Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Nieren, Blase, Harnwege, Harnröhre, Struvitsteine, Niereninsuffizienz, Gebärmutter, Prostata

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Harnwege und der Geschlechtsorgane bei Katzen
SFR
Experte
Experte
Beiträge: 307
Registriert: 18.09.2010 00:27
Vorname: Sascha
Geschlecht: männlich

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon SFR » 02.08.2014 18:56

Paul abgeben, und sein Schicksal in Leute legen die ich nicht kenne, und wo ich nicht weiss wie die damit umgehen werden? Wie groß ist die Chance, dass der arme Kerl dann hin und her geschoben wird. Im Tierheim finden kranke Katzen auch selten ein neues zu Hause.

Der Gedanke macht mich auch fertig, aber ich will dem Tier sicherlich kein unbeständiges Leben bescheren.

Er bekommt Spezielafutter und sonst nix, keine Leckerlis, nix vom Tisch. Dazu täglich Berberis, was eigentlich helfen soll. Und trotzdem kommen unterschiedliche Steinarten jedes mal wieder zurück. Was will man da schon machen?

So gesehen brauche ich den Paul, weil er und Paula mir alles bedeuten. Sie helfen mir wenn es mir mies geht, leider macht mir Paul aber noch zusätzliche Sorgen. :cry:


SFR
Experte
Experte
Beiträge: 307
Registriert: 18.09.2010 00:27
Vorname: Sascha
Geschlecht: männlich

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon SFR » 02.08.2014 22:40

So, als erste Konsequenz habe ich mir jetzt mal einen 6 kg Beutel "Royal Canin VET DIET Urinary S/O High Dilution" bestellt, bisher nutzte ich das "Hills Prescription DIET c/d Multicare Feline Urinary Tract".

Vielleicht erreiche ich damit mehr, zumal es nicht nur vorbeugend wirkt, sondern auch auflösend. Die Tierarzt Fachangestellte sagte zu mir, dass andere Patienten mit der Problematik mit dem RC Futter + Berberis Homaccord Ruhe haben.

Nur bei mir wird der Paul immer wieder rückfällig.

Einen Versuch und die Hoffnung ist es wert.

Aber man kann den Kater nicht alle 1-2 Monate mit AB zuballern, das ist weder ein Leben für ihn noch für einen Besitzer. Und viel anders machen kann man nicht mehr außer Spezialfutter und diverse Zusatzmittel verabreichen. Wieso nur bekommt der ständig immer wieder diese verfluchten Steinchen. :x

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7165
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon sabina » 03.08.2014 11:56

tut mir leid, dass ihr wieder solche sorgen habt :(
sehe ich das richtig, dass paul va. trockenfutter bekommt?
trockenfutter trocknet halt mehr aus und vielleicht reicht die menge an flüssigkeit nicht aus, um die sich bildenden steinchen auszuschwemmen...vielleicht könnte es helfen, wenn du paul einfach noch zusätzlich jeden tag etwas wasser einflösst? ich denke da an 5-10 ml wasser, damit er mehr wasser lösen muss und dadurch die steinchen besser ausschwemmen könnte :wink:
ansonsten kenne ich mich mit dieser problematik nicht aus und kann dir keine hilfreichen tipps geben...
ja, dauernd AB ist sicher keine lösung auf dauer...warum bekommt er denn antibiotica? gegen die steine hilft das ja nicht...hat er denn blasenentzündungen? wenn ja, könntest du ihm mal über 3 monate d-mannose geben :wink: das ist natürlich und hat keine nebenwirkungen, hilft aber super bei chronischen und rezidivierenden blaseninfekten...eine messerspitze d-mannose in etwas wasser auflösen und zum trinken eingeben, damit es in der blase landet :wink:
d-mannose wirkt va. gegen colibakterien, die für etwa 80% aller blasenentzündungen verantwortlich sind. ich hab mit d-mannose die chronischen coli-infekte bei morpheus wegbekommen :wink:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

SFR
Experte
Experte
Beiträge: 307
Registriert: 18.09.2010 00:27
Vorname: Sascha
Geschlecht: männlich

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon SFR » 03.08.2014 12:33

sabina hat geschrieben:tut mir leid, dass ihr wieder solche sorgen habt :(
sehe ich das richtig, dass paul va. trockenfutter bekommt?
trockenfutter trocknet halt mehr aus und vielleicht reicht die menge an flüssigkeit nicht aus, um die sich bildenden steinchen auszuschwemmen...vielleicht könnte es helfen, wenn du paul einfach noch zusätzlich jeden tag etwas wasser einflösst? ich denke da an 5-10 ml wasser, damit er mehr wasser lösen muss und dadurch die steinchen besser ausschwemmen könnte :wink:
ansonsten kenne ich mich mit dieser problematik nicht aus und kann dir keine hilfreichen tipps geben...
ja, dauernd AB ist sicher keine lösung auf dauer...warum bekommt er denn antibiotica? gegen die steine hilft das ja nicht...hat er denn blasenentzündungen? wenn ja, könntest du ihm mal über 3 monate d-mannose geben :wink: das ist natürlich und hat keine nebenwirkungen, hilft aber super bei chronischen und rezidivierenden blaseninfekten...eine messerspitze d-mannose in etwas wasser auflösen und zum trinken eingeben, damit es in der blase landet :wink:
d-mannose wirkt va. gegen colibakterien, die für etwa 80% aller blasenentzündungen verantwortlich sind. ich hab mit d-mannose die chronischen coli-infekte bei morpheus wegbekommen :wink:


Ich kann dir nicht genau sagen warum er das AB genau bekommt, aber die letzte Erfahrung war dass es ihm dadurch besser ging. D-Mannose habe ich noch nicht getestet, er bekommt aber täglich Berberis Homaccord, das sind dann auch gut 7ml Flüssigkeit ins Mäulchen. Und er trinkt ja auch gern am Brunnen. Aber fressen tut er vor allem TF, das Urinary NF von RC und Hills mag er leider nicht.

Ich hoffe mit dem RC Futter wird es besser. Auf D-M spreche ich den TA mal drauf an.

SFR
Experte
Experte
Beiträge: 307
Registriert: 18.09.2010 00:27
Vorname: Sascha
Geschlecht: männlich

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon SFR » 04.08.2014 17:42

Paul hat wieder Struvit, Kalziumoxalat, Blut, und Leukozyten im urin, sprich alles was nur geht. :?

Ich habe jetzt AB mit nach Hause bekommen (marbocyl), bisher bekam er das immer 3x als Spritze innerhalb von 7 Tagen, aber als Tablette ist das einfach günstiger. Dazu bekommt er Berberis, Flutd 60 und Metacam. Und ab morgen das Royal Canin High Dilution.

Wenn das langfristig aber auch keinen Erfolg bringt, weiss ich nicht mehr weiter. Der Kater leidet ja auch darunter, natürlich nur in den Phasen wo der Dreck im Urin steckt, ansonsten ist das ein happy kitty. Aber ich gebe den sicherlich nicht in andere Hände, ohne jeden Plan was dann mit ihm weiter geschehen wird.

Das kann auf Dauer eh keine Lösung sein, da das AB irgendwann nicht mehr wirkt.

Mir bräche es das Herz ihn einschläfern zu lassen, aber in eine ungewisse Zukunft werde ich meinen Liebling definitiv nicht geben.

Alles verdammt traurig.


Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16437
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon hildchen » 04.08.2014 17:56

Das ist ja oberblöd, dass beide Steinarten vorhanden sind - was gut ist bei der einen ist wieder schlecht für die andere, wenn ich das richtig verstanden habe. Die Struvitsteine lassen sich leichter auflösen. Hat Dein TA Dir schon mal zu einer Blasenspülung geraten/eine gemacht? Das hab ich gerade nicht auf dem Schirm.
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

SFR
Experte
Experte
Beiträge: 307
Registriert: 18.09.2010 00:27
Vorname: Sascha
Geschlecht: männlich

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon SFR » 04.08.2014 18:20

Ich weiss es ehrlich gesagt nicht, ich war mit dem jetzt schon so oft in Behandlung dass ich nicht alles behalten habe. Er hatte Gott sei Dank noch nie einen Verschluss, aber eine Spülung würde auch nur das derzeitige rausspülen, bringt ja langfristig nix gegen Neubildung.

Paul leidet da wohl leider sehr extrem an dieser Problematik.

Man könnte noch probieren auf hochwertiges Nassfutter umzusteigen und ihm das TF zu versagen, aber das sind alles nur Theorien.

Eine Penisamputation gäbe es noch, aber die ist gefährlich, bringt neue Probleme mit sich, und ist ein Kostenfaktor den ich einfach nicht aufbringen kann.

Ich bin mit meinen Nerven ehrlich gesagt auch durch, meine kranke, demente Mutter macht mich fix und alle, und dann auch noch der kranke Kater. Ich renne nur noch von Tierarzt zu Hausarzt zum Urologen zum Tierarzt zur Apotheke und danach noch mal rückwärts dasselbe. Ich kann und will nicht mehr. :cry:

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16437
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon hildchen » 04.08.2014 18:25

Ich kann Dir jetzt zwar nicht wirklich weiterhelfen, aber ich schicke Dir eine geballte Ladung Kraft unf Mut!
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

SFR
Experte
Experte
Beiträge: 307
Registriert: 18.09.2010 00:27
Vorname: Sascha
Geschlecht: männlich

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon SFR » 04.08.2014 18:33

Danke. :)

Ich kann nur hoffen dass sich alles irgendwie zum guten entwickeln wird mit dem Kater. Mit meiner Mutter das ist eine reise ohne glückliches ziel, dessen bin ich mir bewusst.

SFR
Experte
Experte
Beiträge: 307
Registriert: 18.09.2010 00:27
Vorname: Sascha
Geschlecht: männlich

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon SFR » 09.08.2014 13:54

Ich bin jetzt mal wieder mit dem Futter am überlegen. Es wäre sicherlich am besten, Paul und dann auch Paula komplett auf Nassfutter umzustellen. Da gibt es ja auch das Urinary von Royal Canin.

Was allerdings ziemlich panne ist, das Royal Canin Urinary Futter ist so sündhaft teuer, aber da ist auch Zucker drin, und das sollte doch eigentlich nicht der Fall sein. Das einzige was das Futter von anderen Herstellern in der Hinsicht unterscheidet sind die Krebstiere die darin enthalten sind, und die gut gegen Struvit sind. Aber dafür kann man auch Guardacid oder Flutd 60 geben.

Kann man gegen Struvit und Oxalat nicht anders versuchen vorzugehen?

Ich bestelle jetzt mal ein paar Sorten MACs und Schmusy Katzenfutter, beide scheinen hochwertig zu seind un besitzen kein Zucker. Bestelle natürlich nur die Sorten ohne Reis, bei MACs gibt es sogar extra Getreidefrei Sorten.

Wenn ich die dann noch mit Wasser vermenge, und dem Paul täglich Guardacid gebe, vielleicht führt das zum Ziel. Und Trockenfutter halt raus aus der Bude.

Was meint ihr?

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16437
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon hildchen » 09.08.2014 14:23

Ich habe leider keine Erfahrungen mit Guardacid.
Der Plan an sich klingt gut - falls Guardacid zusammen mit hochwertigem NF auch die Steine auflöst, da musst Du mal Deinen TA genau befragen.
Das RC Urinary hört sich recht doof an, zu teuer und dann auch noch mit Zucker - aber RC ist dafür bekannt, dass sie teilweise Mist zu überhöhten Preisen anbieten.
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

SFR
Experte
Experte
Beiträge: 307
Registriert: 18.09.2010 00:27
Vorname: Sascha
Geschlecht: männlich

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon SFR » 11.08.2014 14:01

War heute beim Aldi einkaufen und habe mal die 200gr Doseb gekauft, im Gegensatz zu den 400gr Dosen ist da kein Zucker drin, ganz im Gegenteil zu dem teurem Royal Canin Nassfutter Urinary.

Beim Aldi kostet die Dose 35 Cents, damit kann ich Paul bestens versorgen, wenn es denn klappt. Vermische das Futter noch mit etwas Wasser, damit er genug Feuchtigkeit bekommt. Zusätzlich wird er dann Guardacid oder Flutd 60 bekommen, leider kann ich den Test erst so richtig starken wenn er wieder steinchenfrei ist, denn seine letzte Entzündung ist immer noch nicht abgeheilt.

Und dann komplett aud Nass umstellen und das Trocken aus dem Haus verbannen.

Wenn er dann aber immer noch krank wird, bin ich mit dem Latain am Ende.

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon LaLotte » 11.08.2014 22:00

Paul komplett auf NaFu umzustellen ist sicher mal ein guter Ansatz.
Guck' bitte mal, ob Getreide in dem Futter ist. Das sollte nämlich auch nicht sein.
Liebe Grüße
Dagmar

SFR
Experte
Experte
Beiträge: 307
Registriert: 18.09.2010 00:27
Vorname: Sascha
Geschlecht: männlich

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon SFR » 11.08.2014 22:45

Die 200gr Dosen Cachet sind Zucker und Getreidefrei. Und beide fressen es sehr gerne.

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon LaLotte » 13.08.2014 01:29

Ah, Cachet haben wir hier nicht (Aldi Nord :wink: ) Umso besser!
Ich drücke euch ganz fest die Daumen :s1958:
Liebe Grüße
Dagmar



Zurück zu „Erkrankungen der Harnwege und Geschlechtsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste