Ich hab sie rausgelassen Teil 2

Wohnung, Haus, Garten, Pflanzen, Urlaub, Wohnungs-/Hauskatze - Freigang

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Wohnungshaltung, Freigang und begrenzter Freigang
Benutzeravatar
Scherda61
Senior
Senior
Beiträge: 70
Registriert: 22.06.2006 13:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Göttingen

Ich hab sie rausgelassen Teil 2

Beitragvon Scherda61 » 04.04.2007 10:36

Hallo ihr Lieben!
Die Freiganggeschichte meiner zwei Tiger hat ja ganz schön Resonanz gefunden... Vielen Dank fürs Mutmachen! :D
Jetzt sind es nun schon zehn Tage das meine beiden raus dürfen und ich möchte euch einen Lagebericht schreiben. Die Abende an denen ich mit Taschenlampe durch die Gärten laufe und dem Nervenzusammenbruch nahe meine Süßen rufe sind nun hoffentlich vorbei. Abends um halb zehn kommen die Beiden artig und hungrig nach Hause. Sie orientieren sich hauptsächlich nach hinten in den Gärten und haben schon Bekanntschaft mit dem Nachbarkater, einem Igel und einem hund gemacht. Mehrere Spitzmäuse wurden schon erbeutet. Leider muss ich auch erzählen das sie die Strasse auch überquert haben, ihr könnt euch meine Panik vorstellen... Sie guckten zwar nach rechts und links dann aber rüber..war aber nich so interressant da drüben, habe es seitdem nicht mehr beobachtet. Alle nachbarn die Katzen besitzen nehmen Anteil und berichteten mir das ihren Katzen noch nie was passiert ist.
Mittlerweile wollen die Zwei gleich morgens um neun raus, halten ihren Mittagsschlaf drinnen und bleiben dann bis Abends im Garten. Es ist also jetzt auch so das wenn ich zum Spätdienst muss die Zwei draussen sind.
Hätte ich mir Anfangs nie vorstellen können!
Die Zwei haben sich so verändert, das ist der Wahnsinn! Vorher haben sie sich schon gern gehabt jetzt sind sie drinnen und draussen unzertrennlich. So sehen glückliche Katzen aus! Leider kommen wir Menschen gerade etwas zu kurz, da sie schlafen wenn sie heimkommen.
Die abendliche Spielstunde fällt also kürzer oder ganz aus. Aber sie bedanken sich regelrecht bei uns das müsstet ihr mal sehen!
Liebe Grüsse
die Scherda


Benutzeravatar
Teddy
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 44274
Registriert: 11.10.2006 18:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das weiß der Wichtel

Beitragvon Teddy » 04.04.2007 10:40

Das liest sich ganz wunderbar!

Ja, Du kannst Dir sicher sein - Du hast wirklich richtig glückliche Fellnasen! :D
der Mensch GLAUBT die Katze zu erziehen
die Katze WEISS den Menschen zu erziehen
(von mir)

Benutzeravatar
Bubu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 509
Registriert: 22.03.2007 12:57
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Bubu » 04.04.2007 12:17

Du Glückliche! Finde ich wirklich ganz toll!
Es ist sicher nicht einfach loszulassen! Ich bewundere das sehr!
Bei unserem Kater hatten wir da ja nicht so ein Glück. Er ist so furchtbar neugierig und ist irgendwann einfach durch eine offene Tür gelaufen.
Und weil die Frau ihn so süß fand, hat sie ihn auch direkt mal stundenlang bei sich eingesperrt... Das ist uns gleich beim ersten Versuch passiert und jetzt haben wir natürlich schiss, dass ihn irgendwann jemand einfach behält. Obwohl es andererseits so wunderschön war zu sehen, wie gut es ihm draußen ging. Vielleicht versuchen wir es doch irgendwann noch mal. Ich lese immer wieder gerne von so positiven Erfahrungen wie deiner!
Freue mich für Dich! :D

Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16085
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Miezie Maus » 04.04.2007 16:28

Das freut mich für dich Scherda.Das mit dem zu kurz kommen kenne ich,aber da ist mir lieber als wenn ich sehen würde das sie ünglücklich sind.Ausserdem kannst du ja auch draussen mit ihnen im Garten spielen,das macht riesen spaß.Dir und den Katzen. :lol:

Viel Freude wünsch ich dir und deinen Katzen in der Wildnis :lol:
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever

Benutzeravatar
ita
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2585
Registriert: 08.08.2006 18:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Salerno/Italien
Kontaktdaten:

Beitragvon ita » 04.04.2007 16:32

Ach das hoert sich doch toll an, deine Katzen fuehlen sich sehr wohl bei dir. :D
Quaele nie ein Tier zum Scherz , den es fuehlt wie du den Schmerz!!!!!!!!!!!Bild
Bild


Benutzeravatar
Regina
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2791
Registriert: 30.10.2006 14:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lyon / Frankreich

Beitragvon Regina » 04.04.2007 18:21

Liebe Scherda,

ich freu mich mit Dir, dass es mit dem Freigang Deiner beiden Katzen so gut läuft und sie artig um halb Zehn Uhr wieder rein kommen! Mein Tatou hat auch seit ca. 10 Tagen Freigang, nachdem er die Katzenklappe entdeckt hat. Leider schlafe ich seither nicht mehr, da er sich die ganze Nacht um die Ohren schlägt. Selbst das Rütteln der Leckerli-Dose bringt nichts! Ich wünschte, ich wüsste ihn nachts sicher drin im Haus, vor allem, da er auch schon auf der Straße war, aber die Freiheit gefällt ihm halt soooo. :cry: :cry:

Viele Grüße,
Regina

:flower2:
Ich sah die Tiere in ihren Zwingern und Käfigen im Tierheim.
Den Abfall der menschlichen Gesellschaft.

Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung, Furcht und Verzweiflung, Traurigkeit und Betrug.
Und ich war böse. "Gott", sagte ich, "das ist schrecklich! Warum tust Du nicht was?"

Gott schwieg einen Augenblick und erwiderte dann leise: "ich habe was getan...
...ich habe Dich erschaffen.

Benutzeravatar
Scherda61
Senior
Senior
Beiträge: 70
Registriert: 22.06.2006 13:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Göttingen

Beitragvon Scherda61 » 04.04.2007 21:00

Hey Regina! Kann nachvollziehen wie du dich fühlst. Ich war die ersten Tage schon fast hysterisch wenn meine Beiden als es dunkel war nicht drinnen waren. Konnte an nichts anderes mehr denken als wo treiben sie sich denn nur rum? meine Nachbarn fanden es schon sehr lustig das sie mich jeden Abend gehört und gesehen haben (mit der Taschenlampe und laut rufend). Aber vielleicht beruhigt dich ja das nachts nicht soviel Autos fahren und Hunde und böse Menschen dann schon schlafen..
Lg die Scherda

Laura
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 30.03.2007 14:58

Beitragvon Laura » 11.04.2007 14:49

Hallo!

freut mich wenn ich solche positiven Berichte höre wie von Scherda.. habe neulich mal probiert meine zwei katzen (11 monate) rauszulassen, hab also einfach die terrassentür aufgelassen (wir haben viel weideland hinterm haus, leider auch eine strasse, zwar nur mässig aber relativ schnell befahren, vor dem haus..) aber nun ja, das war sicher ziemlich furchteinflößend für die beiden. sie haben bisher noch kein pfötchen nach draussen gesetzt, bei jedem geräusch sind sie schnell wieder in die sichere stube geflitzt.. ich muss gestehen dass ich gar nicht so böse darüber war, denn klar hab ich was Angst um meine miezen. aber ich versuch's wieder, sie müssen sich sicher mal dran gewöhnen.
trotzdem möchte ich um einen rat bitten.. es ist sicher nicht zu spät um sie rauszulassen? ich meine, immerhin sind sie bis jetzt nur drinnen gewesen..

viele grüsse,
laura

Benutzeravatar
tomcat
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 704
Registriert: 22.03.2007 14:52
Geschlecht: weiblich
Wohnort: heute hier - morgen dort
Kontaktdaten:

Beitragvon tomcat » 11.04.2007 15:40

Hallo Scherda!

Du hattest unter meinen damaligen Beitrag zum Thema "rauslassen" geschrieben, das du dass elbe Problem hast,und bei dir hört es sich richtig gut an! Ich kann mir wirklich vorstellen, wie glücklich deine Tiger jetzt sind!!! Ich habe mich nun doch für die Balkon-Lösung entschieden, und wir sind schon fleißig am planen. Allerdings wenn ich deine positiven erfahrungen lese.... ich komm schon wieder ganz durcheinander :roll:
Katerchen ist so versessen aufs rauskommen, das er letzte Woche durchs Dachfenster!!!!! entwischt ist. GsD ist im nix passiert, er saß ganz artig im Hof u hat gewartet das wir ihn wieder reinholen...Meine Nerven!!!!
Danach war ich nochmal im TH und habe um Rat gefragt: Wenn er unbedingt raus will, soll ich ihn lieber wieder abgeben, wg der Hauptstr. :(
Also Balkon - und ich hoffe, ich habe bald auch so einen glücklichen Kater!
Freu mich für dich!!

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 11.04.2007 15:46

Meine sind jetzt auch jeden Tag draußen im Garten. Allerdings ist bisher nur der Kater so mutig, daß er auch auf die Nachbargrundstücke geht. Nach spätestens einer Stunde steht er aber schon wieder miauend an der Tür. Emelie hat sich aufs Fliegenjagen am Komposthaufen oder Fischfutterangeln am Teich spezialisiert. Dustee ist sehr auf mich bezogen und kommt nach 5 min schon wieder nach drinnen, bzw. streicht mir um die Beine, wenn ich draußen sitze. Sie werden mit jedem Mal mutiger. Aber eine Kehrmaschine oder ein Hubschrauber genügt und alle drei kommen nach drinnen geschossen! :wink: :lol:
Sie toben aber auch schön draußen zusammen auf dem Rasen, so daß ich denke, sie sind schon glücklicher draußen.
Ich lasse sie auch nur nach draußen, wenn ich zuhause bin und sie jederzeit rein können. Bisher wissen sie ja auch noch nicht, was richtig schlechtes Wetter ist! :wink:
@Laura: Gehen sie mit Dir , wenn Du mit ihnen raus gehst? Sie werden mutiger werden oder aber sie beschließen drin zu bleiben.
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Laura
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 30.03.2007 14:58

Beitragvon Laura » 12.04.2007 09:44

@Laura: Gehen sie mit Dir , wenn Du mit ihnen raus gehst? Sie werden mutiger werden oder aber sie beschließen drin zu bleiben.[/color][/quote]



also bis jetzt sind noch gar nicht raus gewesen, habe draussen auf sie gewartet aber bei jedem geräusch haben sie nen rückzieher gemacht. hatte zwischenzeitlich bedenken dass sie zu alt sind um sie noch an draussen zu gewöhnen, weil sie ja jetzt 11 monate nur drinnen waren und noch gar keine ahnung haben was auf sie zukommt, aber ich glaube da suche ich nur ausreden für mich selber :wink: ich versuche es wieder, mal gucken ob sie mutiger werden!

gruss laura

Benutzeravatar
tomcat
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 704
Registriert: 22.03.2007 14:52
Geschlecht: weiblich
Wohnort: heute hier - morgen dort
Kontaktdaten:

Beitragvon tomcat » 12.04.2007 10:47

@Gwynhwyfar: Funktioniert das denn, das sie nur raus gehen wenn du da bist? Wollen sie dann nicht auch sonst mal raus ( z.b. wenn s regnet?) ICh würde ja auch wenn ich in Garten gehe z.Bsp. den Kater mitnehmen, aber wenn er dann einmal draußen war, nervt er vielleicht immer?!

Wir haben auch eine Hütte, abgelegen im Wald,wo wir immer mal zum Wochenende sind, im Sommer dann auch mal in der Woche abends, könnte ich da z.Bsp. den Kater mitnehmen???
Heute wollen wir erstmal ein Gitter vor unser Dachfenster machen, damit Katerchen nicht immer nur in Begleitung am Fenster gucken darf. Aber er ist immer richtig happy wenn er den Kopf rausstreckt und die frische Luft schnuppert, da tuts mir dann leid, das er immer drin ist, und auch noch nicht auf den Balkon darf. :(

Benutzeravatar
Bubu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 509
Registriert: 22.03.2007 12:57
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Bubu » 12.04.2007 12:41

Wir haben uns mittlerweile ja auch umentschieden und lassen unseren Diego raus.
Es ist verdammt schwer loszulassen und ich schicke auch immer Stoßgebete nach oben. Bevor ich Diego raus lasse, rede ich immer noch mal mit ihm und erkläre ihm auf was er aufpassen muss :oops:
So wie bei dir >tomcat<, hat man ihm immer angemerkt, wie groß sein Wunsch ist, draußen seine Runden zu drehen... Wir alle sind sehr glücklich mit dieser Entscheidung.
(Obwohl wir ja schon einige Materialien für die Absicherung unseres Hofes besorgt hatten...) Er ist so dankbar! Kommt alle Stunde vorbei und holt sich seine Streicheleinheiten ab :D
Wenn ich dann das Gefühl habe, dass es "genug" ist, rufe ich ihn und er kommt heim.
Die Angst bleibt natürlich und das Risiko auch. Aber wir haben gelernt Diego zu vertrauen. Ein schönes Gefühl !

Tomcat: Mit Leine hast du es schon versucht? Kann ich sehr empfehlen!!!
Wir haben Diego auch schon mit zu unseren Eltern genommen. Die Leine hat so 5m - da kann er sogar mal ein bissel auf die Bäume...
Und für die eigene Umgebung ist es eine tolle Möglichkeit das Revier zu erkunden.
Haben wir ca 6 Wochen gemacht.
Aber dein Kater freut sich sicher auch riesig über den Balkon!!!! :D

Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16085
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Miezie Maus » 12.04.2007 13:29

@Laura:Wenn du sie wirklich rauslassen willst und dir im klaren bist das du ihnen das ein Lben lang bieten kannst.Dann nimm sie an die Leine,nehme sie auf den Arm und gehe mit ihnen raus,lass sie dann dort runter.Keine Türe auflassen.Wenn du siehst das sie neugierig sind würde ich das erstmal 2 Wochen lang so machen.Ich habe das bei mir auch gemacht.Früh eine halbe Stunde und Abends eine halbe Stunde.Dies habe ich gemacht,damit sie erst mal begreift das es noch mehr gibt als die Wohnung.Danach habe ich sie dann einfach so rausgelassen und sie kam nach 6 Stunden wieder.
Wenn du allerdings siehst das sie riesen Angst haben,wenn du mit ihnen draussen bist.Ist es vielleicht besser du belässt es,denn dann ist es ja keine Verbesserung für die beiden.Es gibt auch Katzen die in der Wohnung bleiben wollen,da sie sich da sicherer fühlen.
Ich wünsch dir viel Erfolg.

Miezi Maus durfte ja jetzt 5 Tage nicht raus(Abzess)und wo ich sie wieder rausgelassen habe,kam sie nach ca. einer halben Stunde rein(sie war hungrig)und da schloss ich die Tür.Miezi schaute mich an wie:Nein nicht die Tür zu machen, ich will doch gleich wieder raus.Sie schlang 2 Happen runter und rannte schnell wieder zur Tür.Sie hatte Angst das sie jetzt wieder drin bleiben muss.Sie ist jetzt seid Sonntag wieder draussen und an ihren alten Rhytmus hat sie sich noch nicht wieder gewöhnt.Sie ist jetzt Nachts und Tagsüber ab und an draussen.Was vorher andersrum war.Sie ist jetzt so fertig,weil sie alles nachholen musste was sie verpasst hatte als sie krank war.Das sieht man ihr richtig an,wenn sie schläft.
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever

Benutzeravatar
tomcat
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 704
Registriert: 22.03.2007 14:52
Geschlecht: weiblich
Wohnort: heute hier - morgen dort
Kontaktdaten:

Beitragvon tomcat » 12.04.2007 13:30

Hallo Bubu!

habt ihr auch eine Straße vorm Haus?
Momentan kann Tom ja nur unter Aufsicht aus dem Fenster schauen, aber vorhin als ich mit hm am Fenster war, lief unten ein Hund vorbei und gleichzeitig fuhr ein lautes Auto, da hat das kleine Herzchen gerast und die Ohren haben gezittert...
Wir werden also wirklich den Balkon antesten und dann weitersehen...
Aber mit auf die Hütte nehmen würde mich schon interessieren, ich kann das gar nicht mehr geniessen wenn mein kleiner daheim hockt...
hat jemand erfahrung mit so was? - also Ausflug mit Katze? ich könnte es ja mit Leine versuchen, und sein Lieblingskörbchen würde ich auch mitnehmen, aber ich wikl ihn ja auch nicht unnötig stressen...



Zurück zu „Katzen-Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste