Welches NaFu bei Struvitsteinen

Nieren, Blase, Harnwege, Harnröhre, Struvitsteine, Niereninsuffizienz, Gebärmutter, Prostata

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Harnwege und der Geschlechtsorgane bei Katzen
Benutzeravatar
Aleshanee
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2212
Registriert: 12.05.2007 21:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ruschberg

Welches NaFu bei Struvitsteinen

Beitragvon Aleshanee » 11.05.2014 09:48

Wie ihr alle bereits wisst hat unser Micky schon des öfteren mit Struvitsteinen zutun und im Februar 2014 war es sogar knapp an einer Penisamputation vorbei.
Von unserm Haustierarzt hatte er knapp 3 Jahre Royal Canin s/d TroFu bekommen aber seit dem letzten Mal füttern wir das Hills s/d Nassfutter vomTierarzt.
ich weiß wie hoch der PH wert steigen darf und wie niedrig er sein darf und jetzt im Moment ist er Steinfrei.
In einer FB Gruppe haben mich jetzt einige stark verunsichert bezüglich dem Futter.
Ich solle lieber Hochwertiges Nassfutter wie z.B. Grau.macs,catz finefood füttern.
Wer kennt sich aus oder hat Erfahrungen mit Struvitkatern und das beste Futter dagegen.
Bin für jeden Tipp dankbar
Es grüßen Euch Heike mit Micky, Smoke, Lisa und natürlich Kalija


Benutzeravatar
Aleshanee
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2212
Registriert: 12.05.2007 21:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ruschberg

Re: Welches NaFu bei Struvitsteinen

Beitragvon Aleshanee » 11.05.2014 09:53

Es grüßen Euch Heike mit Micky, Smoke, Lisa und natürlich Kalija

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17484
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Welches NaFu bei Struvitsteinen

Beitragvon SONJA » 11.05.2014 10:13

Also von Trockenfutter bei Struvitsteinen halte ich persönlich auch nicht sonderlich viel - das ist einfach von der Logik her total widersprüchlich.

Ich kenne das wie folgt - aber da melden sich sicherlich noch Experten mit Erfahrung:

Wenn Du bei Struvitsteinen von dem Diät-Futter weg zu normalem Futter möchtest, dann musst Du im Normalfall das Futter selber ansäuern,
das geht mit Zusatzmitteln, wie zB Guard-Acid.
Das funktioniert dann natürlich nur, wenn Du ständig und regelmässig den PH-Wert des Urins kontrollierst, damit Du auch alles richtig dosierst.

D.h. Du müsstest dann Tabellen führen, mit Futter und Ansäuerungsmittel-Menge, dann den Urin kontrollieren und könntest daraus ableiten,
was Du in welchen Mengen geben musst, damit der PH-Wert stimmt. Da gibt's keine allgemeine Regel, das ist ja bei jeder Katze anders und muss
durch Ausprobieren ermittelt werden.

Wenn Du umstellst, sollte am Anfang auch eine regelmässige Kontrolle des Urins beim Tierarzt gemacht werden, damit auf Kristalle untersucht
werden kann.

Das ist natürlich alles eine sehr aufwändige Angelegenheit...

Von Animonda Integra gibt es ja auch Nassfutter für Struvitstein-Erkrankungen, hast Du die schonmal ausprobiert?
Dann hättest Du zu dem Hills s/d Nassfutter ein wenig Abwechslung.

Ich wünsche Micky auf jeden Fall weiterhin Gute Besserung und dass er steinfrei bleibt.




...

Benutzeravatar
Aleshanee
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2212
Registriert: 12.05.2007 21:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ruschberg

Re: Welches NaFu bei Struvitsteinen

Beitragvon Aleshanee » 11.05.2014 10:29

Also dann ist das Hills s/o nassfutter von der TÄ der TK nicht absolut falsch?
Es grüßen Euch Heike mit Micky, Smoke, Lisa und natürlich Kalija

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Welches NaFu bei Struvitsteinen

Beitragvon LaLotte » 11.05.2014 11:27

Huhu Heike,
Aleshanee hat geschrieben: und jetzt im Moment ist er Steinfrei.
Super! Das freut mich sehr :D Knuddel den Süßen mal ganz lieb von mir :love:

Ich habe über die Frage nach dem Futter bei hohem ph-Wert im Urin mit Diana73 im diesem Thread sehr ausführlich geschrieben. Das war zu der Zeit, als es Micky so sehr schlecht ging und er in der Klinik war. Ich weiß nicht, ob du den Thread damals verfolgt hast. Er ist für dich sicherlich auch hilfreich.

Ich sehe es wie Sonja, dass TroFu bei Struvitneigung nicht gerade günstig ist. NaFu ist wegen der etwa siebenfachen Menge an enthaltener Feuchtigkeit auf jeden Fall besser - sofern die Katze es frisst :wink:
Aleshanee hat geschrieben:Ich solle lieber Hochwertiges Nassfutter wie z.B. Grau.macs,catz finefood füttern.
Das kann man so pauschal nicht sagen, da auch hochwertige NaFu-Sorten oft ein ungünstiges ca/p-Verhältinis aufweisen und viel Magnesium enthalten. Bei einer Katze mit Struvitneigung kann das nach hinten losgehen. Die genannten Beispiele, Grau und Macs, sind aber Positivbeispiele. Die stehen regelmäßig auf Lottes Speiseplan :D CatzFinefood ist knapp grenzwertig. Ich gebe es aber zur Abwechslung auch immer zwischendurch.

Das Ansäuern mit Guardacid geht natürlich auch, aber du musst echt aufpassen und die Menge mit den Inhaltsstoffen des Futters abstimmen, welches du gibst, denn wenn du zuviel ansäuerst, läufst du Gefahr, dass der ph-Wert zu niedrig wird und sich Calziumoxalate bilden.

Neben dem Animonda Integra Protect Struvit kannst du auch Kattovit Urinary mal versuchen. Das gibts auch im Fressnapf und es gibt noch zwei weitere Geschmacksrichtungen, meine ich.

ABER

Egal, was du versuchst, ob Urinary-Futter aus dem normalen Handel, hochwertiges NaFu mit bestimmter Zusammensetzung, oder hochwertiges NaFu und zusätzliches Ansäuern, du musst auf jeden Fall über Wochen regelmäßig den ph-Wert kontrollieren.
Es gibt leider manchmal Katzen mit einer ausgesprochen hohen Struvitneigung, die kommen über kurz oder lang nicht ohne das Diätfutter vom TA nicht aus. Aber ausprobieren (unter regelmäßiger Urinkontrolle) würde ich es auf jeden Fall.
Liebe Grüße
Dagmar



Zurück zu „Erkrankungen der Harnwege und Geschlechtsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste