Nelly läßt sich nicht kämmen

Pflege von Krallen, Fell, Ohren

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Pflege von Katzenfell & Co
irismartina
Experte
Experte
Beiträge: 159
Registriert: 05.04.2013 18:54
Vorname: iris
Geschlecht: weiblich

Nelly läßt sich nicht kämmen

Beitragvon irismartina » 15.05.2013 19:12

Hallo ich bräuchte einen Rat arbeite ehrenamtlich beim Tierschutzverein , habe Zuhause eine Private Pflegestelle für Katzen und suche für sie ein schönes neues Zuhause. Vor drei Tagen bekam ich eine 5 Monate alte Perserkatze . Nelly wollte nicht alleine raus aus den Transportkorb die Frau musste sie rausziehen sofort hat sie sich unter den Sofa versteckt und kamm den ganzen Tag nicht hervor . Mittlerweile hat sie ein wenig Vertauen läßt sich aber nicht anfassen . Wenn ich Nelly kämen möchte versteckt sich Nelly sofort ich muß sie fangen und festhalten . Für sie ist es jedesmal Streß . Wer hat einen Tipp für mich ? . :s2452:
Liebe Grüße
irismartina


Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7521
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Nelly läßt sich nicht kämmen

Beitragvon Khitomer » 15.05.2013 22:30

Mal abgesehen davon, dass einige Katzen kämmen einfach doof finden, würde ich bei Nelly erst mal mehr Vertrauen bildende Massnahmen pflegen wie Leckerchen geben und spielen. Vielleicht lässt sie sich dann auch eher kämmen. Wenn sie sich dann gut eingelebt hat, kannst du sie mit Leckerchen und Klickertraining ans Kämmen gewöhnen. Ich weiss, dass das dauert, aber ich währe auch vorsichtig, ihr das Kämmen nicht zu vergraulein.
Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22005
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Nelly läßt sich nicht kämmen

Beitragvon Räubertochter » 15.05.2013 22:55

Da hilft nur Geduld! Sowieso das A und O bei allem was mit verängstigten Katzen zu tun hat! Kamm hinlegen schnuppern lassen und positiv verknüpfen ist wichtig. Kein Zwang, das prägt alle was Du jetzt tust. Leckerchen als Belohnung einsetzen. Und Geduld wie gesagt!
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja & Pauli

Benutzeravatar
IschliebäKatzen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1718
Registriert: 31.05.2009 20:40
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Nelly läßt sich nicht kämmen

Beitragvon IschliebäKatzen » 16.05.2013 00:39

Es gibt doch auch diese Handschuhe, wo beim Streicheln gleich ein bischen das Fell gepflegt wird. Vielleicht wäre das für den Anfang eine Alternative.
Katzen hinterlassen Spuren in unserem Leben.
Bild
Für eine Zeit, halt ich Eure Pfötchen fest, aber Eure Herzen, mein Leben lang.
Zur Erinnerung an Samson (ca. 6-7 J.) Othello (8 J.) Donald (21 J.) Pamina (13 J.) und Pauli (2 J.). Ich werde Euch nie vergessen

Benutzeravatar
Finalein
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1246
Registriert: 13.04.2013 14:09
Vorname: Lia
Geschlecht: weiblich

Re: Nelly läßt sich nicht kämmen

Beitragvon Finalein » 16.05.2013 15:08

Wir haben auch mal einen Perser bekommen, der sich nicht bürsten ließ. Sobald der die Bürste gesehen hat, war er weg. Und fetshalten wurde mit
beißen und fauchen quittiert. Es braucht Zeit und Geduld, wer weiß, was ihm widerfahren ist. Wir haben das nach einer Zeit so gemacht, daß wir
ihn an der Bürste haben schnuppern lassen und ein wenig gekämmt. Und wieder aufgehört. Am nächsten Tag auch wieder ein bißchen, bis er gemerkt hat, die Bürste tut nichts.
Da er stark verfilzt zu uns kam, muß ich der Ehrlichkeit halber aber auch sagen, daß er einmal beim TA war, die Haare wurden unter Narkose geschoren.
Aber sobald er neue Haare hatte, fing das Training an und wurde dann immer besser.
Er liebte es nicht, aber er hat es dann ertragen. Wie gesagt, es braucht viel Zeit und Geduld mit so einem Tierchen.
Und die wünsch ich Dir. Gruß Finalein
Bild
Liebe Grüße von den Fellnasen Mika, Shani, Finchen und Dosi Lia


irismartina
Experte
Experte
Beiträge: 159
Registriert: 05.04.2013 18:54
Vorname: iris
Geschlecht: weiblich

lNelly läßt sich nicht kämmen

Beitragvon irismartina » 11.06.2013 14:02

Hallo , es gibt was neues zu berichten . Nelly lässt sich mittlerweile ein wenig kämmen und streicheln sucht auch mehr die Nähe zu uns .
Liebe Grüße irismartina :s2452:

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Nelly läßt sich nicht kämmen

Beitragvon LaLotte » 11.06.2013 21:02

Schön, dass die Kleine langsam etwas Vertrauen fasst :D
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Nelly läßt sich nicht kämmen

Beitragvon Schuggi » 12.06.2013 09:51

Du hast die besten Chancen das noch richtig
gut hin zu bekommen, es ist noch ein Kitten :D
Und wie schon erwähnt es gehört Vertrauen dazu
und ein lernen das kämmen nix Böses ist, das kann
ein wenig dauern.

Mein Tipp wäre mit einer Babybürste (echte Borsten) zu beginnen
das geht in Richtung Massage, und dann kann man langsam die
richtigen "Geschütze" auffahren wie Drahtbürste (weich!!!) und Kamm
am besten einen beweglichen. Wichtig ist das man immer die "doofe"
Unterwolle (fast wie einen Acker bearbeitet) denn die feinen Haare
sorgen hauptsächlich für Verfilzungen, darum können auch Kurzhaar-
katzen enorm verfilzen.
Bei verunsichterten und anfänglich unwilligen Katzen kann man ein kämmen
und kämmen lernen ins Spiel integrieren, auch Belohnungen haben sich
bei mancher Miez bewährt :wink:


Mein Sugar hat bürsten & kämmen richtig gehasst und sich dementsprechend
verhalten, also blieb nix anderes übrig als einmal im Jahr eine Schur.
Das wird Euch sehr wahrscheinlich erspart bleiben bei einem so jungen Tier
wenn man am Ball bleibt.
Es stimmt tatsächlich... einige Katzen kann man selbst mit
therapeutischer Hilfe nicht davon überzeugen sich kämmen zu lassen.

Zum Glück seit ihr auf einem guten Weg und Meilenweit davon entfernt!!!

Vielleicht der wichtigste Tipp wenn es mal "zu spät" ist, bitte die Finger
von s.g. Filzkämmen lassen 99% sind ohnehin absoluter Schrott und 1 % mit
rauher oder leicht scharfer Fläche verursachen nichts anderes als bitterbösen Schmerz :evil:
echten Filz kann man definitiv NICHT rauskämmen, er wird raus gerissen!!!
Nicht zu verwechseln mit den Stellen meist am Kopf/Ohren wo die Haarwurzeln
schon "abgestorben" sind die man dann ohne Problem (in erster Linie für die Katze) raus zupfen
kann.

Ich wünsche Euch weiterhin viel Erfolg :D
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...



Zurück zu „Katzen-Pflege & Hygiene“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste