Blasenentzündung bei Ellie

Nieren, Blase, Harnwege, Harnröhre, Struvitsteine, Niereninsuffizienz, Gebärmutter, Prostata

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Harnwege und der Geschlechtsorgane bei Katzen
Benutzeravatar
Ellie
Senior
Senior
Beiträge: 75
Registriert: 22.12.2016 10:16
Geschlecht: weiblich

Blasenentzündung bei Ellie

Beitragvon Ellie » 12.02.2017 15:02

Hallo,

wir haben wahrscheinlich ein Rezidiv bei Ellie's Blasenentzündung.
Heute morgen hat der Urin wieder stark gerochen und sie setzt auch Urin ab wenn ich die Blase vorher ausmassiert habe.
Antibiotika gab es bis letzten Montag.

Also Teststreifen in den Urin und Leukozyten sind nachweisbar. Keinen Nachweis von:
- Blut
- Urobilinogen
- Bilirubin
- Protein
- Nitrit
- Keton
- Glucose

pH: färbte sich zwischen 6-7 ein
Dichte lag bei 1005

Natürlich mache ich morgen gleich einen Termin beim Tierarzt.
Aber vielleicht kann ich sie homöopathisch unterstützen?

Liebe Grüße Nicole
Zuletzt geändert von Ellie am 13.02.2017 07:40, insgesamt 1-mal geändert.


Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16437
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Blasenentzündung bei Ellie

Beitragvon hildchen » 12.02.2017 15:24

Mariechen bekommt homöopathisch Berberis D6 zur Unterstützung der Blase, bei der letzten Blasenentzündung (zum Glück schon länger her) empfahl mir die TÄ eine 4-Wochen-Kur mit Cosequin, ein Nahrungsergänzungsmittel, das für die Gelenke gegeben wird, aber auch die Blasenwand stärkt.
Gute Besserung, Ellie!

PS: Schick mir mal Deine Adresse per PN, dann schick ich Dir Cosequin zu, ich hab noch etliche da, und das MHD ist 04/17.
Ich will kein Geld dafür.
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Ellie
Senior
Senior
Beiträge: 75
Registriert: 22.12.2016 10:16
Geschlecht: weiblich

Re: Blasenentzündung bei Ellie

Beitragvon Ellie » 12.02.2017 15:51

hildchen hat geschrieben:Mariechen bekommt homöopathisch Berberis D6 zur Unterstützung der Blase, bei der letzten Blasenentzündung (zum Glück schon länger her) empfahl mir die TÄ eine 4-Wochen-Kur mit Cosequin, ein Nahrungsergänzungsmittel, das für die Gelenke gegeben wird, aber auch die Blasenwand stärkt.
Gute Besserung, Ellie!

PS: Schick mir mal Deine Adresse per PN, dann schick ich Dir Cosequin zu, ich hab noch etliche da, und das MHD ist 04/17.
Ich will kein Geld dafür.


Vielen Dank :s2445:
Ich schicke dir unsere Adresse gleich per Nachricht.
Berberis D6 spreche ich morgen bei unserem Tierarzt an. Das kann ich dann sicherlich über die normale Apotheke beziehen? Wie oft gibst du es Mariechen am Tag?

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16437
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Blasenentzündung bei Ellie

Beitragvon hildchen » 12.02.2017 15:54

Einmal 2 Globuli am Tag. Ja, kriegst Du in der normalen Apotheke.
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8067
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im Kiefernwald

Re: Blasenentzündung bei Ellie

Beitragvon Scrat » 12.02.2017 22:01

oh nein, arme Ellie !

Schicke ihr mal einen ganz zarten Gute-Besserungs-Knuddler. :s1986:
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)


Benutzeravatar
Ellie
Senior
Senior
Beiträge: 75
Registriert: 22.12.2016 10:16
Geschlecht: weiblich

Re: Blasenentzündung bei Ellie

Beitragvon Ellie » 13.02.2017 21:30

Hallo,

ich wollte nur eine Rückmeldung geben.
Nachdem mein Tierarzt den Termin abgesagt hat, habe ich nach einem anderen Arzt gesucht der Ellie heute noch behandelt.

Wir waren dann dort und ich schilderte ihm alles. Ich musste unter seiner Aufsicht die Blase entleeren und er hat sie dann kontrolliert und sie war richtig leer. Ellie hat jetzt eine Langzeitantibiotikum gespritzt bekommen und einen Termin für nächsten Montag. Bis dahin will er das passende homöopathische Mittel für Ellie raussuchen und bestellen.

Viele Grüße
Nicole



Zurück zu „Erkrankungen der Harnwege und Geschlechtsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste