Kaut nicht und erbricht danach..

Magen, Darm, Leber, Galle, Durchfall, Erbrechen etc

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Verdauungsorgane bei Katzen
Benutzeravatar
Prinzessin&Krümmelche
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 739
Registriert: 22.06.2007 15:53
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Kaut nicht und erbricht danach..

Beitragvon Prinzessin&Krümmelche » 24.06.2007 16:34

Ich nutzte schon die Suchfunktion, fand aber irgendwie nichts... Ich hoffe jemand kann mir bei meinem Problem weiterhelfen:

Mein kleines Krümmelchen (nun etwa 1 Jahr alt) will einfach selten kauen. Sowohl Nass- als auch Trockenfutter werden unzerkaut und hastig hinuntergeschluckt...

Der Futterplatz der zwei ist an einem ruhigen Ort, es stehen zwei Schüsseln bereit, und trotzdem schlingt sie einfach alles runter, und oft bricht sie danach alles wieder aus. (keine Sorge abmagern oder so tut sie nicht. Nach dem Erbrechen frisst sie meist noch etwas.. was dann komischerweise auch drinne bleibt)

An den Zähnen hat sie meines Erachtens nach nichts, denn Decken o.ä. zerrt sie gerne und problemlos mithilfe ihrer Zähnchen von der Couch..

Was meint ihr? Ist es doch Futterneid? Oder ist die Antwort/Lösung noch einfacher?
Krümmelchen & Prinzessin
Bild


Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 24.06.2007 17:13

wie ist denn das verhältnis zwischen den katzen?
du sagst, an den zähnen liegt es deines erachtens nicht - hast du die katze dennoch mal einem TA vorgestellt?
ist in der vergangenheit etwas passiert, was das verhalten der katze erklären könnte?
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild

Benutzeravatar
Prinzessin&Krümmelche
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 739
Registriert: 22.06.2007 15:53
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Prinzessin&Krümmelche » 24.06.2007 22:43

Das einzige was ich recht erwähnenswert fände, ist dass sie als Einzelkind auf die Welt kam. Ist das nicht ungewöhnlich?

Das Verhältnis ist gut! Sie schlafen gemeinsam jede Nacht in ihrem Körbchen, machen sich gegenseitig sauber und ab und zu führen sie halt ihre typischen "Machtspielereien" (käbbeln).

Darum frage ich mich: Weshalb Futterneid? Zumal die "ältere" eh seltener frisst (schlankes Kätzchen^^) und unserer Krümmelchen in aller Ruhe fressen könnte, und auch immer was übrigt bleibt (muss sich also nicht sorgen, dass die andere nichts übrig lässt)
Krümmelchen & Prinzessin

Bild

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8065
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im Kiefernwald

Beitragvon Scrat » 25.06.2007 11:08

Hallo,

das Problem hatte ich mit Susi auch. (Hastig fressen und erbrechen)

Ich habe dann begonnen ganz kleine Portionen zu füttern und etwas zu warten, bis ich ihr die nächste Portion gebe. Gut, so eine Fütterung dauert dann halt eine halbe Stunde, aber das Wohl der Katze geht nun mal vor. (Auch wenn ich früher aus dem Bett muss)
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)

Benutzeravatar
Moana
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1843
Registriert: 30.08.2006 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: dortmund

Beitragvon Moana » 25.06.2007 11:36

hallo,

also ich möchte auch mal daruf hinweisen das katzen von ihrem gebiss her keine "kauer" sind. es ist naturgemäss so gegeben, dass katzen Magenverdauer sind. sie schlucken ihre nahrung grob zerkleinert herrunter und verdauen diese. ich denke nicht das das sehr viel mit futterneid zu tun hat, du kannst sie ja mal ausseinander füttern, so das sie sich sehen beim fressen und somit kontrollieren können ob der andere noch frisst. wie lange bricht er denn schon? vielleicht mal einem TA vorstellig werden??
nach dem erbrechen solltest du ihm auch ersteinmal nichts geben. nach so ca. sechs stunden kannst du es mit einer kleinen portion trofu versuchen, wenn diese drin bleibt, kannst du weiter sehen. auch das wasser solltest du nach dem ernbrechen wegstellen, bei vielen katzen lösst schon wasser brechreiz aus. ich hoffe es geht ihm bald besser.


liebe grüße Moana


user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 25.06.2007 11:47

Könnte mir schon vorstellen, daß es etwas mit Futterneid zu tun hat oder mit einer Rangfolge.

Werden beide Katzen parallel gefüttert oder gibt es eine Rangfolge, wer bei Euch zuerst an den Futternapf darf?

Gruß
Hatschmann

Benutzeravatar
Regina
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2788
Registriert: 30.10.2006 14:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lyon / Frankreich

Beitragvon Regina » 25.06.2007 14:01

Hallo,

mach Dir mal keine grossen Sorgen - bei meiner Tiggy ist das auch der Fall! Da ihr organisch nichts fehlt, gebe ich ihr auch ihr Futter in kleineren Portionen und vor allem immer schön mit der Gabel zerdrückt.

Probier das mal aus, bei uns hilft das die meiste Zeit! Wenn Deine Katze erst ein Jahr alt ist, dann legt sich das vielleicht noch mit zunehmendem Alter, wenn sie merkt, dass sie das Futter nicht runterschlingen muss, da es ihr keiner wieder wegnimmt.

Liebe Grüsse,
Regina

:flower2:
Ich sah die Tiere in ihren Zwingern und Käfigen im Tierheim.
Den Abfall der menschlichen Gesellschaft.

Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung, Furcht und Verzweiflung, Traurigkeit und Betrug.
Und ich war böse. "Gott", sagte ich, "das ist schrecklich! Warum tust Du nicht was?"

Gott schwieg einen Augenblick und erwiderte dann leise: "ich habe was getan...
...ich habe Dich erschaffen.

Benutzeravatar
Prinzessin&Krümmelche
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 739
Registriert: 22.06.2007 15:53
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Prinzessin&Krümmelche » 25.06.2007 19:55

Danke für eure zahlreichen Antworten.
Den Vorschlag mit den kleinen Portionen werde ich demnächst mal angehen. Also morgen^^...
Wir füttert ihr eigentlich? Sobald die Katze vom Nassfutter geht, entsorgt ihr es wieder? So klingt es zumindest.. Würde mich ja mal interessieren, vielleicht mache ich da ja auch was falsch. Ich lasse es immer noch stehen, und entsorge es später..
Wenn die zwei Näpfe hingestellt werden,können beide gleichzeitig losfuttern^^

Bin aber vorerst beruhigt. Danke, bis bald :)
Krümmelchen & Prinzessin

Bild

Benutzeravatar
Moana
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1843
Registriert: 30.08.2006 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: dortmund

Beitragvon Moana » 27.06.2007 10:35

bei mir steht das futter bis sie aufgegessen haben. das kann schon mal zwei , drei std. dauern.

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8065
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im Kiefernwald

Beitragvon Scrat » 27.06.2007 10:45

Susi frisst die Portionen, mit Ausnahme der letzten, auf. Die lasse ich dann auch stehen. Wenn sie sie im Laufe des Tages auffrisst ist gut, sonst werfe ich das Futter weg, wenn ich von der Arbeit komme. (Steht auch immer eine kleine Portion Trockenfutter bereit).
Leo steht eher auf Trockenfutter, aber wenn er ein Nassfutter bekommt, das er mag, frisst er es auch auf. (zur Zeit Naturalpet)
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)

Benutzeravatar
Prinzessin&Krümmelche
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 739
Registriert: 22.06.2007 15:53
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Prinzessin&Krümmelche » 29.06.2007 16:06

okay....danke. so mache ich das auch..... Also es später erst wegwerfen.
Las nämlich in einem Buch von Fütterungen, und dem sofortigen Beseitigen des Restes. Danke, also mache ich es nicht falsch^^
Krümmelchen & Prinzessin

Bild



Zurück zu „Erkrankungen der Verdauungsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste