl. Durchfall ist nicht angenehm und hat eine Ursache.

Rita


Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 12.10.2007 11:54

Darf ich nochmal fragen, welches Futter Du jetzt genau fütterst?

Ich schwöre auf Royal Canin Intestinal oder Hills i/d aber wenn dann wirklich nur ausschließlich dieses Futter.
Meine beiden Mädels haben 6 Wochen lang nur Trofu Royal Canin Intestinal bekommen. Seitdem (vor 5 mon) sind sie stabil und verkraften andere Futterwechsel.

Noch ein Futter gibts, welches sehr schonend ist: Royal Canin Sensitivity Control.

Aber dann bitte für eine Form erstmal entscheiden, Nass oder Trocken und sonst gar nix.

Akkupunktur hatte ich auch schonmal mit Emmi, es ist Laser und der Wirkt tatsächlich über die Nervenknoten am Rücken auf das Magen-Darm-System.
Ausserdem haben wir Emmi gegen Ängstlichkeit akkupunktiert und seitdem läßt sie sich zumindest streicheln.

Ich denke nicht, daß Nux Vomica das richtige Mittel bei dem Krankheitsbild war. Wenn die THP kommt, dann kann sie auch gleich ein Komplexmittel verabreichen oder man nimmt ein anderes Mittel (Podophyllum, usw.). Dafür muss man aber die Konsistenz und Farbe und Geruch des DF kennen.

Die Heilung des Darms nach so einer Durchfallzeit dauert Monate, vielleicht bleiben sie jahrelang gegen Futterwechsel empfindlich, von daher bringt es nichts, nach nur 2 Wochen wieder ein anderes Futter zu probieren.
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
Kittenmami
Experte
Experte
Beiträge: 402
Registriert: 05.07.2007 11:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Olching/München

Beitragvon Kittenmami » 12.10.2007 12:18

Trofu sind wir noch bei dem Royal Canin Kitten, wird aber jetzt gewechselt, weil es die Kleinen nicht wirklich mögen (und Preis Leistung nicht so ganz stimmt), nur wollte ich erst den Sack leermachen.
Nafu bin ich z.Z wieder beim Hills feline i/d wegen des starken Durchfalls.

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 12.10.2007 12:44

Kittenmami hat geschrieben:Trofu sind wir noch bei dem Royal Canin Kitten, wird aber jetzt gewechselt, weil es die Kleinen nicht wirklich mögen (und Preis Leistung nicht so ganz stimmt), nur wollte ich erst den Sack leermachen.
Nafu bin ich z.Z wieder beim Hills feline i/d wegen des starken Durchfalls.

Ich kann gar nicht mehr zusammenzählen, wieviele offene Säcke mit Rest Trofu ich schon weggeworfen habe im letzten Jahr wegen dem Durchfall.
Jetzt kaufe ich immer 500gr Beutel Royal Canin Intestinal.
Bei 2 Kitten würde es sich aber lohnen, den 2 kg oder größer Hills i/d Trofu zu kaufen. Damit hab ich jetzt bei Mikesch den Durchfall nach der Entwurmung auch in den Griff bekommen. Hat allerdings fast die 2 kg gedauert bis er wieder stabil war, also ca. 20 Tage.

Ich weiss wie schlimm das ist mit Durchfallkatzen, hatte 8 Monaten Probleme damit.
Auch den Tieren muss geholfen werden, sonst haben sie ja ne chronische Darmentzündung und dann geht irgendwann gar nix mehr.

Fütterst Du Hills i/d in Beuteln oder die Dosen? Die Dosen haben meine ja zum Tod nich angerührt. Die Alubeutel wurden mit schwindender Begeisterung vom Kater gefressen.

Ich habe beim Kater letzte Woche ein neues Mittel gegen Durchfall ausprobiert. Normalerweise gibt man es mehr Großtieren also Kälbern oder so. Mein TA ist auch Großtierarzt, also hat er es mir mal gegeben.
Es ist auf der Packungsbeilage auch für Kleine Haustiere.
Man braucht nur 2 gr am Tag für eine 4kg schwere Katze.
Es heißt Stullmisan und wird nur 1-2 Tage gegeben. Es arbeitet auch mit Gerbstoffen (ich hatte schonmal ganz gute Erfolge nach den Giardien mit dem Moorliquid von Zooplus).
Man mixt es ins Futter (nur wollte Katertier dann nich mehr fressen) oder löst es in einer Kunststoffspritze mit Wasser auf und gibt es direkt ins Mäulchen.
Eine kleine Messerspitze in jede Nafu Portion hat er dann schließlich auch akzeptiert und sein DF (wahrscheinlich von 4 Lekkerli mit Milcheiweiss ausgelöst) stoppte sofort.
Seitdem ist er ok (6 Tage) und frisst auch wieder beim Trofu der Mädels mit, ohne mit DF zu reagieren.
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
Kittenmami
Experte
Experte
Beiträge: 402
Registriert: 05.07.2007 11:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Olching/München

Beitragvon Kittenmami » 12.10.2007 12:54

Das in Beuteln, das lieben sie! Die Dosen rühren meine auch nicht an, ausser ich habe sie 24 Std vorher auf Diät gesetzt...

Wo bekommst du die denn her? Bekomme die über den TA und irgendwie sind die da sehr teuer (fast 3 € pro Beutelchen), das muss doch auch billiger zu bekommen sein, vorallem bei größerer Abnahmemenge.

Ich denke das Royal Canin Intestinal werde ich auch mal probieren sobald sie die Kastration hinter sich haben, davor werde ich ertmal garnichts machen sonst wird das Chaos noch größer. Ich will ihnen eigentlich auch nicht nur Nafu ODER Trofu geben für mehr als 3 Tage, da sie beides Lieben. Sie jammern jetzt schon nach 2 Tagen, da sie nur das Nafu bekommen.
Ich wüsste nicht welches ich ihnen dann entziehen sollte auf lange Zeit. Aber wenns garnicht anderst geht werd ich auch das noch probieren.

Edit: Gerade gesehen beim tierarztshop.de für knapp 1€ der Beutel, das ist schon viel besser, aber wenn ich übelege was unsere Kleinen fressen (vorallem wenn sie NUR Nafu bekommen = ca. 8 Beutel pro Tag) wird das auf Dauer immernoch ein teurer Spass *seufz* Soviel Budget hab ich ja nicht mal für unser Essen pro Tag. Doofes Studentenleben :(



Zurück zu „Erkrankungen der Verdauungsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste