Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Nieren, Blase, Harnwege, Harnröhre, Struvitsteine, Niereninsuffizienz, Gebärmutter, Prostata

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Harnwege und der Geschlechtsorgane bei Katzen
Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon Mozart » 26.01.2014 18:17

SFR hat geschrieben:Für Paul habe ich jetzt noch Berberis Homaccord bekommen, davon soll er täglich 3x Tropfen bekommen, dazu 1x täglich 2 Tabletten Flutd 60.



Das homöopathische Mittel wird Paul sehr gut unterstützen.+
Frage zu den Tabletten: sind es die Astorin flutd 60?
Die sollten in keinem Fall bei einer harnansäuernden Diät gegeben werden.
Guck mal hier zum Diätfutter von Hills.
Bitte noch mal den Doc fragen.

Bitte Paula das Futter nicht als Hauptfuttermittel geben. Leider beschäftigen sich die Ärzte nicht mit den Futtermitteln. Und: man hat auch keine Erfahrungen, wenn ein Diätfuttermittel bei gesunden Katzen gefüttert wird.

Ansonsten bleibt mir nur die Daumen zu drücken, dass es Paul bald auf Dauer gut gehen wird.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee


SFR
Experte
Experte
Beiträge: 307
Registriert: 18.09.2010 00:27
Vorname: Sascha
Geschlecht: männlich

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon SFR » 26.01.2014 18:27

Ich habe zwei TA darauf angesprochen, ob Paula das Futter als Hauptfuttermittel mitessen darf, und beide gaben mir das okay. Sie hätten noch nie von Fällen gehört wo es schadet, und da spechen sie sicherlich aus Erfahrung. Einer der beiden ist um die 60, und hat sicherlich einen reichhaltigen Erfahrungswert.

Ich sprach ihn auch darauf an, dass man kein harnansäuerndes Mittel zusätzlich zu dem RC/Hills Urinary Futter geben soll, die Antwort vom TA lautete nur, dass er sich darüber hinweg setzt, weil seine Erfahrungen ihm das gestatten.

Und ich kann jetzt nicht auf der einen Seite auf Katzenbesitzer in Foren hören, und auf der anderen Seite auf meinen behandelnden TA. Ich lese gern hier die Kommentare und Tipps, aber jetzt höre ich mal alleine auf meinen TA. So gesehen bleibt mir da nichts anderes übrig, sonst wird das ein zu großes Durcheinander.

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon Mozart » 26.01.2014 18:43

Da hast Du recht, man muss irgendwann mal auf einen "Zug aufspringen" und dann nicht während der Fahrt wieder abspringen.
Sonst kommt man ja nie zum Ziel.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

SFR
Experte
Experte
Beiträge: 307
Registriert: 18.09.2010 00:27
Vorname: Sascha
Geschlecht: männlich

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon SFR » 26.01.2014 18:55

Ich soll die F60 Tabletten ja auch nur aufbrauchen, und sie ihm nicht ewig geben.

Die Tropfen auch erst mal nur bis die Flasche leer ist, dann mal weitersehen.

Leider kann ich nicht genau auf dem Rezept erkennen wie ich Paul die Tropfen geben soll, da steht hur 3x täglich 6 gH+20ml H2O, und die 6gH sagen mir nichts. Dahinter steht dann noch 30ml.

Werde da morgen anrufen, er sagte mir das zwar auch heute vor einer Woche, aber leider habe ich das dummerweise nicht genau behalten.

Ansonsten istbes genau wie du sagt, ich muss da jetzt auf einer Wegstrecke bleiben. Ich hoffe ja auch dass Paula das Futter verträgt, aber sie mag es, es ist gesund, und daher hoffe ich einfach mal das beste. So entfällt aber wenigstens das getrennte Füttern.

Benutzeravatar
Ωmega
Experte
Experte
Beiträge: 115
Registriert: 10.02.2013 17:05
Geschlecht: weiblich

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon Ωmega » 27.01.2014 15:40

Nur mal so aus Interesse: Können gesunde Katzen Mangelerscheinungen bekommen, wenn sie Diätfutter fressen?


SFR
Experte
Experte
Beiträge: 307
Registriert: 18.09.2010 00:27
Vorname: Sascha
Geschlecht: männlich

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon SFR » 24.05.2014 21:40

Nach vielen Monaten wollte ich die treuen Leser und Ratgeber hier mal darüber informieren, dass es Paul prima geht. Seit dem er Berberis Homaccord bekommt und als Fressen nur noch Hills c/d und Animonda Struvit, hat er keinerlei Probleme mehr. Kein pieseln mehr in die Ecken, kein permanentes aufs Klo rennen mehr, und er weint auch nicht mehr.

Urin habe ich schon sehr lange keins mehr testen lassen, aber wozu auch. Sein genesener Zustand ist der beste Beweis dafür, dass es ihm gut geht. :s2442:

P.S. Paula bekommt das Hills jetzt auch schon seit Februar, und ihr geht es sehr gut. Kurios nur dass Paul seit dem von 9 auf 7 Kilo runter ist, Paula aber von 5 auf 6 hoch. :shock: Paul ist schlank geworden, und Paula ein kleiner Pummel. Aber sie hat ja keinerlei Blasenprobleme. :s2445:

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16437
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon hildchen » 24.05.2014 21:50

Danke für das Feedback. Ich freue mich, dass es Paul so gut geht!
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon LaLotte » 29.05.2014 00:10

Hey, Sascha, es freut mit total, dass es Paul so gut geht :s1969:
Ihr habt ja auch lange genug mit Harnkristallen und Blasenentzündungen kämpfen müssen. Schön, dass ihr nun einen guten Weg gefunden habt! (Ohne Knabberstangen. Ja, das geht :wink: )
SFR hat geschrieben:Paula bekommt das Hills jetzt auch schon seit Februar, und ihr geht es sehr gut. Kurios nur dass Paul seit dem von 9 auf 7 Kilo runter ist, Paula aber von 5 auf 6 hoch
Höchstwahrscheinlich hat sich mit dem neuen Futter auch das Fressverhalten der Beiden geändert. Ist Paul evtl. auch aktiver, seit er keine Schmerzen mehr hat?
Liebe Grüße
Dagmar

SFR
Experte
Experte
Beiträge: 307
Registriert: 18.09.2010 00:27
Vorname: Sascha
Geschlecht: männlich

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon SFR » 29.05.2014 10:55

Also gespielt hat Paul auch mit der Problematik, aber er frisst vermutlich jetzt einfach weniger. Er bekommt keine Leckerlis mehr, und das Nassfutter mag er gar nicht so gern. Es steht jetzt auch nicht ständig mehr TroFu auf dem Boden, es gibt es nur bei Bedarf oder Interesse. Am meisten frisst aber schon Paula das TroFu, die steht immer am Beutel und macht sich bemerkbar. Dann geb ich der Kleinen natürlich was.

So was wie Sheba oder andere feine Töpfchen gibt es alle paar Tage mal. Dann hauen beide auch den Teller komplett leer.

Ich hoffe nur dass es beim Paul jetzt auch so bleibt. Das ist einfach so schön und unproblematisch geworden.

Jetzt muss ich kommende Woche aber mit Paula mal zum Doc, weil die sich in letzter Zeit die Ohren immer kaputt kratzt, und zwar bis aufs Fleisch. Könnte ein Verdacht auf Ohrmilben sein.

Aber das ist jetzt nichts hoch dramatisches.

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon Mozart » 29.05.2014 16:30

Ich drücke die Daumen dass es bei Paul so bleibt, und dass es Paula etwas ist, das ganz schnell wieder weg ist.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon LaLotte » 29.05.2014 22:20

Ja, das könnten Ohrmilben sein. Lässt sich aber gut behandeln.
Gute Besserung für Paula :s2445:
Liebe Grüße
Dagmar

SFR
Experte
Experte
Beiträge: 307
Registriert: 18.09.2010 00:27
Vorname: Sascha
Geschlecht: männlich

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon SFR » 29.05.2014 23:46

Danke danke. Kann ja am Dienstag mal Meldung geben wegen Paula. :s2442:

SFR
Experte
Experte
Beiträge: 307
Registriert: 18.09.2010 00:27
Vorname: Sascha
Geschlecht: männlich

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon SFR » 02.08.2014 12:35

Also die Problematik ist jetzt leider seit Juni wieder voll im Gange. :?

Paul hatte im Juni wieder drei verschiedene Steinchen, bekam dann AB gespritzt (3x), und daheim Metacam, Flutd 60 und Berberis Homaccord. 115€ hat der Spaß gekostet, dann war wieder alles ok. Und keinen Monat später ist er wieder krank. Hab zwar noch kein Urin abgegeben, aber er hat wieder alle Anzeichen (weint andauernd und versucht permanent Urin abzusetzen).

Ich werde das jetzt noch mal behandeln lassen und starte den Versuch von Hills c/d auf Royal Canin s/o + täglich Berberis umzusteigen, wenn das auch nichts hilft werde ich mir wohl Gedanken machen müssen Paul einschläfern zu lassen. :cry: Aber so kann das nicht weitergehen.

Da meine Mutter mittlerweile an Demenz leidet und ich hier sowieso auf dem Zahnfleisch gehe, habe ich einfach keine Kraft mehr, und ohne Mutter (sofern sie ins Heim muss) auch nicht mehr die finanziellen Mittel den Paul ständig behandeln zu lassen. Und er leidet ja auch permanent unter den Steinchen. Unfassbar dass man das nicht in den Griff bekommt. Hatte dieses Jahr nach dem Erfolg im Februar, welcher bis Ende Juni anhielt so viel Hoffnung. Aber das war zu früh gefreut. :cry: :?

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon LaLotte » 02.08.2014 14:50

Sascha, das tut mir total leid :( Einmal, dass es deiner Mutter so schlecht geht, und zum anderen, dass Paul immer wieder Rückfälle hat.
Besprich das doch bitte noch mal mit dem TA. Also unabhängig von der Behandlung des akuten Problems.
Es muss einen Grund haben, warum er jetzt wieder Steine entwickelt, wo er doch recht lange Zeit ohne war.
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Katzelotte
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 5820
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Paul lässt das Pinkeln in Ecken einfach nicht sein

Beitragvon Katzelotte » 02.08.2014 18:02

Es tut mir sehr leid, dass Paulchen wieder krank ist und es auch Deiner Mum nicht gut geht.

Doch dies ist kein Grund, Paulchen einschläfern zu lassen.

Wenn Du keine Möglichkeit mehr hast, ihn weiter gesundheitlich zu versorgen, dann suche eine schöne Stelle für ihn, die mit diesem Problem leben können. Doch deshalb einschläfern.... :s2005:
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli



Zurück zu „Erkrankungen der Harnwege und Geschlechtsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste