Bauchspeicheldrüse - wie habt Ihr es gemerkt?

Magen, Darm, Leber, Galle, Durchfall, Erbrechen etc

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Verdauungsorgane bei Katzen
Benutzeravatar
Jacky-Jamiro
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 17.08.2006 20:18
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wesel
Kontaktdaten:

Bauchspeicheldrüse - wie habt Ihr es gemerkt?

Beitragvon Jacky-Jamiro » 07.07.2007 17:33

Hallo,

ich habe da mal eine Frage, und zwar, wie Ihr es gemerkt habt, daß bei Eurer Mieze was mit der Bauchspeicheldrüse nicht stimmt.

Hintergrund ist, daß ich als Routine 1 x im Jahr eine Kot-Sammelprobe bei meiner TÄ abgebe, um meinen Miezen die Wurmkur zu ersparen (da reine Wohnungskatzen). Ergebnis ist nun, keine Würmer oder ähnliches. Aber laut meiner TÄ ist Fett im Kot, daß da nicht hineingehört (wenn ich das so richtig verstanden habe). Und das würde davon kommen, daß die Bauchspeicheldrüse nicht richtig arbeitet, und daher solle ich mir am Montag ein Pulver oder Tabletten abholen, damit die Bauchspeicheldrüse entlastet wird und die Verdauung besser funktioniert. Ich könne das ruhig beiden geben, da das Medikament nichts schlimmes wäre?

Mein Problem ist nun, daß ich doch gar nicht weiß, welche Katze das ist?
Beiden geht es meiner Meinung supergut (ganz doll auf Holz klopf).
Aufgrund von Jacky's Allergie sträube ich mich ein wenig, einfach Tabletten oder Pulver zu verfüttern.

Kann / Soll ich denn wirklich beide damit behandeln?
Und was mich noch stutzig macht, nachdem ich mich ein bißchen schlau gelesen habe, daß fast jede Katze mit Durchfall zu kämpfen hat, wenn etwas mit der Bauchspeicheldrüse nicht stimmt. Bei mir ist das aber nicht der Fall.

Weder Jacky noch Jamiro haben Durchfall - ganz im Gegenteil - Jacky hat ja eher mit zu hartem Kot zu kämpfen, den ich soweit im Griff habe, daß es immer NaFu mit Wasser gibt, Kaffeemilch mit Wasser und auch jeden Tag Malzpaste.
Jamiro sieht zwar aus wie eine Gazelle, daß war er aber schon immer, so ist er nunmal - er kann fressen soviel er will und nimmt nicht zu - er ist aber auch verdammt groß und ist halt schlank und muskulös, da er sich viel bewegt.

Bei keinem ist der Kot verändert - alles so wie immer.

Vielleicht könnt Ihr mir erzählen, wie Ihr diese Krankheit bei Eurer Katze festgestellt habt, wäre echt hilfreich.
Viele Liebe Grüße
Manuela

mit der "kleinen dicken" Jacky Bild uuund "Knopfauge" JamiroBild

Jacky + Jamiro


Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17482
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon SONJA » 07.07.2007 22:24

Hallo Melanie,

hast Du dir diesen Info-Thread schonmal durchgelesen?

:arrow: Bauchspeicheldrüse

Evtl. sind da ein paar hilfreiche Infos dabei.


Und ansonsten solltest Du evtl. eine zweite TA-Meinung einholen.

Wenn die beiden eigentlich ganz gesund sind und eine dubiose "Diagnose"
gestellt wird, kann eine zweite Meinung nicht schaden...

lg
sonja
...

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 08.07.2007 09:38

Ich wuerde Dir auch raten Dir Hilfe beim TA zu holen.

Unser Pepsi hatte seinerzeit eine Bauchspeicheldruese die nicht funktionierte. Ich habe es daran gemerkt, dass er Kot weich und breiig und duenner war, ueber legnere Zeit. Wir haben vorverdauter Futter bekommen und ein Pulver welches Du ins normale Futter tun kannst.

Aber sowas ist mit dem TA abzustimmen.

Benutzeravatar
Jacky-Jamiro
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 17.08.2006 20:18
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wesel
Kontaktdaten:

Beitragvon Jacky-Jamiro » 08.07.2007 12:08

Hallo Sonja,

ja, den Thread hatte ich schon durch, aber diese Symptome wie da beschrieben:

Symptome können u.a. sein

Lethargie,Futterverweigerung,
Schmerzen des Bauches mit verspannter Bauchdecke Erbrechen,Durchfall,fettig, glänzender, hellgrauer Kot ,
Austrocknung, Untertemperatur
weitere Symptome von gleichzeitig betehenden Erkrankungen
(wie z.B. Gelbsucht, Diabetes etc)


hat ja keiner von den beiden.

Ist jetzt die Frage, haben sie es noch nicht, oder bekommt einer von den beiden diese Krankheit?
Oder aber war es einfach mal eine "Überdosis" Maltpaste, Magarine oder Kaffeemilch, die zu diesem Fett im Kot kommt?
Klar werde ich die TÄ erst mal löchern und auch den Kot dann von jeder einzelnen Katze testen lassen. Mir widerstrebt einfach, beiden Katzen auf gut dünken dieses Pulver zu geben.
Viele Liebe Grüße

Manuela



mit der "kleinen dicken" Jacky Bild uuund "Knopfauge" JamiroBild



Jacky + Jamiro

Frederika
Experte
Experte
Beiträge: 251
Registriert: 17.10.2006 09:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im Schwobaländle

Beitragvon Frederika » 09.07.2007 08:10

Hallo Jacky,

bei meinem Dicken war das damals so,dass er erstmal nur recht abgenommen hat,aber ansonsten ging´s ihm gut.hab das dem Alter zugesprochen,weil er ja auch schon ein senior war...

Der Durchfall kam dann erst später,aber da war´s dann auch schon zu spät.Von da weg hat er nur noch abgebaut... :cry:

LG
Alex
Es heißt,nicht der Mensch sucht sich die Katze,sondern die Katze sucht sich ihren Menschen aus...



Zurück zu „Erkrankungen der Verdauungsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste