Darmproblem bei Baby-Kater

Magen, Darm, Leber, Galle, Durchfall, Erbrechen etc

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Verdauungsorgane bei Katzen
dani1312
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 16.08.2007 13:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rottenbach

Darmproblem bei Baby-Kater

Beitragvon dani1312 » 16.08.2007 13:22

Hallo allerseits!

Seit längerem hab ich ein Problem mit meinem 4 Monate alten Kater... und zwar schaut ein kleines stück seiner Darmschleimhaut bei after raus! man kann den mit dem wattestäbchen reindrücken dann sieht sein hintern völlig normal aus, es kommt aber immer wieder raus... die Tierärzte in der tierklinik sind ratlos... :cry: habs schon mit heilsalben versucht, er wurde mehrmals entwurmt, bekam antibiothika und sogar cortison!!!!! es hilft alles nichts! ansonsten gehts im super, er ist putzmunter und vergnügt, frisst und spielt. sein kot ist normal, nur teilweise etwas weich, aber kein flüssiger Durchfall oder so!

Vielleicht hat irgendwer schon mal was ähnliches erlebt?! :?:

Wäre super wenn mir jemand einen tipp geben könnte, damit das ein ende nimmt, denn bei TA bekomm ich nur neues ab oder sowas... und ewig tabletten, die nicht mal wirklich helfen, das find ich ziemlich unverantwortlich!

Vielen Dank! :)

lg Dani


Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11178
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 16.08.2007 13:27

Hallo Dani !

Erst mal Herzlich Willkommen und viel Spaß hier im Forum !

Leider kann ich dir zu deinem Problem gar nix sagen weil ich davon NULL Ahnung hab...
Gegebenenfalls mal noch ne andere Tierklinik aufsuchen ?!

Vielleicht kann dir hier noch jemand anders helfen...


LG
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 16.08.2007 13:55

Herzlich Willkommen erstmal...:flower:

Ich habe auch keinen Rat, das tut mir sehr leid...vielleicht solltest du eine zweite Tierklinik aufsuchen damit die sich das mal anschauen können... :?

Es tut mir leid das ich dir nicht mehr sagen kann...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon Cuilfaen » 16.08.2007 13:56

Auch von mir erstmal HALLO!!!

Ist das bei deinem Fellknäuel denn sowas wie eine Hämorrhoide?
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

dani1312
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 16.08.2007 13:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rottenbach

Beitragvon dani1312 » 16.08.2007 14:03

Hmm.. Glaube ich nicht dass das eine hämorrhoide ist... zumindest hat kein TA sowas diagnostiziert... war ja eh schon bei mehreren TA's.... es ist ja eben nur ein kleiner stückchen vielleicht 3-5 mm..... scheint sie auch nicht weiter zu stören... ich werd mal schauen ob ich noch einen anderen TA auftreiben kann!

Trotzdem danke, falls wem noch was dazu einfällt, bin dankbar über jede antwort :wink:

lg


Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 16.08.2007 20:54

Du schreibst, dass Du seit längerem bei deinem 4 Monate alten Kater dies
bemerkt hast. Ist ja noch ziemlich klein!

Dass die Ärzte in der Tierklinik ratlos sind . Erscheint mir wirklich
ein bisschen komisch. Und mit einem Watte-
stäbchen würde ich da schon mal garnicht dran gehen.:roll:

Wenn es ein Darmvorfall ist, dann wird es ein Arzt auch feststellen können.
Ich würde mich damit nicht "abspeisen" lassen, sondern dann einen anderen
Arzt aufsuchen. Es ist ja ein Kitten und ich denke, da ist schnelles Handeln
angesagt.

Ich kann Dir da per "Ferndiagnose" leider auch nicht weiterhelfen.
Das kann hier soweit ich es beurteilen kann wohl keiner.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 16.08.2007 20:58

Hallo und herzlich willkommen :D

Schliese mich @Mozart's Meinung ganz an !!!
LG, Vesna
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 16.08.2007 21:10

auf keinen fall selber was mit dem wattestäbchen machen! wechsle die tierklinik - ich kann mir nicht vorstellen dass man bei sowas nicht mehr machen kann.
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild

dani1312
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 16.08.2007 13:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rottenbach

Beitragvon dani1312 » 16.08.2007 21:23

Also selber hab ich das nicht mit dem wattestäbchen gemacht!! Das war die Tierärztin! Ich werde morgen nochmal in eine andere Tierklinik fahren. mal sehen ob die mir weiterhelfen können!

lg und danke für die antworten! :)

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 16.08.2007 21:46

berichte uns was bei dem termin rausgekommen ist
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley



Bild

Benutzeravatar
spike
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1862
Registriert: 29.09.2005 08:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bedburg-Hau
Kontaktdaten:

Kitten einer Freundin ist betroffen

Beitragvon spike » 24.10.2008 09:20

Ich möchte das Thema noch mal aufgreifen.
Leider wissen wir nicht was mit dem Kitten von dani 1312 geworden ist, bzw. mit dem Darmvorfall.

Eine Freundin hat ein Kitten mit Darmvorfall und auch die Ärzte der Tierklinik wissen anscheinend nicht wie sie reagieren sollen.
Erst hieß es der Darm sollte für 2 Tage fixiert werden, dann wurde es doch nicht gemacht und das Kitten wurde unverrichteter Dinge wieder entlassen. Ausser Spesen nix gewesen.
Leider weiß ihr Haustierarzt wohl auch nicht weiter, er hatte ihr geraten die Klinik auf zusuchen.
Hat jemand von Euch damit Erfahrungen?

lg Sabine
'Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig.


http://www.bkh-von-krohne-kleve.de

Schnabeltierchen
Senior
Senior
Beiträge: 92
Registriert: 28.04.2010 15:47
Geschlecht: weiblich

Re: Darmproblem bei Baby-Kater

Beitragvon Schnabeltierchen » 05.05.2010 01:50

Ok, meine Lieben!
1,5 Jahre sind rum und ich schließe mich meinen Vorfragern an...hat jemand Erfahrung mit Darmvorfällen?

Wie wird so etwas behandelt und "wächst" sich so etwas vielleicht aus?

Gruß
Miri und die unter Verstopfung leidende kleine Onta mit dem leichten Darmvorfall

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Darmproblem bei Baby-Kater

Beitragvon vilica65 » 05.05.2010 10:17

würde gerne weiter helfen, habe aber 0 ahnung :oops:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Darmproblem bei Baby-Kater

Beitragvon Mozart » 05.05.2010 11:09

Ich habe da auch keine Ahnung von. Aber ich kann vielleicht morgen jemanden fragen und melde mich
wieder.
Hast Du mal bei Google geguckt?
finde auf die schnelle das klick

hier steht auch was http://www.tierklinik.de/medizin.00268

Versuche die Suche mal mit
oder

Da findest Du einiges - kann es nur auf die Schnelle überfliegen,
es wird an der Verstopfung liegen, und der Vorfall kommt durch das Pressen.

Therapie - sage ich mal laienhaft - Beseitigung des Durchfalls.

Vielleicht hilft Dir das ein bisschen.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Schnabeltierchen
Senior
Senior
Beiträge: 92
Registriert: 28.04.2010 15:47
Geschlecht: weiblich

Re: Darmproblem bei Baby-Kater

Beitragvon Schnabeltierchen » 05.05.2010 14:04

ah, Prolaps heißt also der Fachbegriff! Danke, das war schon mal goldwert!



Zurück zu „Erkrankungen der Verdauungsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste