Hilfe, mein Kater frisst nicht mehr!

Magen, Darm, Leber, Galle, Durchfall, Erbrechen etc

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Verdauungsorgane bei Katzen
lola
Junior
Junior
Beiträge: 41
Registriert: 24.07.2007 11:02

Hilfe, mein Kater frisst nicht mehr!

Beitragvon lola » 27.07.2007 08:38

Ich brauche dringend Hilfe.

Unser Kater ist 3,5 Jahr alt und hat seit 1,5 Jahren Asthma und bekommt dageben so alle 3 Monate eine Cortison-Depotspritze, was auch super hilft.

Nur ist er seitdem immer dünner geworden (nicht gravierend, war vorher gut im Futter), obwohl doch Cortison eigentlich appetitanregend sein soll.

Wir fanden daran nichts auffälliges, da er vorher durch die Asthmaanfälle ziemlich ruhig war und jetzt eben wieder viel aktiver und früher war er recht möppelig.

Vor 14 Tagen hat er wieder seine Spritze bekommen und hat danach das Fressen fast komplett eingestellt. Dann konnte er nicht mehr aus kaklo.

Die TÄ stellte eine hochgradige Verstopung fest und er bekam Klistiere und dann jeden Tag Laktulose. Der Darm ist wohl so weit ausgedehnt, sie sprach von einem Megakolon. Leider bringt auch die Laktulose nur mäßig Erfolg. Er muss wohl schon länger Probleme haben, was uns leider nicht aufgefallen ist, wir haben insgesamt 3 Katzen. Ich mache mir solche Vorwürfe, dass wir das nicht eher mitbekommen haben.

Er frisst immer noch nicht wirklich, nur ein wenig TRoFu von Hills oder Perfect Fit.

Ich weiss ja, dass das nicht die besten sind, aber erfrisst nichts anderes. Ich habe inzwischen schon die 6. Sorte TroFu im Versuch.

NaFu fasst er gar nicht an, wir haben sonst immer einen Mix aus Felix, Sheba, Miamor (Huhn und Thunfisch, Filets), Schmusy (Thunfisch und Beutel), Iams Beutel, Almo gefüttert.

Nun habe ich schon Integra, Lux, Kattovit, Shiny Cat, Bozita, Animonda, Yarrah, Carny getestet, er frisst nichts davon, unsere anderen beiden Katzen freut es, die hauen tüchtig rein.

Was soll ich tun? Gott sei Dank trinkt er tüchtig, denn eigentlich ist Trofu gerade bei Verstopfung nicht ideal, aber was soll ich machen? Anfeuchten klappt auch nicht. Lebewurst, Kochschinken, reinen Thunfisch, Sardinen und gekochtes Huhn mit Reiss frisst er so

Im Moment bekommt der Kater alle 2 Tage NUX Vomica.

Die Leberwerte sind durch das Hungern auch nicht so toll, deshalb ist es so wichtig, dass er wieder frisst.

Hat noch jemand eine Idee?


Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11178
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 27.07.2007 08:45

Hallo Lola !

Wegen dem Futter kann ich dir leider auch nich helfen aber das mit dem Astma hat mich mal Hellhörig werden lassen...
Bei meinem Kater 1 Jahr kann es auch sein das er Astma hat...
Nächste Woche wir ein Ultraschall und EKG gemacht um ein Herzproblem auszuschließen und dann weiß ich mehr...
Allerdings hab ich bei Cortison immer so ein bisschen Bedenken weil es ja nich grad Gesund ist...da is bei mir noch keine Entscheidung gefallen ob es da nich doch noch andere alternativen gäbe...

Darf ich fragen wie oft dein Kater anfälle hatte ?

Ach ja, geht dein Kater raus ? Frisst er da auch ?
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 27.07.2007 08:51

Herzlich Willkommen erstmal...:flower:

Wie sieht es "überhaupt" mit Selbgekochtem aus?

Hier stehen ein paar Rezepte vielleicht kannst du ja mal welche ausprobieren davon...

Hat er denn jetzt immernoch Verstopfung? lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

lola
Junior
Junior
Beiträge: 41
Registriert: 24.07.2007 11:02

Beitragvon lola » 27.07.2007 09:01

Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Leider frisst unser Unico überhaupt nichts selbstgekochtes, das hatte ich mehrfach ausprobiert, als er noch gut gefressen hat.

Mit der Laktulose klappt es halbwegs gut, leider kann ich nicht beurteilen, was er nachts frisst, die Platscher im Klo von ihm sind halbwegs normal von der Menge her.

Als das Asthma anfing, hatte er erst nur höchtens einen Anfall pro Tag, nach einigen Wochen hatte sich das auf Dutzende am Tag ausgeweitet, zu Begin nur bei Bewegung, später auch im Ruhezustand).
Die TÄ hatte auch erst auf das Herz getippt, bis wir ihr mal eine Videoaufnahme von einem Anfall gezeigt haben. Sobald er die Spritze bekommt, ist alles weg und er hat bis zu 3 Monaten Ruhe. Wir hatten es vorher schon mit einem Raumluftbefeuchter und Inhalationen versucht (einfach in die Transportbox setzen, davor eine Schüssel mit heißem Wasser und Salz setzen und ein großes Tuch über alles. So kann die Katze nicht an die heiße Schüssel und muss nicht festgehalten werden. Leider hat es nichts gebracht).

Wir haben Unico 2 Tage mit der Spritze Futter gegeben, das war aber eine rechte Quälerei und das möchte ich ihm auch nicht weiter zumuten.

Solange er nicht richtig frisst, kann ja auch nicht genug im Darm sein, wenn er aber wieder verstopft ist, frisst er nicht, ein sch.... Teufelskreis.

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11178
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 27.07.2007 09:15

Na vielleicht hab ich doch Glück und es is kein Astma, denn meiner hat sowas nur alle 8-10 Wochen !

Wegen dem essen...es gibt auch so ne Paste zur Unterstützung der Fütteunr die mögen Katzen sehr gerne...wenn du meinst das er zu dünn geworden ist oder er wirklich nix mehr frisst würd ich das mal probieren...
Aber vielleicht will er einfach nich mehr so viel essen und dann sollte man es ihm auch nich aufzwingen...

Sollte er allerdings abmagern oder eben sehr mager aussehen dann is klar das man was machen muss...

Hoffe ihr kriegt das schnell in den Griff...

Hab mal von so einer Maske bei Astma gehört bzw gelesen im Internet...
Muss mal grad gucken ob ich es finde ...

Das is mal der erste Link den ich ansprechend fand :
http://www.medizinische-kleintierklinik.de/neudesign/502587963e08a7001/502587963e097002b/502587963e097432e/index.html

Aha..hier der zweite...
http://www.med1.de/Forum/Archiv/Tiermedizin/114621/

Hoffe es is was interessantes dabei :O)

LG
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.


Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 27.07.2007 09:15

Puh dass das ein scheiss Teufelskreis ist, da kann ich dir nur zustimmen...ich weiss leider auch keinen Rat mehr, außer wenn er Verstopfung hat das du ihm Lachsöl unter das Futter mischen kannst das ist auch gut für den Darm...

Ich hoffe du bekommst noch hilfreiche Tipps...Alles Liebe und Gute für deinen Schatz...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 27.07.2007 09:18

PS: Das was Tanja (teufelchentf) angesprochen hat, ist die Vitaminpaste von Gimpet die ist appetittanregend, du kannst aber auch mal von Gimpet die Gemüseflocken probieren die mit ins Futter zu geben, das hilft auch oft, sehr gut...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
Sandfloh
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 535
Registriert: 29.06.2007 16:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BaWü
Kontaktdaten:

Beitragvon Sandfloh » 27.07.2007 09:38

Lachsöl hat bei meinem schlechten Esser auch sehr geholfen, um ihn wieder regelmäßig an den Napf zu bekommen.
In der Krise hab ich auch alles mögliche ausprobiert, dann habe ich festgestellt, daß er nur eine bestimmte Sorte von seinem bekannten Futter bevorzugt. Die hat er dann immer bekommen.
Zwischendurch auch immer wieder gekochtes ungewürztes Hühnchenfleisch, auch die Haut. Das mag meiner sehr gerne. Manchmal auch roh. Wenn er sonst überhaupt nichts mehr gefressen hat - frisches Hähnchen ging immer! Kannst ja mal probieren, ob er es roh frisst und wenn nicht, gekocht.
achja, fast vergessen: ich mußte meinem das Hähnchen einzeln mit der Hand reichen, das macht mehr Spaß. Gesellschaft leisten beim Fressen, das hilft auch... ausgiebig loben, wenn er was runterbekommt.

Solang er ausreichend trinkt und regelmäßig frißt, ist das schon okay, wenn er wenig frißt. Gegen die Verstopfung gib ihm doch mal ein wenig Sahne, kannst auch mit Wasser verdünnen.
Gute Besserung! Ihr schafft das schon.

LG Vera
Zuletzt geändert von Sandfloh am 27.07.2007 09:46, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
=(-.-)=

lola
Junior
Junior
Beiträge: 41
Registriert: 24.07.2007 11:02

Beitragvon lola » 27.07.2007 09:43

Tja, leider nimmt er auch keine Pasten, weder Vitaminpasten, noch Maltpasten oder Nutri-cal.

Lachsöl geht auch nicht, denn er frisst ja nur Trockenfutter, das haben in einer gelöchteren Flasche, damit unsere Katzen auch einen Anreiz haben, da geht er ja noch dran.

So langsam merkt man auch, dass ihn das ganz fürchterlich nervt, ich habe Angst, dass ich durch noch weitere Annimierversuche (immer wieder vor den Napf setzen, kleine Portion auf der Hand anbieten, immer neue Sorten Futter) noch weiter verunsichere aber einfach nur abwarten kann ich auch nicht.

Nachts kann ich schon nicht mehr schlafen, immer horche ich, ob er aufs Klo geht oder frisst.

Er wiegt nur noch 3,7 kg (es ist ein Birma-Kater, sein Bruder wiegt ca. 5,5 kg.

Langsam wird es Zeit, das er frisst, sonst stibt er uns unter den Händen weg...

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 27.07.2007 09:45

Hast Du vom Trofu mal Royal Canin Intestinal probiert?
Das enthält mehr Rohfasern (11%), die kurbeln die Darmpassage etwas an. Gleichzeitig enthält Intestinal 22% Fett, so daß der Kater wieder zunehmen würde. Meinen schmeckt es sehr gut.
Frage mal Deine TA dazu.
Wenn Du magst, kann ich Dir ne Probe schicken, hab grad den 2 kg Sack neu geöffnet :wink:
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 27.07.2007 09:47

Dann könntest du es noch mit den Gemüseflocken probieren, einen anderen Rat weiss ich leider nicht...sorry...Ich hoffe dein Schatz ist bald wieder...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
Sandfloh
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 535
Registriert: 29.06.2007 16:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BaWü
Kontaktdaten:

Beitragvon Sandfloh » 27.07.2007 09:49

wenn es so arg ist, dann würde ich doch nochmal zur Spritze greifen, daß er was in den Magen bekommt!
Bild

=(-.-)=

Benutzeravatar
Regina
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2788
Registriert: 30.10.2006 14:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lyon / Frankreich

Beitragvon Regina » 27.07.2007 09:50

Hallo Lola,

ich kann Deine Ängste gut verstehen, denn ich habe das auch schon mitgemacht, wenn eine Katze absolut nicht fressen will!

Hast Du es schon mit rohem Hackfleisch probiert?

Bei meinen Katzen hilft es auch oft, wenn ich von Whiskas oder Felix Crisp über ihr Futter streue..... Ansonsten kannst Du vielleicht Deine TÄ fragen, ob sie ihm nicht eine Appetit anregende Spritze oder zur Not eine Kalorieninfusion geben kann.

Alles Gute wünscht Dir und Deinem Kater

Regina

:milch:
Ich sah die Tiere in ihren Zwingern und Käfigen im Tierheim.
Den Abfall der menschlichen Gesellschaft.

Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung, Furcht und Verzweiflung, Traurigkeit und Betrug.
Und ich war böse. "Gott", sagte ich, "das ist schrecklich! Warum tust Du nicht was?"

Gott schwieg einen Augenblick und erwiderte dann leise: "ich habe was getan...
...ich habe Dich erschaffen.

lola
Junior
Junior
Beiträge: 41
Registriert: 24.07.2007 11:02

Beitragvon lola » 27.07.2007 09:53

hallo Gwynhwyfar,

wo bekomme ich das Futter? Nur beim Tierarzt? Im Futterladen habe ich diese Sorte noch nicht gesehen.

Sahne mit Wasser und Katzenmilch habe ich auch probiert, nimmt er nicht, ebensowenig wie Butter oder Öl.

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 27.07.2007 09:58

lola hat geschrieben:hallo Gwynhwyfar,

wo bekomme ich das Futter? Nur beim Tierarzt? Im Futterladen habe ich diese Sorte noch nicht gesehen.

Sahne mit Wasser und Katzenmilch habe ich auch probiert, nimmt er nicht, ebensowenig wie Butter oder Öl.

Ja das Royal Canin Intestinal kannst Du beim Tierarzt kaufen.
Für Infos schau mal hier:
http://www.royal-canin.de/katze/produkte/beim-tierarzt/veterinary-diet/trockennahrung/intestinal.html

Unsere Emelie bekommt das seit 8 Wochen nun und ist ganz schön speckig geworden :wink:
Du kannst auch hier bestellen:
http://www.tierarztshop.de/shop/artikel_detail.php?ArtNr=136429596&site=2
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery



Zurück zu „Erkrankungen der Verdauungsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste