Hilfe - Gartennachbar ärgert sich - Beete schützen?

Wohnung, Haus, Garten, Pflanzen, Urlaub, Wohnungs-/Hauskatze - Freigang

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Wohnungshaltung, Freigang und begrenzter Freigang
Benutzeravatar
Lasagna
Experte
Experte
Beiträge: 157
Registriert: 21.10.2006 23:00
Geschlecht: weiblich

Hilfe - Gartennachbar ärgert sich - Beete schützen?

Beitragvon Lasagna » 04.06.2007 09:26

Hallo!

Ich brauche dringend euren Rat. Meine vier Katerbrüder (ein Jahr alt und inzwischen zahm) leben in meinem Gartengrundstück in einem Park/Gartengelände mit bewirtschafteter Gartenhüttte, also etwas außerhalb des Wohngebietes. Ich gehe jeden Tag ein bis zweimal hin zum Füttern, Streicheln usw....

Heute morgen hat mich ein Gartennachbar angesprochen, der einen angrenzenden Garten hat und wo er sein Bio-Gemüse anpflanzt. Er sagte, die Katzen "müssen weg". Nach und nach stellte sich dann heraus, womit er Probleme hat. Sie würden seine frisch gesetzten Pflanzen plattwalzen, da sie sich in der frisch umgegrabenen Erde wälzen und spielen. Man sieht die Pfotenabdrücke und er ärgert sich über die abgeknickten Pflanzen und den ganzen Aufwand. Ich habe ihm angeboten, daß wir uns seine Beete mal zusammen ansehen, vielleicht kann man einen Zaun drumbauen, ich würde das auch zahlen. Außerdem sagt er, meine Katzen fangen Vögel, ich sagte ihm, man kann an die Bäume mit Nestern Katzenschutzzaun anbringen. Insgesamt nannte er mich mehrmals "naiv" (woraufhin ich nichts sagte), insgesamt macht er den Eindruck, daß er durchaus sehr rabiat werden kann, wenn es an seine Bepflanzungen geht - sicherlich wäre er in der Lage, meinen Katzen auch etwas anzutun. (Er sagte zwar, er sei auch Tierfreund, aber er sagte auch, sonst stellt er halt eine Falle auf - was sollte ich daraufhin sagen als, das ist nicht erlaubt und soll er bitte nicht machen, ich werde schon mein Möglichstes tun, ihm zu helfen). Also für mich kam da erstmal nur Beschwichtigen in Frage - wenn ich mich mit dem anlege, ziehen meine Kater den Kürzeren. :-(

Bin echt ziemlich ratlos und fertig, kann mir jemand hier sagen, ob es wirkungsvolle Fernahltemittel gibt, die man draußen am Beet anbringen kann? Und was für ein Zaun wäre für Katzen Hindernis genug, daß sie nicht in die Beete gehen? Ein elektrischer Katzenschutzzaun kommt da eher nicht in Frage, es müßte doch sicher eine einfachere Möglichkeit geben?

Am liebsten würde ich die Kater zu mir ins Haus nehmen, aber das ist schlecht möglich. Wir haben nur eine Dachwohnung und mein Schwiegervater, der auch im Haus wohnt und eher für den Garten zuständig ist, möchte auf keinen Fall Katzen im Haus.

Danke im voraus, viele Grüße

Las
"HERR, du hilfst Menschen und Tieren.
Wie köstlich ist deine Güte, Gott,
daß Menschenkinder unter dem Schatten
deiner Flügel Zuflucht haben!" [Psalm 36]


Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Elfchen » 04.06.2007 09:41

Hallo Las,

das ist nun mal so...Katzen machen das und es ist ihnen nicht abzugewöhnen. Selbst wenn deine Katerchen von da weg müssten, wären wieder andere Katzen da, die das Gleiche machen. Diese Streiterein sind nur aufreibend. Und das führt auch zu nichts.

Da ist echt guter Rat teuer...vielleicht fällt den anderen noch was ein. Ach ja, die Pflänzchen werde ja mal Pflanzen und sind dann widerstandsfähiger.

Und Fallen aufstellen ist verboten, dagegen kannst du dich wehren.
Bild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11178
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 04.06.2007 10:00

Ich denke auch das es dem Nachbar egal ist wie du das anstellst, er will das sie da nich mehr hin gehen...
Was is mit wilden Kaninchen die alles umbuddeln, will er die auch umbringen ?
Dann soll er doch alles abschotten mit Gittern oder sonstigem...

Glaube nich das es was hilft mit ihm zu reden...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16085
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Miezie Maus » 04.06.2007 11:07

Hallo, ich bin noch in einem Garten Forum unterwegs und habe das hier gefunden!Vielleicht hilft es dir ja?
Zuletzt geändert von Miezie Maus am 04.06.2007 11:55, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever

Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 04.06.2007 11:37

Wie sind die denn drauf :shock:
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]
Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy


Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16085
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Miezie Maus » 04.06.2007 11:52

Ja ich hätte noch dazu schreiben sollen ,das sie etwas anders drauf sind was Tiere an geht.Ich habe aber nicht weiter gelesen als bis zur Bananenschale!Steht nichts ordentliches drin,ausser die Bananenschale :cry:
Bin dort eigentlich auch nur wegen meine Pflänzchen unterwegs,aber das eher selten :!:
Bin ja den ganz Tag hier :wink:
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever

Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16085
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Miezie Maus » 04.06.2007 11:58

Ich habe die Seite wieder rausgenommen.Ich hätte vielleicht mal weiter lesen sollen!Da wollt ich helfen und nun das! :cry: Sorry, tut mir leid,aber da sieht man mal das es auch solche Menschen gibt,selbst wenn das spaß sein soll!

Also dort stand das du es vielleicht mal mit einer Bananenschale probieren sollst.Hilft aber nicht 100%ig

Tut mir leid nochmal,danke Nadine für deinen Hinweis :!: :cry:
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever

Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 04.06.2007 12:04

Kein Problem,
ich dachte nur,huch welch seltsames Forum besucht die gute Sarah... :lol:

Naja,so lange sie nur darüber reden (was schon sarkastisch genug ist) und es nicht machen ist ja noch okay.. :? :wink:
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]

Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Benutzeravatar
Lasagna
Experte
Experte
Beiträge: 157
Registriert: 21.10.2006 23:00
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Lasagna » 04.06.2007 12:07

Hallo Miezi,

ich habe den Tipp mit Bananenschalen nicht sehen können, vielleicht kannst du ihn hier reinkopieren, wenn es eine sinnvolle Idee ist?

Grüße Las
"HERR, du hilfst Menschen und Tieren.

Wie köstlich ist deine Güte, Gott,

daß Menschenkinder unter dem Schatten

deiner Flügel Zuflucht haben!" [Psalm 36]

Benutzeravatar
Regina
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2791
Registriert: 30.10.2006 14:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lyon / Frankreich

Beitragvon Regina » 04.06.2007 14:13

Hallo Las,

ich bin auch eine "Betroffene", die Nachbarn hat, in deren Beete unsere Katzen gehen! Es ist ein ewiges Thema, seitdem ich Katzen besitze und noch nie hatten wir Nachbarn, die evtl. auch eine Katze hatten bzw. etwas grosszügiger eingestellt waren....
Du hast schon Recht, wenn Du eher vermittelst als angreifst, denn wir Katzenbesitzer ziehen sonst immer den Kürzeren.

Der Nachbar kann nach der Aussaat Maschendraht auf die Beete legen, die bis die Pflänzchen kommen. Ein kleiner Zaun um die Beete hält unsere Katzen nicht davon ab, hineinzuspringen, macht es aber nicht gerade leichter. Auch habe ich einmal gehört, dass Kakteen herum eine Abschreckung sind, aber das ist nur bei einem kleinen Gärtchen möglich.

Rechtlich muss der Nachbar die Katzen dulden. Eine Falle aufzustellen ist also absolut verboten!!! Als einziger Trost kann ich Dir noch sagen, dass die Aussaat- und Anpflanzsaison so gut wie vorbei ist. Ausgewachsenen Pflanzen können Deine Kater nicht mehr viel antun und dann wird geerntet.

Ich wünsche Dir gute Nerven und Durchhaltevermögen, ich weiss nur allzu gut, wie sehr einen so eine ungute Situation belasten kann!!!!!!

Viele liebe Grüsse aus Frankreich,
Regina

:putzen:
Ich sah die Tiere in ihren Zwingern und Käfigen im Tierheim.
Den Abfall der menschlichen Gesellschaft.

Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung, Furcht und Verzweiflung, Traurigkeit und Betrug.
Und ich war böse. "Gott", sagte ich, "das ist schrecklich! Warum tust Du nicht was?"

Gott schwieg einen Augenblick und erwiderte dann leise: "ich habe was getan...
...ich habe Dich erschaffen.

Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16085
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Miezie Maus » 04.06.2007 14:48

Ich kopiere dir mal die Ernst gemeinten Sätze mit der Bananenschale!

Hallo zusammen,

ich habe ein kleines (das aber mittlerweile größer wird) Problem mit einer Katze aus der Nachb*****aft.
Diese Katze hat unseren Vorgarten zum Katzenklo erklärt. Ist ganz schön eklig, kann ich euch sagen. Hab´s mit einem speziellen Granulat versucht, das man kaufen kann, um Katzen fern zu halten. Ist für Katzen nicht gefährlich, stinkt aber ganz gut. Aber diese Katze pfeift drauf und buddelt und sch....... weiter in den Vorgarten.
An besagter Stelle im Vorgarten ist die Erde öfter mal trocken, da eine große Thuja dort steht. Also, hab ich mir gedacht, geh ich öfter mal mit der Gießkanne drüber. Katzen mögen´s ja nicht so gern wenn´s nass ist. Hat auch ganz gut funktioniert. Bis dahin war ich noch "relativ entspannt" was diese Problem anging
So weit, so gut.
Jetzt aber geht dieses Biest dazu über, die Erika, die ich vor einiger Zeit gepflanzt habe, zu zerfetzen und auszubuddeln.

Hat irgend jemand von euch einen Tipp, wie ich dieses kleine "Monster" aus dem Vorgarten vertreiben kann, ohne ihm Schaden zuzufügen?




Versuchs doch mal mit Bananenschalen, diesen Geruch mögen die Katzen nicht.

Wir hatten auch mal ein Problem mit ner Katze und zwar hat die immer an unser Kellerfenster gepieselt. Dann hab ich das mal ausprobiert mit der Bananenschale und schwubs war Ruhe


Hallo,

auch ich habe ein Problem mit einer Katze. Seit ein paar Wochen schleicht eine ganz süße und sehr zutrauliche Katze um unser Haus.Vermißt wird in der ganzen Umgebung allerdings keine Katze.
Einige Nachbarn füttern sie auch fleißig, so daß sie sich sehr wohl fühlt. Aber sie schläft grundsätzlich nur in meinem Garten. Neuerdings hat sie immer wechselnde Kater im Schlepptau, so daß ich befürchte, das wir bald eine Katzeninvasion haben werden. ( Habe aber auch keine Wühlmäuse mehr )
Was mich eigentlich nur stört, ist, daß ich überhaupt keine kleinen Vögel mehr im Garten habe. Die Vogeltränke wird nur von den Katzen genutzt.
Meine Versuche, sie zumindest aus dem Garten zu vertreiben, schlugen alle fehl. Ich habe es mit jeder Menge Bananenschalen versucht, zu guter letzt Katzenschreck gekauft. Und nichts hat geholfen. Sie ist weiterhin, außer zu den Fresszeiten bei meinen Nachbarn, die die Fütterung nicht einstellen wollen, in meinem Garten.
Was kann ich noch machen, daß sie meinen Garten meidet ???
Ich habe die Erfahrung gemacht, daß wenn ich der/den Katze/n in einer Ecke im Garten immer eine geharkte Stelle anbiete, sie diese auch nutzen und meine Pflanzen in Ruhe lassen.

Sorry mehr habe ich nicht finden können!Ist nicht sehr viel!Was mich mal interessieren würde was der Katzenschreck ist :shock: :?:
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever

Benutzeravatar
Lasagna
Experte
Experte
Beiträge: 157
Registriert: 21.10.2006 23:00
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Lasagna » 04.06.2007 19:44

Hallo Regina,

danke, danke fürs Verstehen und für den Tipp!!! Maschendraht auf die Aussaat legen klingt für mich sehr gut machbar und günstig! Das klingt viel besser als ein Zaun um das Beet herum, denn dann stellt sich mir die Frage, wie löst man das mit der Tür, damit er selbst ans Beet kommt.

Er war heute Nachmittag nicht mehr im Garten, schade, nein, ist gut so, denn jetzt habe ich die bessere Idee mit Maschendraht statt Zaun drumherum. Das wird ihm hoffentlich gefallen, ich versuche ihn morgen früh wieder anzutreffen.

Hallo Mizie, dankeschön fürs Reinkopieren. Das mit den Bananenschalen kann man ja auch relativ leicht machen, vielleicht immer ein paar am Beet herum aufhängen (uiii, riecht bestimmt nicht toll). Werd das weitergeben.

Mir ist jetzt ein wenig leichter ums Herz, ich bin wirklich alle Möglichkeiten durchgegangen, wie ich die Katzen anders unterbringen könnte oder den Garten einzäunen kann - es taugt alles nichts. Z. B. wenn ich den Schrebergarten katzensicher einzäune, was eine Riesenstange Geld kostet, dann denken die Leute, dort gibt es was zu holen und brechen erst recht ein. Auch bisher hatten wir immer wieder große Löcher im Maschenzaun, die ich mühsam wieder flicken mußte. Durch die Löcher sind Fremde ein und aus gegangen, ist hoffentlich eine Sache der Vergangenheit. Was gut ist, ein Garten weiter ist eine Familie, die ich aus der Gemeinde kenne. Die kann ich mal darauf ansprechen, ob sie den besagten Herrn kennen und was sie für einen Eindruck haben bzw. ob sie mal ein Wort an ihn richten könnten. Diese Bekannten von mir haben jedenfalls nichts gegen die Katzen und auch andere Gartenbesitzer, die sogar noch mehr pflanzen und pflegen, freuen sich über meine Katers. Naja, und ich sage ihm am besten, jetzt hat er bestimmt ein paar Mäuse weniger. Daß er sich um die Vögel Sorgen macht, werte ich mal als Punkt für ihn.... und hoffe, daß das nicht zur Anzeige führen kann (daß meine Katzen auch hie und da Vögel verfolgen).

Grüße Las
"HERR, du hilfst Menschen und Tieren.

Wie köstlich ist deine Güte, Gott,

daß Menschenkinder unter dem Schatten

deiner Flügel Zuflucht haben!" [Psalm 36]

Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16085
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Miezie Maus » 04.06.2007 19:52

Ich habe noch was zur Erläuterung des Katzenschrecks gefunden.

http://www.schneckenprofi.de/katzenschreck-neudorff.html

Ach ja, meine Nachbarn haben über paar ihrer Pflanzen Netze drüber gespannt.Einige auch mit Gestellen.(Sieht aus wie ein Zelt nur eben mit Netzen)Jetzt weiß ich nicht ob das für die Pflanzen zum wachsen ist oder ob es wegen meiner Miez ist.Aber ich denke die Miezi hält es auch davon ab.

Schön das es dir jetzt wieder leichter ums Herz ist :D
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever

miezi06
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 756
Registriert: 23.09.2006 13:29
Geschlecht: weiblich

Beitragvon miezi06 » 04.06.2007 20:21

ich versteh nicht wo euer problem ist. würde es euch gefallen wenn fremde katzen euren garten zuscheißem würden und alles umgraben würden? ich würde es nicht wollen. und an die threadstellerin. dein schwiegervater akzeptiert die katzen nicht aber der man dem der gemüsegarten gehört soll die katzen schon akzeptieren? :roll: da wärs für die katzen doch am besten wenn sie eine familie finden würden in der sie akzeptiert werden und ins haus dürfen-

Benutzeravatar
Regina
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2791
Registriert: 30.10.2006 14:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lyon / Frankreich

Beitragvon Regina » 04.06.2007 21:04

Liebe Las,

... bin ja immer eh mehr für vermitteln.... kannst ihn nicht einfach fragen, was er denn so vorschlägt - was Ihr GEMEINSAM machen könnt....

Viel Glück wünscht Dir
Regina

:flower2:

.... und halt uns informiert...... :twisted:
Ich sah die Tiere in ihren Zwingern und Käfigen im Tierheim.
Den Abfall der menschlichen Gesellschaft.

Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung, Furcht und Verzweiflung, Traurigkeit und Betrug.
Und ich war böse. "Gott", sagte ich, "das ist schrecklich! Warum tust Du nicht was?"

Gott schwieg einen Augenblick und erwiderte dann leise: "ich habe was getan...
...ich habe Dich erschaffen.



Zurück zu „Katzen-Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste