Erbrechen nach hohem Fieber

Magen, Darm, Leber, Galle, Durchfall, Erbrechen etc

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Verdauungsorgane bei Katzen
Benutzeravatar
Christian mit Chelsy
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 610
Registriert: 27.05.2007 14:19
Geschlecht: männlich
Kontaktdaten:

Erbrechen nach hohem Fieber

Beitragvon Christian mit Chelsy » 12.07.2007 12:05

Hallo,
ich habe ja bis jetzt immer unter Kitten-Aufzucht gepostet, aber ich glaube das mein THema hier besser aufgehoben ist.
Es geht um folgendes:
Vor genau einer Woche, hatte unsere kleine Chelsy sehr hohes Fieber, 40Grad, laut TA kam dieses durch falsches Impfen im Nacken, wodruch sich ein Abzess gebildet hat.
Sie wurde dann erstmal 4 Tage mit Antibiotika und Schmerzmittel behandelt, danach weiterhin mit Tabletten. Wohl antibiotika.
Das FIeber hat sich gesenkt, aber seit neustens, stehen wir vor einem neuem Problem, die kleinen Erbricht sich sehr häufig und verrichtet weniger häufig sein geschäfft.
Das komische dabei ist, das sie sonst völlig normal ist, sie schmust und tobt...
Aber sie Mautzt auch sehr häufig, das hat sie sonst nie gemacht.
Sogar wenn sie fast eingeschlafen ist, mautzt sie.
WIr machen uns nun sehr große sorgen, weil wir nicht wissen wie wir uns verhalten sollen.
Sie tut uns so leid, weil sie sich bestimmt sehr quält beim erbrechen, immerhin 5mal in sehr kurzer Zeit.
Wir wissen einfach nicht weiter.. sie tut uns so leid.
vielleicht kann ja einer helfen, der ähnliches durchgemacht hat...

Ich danke euch schonmal für eure mühe...


Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16085
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Miezie Maus » 12.07.2007 13:52

Warst du nochmal beim TA,wegen dem Errbrechen?Wie lange macht er das schon?
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 12.07.2007 13:57

Also ich würde auch lieber zum TA fahren...

Das dein Schatz weniger Kot absetzt und erbricht kann vielleicht an den Medikamenten liegen und das mit dem Kot das sie vielleicht eine Verstopfung hat...aber das weiss man halt nicht genau...

Ich wünsche deiner Fellnase alles Liebe und Gute...Mitfühlende Grüsse Ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 12.07.2007 14:13

Hallo Christian

Das erbrechen kann von Tablleten kommen und auch das sie weniger Kot absetzt konnte auch von den Tablleten sein.
Aber, was ich schlimmer finde, das konnte zusammen hängen.
Weil sie nicht richtig Kot absetzt und der Darm ist vielleicht voll, kommt es rauf.
Ich weiss es nicht, Christian....will dir auch keine Angst machen, um Gottes willen, ja nicht.
Du solltest wider zum TA auf jeden fall. Das ist noch eine sehr kleine Katze und sie hat schon viel durchgemacht.

Drucke euch die Daumen
LG, Vesna
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Christian mit Chelsy
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 610
Registriert: 27.05.2007 14:19
Geschlecht: männlich
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian mit Chelsy » 12.07.2007 14:14

Ja wir waren danach nochmal beim Ta, der meinte es kommt vielleicht vom schmerzmittel oder Antibiotika...
Aber sie ist ja sonst so putzmunter..
Ich finde ses schrecklich zu wissen, das sie sich dabei quält und ich nichts tuen kann...
Sie hat es das erste mal 3 tage nach der ersten Behandlung gemacht dann war 3 Tage nicht und dann gestern wieder...
:cry: :cry: :cry:


Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 12.07.2007 14:16

Christian mit Chealsy hat geschrieben:Ja wir waren danach nochmal beim Ta, der meinte es kommt vielleicht vom schmerzmittel oder Antibiotika...
Aber sie ist ja sonst so putzmunter..
Ich finde ses schrecklich zu wissen, das sie sich dabei quält und ich nichts tuen kann...
:cry: :cry: :cry:


Ich würde heute mit ihr noch zum TA...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11178
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 12.07.2007 14:17

oder mal zu einem anderen TA gehen wenns nich besser wird...
Kann hier leider keine Diagnose abgegeben werden da hier ja glaub ich kein TA dabei ist...außerdem muss man sich das Tier ansehen...
Ich würd noch mal zu nem anderen gehen !
Bei so kleinen Tieren is mit Erbrechen nich zu spaßen !
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 12.07.2007 14:23

OK....etwas ist schon mal gut...das sie es nicht ständig macht oder zwei, drei mal am tag.
Aber ein TA würde ich mal anrufen...oder du gehst vorbei.
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Christian mit Chelsy
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 610
Registriert: 27.05.2007 14:19
Geschlecht: männlich
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian mit Chelsy » 12.07.2007 14:44

Ja wir sind schon Stammkast beim TA, sie nennt das Tier schon beim Namen, wenn wir da sind ^^
Wir werden das heute nochmal beobachten, es geht ihr ja ansonsten gut...
und morgen haben wir eh schonen einen Termin....
Ich hoffe der kleinen gehts bald besser...

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 12.07.2007 14:48

und weiter berichten, gel :D
wenn es meinen nicht gut, bin ich auch stammgast...macht dir nichts drauss :lol:

LG, Vesna
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Christian mit Chelsy
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 610
Registriert: 27.05.2007 14:19
Geschlecht: männlich
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian mit Chelsy » 16.07.2007 08:48

So ich bin es mal wieder und wollte ein Aktuelles statament abgeben.
Wir waren, nach dem Erbrechen beim Tiearzt, dieser hat, wie immer, schmzermittel und Antibiotika verabreicht.
Da es unserer kleinen aber sonst super gut geht, sie keinerlei beschwerden hat, hab ich das gefühl das der TA einfach nur Geld haben will.
Ich habe es dem TA auch gesagt, das sie keinerlei beschwerden hat und so... aber der meinte das kann nicht sein, immer rein mit dem Zeug...
Kann sowas gar nciht verstehen.
Wir haben nun noch bis heute Antibiotika vom TA bekommen und sollen heute nochmal bei ihm bzw ihr anrufen.
Wir haben uns nun darauf geeinigt, der kleinen weitere strapazen zu ersparen und fahren erstmal nicht mehr hin. Das ganze hat sie auch mega fertig gemacht, vor allem da der Tierarzt sie immer mit einen Bauarbeiterhandschuh festgehalten hat. Kein wunder das das tier dann durchdreht...
Sie ist ja nun wieder putz munter.... sie tobt, rennt, spring, und macht blödsinn wie immer ;)
Wir haben ihr nun auch eine Art außengehäge gebaut.... damit sie auch draußen rumtoben kann, sie kann nun wenn ihr danach ist raus, aber halt nur begrenzt da sie mit 14 Wochen sonst noch zu klein ist...
Ich danke euch nochmal für die unterstützung und muss immer wieder Lob an die klasse Community loswerden...
DANKE auch in namen der kleinen...

MFG



Zurück zu „Erkrankungen der Verdauungsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste